Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. September 2013, 22:35

Shabz’ #mundvollige Musik-Sammlung

Hallo Gast!
Ich bin der edle Herr. Bild

Herzlich willkommen auf dem shabz'schen Gedudelbasar – hier findest Du Stücke und Stückchen der Klänge, die ich in hin und wieder meiner Freizeit fabriziere – zum überschaubaren Preis von nichts!

Mein sog. „Stil“ ist bestimmt nicht jedx_s [sic!] Sache, aber vielleicht ist ja nichtsdestotrotz etwas für dich dabei.


  • #information :exclamation:

    • :user-silhouette: Zur Person
      Wie bereits weiter oben erwähnt, mache ich, Shabraxxx (gerne auch Shabz oder kopper) schon seit geraumer Weile elektronische Musik als Zeitvertreib.

      Um mein (vermeintliches) Hauptmanko bei der Geschichte gleich aufs Tapet zu befördern:
      Ich habe keinerlei musikalische Ausbildung genossen, kein Klavier-/Gitarren-/Heckelphon-Unterricht als Kind, kein Chormitglied, gar nichts.
      Bis ich im Sommer 2008 ein wenig mit Sequencern herumexperimentiert habe, ging ich auch davon aus, keinen Deut musikalisch zu sein (ob dem tatsächlich so ist, sei dahingestellt). Meine ersten Gehversuche (auf die ich ungerechtfertigterweise mächtig stolz war) können mit der Forensuche zu Tage gebracht werden – Fremdscham garantiert.

      Seit dieser Zeit habe ich mich (meines Erachtens) allerdings um einen unklaren Faktor verbessert – autodidaktisch, indem ich sehr viel gehört, sehr viel gelesen und eben stetig weiter Musik gemacht habe – practice makes whatever.
      Daher habe ich vermutlich auch einen ziemlich distinkten Stil, der, wie gesagt, wahrscheinlich nicht jedem gefällt und bedingt in dieser fehlenden Ausbildung begründet liegt – ich habe es drei Jahre lang tunlichst unterlassen, die Stücke irgendjemandem, der nicht Teil meines engsten Freundeskreises ist, zu zeigen – dieser Thread hat mich einiges an Überwindung gekostet.

      Auch, wenn dir etwas nicht zusagt, freue ich mich über deine Kritik – und wenn dir etwas gefällt, umso besser! (:
    • :equalizer: Schaffungsprozess
      Ich arbeite hauptsächlich mit diversen Trackern und FL Studio – gern Chiptune (insbesondere C64-mäßig), aber eben auch Ambient- und Electrodinge (beziehungsweise F-Musik im Allgemeinen – wenn man diesen furchtbaren Begriff gebrauchen möchte) – der Soundtrack meines Mega-Ultra-RMXP-Projekts stammt in großen Teilen von mir ( #arrogance, kompositionstechnische Unterstützung gibts ab und an von diesem Herrn).
      Daher würde ich mir auch kein bestimmtes Genre zuschreiben – ich kann wohl nichts und alles.

      Insbesondere Synthesizer und (alte) Soundchips haben es mir angetan, sowohl hinsichtlich ihres Klanges als auch ihrer Funktionsweise – es kommt gerne vor, dass im Hintergrund eines wie auch immer gearteten Stücks ein Arpeggio mit herumhüpft, oder dass ich einen Track für den Soundchip einer bestimmten Konsole oder einen alten Heimcomputer schreibe.

      Eine Sache, die mir beim Erstellen von Videospielmusik sehr wichtig ist, sind sauber(st)e Loops. Das erreiche ich einerseits durch die Verwendung von Trackermusik (dort sind einem für phantasievolle Tricksereien mit den Looppunkten ja per definitionem Tür und Tor geöffnet) oder dem Vorbis-Format, da dieses im Maker nahtlos gespielt wird – wenn man Beginn und Ende eines Tracks kreuzt, bekommt man so ebenfalls endlose Stücke – ganz abgesehen davon, dass OGG MP3 in multiplen Punkten überlegen ist, aber das nur am Rande.
    • :mail: Requests
      Anfragen für einzelne Tracks(!) nehme ich gerne entgegen (via PN), allerdings erwarte ich dann, dass Du der Fairness halber eine adäquate Gegenleistung erbringst – eine kleine Pixelei, Scripthilfe oder dergleichen.

      Wenn Du mir eine Anfrage schicken willst, überlege dir zuerst gut, was Du eigentlich möchtest – je mehr Details ich über das Setting, das Genre, die gewünschten Instrumente et cetera habe, desto wahrscheinlicher kann ich dir das Stück bauen, dass Du dir vorstellst.
      Des Wei­te­ren: Soll der Track exklusiv sein oder darf ich ihn hier für die Allgemeinheit zugänglich machen (mit einem Hinweis auf den/die Auftraggeber/in)?


      All das gilt selbstverständlich auch umgekehrt – wer mir bei einer Ressourcenanfrage behilflich ist, kann natürlich auch eine solche Gegenleistung in Form eines angemessen aufwändigen Musikstückes (o.Ä.) erwarten – das gebietet die Höflichkeit.


      P.S.: Sollte das jemand in Betracht ziehen, bin ich natürlich auch ganz schnöde käuflich.
  • #ware :music-beam-16:

    • :ace: Mittelalter Markt


      Musik, die im weitesten Sinne zu traditionellen RPG-Settings passt;
      stilistisch gesehen eventuell irgendwo zwischen Klassik und Folk.



