Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 28. Mai 2013, 15:57

[GELÖST + ANLEITUNG] Ein auf Events basierendes Banksystem - Einzahlung selbst bestimmen?

Hallo zusammen.
Für mein aktuelles Projekt habe ich ein einfaches, auf Variablen und Events basierendes Banksystem eingebaut.

Die fertigen Systeme kommen für mich nicht in Frage, da ich einige Features, wie die Verzinsung, Gehälter, Beteiligungen
und Mietzahlungen direkt mit integrieren muss.

Zur Auswahl stehen bei meiner Bank die Optionen "Kontostand abfragen", "Geld einzahlen" und "Geld abheben".
Wenn ich nun "Geld abheben" klicke, so öffnet sich ein neuer multipler Choice, der eine Auswahl zwischen 10, 50, 100 und 200 Geld zulässt.

Da man aber auch gerne variable Beträge einzahlen möchte oder vielleicht sogar alles, wollte ich in Erfahrung bringen, ob man den
Geld-Betrag selbst definieren kann.

Es gibt ja diese "Input Number"-Funktion, allerdings weiß ich nicht recht wo ich dort ansetzen soll.

Ich stelle mir das so vor: Die Bank fragt wie viel Geld ich abheben möchte. Ein Input Number Feld mit 6 Stellen öffnet sich und ich trage beispielsweise 1.000 Geld ab. Dann sollte die Variable Kontostand abgefragt werden, ob dieser Betrag oder mehr verfügbar ist. Dann bekomme ich mein Geld und der im Input Number Feld eingetragene Betrag, in dem Fall 1.000, wird vom Konto abgebucht und als Geld ins Inventar geschoben.

Hättet ihr da eine Idee?



Liebe Grüße
Campbell (ehem. Schattenmeister)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Campbell« (28. Mai 2013, 18:54)


2

Dienstag, 28. Mai 2013, 16:10

Du möchtest, dass man bestimmen kann, wieviel Geld abheben kann. Habe ich das richtig verstanden? Wenn ja, dann hätte ich folgenden Lösungsvorschlag anzubieten:
Eröffne die "input Number" Funktion und wähle eine neue Variable aus, die du zum Beispiel "Geld abheben" nennst. Nun erstellst du eine neue Variable (Kontostand). Die Variable definiert deinen aktuellen Kontostand. In dem Fenster "Variable Operation" soll es nun folgendermaßen aussehen:
Bild

Gmork

Krieger

Motto: Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine bleibenden Eindrücke.

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Mai 2013, 16:14

Hi Campbell,

du speicherst einfach den Wert des Input-Number-Befehls in einer Variable. Anstatt dann die Werte
10, 50, 100 oder 200 für die Rechnung zu nutzen, nutzt dein Eventsystem die Variable des Input-Number-Befehls dafür.
Das war es auch schon,

LG Gmork

Edit
Keksmonster war schneller. ;)
  • :puzzle: Aktuelles aus anderen Foren

    Bild
  • Mein Projekt(1.Demo):block:

    Ich arbeite zur Zeit an der Demo meines Projektes "Mosferia".
    Geplant als Erscheinungstermin ist der November 2013.

    Bisher könnt ihr nur einen nicht mehr aktuellen Screen zum Projekt in
    meinem Profil bewundern, aber demnächst werde ich weiteres präsentieren.
  • Meine Ressourcen :palette:

  • Mein Avatar :mask:

    Der Ersteller der ursprünglichen Zeichnung meines aktuellen Avatars:
    Bild

4

Dienstag, 28. Mai 2013, 18:00

Okay, wunderbar. Es funktioniert jetzt nach einigen Schwierigkeiten.
Das nächste Problem ist das Geld einzahlen.

Bei einem Conditional Branch kann ich Abfragen, ob Variable Kontostand >= Abheben ist
um dann den Betrag abzuheben und Geld über den Change Gold Befehl hinzuzufügen.

Was umgekehrt allerdings nicht funktioniert, ist die Abfrage des Goldes selbst.
Ich kann zwar fragen: Ist Gold = 0 oder mehr, aber ich kann nicht fragen Ist Gold >= Variable Abheben.

Muss ich dafür eine separate Gold-Variable anlegen?

Gmork

Krieger

Motto: Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine bleibenden Eindrücke.

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Mai 2013, 18:22

Ja, brauchst du.
Du kannst zwar eine Variable sparen, indem du die temporäre Variable "Abheben"
auch für den Wert nutzt, welcher eingezahlt werden soll, aber du brauchst eine
weitere für den Goldwert.
  • :puzzle: Aktuelles aus anderen Foren

    Bild
  • Mein Projekt(1.Demo):block:

    Ich arbeite zur Zeit an der Demo meines Projektes "Mosferia".
    Geplant als Erscheinungstermin ist der November 2013.

    Bisher könnt ihr nur einen nicht mehr aktuellen Screen zum Projekt in
    meinem Profil bewundern, aber demnächst werde ich weiteres präsentieren.
  • Meine Ressourcen :palette:

  • Mein Avatar :mask:

    Der Ersteller der ursprünglichen Zeichnung meines aktuellen Avatars:
    Bild

6

Dienstag, 28. Mai 2013, 18:24

Das heißt dann, wenn ich z.B. ein Säckchen Gold in einer Truhe finde, muss ich nicht nur "Change Gold" auf Wert +X stellen, sondern auch die Variable "Gold" auf den gleichen Wert und jedes Mal, wenn ich Geld ausgebe, muss ich die Variable "Gold" die dem Kauf eines Gegenstandes entspricht, abziehen?

Wie funktioniert das dann insbesondere bei dem Shop-System?

7

Dienstag, 28. Mai 2013, 18:37

Zitat

Das heißt dann, wenn ich z.B. ein Säckchen Gold in einer Truhe finde, muss ich nicht nur "Change Gold" auf Wert +X stellen, sondern auch die Variable "Gold" auf den gleichen Wert und jedes Mal, wenn ich Geld ausgebe, muss ich die Variable "Gold" die dem Kauf eines Gegenstandes entspricht, abziehen? 

Musst du nicht. Du kannst auch mit Hilfe eines Common Events oder einem Event (Trigger:parallel process) den Goldwert gleich einer Variable stellen. Bei der Bedingung musst du dann die variable verwenden.

8

Dienstag, 28. Mai 2013, 18:42

So. Vielen Dank euch beiden - Es funktioniert jetzt einwandfrei.

Variablen:
Kontostand = Wie viel Geld ist auf dem Konto?
Kontobewegung = Der Betrag des Number Input, der für Ein- oder Auszahlungen verwendet und vom Spieler angegeben wird.
Gold = Die Variable, die den Wert des bei sich geführten Geldes angibt.


Der Bank-NPC mit den Optionen Einzahlen oder Auszahlen:

Bild

Der parallele Prozess, der die Variable "Gold" gleich mit dem Wert des bei sich geführten Geldbetrages ausgibt:

Bild

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Mai 2013, 23:08

Du musst die Gold-Variable nicht in einem parallelen Prozess definieren, das frisst nur unnötig Performance. Es reicht, wenn du sie immer dann definierst, wenn du sie brauchst, nämlich beim Einzahlen.
:musta:
Bild

10

Mittwoch, 29. Mai 2013, 07:22

Musta hat recht. Stelle die Variable Gold vor die Bedingung, ob Gold grösser als kontostand ist. Auch würde ich die Variable 91 und 93 vor die Textbox setzen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks