• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • Playm

    RPG Studio Webmaster

    You have to register first, to connect to this user.

285

Wikipedias Löschkandidaten: Quell des leichten Spaßes

Rating:

by Playm, Monday, June 29th 2015, 4:16pm

Bild
Playm liegt krank im Bett, aber das ist ok, denn es gibt ja Laptops. Während seine Freunde - lel als ob - in der Schule sind, hat er das ganze Internet bei sich.


Ich habe heute mal die Löschkandidaten der Wikipedia durchgeguckt. Löschkandidaten sind vorhandene Artikel die aus irgendeinem Grund nicht in eine Enzyklopädie passen und deswegen aus dem Bestand entfernt werden sollen. Oft sind das Artikel, die Leute selbst über sich schreiben, oder in denen kein vorhandenes Wissen aufbereitet sondern neue Thesen und ununtersuchte Sachverhalte erläutert werden. Mit unter ist es sehr unterhaltsam, sich anzugucken welche Perlen der Selbstdarstellung die Mitarbeiter der Wikipedia da ausgraben und wie dann darüber - ganz objektiv versteht sich - disktutiert wird, ob der Artikel jetzt rausfliegt oder nicht.

Nehmen wir zum Beispiel den Artikel "Patrick Baiata"
Enzyklopädische Relevanz nicht dargestellt--Lutheraner (Diskussion) 18:38, 28. Jun. 2015 (CEST)
 Der Artikel besteht zum großen Teil aus Werbung und unsäglichem Geschwurbel. --Siegfried von Brilon (Diskussion) 19:06, 28. Jun. 2015 (CEST)
Die Firma ist relativ bekannt, aber dennoch ist im Artikel die Relevanz nicht zu erkennen. Wegen des werblichen Charakters des Textes plädiere ich für sofortige Löschung. --Vierteltakt (Diskussion) 22:04, 28. Jun. 2015 (CEST)
 Benutzername des Artikelerstellers + kurze Suche im Netz = WP:Paid Editing. Als reiner Werbeversuch schnellentrümpeln, SLA bitte vom nachfolgenden. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:42, 28. Jun. 2015 (CEST)
[Ich habe sämtliche Links aus der Diskussion nicht übernommen]

Wow, so harte Worte. Das klingt nach lustigem Material, also lesen wir doch mal den Artikel, der sowohl als Löschkandidat als auch als Verbesserungswürdig markiert ist:

Quoted from "Wikipediaartikel"

Patrick Baiata (* 28. August 1976 in Uster, Schweiz) ist ein schweizerisch-italienischer Unternehmer und Promi-Bodyguard. Er leitet als Geschäftsführer die 2003 gegründete Firma P-Guards Security-Detective Services, ein erfolgreiches, weltweit agierendes Unternehmen der Sicherheitsbranche. Zusätzlich bilden er und sein Team an der P-Guards Academy Sicherheitsleute und Detektive aus.
Ha! Die Objektivität klatscht einem direkt ins Gesicht. Man glaubt fast ein gutes, altes Lexikon in der Hand zu halten. Ich hoffe - falls das Paid Content war (also Herr Baiata jemanden bezahlt hat, den Artikel zu schreiben) er nicht zu viel bezahlt hat. Ich glaube jeder hier, hätte besser verschleiern können, das dieser Artikel nur der Selbstdarstellung eines erfolgreichen, weltweit agierenden Unternehmens gilt.

Quoted

Leben

Patrick Baiata verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit zusammen mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Martin im schweizerischen Uster (in der Nähe von Zürich). Sein Vater Salvatore war aus Italien eingewandert, seine Mutter Josefa aus Tschechien. Patrick Baiata wuchs dreisprachig auf und spricht heute fünf Sprachen fließend: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Tschechisch.
[Einfärbungen markieren Links auf andere Wikipediaartikel]
Naja, nicht ganz die Schriftsprache der Wikipedia, aber verkraftbar - das ist noch kein Grund hier von hanebüchender Selbstdarstellung zu sprechen, wie sie in keine Enzyklopädie passt. Also weiter im Text.