      ~~~~~~~~~~~~Titel/Download~~~~~~~~~~~~
      ~~~~~~~~~~~~Beschreibung/Anhören~~~~~~~~~~~~
      FatasyFanfare [sic!]
      Nun, eine Fanfare. Möglicherweise passend für einen pompösen Itemfund oder Ähnliches.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/FatasyFanfare.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Medieval
      Simpler Loop. Kompatibel mit Ihrem örtlichen Waffen- und Rüstungshändler.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Medieval.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Dungeon, generic
      Ein mehr oder minder klischeebeladenes Stück für einen mehr oder minder rätselbeladen Dungeon. Gibts als gerenderte OGG- und – ungewöhnlicherweiseMIDI-Version.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Dungeon_generic.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Waltz of sorrow
      Eine Komposition dieses Herrn, von mir lediglich produziert. Passend etwa für die königliche Bibliothek.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/WaltzOfSorrow.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Fantasy world (:
      Fantasy world ):
      Hinsichtliche der Urheber dasselbe wie oben. Komposition von Maniac, Kommerzialisation von mir. Gibts einmal in traurig Moll und einmal in fröhlich Dur.
      Auch als MIDI-Version verfügbar, ebenfalls Moll und Dur.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Fantasy_world_minor.mp3 Please check your javascript, flash or html5

      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Fantasy_world_major.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Dance of the druids
      Der Versuch, keltische Musik zu fabrizieren. Wildschwein und Zaubetrank im Preis nicht inbegriffen.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/DruidDance.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Spring flowers
      Pseudokeltischer Kleinloop, einsetzbar im Druiden- oder Cervisia-Fachhandel.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/SpringFlowers.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Greensleeves
      Verhältnismäßig minimalistische Version des bekannten englischen Volksliedes. Mit ohne Gesang. Natürlich!
      Auch als MIDI-Version verfügbar.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Greensleeves.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Ye olde shoppe
      Ein Loop für Tavernen, Geschäfte oder jene Dinge, von denen der Reiter erzählt.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/YeOldeShoppe.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Acorn
      Kurzer Loop, mehr ein Ausprobieren neuer Soundfonts, aber zum In-der-Ecke-vermodern fand ich es zu schade.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Acorn.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Elfenlichtung
      Fantasy-Generik, Orchestergedudel mit keltischem Touch. Muss vermutlich von Hand eingefadet werden.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Elfenlichtung.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      At the magicians
      Kleiner Loop für Ihr örtliches Zaubereiwesen-Fachgeschäft.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Magician.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Gewinnmaximierung
      Eine weitere simple Fanfare – aus Spaß an der Freude diesmal als MIDI.
      Juchheißa!
      Nach dem Abschlachten des Feindes ertönt klassischerweise eine fröhliche Melodei – wie diese hier (MIDI).
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Juchheissa!.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Objekt der Begierde
      „Oh, na sieh mal einer an, ein goldener Schlüssel in einer Kiste!“ (MIDI)
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Objekt_der_Begierde.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Objekt der immensen Begierde
      „Hoppla, na sieh mal einer an, ein wichtiges Item in einer großen Kiste!“ (MIDI)
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Objekt_der_immensen_Begierde.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      His royal brasseness
      Ein ziemlich aufgeblasenes (höhö) Stück mit Chor, treibendem Schlagwerk und viel Blech. Emotional irgendwo zwischen der Eröffnung des ausgefuchsten Plans des Bösewichts und dem heroischen Kampf zweier Gladiatoren mit unzureichender Kopfbedeckung.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/His_royal_brassness.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Valse du vent
      Illustre Holzbläserauswahl flötet und fagottet sich durch eine irgendwie traurige Weise im Dreivierteltakt.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Valse_du_vent.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      :new: Library lingering lullaby
      Ein findiger Dieb streift nächtens durch die Gemäuer der altehrwürdigen Bibliothek, fasziniert von all den papiernen Schätzen in diesem Hort der Weisheit. Und über allem: 3/4-Streicher.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Library_lingering_lullaby.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    • :Japan: Feinkost aus Fernost


      Sammelbecken für verschiedene – mehr oder minder – asiatische Klänge.
      Kann Spuren musikalischer Stereotype enthalten. You may be offended.



      ~~~~~~~~~~~~Titel/Download~~~~~~~~~~~~
      ~~~~~~~~~~~~Beschreibung/Anhören~~~~~~~~~~~~
      JapanLoop
      Ziemlich kurzer, pseudoasiatischer Loop. Könnte in ein Geschäft passen.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/JapanLoop.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      JapanHaircut
      Passend zum Loop ein Ende. Der merkwürdige Name leitet sich hiervon ab.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/JapanHaircut.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Ethno
      Ein arg elektronisches Stück mit TB-303, Guzheng und etwas BreakbeatKompatibilität: 3,1%.
      Inspiriert vom Soundtrack dieses Meisterwerks.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Ethno.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Japanese seas
      Stück mit einem Stil so klischeehaft wie süßsaure Soße. Basiert – #funfact– auf einem ziemlich alten Trackerstück von mir.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Japanese_seas.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Bonsai-jō
      Produkt der Langeweile und ein Versuch, mit den Eischränkungen des Standard-GS-Synths halbwegs reputable Klänge zu fabrizieren. Daher ist die MIDI-Version ursprünglicher, die Vorbis-Datei nur schmucke Bearbeitung.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Bonsai-jo.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Die Hochebene
      Ambientartige Klangflächen mit ordentlich Perkussion und melancholischem Beigeschmack.
      Des Weiteren: minimalistischer Einsatz von Delay und Hall.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Hochebene.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    • :rainbow: Amtopshräicsh


      Verschiedene, stilistisch nicht klar abgegrenzte Hintergrundmusiken;
      von Altschul-Synthesizerflächen bis zum Ethnogedudel ist alles dabei.



