Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mitsch93

Drachentöter

  • »Mitsch93« ist der Autor dieses Themas

Motto: Aufgeben ist es, was den Menschen tötet. Nur der Mensch, der sich weigert aufzugeben, hat sich das Recht verdient, auf dem glanzvollen Pfad der Menschheit zu wandeln.

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 17:16

Weltkarte - How to?

Ahoi,

ich habe die Weltkarte für Dämonenseele nun endlich konkretisiert
und neu gezeichnet. Soweit sogut, kommen wir zum spannenden Teil:
Die Weltkarte digitalisieren in Form eines Pictures.

Im Netz gibts hierzu genügend Tutorials, allerdings haben die
meisten große Schwächen. Entweder man macht einen "Random"-
Grundriss via Markierung oder man braucht Photoshop.
Ich habe aber nur Paint.net sowie GIMP2 zur Verfügung.

Stellt sich die Frage, wie ich aus meiner Skizze eine ordentliche Weltkarte
erstellt kriege. Die Umrisse könnte ich einfach mit einer eingescannten
Version oder abfotografierten Version abpauschen, aber danach hört es auf.
Was mich quält sind vor allem die Wiesen, Wälder, Berge, Hügellandschaften, Felder, Städte, Dörfer ect.
Ich habe einfach keine gute Idee, wie das relativ einfach (und schön zugleich) zu machen ist.
Als Beispiel mal HIER die Worldmap aus meinem alten Projekt.

Vielleicht kann mir jemand ein paar Tipps geben, wie ich als Fast-Grafik-Leihe
sowas gut angehen kann und gut hinbekomme mit den oben genannten Tools.

Als Referenz für den Style der Worldmap schwebt mir so etwas vor:
Bild
Quelle: Splittermond

Xemnaxeras

Ankömmling

Motto: Evolution entsteht aus Chaos!

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18:54

Hi Mitsch, ich bin ebenso Fast-Grafik-Laie wie du und hab mich auch schon mit digitalem Weltkartenzeichnen auseinandergesetzt. Ich hab bisher nur GIMP dafür benutzt.

GIMP (und auch andere gute Programme wie Photoshop) hat zwei ganz essentielle Tools, die du imo dafür brauchst: Pfade/Paths und Brushes. Wenn du einen Scanner hast, kannst du deine Grundskizze einscannen und mit dem Pfad-Tool schon mal die Umrisse abpausen (geht auch von einem guten Foto). Damit erzeugst du im Prinzip Splines, die du entlang deiner Umrisse legen kannst und die du dann von GIMP nachziehen lassen kannst. Dadurch hast du weniger pixelige Linien und kannst es auch mit verschiedenen Malwerkzeugen nachziehen und dadurch verschiedene Effekte erzeugen. Ist halt was zum Experimentieren.
Brushes sind wie der Name andeutet, Pinselspitzen für die Maltools, die sehr spezifische Formen haben können, wie zum Beispiel ein Baum oder ein Berg. Wenn du das geschickt einsetzt, kannst du mit wenig Aufwand diese komplizierten Strukturen darstellen.

Ich habe selbst ein Tutorial benutzt: [Award Winner] Fast and Easy Artistic Maps in the GIMP Damit solltest du eigentlich einen guten Einstieg finden. Dazu kann ich auch erwähnen, dass in dem Tutorial der Schreiber seine eigenen Brushes zeichnet, man kann aber auch vorgefertigte in GIMP importieren (sogar welche für Photoshop!). Dazu kannst du z.B. auf DeviantArt nach "Fantasy Map Brushes" oder Ähnlichem suchen.

Ich hab mal angehängt, wie mein bisheriger Versuch mit diesen Techniken ausschaut. Ist nicht perfekt und müsste vielleicht noch überarbeitet werden und entspricht auch nicht deiner Stilvorstellung, aber vielleicht inspiriert es dich ja oder so.

Wenn irgendwas unklar war, kannst du ja gerne nochmal nachfragen :)
»Xemnaxeras« hat folgendes Bild angehängt:
  • Varenian Map.png
Lurking here since 2007

Mitsch93

Drachentöter

  • »Mitsch93« ist der Autor dieses Themas

Motto: Aufgeben ist es, was den Menschen tötet. Nur der Mensch, der sich weigert aufzugeben, hat sich das Recht verdient, auf dem glanzvollen Pfad der Menschheit zu wandeln.

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:05

Hey,

erstmal danke für die Hinweise.
Das mit den Brushes habe ich auch gelesen und mir extra
"Mapping" Brushes geloaded.
Bin aber momentan noch nicht ganz zufrieden mit ihnen.

Habe eben erstmal versucht mich nochmal mit GIMP auseinanderzusetzen,
da ich lange nichts mehr mit dem Programm gemacht habe.
Ich muss echt sagen, dass ich sehr benutzerunfreundlich finde.

Mal schauen was das so wird.
Ich kann aber schon prophezeien, dass das mit den Farben bei mir in die Hose
gehen wird. Schwarz/weiß/Graustufen kann ich, aber bei Farben naja^^

Xemnaxeras

Ankömmling

Motto: Evolution entsteht aus Chaos!

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 20:09

Hm, in welcher Hinsicht findest du GIMP benutzerunfreundlich? Die Handhabung eines bestimmten Tools oder so allgemein wie es aufgebaut ist? Ich hab inzwischen auch Photoshop CS5 und imo gibt es Dinge, die GIMP besser macht (ich mag das Pfad-Tool in GIMP lieber und auch die Fähigkeit, mit dem normalen Zeichenstift gerade Linien per Tastenkombi zu zeichnen), dafür hat Photoshop halt bessere Filter und so... Ganz am Anfang mochte ich auch nicht, dass GIMP in drei separaten Fenstern existieren möchte, aber seitdem ich den Single-Window-Modus entdeckt habe, bin ich eig. zufrieden xD

Und was Farben angeht, so kann man ja auch etwas in Graustufen nachcolorieren, kann auch einen interessanten Effekt erzeugen xD Ansonsten vielleicht rumspielen mit dem Farbpicker und/oder Colorize-Filter?^^"
Lurking here since 2007

Mitsch93

Drachentöter

  • »Mitsch93« ist der Autor dieses Themas

Motto: Aufgeben ist es, was den Menschen tötet. Nur der Mensch, der sich weigert aufzugeben, hat sich das Recht verdient, auf dem glanzvollen Pfad der Menschheit zu wandeln.

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 23:22

Zitat

Hm, in welcher Hinsicht findest du GIMP benutzerunfreundlich?

Finde es vom generellen Aufbau am Anfang sehr schwierig sich darein zu finden...
Diesen Fenstermodus muss ich auch mal aktivieren, die Ansicht finde ich sehr viel angenehmer.

Btw:

Ich bin per Zufall auf ein Tool, was sich allerdings noch in der Beta
befindet, gestoßen, mit dem man Weltkarten erstellen kann.
Inkarnate

Man muss sich nur (kostenlos) registrieren und ab gehts. Die Maps
können sogar gespeichert und später wieder aufgerufen werden.
Damit habe ich mal die Karte angefertigt, um mir den GIMP Stress zu ersparen^^

Bild

PS: Die neue Weltkarte kann jetzt auch in der Spielvorstellung
von Dämonenseele begutachtet werden.


PPS:Das Tool ist wirklich schnieke. Wie wär's wenn es in der Linkliste landet?

Avery

Dinoritterin mit Herrschaft über die Contests und Ressourcen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19:48

Das sieht tatsächlich ziemlich gut aus!
Das einzige was irgendwie rausfällt - finde ich - sind die felder. Ich glaube, ohne das Feldersymbol (diese Striche) sähe es noch ein bisschen besser aus ;3!

Mitsch93

Drachentöter

  • »Mitsch93« ist der Autor dieses Themas

Motto: Aufgeben ist es, was den Menschen tötet. Nur der Mensch, der sich weigert aufzugeben, hat sich das Recht verdient, auf dem glanzvollen Pfad der Menschheit zu wandeln.

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:07

Ja, das habe ich auch nach einer halben Stunde anstarren gedacht und habe
sie deshalb wieder entfernt.

Bin mal gespannt, wenn eine "Vollversion" online ist, was
es da noch alles an neuen Möglichkeiten gibt.
Die vorhandenen Ressourcen reichen allerdings schon für
eine RPG Worldmap. Ist sogut wie alles dabei, was man sich wünscht.

8

Freitag, 21. Oktober 2016, 02:22

Map ist wirklich schick geworden. Wie lange hast Du denn an diesen zerklüfteten Rändern gesessen?
Mit den vielen Namen ist es für meinen Geschmack aber schon wieder etwas zu überladen - wirst Du die Map auch ingame benutzen?

Link ist übrigens in der Linkliste drinnen: Inkarnate - Tools
Den Beschreibungstext könnte man noch etwas ausgestallten.

Mitsch93

Drachentöter

  • »Mitsch93« ist der Autor dieses Themas

Motto: Aufgeben ist es, was den Menschen tötet. Nur der Mensch, der sich weigert aufzugeben, hat sich das Recht verdient, auf dem glanzvollen Pfad der Menschheit zu wandeln.

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:51

Zitat

Map ist wirklich schick geworden. Wie lange hast Du denn an diesen zerklüfteten Rändern gesessen?

Würde schätzen 1 bis 2 Stunden. Bin so herangegangen, dass ich zuerst die Map
komplett mit Land zugebaut habe, danach die groben Küstenlinien eingezeichnet und
dann die Details erstellt habe.

Insgesamt war effektiver Arbeitsaufwand ca. 7 - 8 Stunden.

Zitat

Mit den vielen Namen ist es für meinen Geschmack aber schon wieder etwas zu überladen - wirst Du die Map auch ingame benutzen?

Tatsächlich ist die aktuellste Version (siehe Spielvorstellung -> Welt) noch überladener, aber das ist
mir mittlerweile auch zuviel. Dabei habe ich mich als alter Dungeons and Dragons- Spieler versucht
an der Karte von Faerûn zu orientieren - von den Beschriftungen her.
Karte: Faerûn
Finde das gehört zum "RPG Feeling", wenn jedes noch so kleine Kaff/Gebiet/Berg/Wald seinen Namen hat, wie es ja
in der Realität auch ist.

Ingame soll die Karte auch genutzt werden, da hilft das Format, das man ohne große Qualitätseinbußen
auf 640x480 px verkleinern kann. Die Schriftart ist mit Größe 16 (und Fett) auch noch gut zu lesen.

Werde in den nächsten Tagen mal versuchen, die Namen auf der Map nicht so überfüllt darzustellen,
mir schwebt da eine Schriftgrößenreduzierung von mindestens 2 vor. Werde dann mal testen, ob
auf der verkleinerten Version der Karte, Schriftgröße 14 noch zu erkennen ist.

PS: Glücklicherweise kann als Schriftart "Trajan Pro" verwendet werden - genau die
selbe, die ich im Projekt verwende.

Social Bookmarks