Quoted

Nach der offiziellen Schulzeit absolvierte er eine Lehre als Servicefachangestellter im renommierten Restaurant Belvoirpark. Seine Hilfsbereitschaft, seine effiziente Arbeitsweise und seine zuvorkommenden Umgangsformen wurden sowohl von den Gästen als auch von seinem Arbeitgeber geschätzt und honoriert. Schon von klein an sah sich Patrick Baiata als Freund und Helfer. Dieser Anspruch gab die Richtung vor für seinen weiteren beruflichen Werdegang.
:D ok ok, langsam vergisst der Autor, das er den Anschein erwecken muss, dies sei ein relevanter Enzyklopädieeintrag.
Da das renomierte Restaurant keinen Wikipediaartikel hat - wie der redlink verrät - habe ich mal eben im Internet gestöbert. Das renommierte Restaurant Belvoirpark befindet sich in einer alten Villa auf dem Gelände des Belvoirpark. Betreiber ist eine Hotelfachschule, die jeden ausbildet, der zwischen 20 und 35 ist und Microsoft Office beherrscht. Aber egal - wie geht es weiter mit unserem Freund und Helfer, dem Sicherheitsbranchenquereinsteiger?

Quoted

Später wechselte er als Kundenberater zum größten Schweizer Telekommunikationsanbieter und machte sich 2003 nebenberuflich selbständig, weil er seinen Traum vom «Freund und Helfer» verwirklichen wollte. Um sich das nötige Rüstzeug anzueignen, absolvierte Patrick Baiata an namhaften Schulen im Ausland Ausbildungen im Sicherheits- und Detektivbereich sowie als Instruktor.
Angenehme Prosa, aber ich weiß jetzt, was Wikipediauser Siegfried von Brilon mit "unsäglichem Geschwurbel" meinte. Aber der Knaller kommt natürlich zum Schluss, in Form des letzten Satzes:

Quoted

Dank seiner hervorragenden Kontakte zu DJs, Veranstaltern und Künstlern nahmen Anfragen für Personenschutz-, Detektiv- und Sicherheitsdienstleistungen rasant zu, so dass er im Jahr 2008 seine Stelle als Kundenberater aufgab, um sich voll und ganz dem weiteren Aufbau seiner Firma zu widmen – sehr zum Bedauern seines damaligen Arbeitgebers.
Wunderbarer Enzyklopädieartikel. :give_heart: Wenn ihr bei Wikipedia entscheiden müsstet - würdet ihr diesen Artikel löschen oder behalten? ^_^


*ding, ding, ding* BONUS RUNDE!
Natürlich wurde auch die Webseite des Unternehmers verlinkt, deren Seriösität einen wegbläßt. Der Firmenname wird dort als Buzzword benutzt, also zensiere ich den mal in den Texten, damit der Blog nicht voll mit dem Buzzword ist.

Man landet bei dem Weblink im Wikiartiel nicht auf der Startseite, sondern auf der unterseite "Medien", wo einem direkt gesagt wird, das die Firma im Lifestyle Magazin Miss Monaco eine Doppelseite hat. Dieses Magazin gibt es anscheinend wirklich, obwohl das eingescannte Cover eher nach Hohn aussieht:
Spoiler: #edel Cover
Bild
highlight to read
Zu mega geilen Bildbearbeitungsskillz kommen wir aber auch gleich nochmal.

Da Herr Baiata anscheinend seine Ausbildung zur Servicefachkraft ohne Abschluss beendet hat, klickte ich ganz aufgeregt auf den Menüpunkt "Academy", um mir das mal anzusehen. Leider gibt es außer "wir bringen dir das Handwerk bei" keine konkreten Informationen, aber sehr viele Farbfotos von Leuten die in einem Konferenzraum am Tisch sitzen und angestrengt ein paar Bögen Papier durchlesen. Erst ganz unten findet man Text - nämlich "DAS SAGEN UNSERE KURSTEILNEHMER"!