      ~~~~~~~~~~~~Titel/Download~~~~~~~~~~~~
      ~~~~~~~~~~~~Beschreibung/Anhören~~~~~~~~~~~~
      Hut
      Inspiriert von diesem putzigen Screen. Leicht süßlich, aber zum Wegwerfen fand ichs zu schade.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Hut.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Mansion
      Ein orchestrales Stück für die Residenz eines etwas verrückten Antagonisten.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Mansion.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Chopin & something
      Merkwürdige Melange, die hart versucht, gruselig zu sein. Das erste Riff ist von Chopin entwendet, daher der eigenwillige Name.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Chopin.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Waltz
      Hochkreativer Titel + sakral anmutendes MIDI-Orgelgeplänkel im Dreivierteltakt = Waltz

      CheezyOrgan
      Noch mehr Orgelquark aus der MIDI-Konserve.
      Best before: 1994

      Stone age
      Chor, Perkussion, Flöte und Feuer – die Zutaten dieses Steinzeitgebäcks.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Stone_age.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Pyramid rockerz
      Authentische Klänge aus dem alten Ägübten [sic!], inklusive Drumset und Kompressor. Gibts nebenan mit etwas Swing und anderer Instrumentation.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/PyramidRockerz.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Pillars
      Musik der Grömer und Riechen. Mit viel Gezupfe und so.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Pillars.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Präludium (A-Dur)
      Präludium (C-Moll)

      Ein hirnrissiger Versuch, richtige – sprich irgendwie klassische – Musik zu komponieren. Ob es gelang, liegt nicht in meinem Ermessen. Erhältlich in gerendertem A-Dur, C-Moll sowie als MIDI, ebenfalls in Dur und Moll.
      Triller-Alert!
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/PraeludiumA-Dur.mp3 Please check your javascript, flash or html5

      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/PraeludiumC-Moll.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Drunken sailor
      Meine bescheidene Interpretation des bekannten Shantys.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Drunken_sailor.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Accordion
      Ein kurzer Loop für unter Deck – wenn man denn ein Schlagzeug dort stehen hat.
      Nicht minder kreativer Arbeitstitel: Ship deck
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Accordion.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      AsbestRaumschiff
      Relativ altes Stück, remastert und loopbar gemacht. Futuristisch? Eventuell.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/AsbestRaumschiff.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      AuserirdischeEntfuerer [sic!]
      Relativ altes Stück, loopbar gemacht und remastert. Futuristisch? Könnte sein.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/AuserirdischeEntfuerer.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      BelanglosElektron
      Relativ altes Stück, remastert und loopbar gemacht. Futuristisch? Möglich.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/BelanglosElektron.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      BelanglosPositron
      Relativ altes Stück, loopbar gemacht und remastert. Futuristisch? Vielleicht.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/BelanglosPositron.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      MorlockReich
      Ein unangenehmes Atmostück, inspiriert von den Katakomben der Morlocken aus H. G. Wells Zeitmaschine.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/MorlockReich.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Rho
      Wieder mal ein Stück, bei dem ich mir herzlich wenig Gedanken über die Verwendung gemacht habe.
      Jetzt könnte ich es mir auf einem Sphärobrett o.ä. vorstellen – oder dem Drogenrausch der Hauptfigur.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Rho.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      organum vilis
      Ein kleiner Loop für einen sakralen Ort westlicher Bauart.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/organ.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Mystic stones
      Mystische Klänge, irgendwie inspiriert von Stonehenge – mehr oder minder.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Stones.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Sine
      Gemächliches Atmogerumpel mit unterschwellig gurgelnden Sinusbässen. Zukunfts-Fahrstuhlmusik vielleicht?
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Sine.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Nebelatem
      Klassische Weltraumklänge unter Verwendung eines emulierten Ensoniq SQ-80 – ganz ohne Perkussion.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Nebelatem.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Fumée
      Ethno. Kurz.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Fumee.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      fische_fagnen [sic!]
      Beschauliches Fischerdörfchen in mehr oder minder klassischen JRPG-Setting. Das dachte ich mir wohl.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/fische_fagnen.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Mythril mines
      Geschäftige Zwerge klöppeln auf Erzadern herum, Maulesel ziehen Loren durch das Bergwerk, Förderbänder transportieren die kostbare Fracht. Vielleicht auch mit einer Schmiede kompatibel.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Mythril_mines.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      :new: weltraum luft
      Generisches Atmogeräuspere, das ich, so kurz es auch sein mag, wegzuwerfen nicht übers Herz brachte.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/weltraum_luft.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    • :piano: ˈɡruːvɪ


      Ebenfalls ein stilistisch nicht klar umrissenes Musikpotpourri;
      gemeinsamer Nenner ist starke Perkussion und/oder Groove.



      ~~~~~~~~~~~~Titel/Download~~~~~~~~~~~~
      ~~~~~~~~~~~~Beschreibung/Anhören~~~~~~~~~~~~
      OffbeatA
      Kurzer, funkiger Loop – ich bin mir unschlüssig, wohin damit. Vielleicht hast Du ja eine Idee?
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/OffbeatA.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      OffbeatB
      Gleiche Melodie wie oben, nur anders gemastert, drei Halbtöne weiter unten und mit einer etwas anderen Hammondorgel ausgestattet.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/OffbeatB.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Mystery investigator
      Ein Versuch, modernere Dungeonmusik zu fabrizieren – herausgekommen ist das Intro für eine käsige Detektivserie aus dem Jahr 19XX. Gibts als gerenderte OGG- oder MIDI-Version.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/MysteryInvestigator.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Pyramid rockerz offbeat
      Authentische Klänge aus dem alten Ägübten [sic!], inklusive Drumset, Swing und Kompressor.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/PyramidRockerzOffbeat.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      High noon duel
      Der Soundtrack zum Duell in der Mittagssonne. Inklusive Tumbleweed und Morricone-Referenzen.
      Gibts auch – aus Spaß an der Freude – als Dance-Edit.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/High_noon_duel.mp3 Please check your javascript, flash or html5

      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Wild_west_dance_remix.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Industrial revelation
      Dreckige Gitarren, ein gemopstes Riff und ein abgefahrenes Solo – ich finds ganz kühl.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Industrial_revelation.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Itzamna
      Ausschuss eines sehr freien Auftrages, den ich bekam. Gedacht als Musik für eine Scifi-Pyramide voller Grünzeug, passt aber eventuell auch in den Tempel eines abgefahrenen Neo-Inka-Sektenführers. Oder so.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Itzamna.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Pianola №1
      Ein Wälzerchen auf einem etwas verstimmten Klavier. Wie der Name verrät, hatte ich sowas im Sinn.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Pianola1.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Pianola №2
      Ebenfalls ein schmales Klavierstück. Diesmal ein bisschen ragtime-mäßig. Casino? Saloon?
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Pianola2.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      In der Kantine
      Keine Ahnung. Bitcrusherei, Orgelei, Shuffle.
      Irgendwie schwebt mir ein Shop in einem Scifi-Universum vor – warum auch immer.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/In_der_Kantine.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Terminal
      Wildes Herumgespiele an klassischen, subtraktiven Synths. Irgendwie scifitauglich, meine ich, aber irgendwie meine ich, dass subtraktive Synths immer scifitauglich sind.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Terminal.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Wampe
      Winziger Loop; auch hier habe ich einen Cyberpunk-Shop o.Ä. im Sinn.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Wampe.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Phunky witch
      Mein schmaler Beitrag zur vierten ODC. Im Kopf hatte ich ein nicht ganz so klassisches Hexenhäuschen mit einer nicht ganz so klassischen Hexe darin.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Phunky_witch.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      :new: intestines
      Eine kleine Reminiszens an einen etwas jüngeren Shabz mit Plugins und Samples, die ich anno Tobak für das Maß der Dinge hielt.
      Achso, und ich habe ausnahmsweise nicht die geringste Ahnung, wo man es einsetzen könnte.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/intestines.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    • :hardware: Trackermusik


      Die Stücke dieser Kategorie haben nur eine Gemeinsamkeit: ihren Ursprung auf Trackern.
      Daher ist der Stilmix hier besonders wild, das Gros lässt sich aber dem Chiptune zurechnen.



      ~~~~~~~~~~~~Titel/Download~~~~~~~~~~~~
      ~~~~~~~~~~~~Beschreibung/Anhören~~~~~~~~~~~~
      SNES
      Etwas gekürzte und gerenderte Version eines rockigen Kampfthemas, geschrieben für den Soundchip des SuperNES
      (8 Kanäle, 32000 kHz Samplerate (da habe ich ein bisschen geschummelt) und eine Maximalgröße von 64KiB).
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/SNES.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      SID
      Kleines Stück im Stil des SID. Drei Mono-Kanäle voll Kitsch!
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/SID.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      GenGit
      Titelmusik eines fiktiven SEGA Mega Drive-Spiels, mit allen dazugehörigen Limitationen.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/GenGit.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Amiga title theme HD
      Ergebnis einer spontanen Jamsession, nachdem ich mir große Teile dieser Playlist eingepfiffen habe.
      Stilistisch angelehnt an die Amiga-Soundtracks der frühen Neunziger, allerdings mit zeitgemäßem Mastering und ohne irgendeine Hardware-Limitation.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Amiga_title_theme_HD.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      An AY amstrad alloy
      Hochgradig irreführender Arbeitstitel: RetroDungeon.
      Basiert auf den Limitationen des AY-3-8910-Soundchips – drei Kanäle, und nur Rechteck- und/oder Rauschwellenform.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/An_AY_amstrad_alloy.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Percu pervert
      Ganz viel Perkussion und Atmogeschwurbel für steinzeitliche – nun ja, Atmo.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Percu_pervert.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Beast’s shadow
      Inspiriert von einem nicht ganz unähnlich klingenden Amiga-Meisterwerk. Kann Spuren von Downsampling und Panflöten enthalten.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Beast's_shadow.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      In search of the gingerbread house
      Der seltsame Name war das Produkt einer forcierten Zugehörigkeit zum Adventskalender – im Grunde ist das Stück als eine Art Wald-BGM und Hommage an David Wise gedacht, irgendwie.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Ginger.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Celtic SNES
      Port des Druidentanzes auf den Soundchip des SNES.
      Aus Spaß an der Freude.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/CelticSNES.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Plastic pop NES edit
      Eine Portierung von Thomas Dankos Plastic pop – einigen eventuell bekannt als Keygen Moleskinsoft clone remover – auf das Nintendo Entertainment System.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Plastic_pop_NES_edit.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      025-Town03 Soundblaster edit
      Ich habe mich oft gefragt, wie die RMXP-RTP-Musik wohl auf einer alten Adlib- oder Soundblaster-FM-Soundkarte klingen würde – und hier ist mein Versuch, die frühen Neunziger wieder aufleben zu lassen.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/025-Town03.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      amstrad_bastard
      Eigenwilliges Stück, halbwegs basierend auf den Limitationen eines Amstrad CPCs.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/amstrad_bastard.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      bratengeruch
      Random Chiptune, demonstriert den Filteralgorithmus des Impulse-Trackers sowie meine Vorliebe für hanebüchene beliebige Dateinamen.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/bratengeruch.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Unlimited layers helper tune (extended)
      Die Musik aus dem UnlimitedLayersHelper mit ein wenig post processing.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/ulh.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      NES Dance
      Ein 80er-Disco-Beat auf dem Soundtrack einer Konsole aus den 80ern – what could possibly go wrong?
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/NES_Dance.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Sages
      Eine kleine Spielerei mit Famitracker. Alleinstehend beißt es sich höchstwahrscheinlich, aber eventuell kommt da in Zukunft noch mehr. #retro
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Sages.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      Zuckerbrot.exe
      Gefiedel, das als so ganz untypisches Trackermusik-Beispiel in meinem Audioguide herhalten musste.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Zuckerbrot.exe.mp3 Please check your javascript, flash or html5


