• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • Gmork

    Krieger

    You have to register first, to connect to this user.

231

Mosferia - Der Beginn

Rating:

by Gmork, Thursday, May 16th 2013, 8:44pm

Bild

Guten Abend,

ich möchte euch gerne den "Neustart" meines Projektes etwas näher führen. Warum Neustart?
Ganz einfach: Mein Pc hat sich vor einer Woche verabschiedet und leider waren die meisten
Daten nicht mehr wiederherzustellen. Bevor ich zu sehr in der Depression verloren gehe, dass
die Ganze Arbeit weg ist, habe ich beschlossen das geplante Release-Datum zu Beginn vom November
zu halten und aktiv daran weiterzuarbeiten.
Die Spielzeit wird unter dem Absturz wahrscheinlich leiden, aber den Großteil mache ich durch
etliche Stunden Arbeit am Tag wett. Im Gegensatz zum letzten Mal, werde ich
allerdings regelmäßig Blogeinträge schreiben und somit den Fortschritt ein wenig dokumentieren.

Jetzt möchte ich euch erstmals die Grundgeschichte der Welt vorstellen dargestellt im
Kapitel des Buches der Entstehung.
__________________________________________________________________________________________

Am Anfang gab es nur das Nichts. Das Nichts und Esidriel, den Schöpfer, der unsere Welt
erschaffen hat. Doch obwohl Esidriels Macht endlos schien, so hatte sie dennoch

Grenzen, die er nicht überwinden konnte. Um in der Lage zu sein, das Nichts, die schier
endlose Leere, zu füllen, teilte er sich in drei Wesen:
Der Kopf, Kaladrior, erschuf die Erdenwelt, der Leib, Asteor, die Schattenwelt Mosferia
und die Beine, Lajon, die Geisterwelt.
Am Tag der Zusammenkunft zur Wiedervereinigung Esidriels, waren die Wesen durch
ihre Erfahrungen bereits entfremdet, sodass es zum Streit kam. Keiner wollte
die neu gewonnene eigene Identität aufgeben und die drei Wesen beschlossen getrennt
in ihren Welten zu leben.
Während die Erdenwelt mit natürlicher Schönheit und Weisheit durch die Macht des obersten
der drei Wesen, Kaladrior, geprägt wurde, welcher uns als Krone der Welt formte,
enstanden die finsteren Dimensionen aus Hass und Wut.
So sprach Kaladrior zu den Menschen wir mögen uns einen und einen starken Bund formen
um alles Verdorbene für alle Ewigkeit zu bannen.
Adrian Plagtus der Götterfunke, dem Kaladrior die Botschaft im Schlafe übermittelte,
folgte dem Ruf des Schöpfers und gründete den Orden des göttlichen Schwertes im
Jahr 0 der neuen Zeitrechnung.
Mit dem Segen Kaladriors säuberte der Orden fortan die Lande.

geschr. Oktarius Plagtus (Oberster Priester des Ordens des Göttlichen Schwertes
im Jahr 334 der neuen Zeitrechnung

__________________________________________________________________________________________

Über alles an Kritik und Anmerkungen würde ich mich sehr freuen. Das war es erst einmal,

LG Gmork

This article has been read 1,170 times.

Tags: charset, charset, Mosferia, Projekt, vx, vx, VX Ace, VX Ace

Categories: Mosferia, Projekt


Comments (6)

  • 6

    by Veni (Tuesday, June 18th 2019, 10:09pm)

    Voll cooles Projekt. Freu mich schon, wenns raus kommt :)

  • 5

    by Chimaere Jade (Monday, May 20th 2013, 12:10pm)

    Dann freut es mich für Dich, dass Du es so "sportlich" aufnimmst. Mir würde das sicherlich einen heftigen Dämpfer verpassen. ^^"

    Gut, eine menschliche Interpreation also... Dann bin ich mal gespannt, inwiefern sich diese dann von der "Wirklichkeit" unterscheiden wird.. *he he he* xD

  • 4

    by Gmork (Sunday, May 19th 2013, 11:49pm)

    Hui, eine Antwort. :3
    Ich habe natürlich relativ wenig aufholen können im Vergleich zu dem was ich schon hatte wie zB 20-30 Stunden Arbeit an Skripten. Natürlich ist es für mich jetzt da ich genau weiß welche Daten ich brauche einfacher eine gute Ordnung zu erstellen und Bilder und Skripte besser zu gestalten durch die gesammelte Erfahrung. Überwiegend heißt es Arbeit - negativ würde ich es nicht direkt nennen.

  • 3

    by Gmork (Sunday, May 19th 2013, 11:49pm)

    Details wie Kaladrior sei der "Oberste" oder die anderen seien "böse" usw stammen simpel von der Gründern des Ordens des Heiligen Schwertes um ihre Aktionen zu rechtfertigen. Die Geschichte ist ja immerhin ein Auszug aus dem Buch der Entstehung. ;)
    Mosferia ist im prinzip keine "Hölle" oder ähnliches, sie ist nur eine Welt, welche "anders" aufgebaut ist vom Grundprinzip. Weiteres kommt im Spiel, denn da mag ich nicht zu weit vorausgreifen.

    Das Ziel des Ordens ist die "Beschützung" der Erdenwelt vor fremden Einflüssen aus den "finsteren" Dimensionen und die Bekämpfung derselben.

  • 2

    by Chimaere Jade (Sunday, May 19th 2013, 11:30pm)

    Was hat es mit dieser Schattenwelt auf sich? Die Geisterwelt kann ich mir in etwa als eine Art Totenwelt vorstellen. Kann man die Schattenwelt mit einer Art Hölle gleichstellen oder ist dies eher frei von religiöser Symbolik gemeint?

    Wie und wovor säubert dieser Orden die Lande? Wer ist der konkrete Feind? Hasserfüllte Menschen (Mörder, Tyrannen, etc) oder "außerweltliche" Geschöpfe?

    Ich würde mich über eine ausführliche Antwort freuen, insofern diese nicht bereits zuviel vorweg greift. :)

  • 1

    by Chimaere Jade (Sunday, May 19th 2013, 11:30pm)

    Zuerst einmal:
    Das mit dem Datenverlust ist wirklich sch... Wieviel hast Du denn in den vergangenen Tagen wieder aufholen können? War es denn zumindest in der Hinsicht ein "positiver" Moment, da Du ein paar Dinge nun besser hinbekommen hast oder überwiegt da eher die Grenze zum Negativen?

    Zur Geschichte:
    Ich finde es gut, dass Du die unterschiedlichen Erfahrungen dieser drei "Teilgötter" Einfluss auf ihre Persönlichkeit nehmen lässt. Das ist nur zu "normal" und somit auch nachvollziehbar.

    Inwiefern hebt sich "Kaladrior" von den beiden anderen Wesen ab? Er wird in der Erzählung immerhin als "der Oberste" bezeichnet. Oder ist dies nur aus Sicht der Menschen so, da er ihnen immerhin am meisten Nutzen bringt?