• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • Playm

    RPG Studio Webmaster

    You have to register first, to connect to this user.

Guestbook

11

Wednesday, July 25th 2012, 11:03pm

By Wii

Ich wünsche dir alles Liebe, langwährende Gesundheit, starke Nerven und einen sehr angenehmen Geburtstag~ C':

Happy Birthday to u~!


Wii~

11

Friday, July 27th 2012, 7:15pm

Reply by Playm

^_^"
sehr lieb von dir :)

10

Sunday, September 4th 2011, 10:23am

By Youka

Heey... habe gesehen das du Animes schaust. Hast du irgend einen persönlichen Lieblingsanime?

~ Youka

10

Monday, September 5th 2011, 2:42pm

Reply by Playm

Oh no, BigYouka is stalking me :o

Ich würde sagen Biene Maja ist bisher unerreicht Bild

9

Friday, April 29th 2011, 10:41pm

By Ryouko

Ich hinterlasse dir mal einen Gästebucheintrag, weil deshalb.
Danke dafür, dass du dir soviel Zeit für mich und meine technischen Probleme nimmst! ♥
Mit deiner eisernen Geduld und deinen Playmobilbeispielen kannst du bestimmt vielen kleinen (& anstrengenden) Kiddies Mathe beibringen! =)

- Ryouko

8

Friday, December 24th 2010, 4:00pm

By Asandril

Frohe Weihnachten Playm und viel Erfolg als Redakteur :thumbsup:

8

Friday, December 24th 2010, 10:12pm

Reply by Playm

Danke :3
Dir auch frohe Weihnachten

7

Sunday, October 24th 2010, 1:55am

By Monsieur Gris

Nene, 60er oder sogar 50er. Da kann ich keine Rücksicht auf dich nehmen.

7

Monday, November 1st 2010, 6:11am

Reply by Playm

=(

6

Sunday, April 11th 2010, 5:23pm

By Lady_Rinoa

Hallöschen :3 Da Sie der 1. in dem Forum hier waren, der mir geantwortet hat, kriegen Sie ein Blümchen von mir :3
Bild Lady_Rinoa

5

Tuesday, March 23rd 2010, 7:40pm

By Evrey

Die Tage vergingen.
Kurz bevor der Wyvern vergaß, was er eigentlich in den Ländereien um die unterirdische Burg Cellare zu Suchen hatte, entdeckte er einen breiten Schacht, knapp hinter dem, in welchem der Oger hinabstieg. Der Wyvern zögerte nicht lange, sprang dann in den Schacht und flatterte langsam in die Tiefe. Als es nicht mehr tiefer ging und der Wyvern auf Boden aufsetzte, bemerkte dieser, dass er nun vor der geheimen Hintertür der Verließe flatterte. Nach langen Überlegungen leutete der Wyvern die dort angebrachte Klingel. Die Tür öffnete sich, und der Oger kam aus dem Verließ.
Nach einer zweiminütigen Wiedersehensdramatik stellten beide entsetzt fest, dass die Klingelstreiche keinerlei Wirkung zeigten und sie keine faulen Eier mehr dabei hatten. Sie mussten sich etwas einfallen lassen... Mit dem Hilfreichen Wissen um die Falltüren schlichen sich beide in die Burg hinein, durch Treppen und dunkle Gänge, bis sie im tiefsten Keller den Thronsaal erreichten. Der Oger wurde nervös: Hinter dieser Tür wartete womöglich Fürst Wolli. Sie schmiedeten einen Plan. Der Oger stürmte durch die Tür. Fürst Wolli, das mächtige, gekrönte, rosane Schaf, saß auf seinem Stuhl und beobachtete merklich unüberrascht den Oger. Der Oger lenkte Fürst Wolli mit ein paar eigenartigen Fragen ab. Bei einer Technikfrage fuhr pure Begeisterung durch Fürst Wolli, sodass er den Oger mit unverständlichen Dingen belehrte. Der Wyvern nutzte die Gelegenheit, mit einer aus der Burgküche gestohlenen Torte herbei zu flattern und diese auf Fürst Wolli zu werfen.
Fürst Wolli war sichtlich schockiert. Angesichts der Tatsache, dass er als Fürst unter König Fabian wohl nicht sicher sei, lauschte er dem Vorschlag des Ogers, sich ihnen anzuschließen. Die drei beschlossen diese Wende erfreut, und der Wyvern und der Oger rasteten in Burg Cellar. Am nächsten Morgen schlug Fürst Wolli einen möglichen weiteren Helfer der Revolte vor: Abt Krümelus, Propaganda-Verbreiter und Inquisitor König Fabians, sowie Leiter der Abtei St. Keksus, der größten Abtei des Märchenlandes.

