Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lucy Fox

Zee Captain

  • »Lucy Fox« ist der Autor dieses Themas

Motto: 'That is not dead which can eternal lie.' - 'And with strange aeons even death may die.'

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Mai 2014, 12:57

Realistischere Sprites leicht gemacht

Moins, servus und hallo!

Ich stufe dieses Tutorial mal irgendwo zwischen Anfänger und Fortgeschrittenen ein. Das geht sicher alles irgendwie besser, aber so geht es zumindest schnell und mit brauchbarem Ergebnis. :rolleyes:

Was ich euch zeigen will, ist eine Methode, mit der ihr relativ schnell Sprites editieren könnt, um sie realistischer aussehen zu lassen.
Dazu bietet es sich natürlich an, mit einem Sprite zu beginnen, der von Haus aus nicht völlig unecht wirkt. (Sorry Ace-Sprites :/ )

Ich hab mir mal ihn hier herausgepickt:
Bild

Also los!



Schritt 1:

Zuerst einmal passen wir die Proportionen des Kopfes etwas an.
Gleichzeitig werden die Augen schmaler gemacht. (Optional!)
Damit kann man einen besseren Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen zeigen. ;)
Bei Kindern werden die Augen dann einfach nicht verändert.

Selektiert also den Kopf bis zum Augenweiß. Außerdem die beiden dunkleren Pixel unten am Kopf. (Dann stimmt hinterher wieder alles)

Verschiebt eure Auswahl einen Pixel nach rechts und wiederholt den Vorgang auf der anderen Seite.
Bild Bild

Schritt 2:
Je nach Sprite zerstört ihr euch bei diesem Vorgang leider die Haare ein wenig ^.^
Korrigiert entstandene Fehler also, bevor ihr fortfahrt.

Schritt 3:
Nun werded ihr feststellen, dass der Körper viel zu dick aussieht. Das heißt, wir wiederholen Schritt 1 mit dem Körper.
Dieser Vorgang ist je nach Sprite mehr oder weniger aufwändig.
Ihr solltet darauf achten, dass ihr Pixel mitverschiebt, die ansonsten fehlen würden. (oder auch Pixel ausschließen, je nachdem)
Welche ich in meinem Beispiel ausgewählt habe, seht ihr an den paar hervorstehenden, rot markierten Pixeln. (vergrößert euch mein Bild am besten ^.^)

Verschiebt eure Auswahl einen Pixel nach rechts und wiederholt den Vorgang auf der anderen Seite.
Bild Bild


Schritt 4:
Siehe Schritt 2.
Entstandene Fehler ausbügeln ;)

Schritt 5:
Mittlerweile sieht der Gute ein wenig wie ein Gorilla aus, findet ihr nicht ^.^
Damit er etwas menschlicher ausschaut, nehmen wir uns seine Arme vor und machen sie etwas dünner.
Dazu benutzen wir die selbe Technik wie eben schon und selektieren etwa die Hälfte des Armes.

Verschiebt eure Auswahl einen Pixel nach rechts und wiederholt den Vorgang auf der anderen Seite.

Als Zusatz könnt ihr noch den obersten Pixel an den Armen weglöschen. (Am Übergang von Arm zu Kopf)
Bild Bild

Schritt 6:
Jetzt soll der Charakter noch etwas größer werden. (Wobei er als Kind schon passen würde)
Also ab auf die Streckbank mit ihm! >: D

Dieser Vorgang ist wieder sehr stark vom Sprite abhängig.
Sucht euch bei den Beinen und beim Oberkörper Bereiche aus, die nicht großartig auffallen würden, würde man sie einfach duplizieren.
Bild

Ich hab bei meinem Sprite mal ein paar Beispiele markiert.(Es finden sich natürlich noch mehr) Theoretisch könnte ich den Charakter an all diesen Stellen strecken.
Und zwar so:

- Erst selektiert ihr den Oberkörper bis zu der Stelle, die ihr euch voher ausgesucht habt.
(Rot ist die Markierung, Grün, der Bereich, den ich kopieren will)
- Die Markierung schiebt ihr einen Pixel nach oben.
- Den grünen Bereich dupliziert ihr und schiebt die Kopie einen Pixel nach oben, um die entstandene Lücke zu schließen.
- Genauso verfahrt ihr nun auch mit den anderen Stellen.
Bild Bild Bild => Bild

:exclamation: Vernachlässigt dabei nicht die Arme. Sind die zu kurz, sieht es sehr unnatürlich aus.
Bessert hier und da auch Stellen aus, die vielleicht nicht mehr so ganz passen.

Tadaaaaaa!:
Das wär's soweit.
Natürlich kann man hier und da noch ausbessern, den Charakter größer oder kleiner machen.
Am im Prinzip haben wir es geschafft :D

Hier sind noch einmal die einzelnen Stufen zum Vergleichen:
Ausgangs Sprite -> Kindergröße -> Groß
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Sonstiges:
Wenn ihr an die seitlichen Posen kommt, werden ihr vielleicht feststellen, dass die Gesichter bearbeitet ziemlich platt wirken :/
Aber da lässt sich auch was machen ;)
Hier kann man einfach ein paar Pixel hinzufügen und schon sieht es aus, als hätte der Charakter eine Nase! Zusätzlich sieht das Gesicht weniger platt und noch ein weniger realistischer aus!
Bild Bild
Spoiler: Mal in Bewegung

Spoiler: Vergrößert
Bild
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Originalgröße
Bild
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Ich hoffe, das war halbwegs verständlich. Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind immer gern gesehen.
Viel Spaß
- Lucy
  • Meins

  • Support

    Bild
    Bild
    Bild
    Bild
    Bild
  • Jokes

    Spoiler: C vs. C++

    In C, you merely shoot yourself in the foot.

    In C++, you accidentally create a dozen instances of yourself and shoot them all in the foot. Providing emergency medical care is impossible, because you can't tell which are bitwise copies and which are just pointing at others and saying, "That's me, over there."
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Social Bookmarks