• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, July 31st 2012, 9:44pm

Nachtzeit - Neuvorstellung vom 24.07.2012

Bild


  • Einleitung

    Einleitung

    Willkommen zur Neuvorstellung von "Nachtzeit". Seit der Veröffentlichung der ersten Demo vor ca. einem Jahr hat sich viel getan, so viel, dass ich es für angebracht hielt, die Vorstellung noch einmal neuzuschreiben. Eine wichtige Neuerung wird dem ein oder anderen schon aufgefallen sein: Nachtzeit wird nun offiziell vom rpg-studio.de gehostet! Besten Dank hierfür, ebenso möchte ich mich bei den über 600 Leuten bedanken, die sich die Demo runtergeladen haben. Ich denke das ist schon ne ganze Menge! :)
    Des Weiteren habe ich nun jemanden gefunden, der mir bei der Ausarbeitung und der Umsetzung der Story hilft. Meine eigenen Versuche fand ich nie wirklich zufriedenstellend, aber was wir nun zu zweit fabriziert haben, überzeugt mich vollkommen! Was sich sonst noch so getan hat, könnt ihr in den jeweiligen Abschnitten begutachten. Manchmal habe ich noch Anmerkungen hinzugefügt, was ich warum geändert habe.

    Den alten Vorstellungsthread findet ihr übrigens hier
  • Welt

    Welt

    Bild
    (klicken, um zu vergrößern)


    Die Welt, die im Übrigen scheibenförmig ist, besteht aus mehreren Königreichen: County of Bryn, Polyashire, Crownfair, Northshire, Blackvaleshire, County of Gileswater. In Klammern sind jeweils die "antiken" Namen der Reiche.

    Sonne und Mond kreisen nicht mehr um die Erdscheibe. Die Königreiche sind in ewige Nacht getaucht, nur der Mond spendet noch Licht, die genauen Gründe darüber sind nur wenigen bekannt. Auch wenn die Auswirkungen der Abwesenheit der Sonne gravierend sind, ist es keine katastrophale Situation: Dadurch, dass sich die Sonne auf der anderen Seite der Scheibe befindet, ist sie immer noch in der Lage, die Erde auf der mondbeschienenen Seite zu erwärmen, wodurch auch neue Klimazonen entstanden.

    Die Pflanzen erhalten die für Photosynthese benötigte Energie von den sogenannten Meschurii , riesigen magischen Bäumen, welche als gigantischer Energiespeicher für alle Pflanzen in ihrer Umgebung fungieren. Die Vegetation hat sich jedoch auf die Abwesenheit der Sonne eingestellt und ist "sparsamer" in ihrem Verbrauch geworden, wodurch Blumen mit prächtigen und bunten Blüten rar geworden sind.

    Die Reiche mussten des Weiteren neben der Sonne und farbenfrohen Pflanzen auch von ihrer unberührten Natur Abschied nehmen. Jahrelanger Raubbau und fortschreitende Industrialisierung haben das Bild der Königreiche verändert. Auch wenn es weiterhin dichte Wälder gibt, so sind die Eingriffe des Menschen in die Natur vielerorts sichtbar. Fossile Rohstoffe, insbesondere Kohle, sind als verlässliche Brennmaterialen heißbegehrt, um Lichtquellen am Leben erhalten zu können. Der Bergbau ist ein schwieriges und kräftezehrendes Unterfangen, doch sind Stellen in diesem Gewerke sehr gefragt. Minenarbeiter gehören zu den angesehensten Mitgliedern der Gesellschaft und haben keine Probleme, mit ihrem Gehalt ihre Familie zu ernähren und nach einigen Jahren der Berufsausübung sogar zu Wohlstand zu kommen. Von natürlichen Ressourcen einmal abgesehen, gibt es noch ein arkanes Hilfsmittel: Wer es sich leisten kann, setzt Magie ein, um für Beleuchtung zu sorgen.

    Da ausnahmslos jedes Reich an Bodenschätzen interessiert ist, entwickeln sich immer wieder Konflikte, unter denen vor allem die einfache Bevölkerung zu leiden hat. Unter anderem in Crownfair besteht Wehrpflicht für alle männlichen Mitbürger, wodurch die Armee eine stattliche Anzahl von Soldaten vorzuweisen hat. Da nicht wenige von ihnen allerdings unfreiwillig zur Waffe greifen müssen, ist es um die Moral in einigen Truppenteilen nicht gut bestellt.
  • Story

    Story

    Anmerkung: Als ich die Demo veröffentlicht habe, hatte ich nur eine sehr grobe Vorstellung von der Story. Dementsprechend gab es hier eine Menge Änderungen. Ich möchte allerdings an dieser Stelle noch nicht allzu viel verraten, da der Spieler das meiste erst nach und nach im Spiel herausfinden soll. Schließlich soll die Geschichte im Spiel erzählt werden und nicht schon hier. Ich finde sowieso, dass ein gut/schlecht geschriebener Text herzlich wenig darüber aussagt, wie das Ganze später im Spiel rüberkommt.

