• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • Playm

    RPG Studio Webmaster

    You have to register first, to connect to this user.

328

Die RMXP-Icons als 3D-Modell

Rating:

by Playm, Sunday, December 16th 2018, 11:01am

Hallo, es ist mal wieder Zeit für einen Blogpost.
Ich habe mir letztens das Projekt von PlanetTzero89 angeschaut und das hat sehr süße 3D-Animationen drinnen. Davon inspiriert habe ich mal wieder Blender hervorgekramt. Ein freies Programm, um selber 3D-Modelle zu erstellen und zu animieren. Um ein bisschen in das Animieren einer Kamera wieder reinzukommen, habe ich mir die Icons aus dem RMXP geschnappt und aus diesen vier blockige Modelle gezaubert. Damit ihr was zu gucken habt, schonmal hier die Modelle:

Da kickt direkt das Shabz-Feeling wieder. :'-)

Ich hatte erst überlegt mir selber ein Python-Script zu schreiben, um die Pixelgrafiken in eine Reihe von 3D-Würfeln zu verwandeln, aber dann habe ich direkt ein fertigen Importer gefunden. Wer auch Blender installiert hat und sich denkt er würde das gerne nachbauen, das Add-On von panzi findet ihr auf GitHub: Import Pixle Art.

Ich habe für die Modelle folgende Settings verwendet: Scale: 0.5, Rotation: 90°, 0°, 90° und Location: 0, -6, 0.

Anschließend habe ich die Kamera auf orthogonale Projektion gestellt und so ausgerichtet, dass sie das ganze Modell erfasst. Anschließend habe ich auf (0,0,0) ein Empty-Object erzeugt und als parent der Kamera gesetzt. Dieses habe ich dann als Drehachse der Kamera benutzt, um die Kamera um das Objekt zu rotieren. Anschließend in 80 Frames die Kamera einmal um 360° um das Objekt gedreht und fertig war die Scene.

Nun konnte ich die obigen Animationen erstellen und habe dann erstmal zwei Waffen und zwei Tränke erstellt. Wer ein Grundverständnis für Blender hat sollte mit den Infos in der Lage sein obige Animationen 1:1 nachzubauen.

Bei so einer Spielerei stellt sich natürlich die Frage: Kann man das auch für irgendwas gebrauchen?
Nun, keine Ahnung. :D Vielleicht könnte man daraus eine Animation machen, wenn jemand ein Item findet oder für Item-Menüs, aber das bläht die Projektgröße schon hart auf, wenn zu jedem Icon auch noch ein Bild im Animations-Ordner liegt. Andererseits könnte es auch hübsch auf der Map aussehen, wenn man die Animation auf der Karte abspielt, damit der Held sieht: "oh, da liegt ein Heiltrank, den sammel ich doch ein!"

Wer interessante Ideen hat, kann die ja mal schreiben. Ansonsten war es eine schöne Fingerübung, um sich nochmal mit der Benutzeroberfläche von Blender vertraut zu machen.

Soweit zum heutigen Blogpost. Euch noch einen schönen Tag. :hi:

This article has been read 915 times.


Comments (3)

  • 3

    by Josey (Sunday, December 23rd 2018, 3:12am)

    Gut, dass du weißt, wovon du sprichst XD
    *war ja schon auf dem anderen Blogeintrag*

  • 2

    by Playm (Monday, December 17th 2018, 9:27am)

    Jetzt wo Du mich zum nachdenken bringst: Man kriegt das auch ohne extra Grafiken nur per Script hin. Wenn man die Icons in 32 Spalten aufteilt entspricht die X-Position der Spalte während der Rotation ja einfach cos(t), man könnte also wenn man sowas auf der Map möchte das mit einem updatenden Sprite machen. Vermutlich kann man die cos(t)-Werte sogar vorberechnen und muss dann nicht frameweise nachrechnen. Hmmmm... ja, okay. Dazu schreibe ich dann nächstes Wochenende einen Blogpost. :-D Aber ja: Ich hatte Spaß bei der 3D-Animation. :3

  • 1

    by Josey (Sunday, December 16th 2018, 10:19pm)

    Das ist wieder einer dieser Blogppostings, bei dem ich dachte: "Wozu ist das gut? Versteh ich das nur nicht, weil ich keine Ahnung von sowas hab?" XD
    Klar, man könnte sich so eine Animation irgendwie ins Projekt binden und das Icon hübsch drehen lassen, aber kann ich sowas nicht auch mit meinem Paint.NET erstellen, ganze ohne extra-3D-Programm? Vielleicht würde es ruckeliger werden, und nicht so smooth...
    Aber was zählt ist, dass du Spaß hattest XD
    Die Idee der sich drehenden Icons bei Erhalt, oder wo etwas auf der Map liegt, gefällt mir allerdings, ich mag solche kleinen Besonderheiten und Eyecatcher : D

Blog navigation

Next article

Rotierende Items auf der Map

by Playm (Saturday, December 22nd 2018, 8:29am)

Previous article

Wie die Bildchen in die Projektauswertungen kommen

by Playm (Saturday, January 20th 2018, 6:00am)