      :new: Alert(Intro, Teil II)
      Älteres Trackerstück, das für eine Verfolgungsjagd gebastelt wurde. Mit dabei ist ein optionales Intro und ein etwas hektischerer zweiter Teil.
      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Alert_intro.mp3 Please check your javascript, flash or html5

      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Alert_main.mp3 Please check your javascript, flash or html5

      Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Alert_alert.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    • :image: Soundeffekte etc.


      Verschiedene Ausflüge in die Welt von SE und BGS;
      hauptsächlich natürlicher Natur. Nomen est omen.



      ~~~~~~~~~~~~Titel/Download~~~~~~~~~~~~
      ~~~~~~~~~~~~Beschreibung~~~~~~~~~~~~
      Spukiges Zuckerwerk
      Ein Päckchen, das ich für das Halloweenevent 2013 schnürte. Mit dabei sind Gestöhne aus dem Höllenschlund, Gedudel auf einem Mellotron, drei MEs und zahllose (23) mehr oder minder gruselige Soundeffekte.

      Wint unt Waffer
      Synthetische Regen-, Wind- und Wellenklänge, teilweise recht retro.

      Umwelt.1
      Dreizehn kurze Vögel- und Insektenklänge, allesamt synthetisch.

      Retro SFX
      Nomen est omen. Altbackenes Gepiepe und Gerausche für Spielvergnügen jenseits der 16Bit-Architektur.

      Indus 3
      Rumpelnde Maschinenklänge für steampunkige Örtlichkeiten in verschiedener Ausführung.

  • #lizenz :cc:

    Bild

    Die Stücke stehen allesamt unter einer „Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International“-Lizenz; als Autor bitte stets Shabraxxx oder kopper angeben, wenn nicht anders aufgeführt.

    :paper:
    Und natürlich freue ich mich auch über eine kleine Benachrichtigung, wenn Du einen Track in einem Projekt verwendest. (;


    P.S.: Kommerzielle Lizenzen lasse ich mir im Allgemeinen für überschaubare Goldbeträge abluchsen, falls benötigt. Kontakt gerne via PN.


Gruß, Shabraxxx
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 79 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (21. Januar 2016, 20:33) aus folgendem Grund: #perfektionismus #populismus #optimierung #updates


Blitz 2

Krieger

Motto: Das Leben ist ein Auf und Ab wie Hantelcurls

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. September 2013, 23:05

Sind leider in einen Komischen Format, mit dem ich die nicht anhören kann.



LG Blitz 2 :D
:hi:

Lucy Fox

Ancient Madness

Motto: 'That is not dead which can eternal lie.' - 'And with strange aeons even death may die.'

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. September 2013, 23:24

Hey hey!
Cool, dass du das Zeug veröffentlichst. :thumbsup:
(und danke für die Werbung :D)

@Blitz2:
Wie kommt es, dass du keine Oggs abspielen kannst? :schock: Versuch's mal damit:VLC-Player.
(Der spielt alles ab °^°)
  • Meins

  • Support

    Bild
    Bild
    Bild
    Bild
    Bild
  • Jokes

    Spoiler: C vs. C++

    In C, you merely shoot yourself in the foot.

    In C++, you accidentally create a dozen instances of yourself and shoot them all in the foot. Providing emergency medical care is impossible, because you can't tell which are bitwise copies and which are just pointing at others and saying, "That's me, over there."
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Der Imperator

Oberschurke im Ruhestand

Motto: "Satzzeichen sind keine Rudeltiere." - Chesra

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. September 2013, 17:45

... Liegt es an Cookies, dass überall dran steht, dass der Download _nicht_ freigegeben ist? Der Link zur Contestabgabe funktioniert im Übrigen nicht.
  • :medal: Werbung

    Bild

    Cpp Quellcode

    1
    
    #define TRUE FALSE //Happy debugging suckers
    (Einfach nur wundervoll.)
  • :palette: 1plus3 :cake:

    Bild
  • :fires: Nuuuhminaaah

    Bild
  • :medal: compétences

    mes compétences
    :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: max.
    :ruler-triangle: Maps machen :heart_full: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :media-player: Musik machen :heart_full: :heart-half: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :cup: Scripts machen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-break:
    :paper: Story ausdenken :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-empty: :heart-empty:
    :cut: Pixeln und so :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :game: Events proggen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full:
    (Dieser Tab ist rein satirisch.)
  • :folder-open: mes projets

