Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. August 2006, 23:46

Naja, was soll ich gross Einleiten, jeder weiss, worum es geht ^^
Nämlich um das Erstellen eigener Charsets auf Basis eines Templates. Ich will versuchen, das alles so einfach wie möglich zu gestalten, damit auch jeder damit klarkommt ^^

Als erstes brauchen wir ein gescheites Grafikprogramm. Man kann auch mit Paint Pixeln, aber das hat meiner Meinung nach
zuwenig Funktionen und ist nicht allzu komfortabel. Wer Paint Shop, Photoshop oder etwas vergleichbares hat, kann damit arbeiten, aber das Nonplusultra ist meiner Meinung nach GraphicsGale. Es ist simpel zu bedienen, schnell und bietet alle Funktionen, die man als Pixler so braucht.

GraphicsGale gibt es hier als Download:
http://www.humanbalance.net/gale/us/

Uns reicht die Shareware-Version.

Als erstes verschaffen wir uns mal einen kleinen überblick über die Funktionen des Programms:

Bild

1. Das "Custom-Grid"-Tool ist zum einstellen eines Rasters da. Beim Editieren von Tilesets würde man normalerweise ein Raster von 32x32 Einstellen (Ein feld ist im RMXP genau 32x32 Pixel gross). Wenn man normale RTP-Figuren editiert, nimmt man ein Raster von 32x48. Eigene Rastergrössen kann man mit dem befehl "Setup" erstellen.

2. Die Lupe. Damit zoomt man ins Bild herein (Linksklick) und wieder hinaus (Rechtsklick)

3. Die Hand. Damit verschiebt man eine Auswahl.

4. Der Auswahlrahmen. Hiermit erstellt man eine Rechteckige Auswahl. Einfach auf einen Punkt Linksklicken, Maustaste gedrückt halten, den Zeiger über den Bildschirm bewegen, und wenn man dann mit der auswahl zufrieden ist, Maustaste loslassen. Man sieht, es ist sehr simpel ;)

5. Das Lasso. Damit kann man eine "Freihändige" Auswahl erstellen, wie mit dem Auswahlrahmen auch. Allerdings bestimmt man mit seiner Mausbewegung den äusseren rahmen, also vorsichtig arbeiten.

6. Der Zauberstab. Mit ihm kann man einen zusammenhängenden bereich mit einer Farbe auswählen. Je nach eingestellter Toleranz wird er lediglich ein Feld mit einem einzelnen Farbwert (also zB nur ein bestimmter Blauton) markieren, oder ein grösseres Feld (Also zB ein Feld, das verschiedene Blautöne hat). Schwer zu erklären, probierts einfach mal aus.

7. Das allerwichtigste Tool. Mit dem Stift Zeichnen wir nämlich unsere Pixel. Mit einem Linksklick setzen wir einen Pixel, halten wir die Taste gedrückt uns bewegen den Mauszeiger, zeichnen wir Linien. Mit einem Rechtsklick wählt man die Farbe aus, die unter dem Zeiger ist. Glaubt es mir, das ist verdammt wichtig! Es spart einem seeehr viel zeit, wenn man nicht immer eine Farbe aus der Palette wählen muss :)

8. Das Füll-Tool. Einfach auf einen bestimmten bereich klicken, er wird dann mit der Ausgewählten Farbe gefüllt.


Okay, die Grundlagen haben wir! Also los, laden wir unser Template. Dabei handelt es sich um eine Nackte Figur, der wir Kleider und Accessoires verpassen werden. Es gibt ´ne menge Templates, am meisten verwendet werden aber die im RTP-Stil. Wir nehmen allerdings keinen von diesen, sondern eins, das ich erstellt habe. Es hat wesentlicher weniger Farben und ist grösser, sodass das Pixeln leichter fällt. Wenn ihr auch damit arbeiten wollt, dann nur zu, ich werde es als Dateianhang anhängen.


Bild

So, also das ist jetzt unser Template. Ein fast biblisches Bild - Wüst und leer ;). Aber das Ändern wir sofort!

Nun, man könnte jetzt ein Raster einstellen, das einem natürlich hilft, die maße einzuhalten. Das ist aber jetzt noch nicht so wichtig, da das Template schon richtig eingestellt ist und wir nichts verschieben.


Nun gut, damit der Arme sich nicht erkältet, wollen wir ihm ein paar Klamotten zeichnen. Wir fangen einfach an und geben ihm ein einfarbiges T-Shirt und eine Jeans.

Als erstes Zeichnen wir die Umrisse des T-Shirts. Wir nehmen dazu ein dunkles Blau, das wir jetzt in der Palette einstellen... Dazu doppelklicken wir auf ein Feld der Palette, wählen jetzt links eine Farbe aus oder stellen uns rechts in dem grossen Bild mit dem Fadenkreuz (Das wir mit einem Linksklick woanders platzieren können) eine Farbe ein, und verschieben den Schieberegler ganz rechts ein stückchen nach unten, sodass die Farbe sehr dunkel wird, aber nicht ganz schwarz. Das sieht besser aus...