Quoted

Matteo D.
Die [Firmenname dem Playm bekannt, aber keine Werbung] war für mich eine neue Herausforderung. Ich lernte was die überhaupt die Sicherheit der Menschheit bedeutet. Disziplin und Pünktlichkeit ist einer der wichtigste Punkte bei diesem Beruf. Die Ausbildung Level 3 hat bei mir Begeisterung ausgelöst sowie Selbstbewusstsein und Courage. Durch das konnte ich mich sehr konzentrieren und dass ganze so richtig Wahrnehmen. Ich bin sehr glücklich diese Ausbildung bei der [Firmenname dem Playm bekannt] absolviert zu haben und freue mich auf meine Weiterentwicklung und Karriere bei der [Firmenname dem Playm bekannt] und hoffe auch, dass diese Ausbildung mich weiterbringt in meinem Leben und etwas gelerntes mitbringen und umsetzen kann. Ich bin froh, dass mir die [Firmenname dem Playm bekannt] einen Arbeitsvertrag ermöglicht hat.

Sehr gut. Eine objektive Meinung eines Menschen dem ein Arbeitsvertrag ermöglicht wurde. Aber trotzdem - klingt sehr seltsam. Die Phrasen klingen eingehämmert und unnatürlich - was ist Level 3? Hoffe der nächste Kommentar kann mir mehr Seriösität versprechen. Aber leider ist dem nicht so. Kevin schreibt: "Durch intensives Training in der Praxis wie auch im Schulzimmer, konnte ich einiges dazu lernen." und "Am meisten gefiel mir im Kurs die verschiedenen Hilfsmitteln eines Privatdetektivs oder Sicherheitsmitarbeiter" um dann wie folgt seinen Bericht zu beenden: "Ich bedanke mich bei der [Firmenname blablabla bekannt] für den Arbeitsvertrag und Vertrauen. Ohne Fleiss kein Preis!" Auch Tania hatte "die Stufe 3 [...] sehr viel spass bereitet.", was auch immer das seien soll. Die Ausbildung ist nirgendswo dokumentiert. Leider schließt auch Tania mit einer altbackenen Phrase: "ich freue mich schon auf die neuen Herausforderungen die auf mich zukommen werden!"
Neue Herausforderungen, meine Weiterentwicklung, ohne Fleiß kein Preis und durch das [Level 3?] konnte ich mich sehr konzentrieren und dass ganze so richtig Wahrnehmen.
Das klingt nicht nach einem pädagogischen Konzept oder ordentlichem Lehrplan - eher nach etwas, wo die "Prüfungsabsolventin und der Prüfungsabsolvent erhalten nach bestandener Prüfung, eine Kursbestätigung (Zertifikat)." Aber sicher eine nette Spielerei, für jeden der keine Zeit hat die Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit zu machen. Nagut, ich hacke unnötig auf ihnen rum, das haben sie nicht verdient. Eigentlich wollte ich ja noch was zu den Bildbearbeitungsskills schreiben.

Ich lass als Beispiel einfach mal dieses Bild hier:
Bild

Man sollte es vielleicht vergrößern, um die Qualität zu erkennen. Das richtige Bild, um ein "über uns" zu illustrieren. :3

Abschließen möchte ich mit ihrem official trailer, der das Unternehmen als seriösen Geschäftspartner bewerben soll. Leider steckt der voller [Firmenname], aber darüber hinaus ist er sehr sehenswert und erklärt auch, warum dem Herrn Baiata nicht aufgefallen ist, das sein Wikipediaartikel hanebüchend unenzyklopädiisch ist.
Als kleiner Disclaimer, damit ihr nicht denkt ich mach hier Schleichwerbung: Ich halte dieses Unternehmen für unseriös und würde es niemals engagieren, wer das anders sieht, sollte vielleicht nochmal den Trailer angucken.


Liebe Grüße aus dem Krankenbett,
-- ~~~~

This article has been read 707 times.

Tags: Tileset, vx, VX Ace


Comments (3)

  • 3

    by Josey (Monday, June 29th 2015, 10:02pm)

    Gute Besserung : )
    Ich hoffe du findest noch viel Lesenswertes >XD

  • 2

    by Playm (Monday, June 29th 2015, 9:20pm)

    Danke für die guten Wünsche.

  • 1

    by Shabraxxx (Monday, June 29th 2015, 7:18pm)

    8/7 schmunzelte herzhaft – gern mehr, kränkelnder Netzmeister.
    Gute Besserung!

Blog navigation

Next article

Hot hot hot hot hot hot und Spielentwicklung

by Playm (Sunday, July 5th 2015, 5:26pm)

Previous article

Detective Skip Tobey

by Playm (Friday, June 12th 2015, 8:25pm)