    • :addressbook: Silentium
      :book: Name: Silentium
      :rmxp: Maker: Eigenbau (C++, x86-SSE/AVX-Assembly, Ruby/Lua)

      :paper: Story
      :game: NPCs
      :cup: Scripts
      :drill: Ressis
      :ruler-triangle: Maps
      :compile: Gesamt
      (3+4)% 42 69% 0815 -17.438 103.38% ± 6.3mm²

      (Die Tabelle erfüllt lediglich satirische Zwecke.)
    • :compile: Onyx
      Eine in C++ implementierte, modulare, plattformunabhängige, virtuelle Maschine. Die Test-Version ist bereits halb fertig. Ab dann gibt es vielleicht mehr Infos. Sie soll die auf dem ersten Blick LISP-artige und eigens dafür konstruierte Sprache Obsidian ausführen können. Experimentell wird auch ein Lua-Compiler für Onyx gebaut. Ziel ist eine leistungsfähige, virtuelle Maschine für beliebige Scriptsprachen. Theoretisch gesehen müsste man bloß noch einen kompatiblen Compiler schreiben, der Quellcode jener Sprache in Onyx-Assembly, oder direkt in Onyx-Bytecode übersetzt. Ob die jemand nutzen wird, ist eine andere Frage und nur ein sekundäres... nein, eher tertiäres Ziel dieser VM. Primär dient es mir lediglich dazu, mein Verständnis von Hardware, ISA, und Assembly zu vertiefen, sowie eigene Grenzen auszutesten.

      :exclamation: Warnung!
      Das Entwickeln einer virtuellen Maschine oder Programmiersprache (im wahnsinnigsten Fall beides) ist eine höchst komplizierte Tätigkeit, aus der viel Frust und Hirnmatsche hervor gehen. Sollte sich dennoch ein ähnlich wahnsinniger finden, der sowas zusammen schustern will, so lege ich ihm/ihr die folgenden Bücher ans Herz:
      • Compiler - Das Drachenbuch [978-3-8273-7097-6]
        Dieses Buch schlachtet ausführlich und leicht verständlich die Grundlagen bis hoch zu den Experten-Techniken des Compilerbaus aus. Es fängt mit der Automaten-Theorie und formalen Sprachen an, arbeitet sich durch Analysetechniken vor, und landet schließlich bei Techniken wie Optimierung und Register-Zuweisung. Das Buch wiegt 3Kg oder 4Kg. Hab's mal gewogen. Ist also nicht gerade die Lektüre für unterwegs.

      • Computerarchitektur [3-8273-7016-7]
        Hier werden leicht verständlich die wichtigsten Entwicklungen der Rechnerarchitekturen erklärt (Gut, das Buch ist in die Jahre gekommen, aber der Weg zu heute ist ein winziger Schritt, den man sich nach diesem Buch selbst erdenken kann). Hauptbestandteil des Buchs ist eine relativ umfassende Betrachtung der Funktionsweise dreier gänzlich unterschiedlicher, aber dominierender Prozessor-Typen am Beispiel des Pentium II, UltraSPARC II, sowie picoJava. Die meisten Elemente dieses Buchs sind zwar für die Konstruktion einer virtuellen Maschine irrelevant, oder aufgrund der Tatsache, dass die VM Software ist und z.B. Byte-Grenzen hat, sogar zu Leistungseinbußen führen kann, doch ist ein hinreichendes Verständnis dieser Maschinen, mit denen wir arbeiten, äußerst hilfreich für die Überlegungen, wie die VM arbeiten soll.

      Es kann sehr hilfreich und inspirierend sein, den Code quelloffener, virtueller Maschinen anderer Sprachen zu überfliegen. Meine Lieblings-Quelle war und ist stets die VM von Lua. Sie ist schlank, verständlich, in C implementiert, und basiert im Gegensatz zu vielen anderen Scriptsprachen-VMs auf einer Register-Maschine statt einer Stapelmaschine. Es wäre natürlich vorteilhaft, die entsprechende Sprache zu verstehen, in der man auch die eigene VM implementieren will. Weiterhin ist es äußerst vorteilhaft, eine leistungsstarke und bequeme Sprache wie C++ zu beherrschen, um die VM zu implementieren. Und bevor irgendwer auf die Idee kommt: Assembly ist NICHT als dominierende Sprache für den Bau einer VM geeignet. Wer die Frage des "Warum?" nicht beantworten kann, sollte zunächst die gewählte Sprache und Assembly hinreichend verstehen lernen, und es dann erneut mit der Frage versuchen. Es lohnt sich dennoch, Assembly zu lernen. Allein schon, um erneut das Verständnis zu vertiefen, zumal ihr mehr oder weniger gezwungen seid, auch für eure VM eine Assembler-Sprache zu entwickeln (Außer natürlich ihr schreibt eure Test-Programme Bit für Bit ;3).
  • :locale: enfin

    Je ne peux pas parler français.
    C'est tout ce que Goodle et les restes de cours de français.
Signaturstand: 24.07.2013

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. September 2013, 13:02

Hallo Evrey,

mea culpa. Hatte den Rapidshare-Ordner versehentlich auf privat gesetzt - behoben.

In der nun wesentlich übersichtlicheren Galeriefindet man jetzt auch "alibert abenteuer" - und ein paar aktuelle Trackerstücke.
Auch bedingt interessant(?): Der neue Request-Reiter im Startpost.
Gruß, Shabz
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (19. Dezember 2014, 15:28) aus folgendem Grund: #drück #nachdrück #nachdrücklichnachdrück #mitnachdruckwirdnachgedrückt #ausdrücklichernachdruckwirdnachgedrückt #derdruckmitdemnachgedrücktwirdsteigtinsunermessliche


Abra Cadaver

Ankömmling

Motto: Rettet den Blödsinn!