Bild

Gut, wir haben die Farbe, zeichnen wir mit dem Stift-Tool die Umrisse des Shirts.

Bild

Fein, jetzt haben wir also Umrisse. Die Fläche darin füllen wir jetzt mit derselben farbe, die wir eben ausgewählt haben, nur heller. Also wieder wie eben vorgehen, aber eben nicht ganz so dunkel stellen...

Bild

Ohne Hose geht es nicht... also gehen wir vor wie eben, stellen uns Zwei Farben für die Hose ein, und Zeichnen wieder Umrisse und Innenfläche für die Hose:

Bild

Jetzt haben wir also eine Hose und ein Hemd... Schuhe fehlen aber noch. Zeichnen wir Schuhe!
Hmm... irgendwie fehlt noch was... Haare. Also los, Haare Pixeln!

Bild

Da das ganze noch ein bisschen zu statisch aussieht, bringen wir sein Hemd noch etwas in Unordnung...

Bild

Okay, das einzige, was unserem Kumpel jetzt noch fehlt, sind die Schattierungen. Ohne die sieht ein Charset nämlich sehr bescheiden aus... Wir machen es jetzt erst mal auf die einfache Methode. Zuerst müssen wir uns dafür noch ein paar Farben einstellen... wir nehmen einfach die farbe von vorhin, und zwar insgesamt noch 2 mal, und stellen 2 nahe beieinanderliegende Farbtöne ein. Zusammen sollten diese 4 farben dann etwa so aussehen (Man achte auf den farbübergang zwischen den beiden ersten Köpfen):

Bild

Nun, beginnen wir mit dem Schattieren - erst mal machen wir am äussersten Rand eine Fläche mit der 2.dunkelsten Farbe, ebenso deuten wir die Muskulöse Brust auf diese weise an, in etwa so:

Bild

Gut, damit der Übergang noch etwas weicher wird, bringen wir Farbe nummer 3 ins Spiel. Diese verteilen wir aber etwas grosszügiger:

Bild

Man könnte jetzt auf dieselbe Weise noch mehr Farben, oder sogar Falten einbringen. Man sollte das sogar! Aber für den Anfang ist das hier schon gar nicht so schlecht. Auf dieselbe Weise Schattieren wir jetzt noch Haare und Rest der Kleidung....

Bild

Na also, das war doch gar nicht so schwer! Sicher kann man seinem Char mehr Details, mehr finessen, mehr Schattierungen geben - aber das hier ist ein guter Anfang.

Was gibt es noch zu sagen...
Übung macht in jedem fall den Meister. Versuche so viel zu üben wie möglich. Du kannst zB direkt mit dem Üben anfangen, indem du den Char aus diesem Tutorial fertigstellst. Oder du fängst was ganz neues an. Es liegt bei dir ;)

Ach ja...

An Fehlern in der Niederschrift ist Schuld der virtuelle Stift ;P
Ich hoffe, das Tutorial hilft, und wenn es eurer Meinung nach gut genug ist, dann folgt demnächst Teil 2. Viel Spass!

2

Samstag, 12. August 2006, 09:01

Also ich finde dieses Tutorial sehr gelungen, da
ich persönlich eine Niete in pixeln bin und ich mir
durch dein Tut gedacht hab: "Mach einfach mal, kannst
sowieso nichts verlieren"
Naja meine ersten drei Versuche waren dann auch nicht
wirklich schön aber ab dem dritten haben sie mir immer
mehr gefallen, man merkt umso öfter man es macht desto
besser wird man und dazu war dieses Tutorial für mich
eine sehr große Hilfe^^
Ich übe nun mal schön weiter und würde mich auf einen
Teil 2 sehr freuen^^

-Bye Hybrid-

Edit: Ist wohl grad die Tutorial Zeit^^
Nichts und unbrauchbar...
Sollte mich jemand suchen, ich habe mich nun komplett aus der Szene zurückgezogen und
habe momentan auch keinen festen Internetzugang...Ich wünsche euch allen viel Erfolg.

Ragnai

Seher

Motto: The only way to escape personal corruption of praise is to go on working -Einstein

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. August 2006, 09:45

Ich glaub ich fang mit Pixeln an nach dem Urlaub, sehr gutes Tut General! Das Tut macht lust auf mehr, ich warte auf Tut2 fuers Pixeln!
Bild

4

Samstag, 12. August 2006, 21:52

Geiles Tut! soetwas hat echt noch gefehlt...
nur leider funktioniert dieses prog bei mir nicht :(
woran kann das liegen?wenn ich auf die geloadete exe klicke
sagt der immer
the setup files are corrupted!please obtain a new copy of the programm....hääää????
Hilfe!! Ich brauch das programm ich will umbedingt pixeln!
[button="Slogans"]

Bild

Bild
[/button]

5

Samstag, 12. August 2006, 23:57

Einfach versuchen, nochmal runterzuladen. Das hilft meistens...