    Das Königreich Crownfair. Es sind mittlerweile mehrere Jahrhunderte vergangen, seit Sonnenstrahlen diese Lande erhellten und Normalität symbolisierten. Die gegenwärtige Normalität ist ein erbarmungsloses Regime, das eng mit der Staatsreligion, der einzig tolerierten Glaubensrichtung, zusammenarbeitet, um das Volk gefügig zu halten. Die Truppen der Krone und die Kirche Lunars, auf ihrem ewigen Kreuzzug die Macht Lunars zu bewahren und mehren, geben sich rücksichtslos wie nie zuvor: eine Gruppe von Rebellen fordert die Obrigkeit heraus um die Unterdrückung des Volkes zu beenden und gewinnt dadurch schnell Sympathien, quer durch die Bevölkerungsschichten hindurch. Die Regierung geht mit Härte gegen jegliche Aufständische sowie Kollaborateure und Helfer dieser vor, um den Willen des Widerstands zu brechen. Bislang treiben ihre brutalen Methoden allerdings nur den Rebellen neue Unterstützer in die Hände, wodurch die Freiheitskämpfer langsam selbst zu einer Armee heranwachsen ...
  • Charaktere

    • Ian Le Roux
      Bild
      Ian Le Roux


      Vorgeschichte
      Die Familie Le Roux, so genannt, da die Familienoberhäupter schon seit vielen Generationen rote Haare haben, ist eine hoch angesehene Händlerfamilie, welche schon lange zu Crownfairs Elite gehört. Als erstgeborener Sohn dieser reichen und privilegierten Familie wuchs Ian in einem der besseren Viertel Crownfairs auf. Bereits in jungen Jahren begleitete er seinen Vater auf Geschäftsreisen und lernte so schon früh die große weite Welt und ihre vielen Facetten kennen. Dass er nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten würde, wurde Ian jedoch ebenso früh bewusst. Sein ausgeprägter Hang zu Ehrlichkeit und sein Gerechtigkeitssinn waren Tugenden, die man unter den Händlern vergebens suchte. „Ein gutes Geschäft ist, Blei als Gold zu verkaufen“, pflegte sein Vater immer zu sagen.
      Ian schlug den Pfad des Soldaten ein, der für jemanden aus seinem Stand nicht ungewöhnlich war. Natürlich konnte sich sein Vater nie mit dieser Entscheidung abfinden und versuchte, ihm Steine in den Weg zu legen, wo es nur ging. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz wurde Ian sogar als einer der wenigen Nicht-Adeligen an der königlichen Militärakademie aufgenommen und konnte sich im Auswahlprozess um eine Stelle bei den Nachtklingen gegen Hunderte von Mitbewerbern aus dem Königreich durchsetzen. Es ist für ihn eine besondere Ehre, in dieser Eliteeinheit, die nur direkt dem von ihm so bewunderten König untersteht, zu dienen. Von Kindesbeinen an steht Ian somit im Dienste der Krone von Crownfair; rechtschaffen und unerschrocken sieht er sich in der Pflicht, Reich und Volk zu schützen.
      Schon bald wird Ian merken, was es heißt, wahrlich für seine Überzeugungen einzustehen, dass Loyalität einen hohen Preis hat und dass die Grenze zwischen Freund und Feind nicht gerade und eindeutig verläuft ...

      Charakterzüge
      Ian ist selbstbewusst und ehrlich, jemand, der für seine Überzeugungen einsteht und loyal zu seinen Freunden steht. Sein Gerechtigkeitssinn verbietet es ihm, vor Missständen die Augen zu verschließen. Auch wenn Ian ein ernster Mensch ist, ist er doch kein unangenehmer Zeitgenosse, da er ein aufmerksamer Zuhörer ist, der einem immer mit Rat und Tat zur Seite steht.
    • Janine und Cyriac Carleson
      Bild Bild
      Janine und Cyriac Carleson