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Oktober 2013, 22:39

"Ethno" und "Hut" sagen mir am meisten zu. :)
Du hast keine Chance ... nutze sie!

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 03:25

Hallo Abra Cadaver,

freut mich sehr, dass doch noch jemand etwas geschrieben hat - und dass dir etwas gefällt, freut mich natürlich umso mehr!

Gruß & Danke, Shabz

P.S.: Jetzt ist es auch möglich, die komplette Galerie als ZIP-Archiv zu downloaden - simplifiziert die Sache doch gehörig.
Zusätzlich gibts ein neues Tracker- und "Mittelalter"-Stück - Letzteres als OGG- oder MIDI-Datei.

P.P.S.: Zu später Stunde noch ein kleiner Nachtrag: Der Mystery investigator untersucht nun den groovigen Reiter - ebenfalls als OGG- und MIDI-Datei.
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (10. Oktober 2013, 03:25)


Abra Cadaver

Ankömmling

Motto: Rettet den Blödsinn!

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 20:23

Mystery Investigator und Dungeon_generic find ich auch gut!
Du hast keine Chance ... nutze sie!

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Juli 2014, 00:27

Werte Leserin, werter Leser,

aus aktuellem Anlass wurde der Reiter "Amtopshräe" um vier Stücke erweitert, die ich im Zuge des wundervollen Halloween-Ressourcenevents gebastelt habe - die komplette Dröhnung meines Beitrages inklusive BGS, ME und SE - sowie selbstverständlich die anderen tollen Beiträge der Teilnehmer - gibts dort.

Gruß, Shabz

P.S.: Danke natürlich an Abra Cadaver für das Lob!
Spät kommt es, doch es kommt...


P.P.S.: Nachdem der Studio-Adventskalender nun vorüber ist, habe ich meine zahlreichen musikalischen Beiträge nun auch hier eingefügt - danke an alle für dieses tolle Event, es sind wirklich schöne Ressourcen dabei herausgekommen.

P.P.P.S.: Nach dem Sprung auf das Backup ist auch meine kleine Serverecke mit der Musik weg, und die Links im Startpost dieser Version sind tot. Ich versuche, das zeitnah zu beheben.

P.P.P.P.S.: Meinem Freund Daniel sei Dank sind nun wieder alle Stücke online, samt Neuzugängen im Mittelalter-, Tracker- und Groovebereich - Feedback natürlich erwünscht!

P.P.P.P.P.S.: Zwei kleine Piano(la)stücke und ein modernes Gedöns gibt es nun im groovigen Reiter zu finden.
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (16. Juli 2014, 00:27)


10

Donnerstag, 24. Juli 2014, 23:01

Hallo Shabraxxx,
ich bin auf deine Musik gestoßen und bleibe gerade an deinem AsbestRaumschiff kleben.
Aber eigentlich finde ich jede Musik richtig gut!
Manche werde ich eventuell als Dungeon Themes in mein Spiel einbauen, was bisher nur in meinem Kopf existiert!

Mach auf jeden Fall weiter so!

LG CernunnosLP

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. November 2014, 17:57

Werte Leserin, werter Leser,

nach nicht unerheblicher Zeit habe ich meine kleine Sammlung mal wiede erweitert. Mit dabei sind meine Beiträge aus den beiden One-Day-Challenges sowie einige weitere Stücke - sowohl Mittelalter- als auch Amtopshräe- und Groove-Reiter können mit Zuwachs aufwarten.
Gruß, Shabz

P.S.: Danke natürlich an CernunnosLP für das Lob - ich sehe das natürlich, freue mich und warte dann mit einer Antwort stets bis zum nächsten Update - Pardon!
P.P.S.: Durch ein nettes, unexklusives Request von Sk!p gibt es jetzt zusätzlich vier neue MIDI-Fanfaren im Mittelalterreiter.
P.P.P.S.: Ein neues Stücklein im lange vernachlässigten Fernost-Reiter sowie generell ein neuer #ware-Unterreiter (:image: Soundeffekte etc.) ward hinzugefügt - meine Ausflüge ins Geräuschegebiet waren bis dato im gesamten Forum verstreut.
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (6. November 2014, 17:57)


12

Donnerstag, 6. November 2014, 18:29

Ha, mehr Ordnung ist immer prima.
Überlegst Du dir nochmal die Tabs ohne [b][/b] zu bennen? Ist so unintuitiv, das nur ein Klick aufs Icon einen weiterbringt.
Edit Hui, das ging ja fix. :3


P.S.: Schöne Sammlung hast Du da erstellt.
P.P.S: :thumbsup:

13

Montag, 8. Dezember 2014, 23:58

Werte Threadautorin,

ich möchte darüber informieren, das durch die aufmerksame Teilnahme am Chat mir eine gewisse inaktualität Ihrer hier bereitgestellten Sammlung aufgefallen zu seien scheint. Ist es möglich das bereits weitere Melodien und Klänge zusammengestellt wurden, die aus verschiedenen Gründen und wohl mitunter Unachtsamkeit noch nicht hier veröffentlicht wurden?

Vorallem möchte ich mir aber auch hiermit erlauben diese #feinherbe Sammlung etwas an die Forenspitze zu pushen.

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Dezember 2014, 15:33

Hallo Playm,

Danke für deine Sorge und Schiebung. ;)
Tatsächlich ist viel von dem Chatschmarrn unfertig oder nur Herumgespiele, dessen Veröffentlichung ich für unsinnig halte – aber ja, demnächst werde ich mich um eine kleine Aufstockung bemühen.
Gruß, Shabz

P.S.: Hier wir gehen. Die ersten vier Reiter können mit je einem neuen Stück aufwarten; außerdem habe ich ihnen nun jeweils eine zweizeilige Grobbeschreibung vorgesetzt.
Kritik wie ueblich sehr erwünscht!
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (19. Dezember 2014, 15:33)


15

Freitag, 19. Dezember 2014, 19:37

Überragende Stücke! 50% der neuen Ware kann ich mir auch in meinem Projekt vorstellen, zur Not werden Abschnitte im passenden Ambiente erzwungen.

Ganz allgemein muss ich sagen, dass diese Sammlung hier wohl eine Krönung für das Studio ist. Habe ja vorher meine Meinung nie vor Ort geltend gemacht, aber das ist mir mittlerweile ein sehr dringendes Bedürfnis: Sehr starke Klänge, keine Kritik (und das nicht nur aus der bekannten Unfähigkeit heraus, eine solche zu formulieren ;) )!
Bild

Daylen

Ritter

Motto: First comes smiles, then comes lies. Last is gunfire.

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Dezember 2014, 22:32

Den Nebelatem.wav kann ich tatsächlich sehr gut gebrauchen! Ich wollte vielleicht mal was im Weltraum - der mit einem - spricht machen.
Wie Lycaon bereits sagte, ist das wirklich eine #feinedle #dudeley die du hier anbietest. Vielleicht sogar der beste Ressourcenthread weit und breit. 8/7 würde runterladen.

Bild

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

  • »Shabraxxx« ist der Autor dieses Themas

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Januar 2015, 02:15

Hallo Gast,

vielen, vielen Dank für die lieben Worte – sowas hört man, wenngleich einem die Röte in die Visage sickert, natürlich ungemein gern. Danke!

Heute habe ich je eine Neuerung in den ungeraden Reitern im Gepäck; Kritik – wie ueblich – sehr erwünscht!
Gruß, Shabz

P.S.: Aus einer Laune heraus habe ich gestern noch ein Fischerdorf-Stück in den amtopshräicshen Rieetr geworfen.
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (14. Januar 2015, 02:15)


Avery

Dinoritterin mit Herrschaft über die Contests und Ressourcen

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. März 2015, 15:15

So #mundvollig dein Gedudel auch ist - ich vermisse deine überaus edlen Grafiken - und sei es auch nur als Päckchen angehängt oder so .-.


Ist ja gut, zu viel des Lobes! Hier Sie gehen.

P.S.: Da die beiden neuen Stücke, die für die letzte ODC entstanden sind (siehe Mittelalter- und Amtopshräe-Reiter), keinen eigenen Beitrag rechtfertigen, missbrauche ich nochmals Averys Post zum Schubsen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (24. März 2015, 15:15)


19

Samstag, 27. Juni 2015, 14:33

Frau Shabraxxx, Ihr Startpost ist sehr unübersichtlich geworden. Ich schlage eine edlere Platzausnutzung und die Verwendung von ikonierter Markierungen für neue Stücke vor.

Spoiler: Ich habe da mal was vorbereitet:

  • Beispiel

    Titeldownload
    Beschreibung
    Objekt der Begierde
    „Oh, na sieh mal einer an, ein goldener Schlüssel in einer Kiste!“ (MIDI)
    Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Objekt_der_Begierde.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    Objekt der immensen Begierde
    „Hoppla, na sieh mal einer an, ein wichtiges Item in einer großen Kiste!“ (MIDI)
    Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/Objekt_der_immensen_Begierde.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    His royal brasseness
    Ein ziemlich aufgeblasenes (höhö) Stück mit Chor, treibendem Schlagwerk und viel Blech. Emotional irgendwo zwischen der Eröffnung des ausgefuchsten Plans des Bösewichts und dem heroischen Kampf zweier Gladiatoren mit unzureichender Kopfbedeckung.
    Can not display mp3-File: http://kopper.raniview.de/data/audio/lofi/His_royal_brassness.mp3 Please check your javascript, flash or html5


    Hier folgen noch weitere Anwärter auf das Weltkulturerbe!
    Wartet gespannt! ...

    :information: Alle Werke und Texte aus dem Startpost dieses Threads zitiert.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Darüber hinaus noch ein förmliches Lob für Ihre hervoragende Arbeit. :hi:

Das förmliche Lob nehme ich dankend entgegen.
Unübersichtlich finde ich es nicht so wirklich, aber ja, deine Version ist vermutlich hübscher. Habe es mal angepasst und hoffe auf ein wenig Rückmeldung ob des neuen Layouts.


Das Hinzufügen meines letzten ODC-Beitrages und eines alten Trackerstücks scheinen mir Grund genug, das Thema über Playms Post ein bisschen zu schubsen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (27. Juni 2015, 14:33)


20

Sonntag, 28. Juni 2015, 23:42

Fräulein Shabraxxx, bitte unterlassen Sie es meine Beiträge zu Ihrem Sprachrohr zu machen.
Library lingering lullaby ist ein alberner Name, aber das Stück gefällt mir genausogut wie Phunky witch. Sehr unbeschwertes Gedudel, sehr schön gemacht.


Kann ja nicht jeder so postcounterfixiert sein wie Sie. (;

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shabraxxx« (29. Juni 2015, 12:25)