Und wenn sie nicht gestorben sind, so planen der Oger und der Wyvern bis heute noch ihren Streich gegen Abt Krümelus.

4

Monday, February 15th 2010, 5:16pm

By Evrey

Die Sonne ging auf, ein neuer Morgen brach über das Märchenland ein.
Der Oger und der Wyvern brauchten lange, ihre Schandtat zu verarbeiten, doch nun, erfüllt mit neuem Mut schmiedeten sie einen neuen, finsteren Plan. Da sie wegen dem Kopfgeld zunächst nicht unbemerkt an die Stadt ShaBux kamen, war es nahezu unmöglich, König Fabian einen Streich zu spielen. Stattdessen planten unsere tollkünen Helden, nach und nach den Vasallen des Königs böse Streiche zu spielen, um diese aus dem Land zu vertreiben, oder ihren Treueschwur gegenüber dem Monarchen zu legen. Ihr heutiges Ziel war Fürst Wolli der Rosane. Er Herrscht über die Ländereien der Vieh-Bauern.
Unsere Helden beschlossen als bald, Fürst Wolli aus dem Bett zu klingeln, noch ehe die Sonne vollständig aufgegangen war. Der Oger pfiff erneut den Wyvern herbei, sattelte auf, und sie flogen los, zur unterirdischen Burg des Fürsten, Burg Cellare. Als sie den Schacht erreichten, welcher hinab in die Höle der Burg führste, stieg der Oger ab. Es war zu schmal, als dass der Wyvern dort hätte hinein fliegen können. Während der Wyvern also Schmiere stand, kletterte der tapfere Oger hinab in die Höle.
Als der Oger die Burg erreichte, suchte er nach der Klingel. Er fand sie, groß und gut erkennbar neben dem Eingangstor. Als der Oger die Klingel betätigte, öffnete sich jedoch eine Falltür und der Oger stürzte hinab in Fürst Wollis Verlies.

Ein Tag verging; treu wartete der Wyvern auf die Rückkehr seines Gefährten. Er wurde zunehmend misstrauischer, und an diesem nächten Morgen beschloss er, den Oger zu suchen... wird er einen Weg in Fürst Wollis unterirdische Gemäuer finden?

Und wenn der Wyvern nicht gestorben ist, so rettet er den Oger noch heute.

3

Thursday, February 4th 2010, 8:11pm

By Lune de la Cruor

Lune lässt Playm einen großen grünen Keks hier. =)

Bild

2

Friday, January 29th 2010, 7:34pm

By Itut

Na danke... Wie soll ich das denn jetzt wieder aus den Haaren kriegen? :(
Wer mir die beiden herbringt, bekommt zwei Dosen Kekse!

1

Friday, January 29th 2010, 7:28pm

By Evrey

Es war ein junger Morgen im Märchenland.
Soeben ging die Sonne auf und zwei eine ungewöhnliche Truppe stapfte aus ihrem Zelt. Mitten im Wald stieg soeben ein großer und kluger Oger zwischen dem Reißverschluss seiner Zeltplane hervor. Er pfiff, ähnlich wie ein Vogel, und auf Kommando flog ein Wyvern herbei. Wie jeden Morgen - den sie nicht in der Kerkerzelle König Fabian's verbrachten - schmiedeten sie einen neuen, komplexen, unsagbar gemeinen Plan, den bösen König Fabian mit Streichen aus dem Märchenland zurück in's Faktenland zu vertreiben.
Ihr Plan war der: Der Oger hatte faule Eier gelagert. Auf dem Rücken des Wyvern wollten sie gen Schloss Thireus fliegen und dem König die Eier durch die offenen Fenster ins Gemach werfen. So sattelte der Oger auf und beide glitten gen Schloss Thireus davon. Je näher sie den Mauern der gewaltigen Befestigung kamen, desto mehr der postierten Wachen schossen mit scharfen Keksen nach ihnen. Der Wyvern tat sich schwer damit, auszuweichen, was jedoch eher am Beifahrer lag. Kaum erreichten sie einen Turm, warf der Oger die Eiersalve ab und beide flohen zurück in den Wald.
Am nächsten Morgen wachten sie - leicht angeheitert vom Festwein ihres Einsatzes - auf und gingen in die Burgstadt ShaBux, um von den örtlichen Herolden von ihrem Einsatz erfahren zu können. Zu ihrem Entsetzen rief der Herold, dass die von König Fabian entführte Prinzessin Itut ein Kopfgeld auf Unbekannte gesetzt hat, welche ihre Turmzelle mit faulen Eiern bombardierten.
So gingen der Wyvern und der Oger entsetzt und deprimiert zurück in ihr geheimes Lager.

Und wenn sie nicht gestorben sind, versuchen sie's noch heute!