6

Sonntag, 13. August 2006, 03:42

Sehr gelungenes Tut d(^.^)b
Nur ein tipp für all die jenigen denen die Schattierungen zu aufwändig sind.
Kauft euch Fireworks oder die illigalen unter euch laden es sich irgendwo ._.
Jedenfalls gibt es da ein Tool das nennt sich "Burn Tool" damit zeichnet das Programm mit jedem schritt immer eine Stufe dunkler, sehr sauber und einfach zu bedienen, das ganze geht auch mit dem "Dodge Tool" umgedreht in die nächst hellere.
Dabei kann man die Intensität und weitere Dinge einstellen, wenns um Schattierungen geht einfach unverzichtbar.
Bild

7

Sonntag, 13. August 2006, 11:44

Danke General^^
beim dritten mal laden hats jetz geklappt (ich bin so glücklich endlich nich mehr pixeln mit paint^^)
Echt toll daaanke!
natürlich pixel ich zum dan was für dich General^^
Sag mir nur was!

Ps:Wenn jetzt noch ein Tut für pixeln Battler und den music maker presto (hab den über einen link in diesem Forum(keine Ahnung wo^^)) rauskommt werd ich zum allrounder^^

DANKE an jeden der hier tutorials schreibt!

Ach ja^^ gut gelungen(wann kommt teil zwei^^)
[button="Slogans"]

Bild

Bild
[/button]

8

Donnerstag, 21. Juni 2007, 17:48

Puhh, endlich mal jemand der das erklärt. ^:)^
Ich wollt nur mal danke sagen für das tud und mal fragen ob du nicht diese vorlage reinbringen könntest..... :D



thank you :) %%- %%- %%- ^^

PS: HOFFENTLICH GIBTS BALD TEIL2!!!!!!!!!!!!!!!!! @};-

Daylen

Ritter

Motto: First comes smiles, then comes lies. Last is gunfire.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Juni 2007, 19:29

Nice One, General!
Mich stört nur, dass du die Bilder für die einzelnen Schritte nicht noch mal kräftig gezoomt hast, damit man genau sieht, wo man die einzelnen Farben hinpackt, denn die meisten User neigen bei der Anweisung "die Übergänge weicher machen" zum Pillow Shading.
Aber mach' weiter so!
Und meld dich mal im ICQ, hab dir ein Angebot zu machen, kein Maker Projekt, aber hat mit Pixeln zu tun ;)

PS @ DD: Burn und Dodge ist aber kein pixeln mehr. Mag vielleicht ganz gut aussehen, aber der Sinn beim pixeln ist, mit möglichst weniig Farben auszukommen und Kontrolle über jeden Pixel zu haben. Würden wir z.B. für Gameboy Advance/Gameboy Color Spiele oder andere Platfromer pixeln, würde es da Probleme geben, weil die Farbpalette meist beschränkt ist.

Bild

10

Freitag, 22. Juni 2007, 23:42

nettes Tutorial.Hab jetzt auch meine erste Person gepixelt.Er hat aber noch keine Schattierungen.

Bild[/url]
Suchfunktion benutzen!!!

http://www.pennergame.de/ref.php?refid=4065129

Ein wirklich gutes Browsergame.

11

Mittwoch, 26. September 2007, 21:16

hey leute wo kroieg ich den die vorlage bzw die schablone her, also dieses bild das ich bearbeiten muss.

12

Mittwoch, 26. September 2007, 23:34

hey leute wo kroieg ich den die vorlage bzw die schablone her, also dieses bild das ich bearbeiten muss.

Ich habe es mal für dich hochgeladen:
Bild

Ich hoffe du hast diese Vorlage gemeint :) ...


MFG Firephoenix
Bild

13

Donnerstag, 27. September 2007, 19:26

hey leute wo kroieg ich den die vorlage bzw die schablone her, also dieses bild das ich bearbeiten muss.
In der Ressourcen Gallerie gibt es ein Charset Template Album.
Dort findest du sowohl RTP Templates als auch Templates für andere Charset Arten. ^^
RPGoogle (wenn nicht erreichbar, direkter Link: RPGoogle)
Die Suchmaschiene für Scripte, Ressourcen, Tutoriale und mehr für den RPG Maker XP.

kai-fm
Webradio: Rock, Alternative, Metal, Hardcore, Punk, Indie

14

Samstag, 15. November 2008, 22:43

edit: hat sich erledigt.

Social Bookmarks