      Vorgeschichte
      Die Carlesons gehören schon seit langem zu einer Schaustellertruppe, fahrendem Volk also. Als Cyriac acht Jahre alt war, etwa ein halbes Jahr vor Janines Geburt, machte die Truppe Halt in der Stadt Glenstaed. Der erste Auftritt war ein voller Erfolg und besonders der kleine Cyri konnte mit seiner Nummer Sympathiepunkte sammeln. Am Abend jedoch, als er mit seinem Vater in der Stadt unterwegs war, tauchten plötzlich einige Reiter auf der Straße auf: Ein Hohepriester mit Leibwächtern. Die Bewohner der Stadt waren klug genug, sich schnell in die umliegenden Gassen zurückzuziehen. Cyriac jedoch dachte gar nicht daran. Er liebte Pferde über alles und lief unbekümmert drauf los, um eines der Tiere zu streicheln. Sein Vater versuchte vergebens, ihn aufzuhalten. Der Hohepriester war wenig erfreut über die Verzögerung und den mangelnden Respekt. Seine Leibwächter versuchten, den Jungen wegzudrängen, wobei Cyriac um ein Haar unter die Hufe eines der Pferde geraten wäre. Das war zu viel für seinen Vater, der sich wutentbrannt den Reitern in den Weg stellte und sie beschimpfte. Diesen Frevel konnte der Hohepriester nicht auf sich sitzen lassen. Er befahl einem der Reiter, den Mann zu beseitigen...
      Cyriac kann sich nur noch bruchstückhaft an diesen schicksalhaften Abend erinnern. Sein Vater war ermordet worden, er selbst konnte jedoch fliehen. Die Schaustellertruppe brach daraufhin noch am selben Abend ihre Zelte ab und verließ die Stadt. Sie wollten sich nicht dem Zorn des Hohepriesters aussetzen.
      Seit diesem Ereignis sprach Cyriac kein Wort mehr. Seine Mutter machte ihn zudem verantwortlich für den Tod des Vaters und behandelte ihn dementsprechend. Als Janine zur Welt kam, bekam sie sämtliche Aufmerksamkeit. Cyriac konnte keine Hilfe mehr von seiner Mutter erwarten und musste sich alleine durchschlagen. Doch Janine war es auch, die ihrem Bruder neue Kraft gab. Sie blickte zu ihrem großen Bruder auf und ihre unbekümmerte Art ließ Cyriac seinen Schmerz vergessen. Er fand schließlich auch seine Stimme wieder.
      Seine kleine Schwester war sein Ein und Alles und er schützte sie wo er nur konnte, was bei dem harten Leben, unterwegs und ohne Vater, bitter nötig war. Ihre Mutter verkaufte ihren Körper, um wenigstens etwas Geld zu beschaffen. Nicht selten musste Cyriac seine kleine Schwester vor den Freiern beschützen, die sich sonst auch noch an ihr vergriffen hätten.
      Irgendwann wurde der Zustand untragbar und die beiden Geschwister verließen die Schausteller eines Nachts ohne Abschied. Janine hatte ihrer Mutter, im Gegensatz zu Cyriac, nie einen Vorwurf gemacht und so fiel ihr die Trennung schwer. Sie schwor sich, ihre Mutter eines Tages aus diesen Verhältnissen herauszuholen.
      Schon bald hörten sie von den Rebellen, welche angeblich gegen den König und die Kirche aufbegehrten und die Armen unterstützten, wo sie nur konnten. Cyriac fühlte sich natürlich direkt zu ihnen hingezogen, denn seit dem Mord an seinem Vater hatte er einen tiefen Hass gegen die Kirche entwickelt. Janine folgte ihm, zunächst jedoch widerstrebend. Sie hielt nichts vom Kämpfen. Durch die Rebellen erfuhr sie jedoch davon, dass neben dem Mond eigentlich noch ein anderer Himmelkörper existieren sollte. Dieser Himmelskörper, die Sonne, müsste die Welt eigentlich mit ihrem Licht wärmen. Erst dadurch änderte sich ihre Haltung. Sie hatte schon seit jeher das Gefühl gehabt, dass etwas nicht stimmte und immer versucht, die Dunkelheit zu meiden. Als sie dann hörte, dass sie mit ihrer Vermutung richtig lag und dass die Kirche Lunars für die Finsternis verantwortlich war, wusste sie, was zu tun ist.
      Die beiden Geschwister schließen sich dem Widerstand an, ohne zu ahnen, dass die folgende Zeit das enge Band zwischen ihnen auf eine harte Probe stellen wird.

      Charakterzüge Janine
      Janine hat schon früh gelernt, wie hart das Leben sein kann. Ihre naive, unbekümmerte Art hat sie bereits in jungen Jahren verloren, ihren Charme jedoch nicht, ebenso wenig wie ihre besserwisserische Ader. Sie ist sehr harmoniebedürftig und versucht, Streit grundsätzlich zu vermeiden. Janine gehört zu den Menschen, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen, ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder...

      Charakterzüge Cyriac
      Cyriac ist ein ernster Mensch, meistens schlecht gelaunt und am liebsten alleine. Auch wenn er in der Regel rational handelt, ist er leicht reizbar und geht gerne auf Provokationen ein, besonders wenn er Alkohol getrunken hat. Gut, dass Janine meistens in der Nähe ist, die ihn wieder besänftigen kann und weiß, dass er sein Herz eigentlich am rechten Fleck trägt.
    • Magnus Aegirsson
      Bild
      Magnus Aegirsson


      Vorgeschichte
      Magnus wurde in Northshire geboren. Dort regieren die Silbernen mit ebenso harter Hand, wenn nicht sogar noch härter als im Süden. Er und seine Familie hatten es als Atheisten besonders schwer und wurden letztendlich aus ihrem Dorf verbannt.
      Tagelang waren sie auf der Flucht, bis sie sich eines Tages völlig entkräftet durch die Gegend nördlich von Crownfair schleppten. Einige Strauchdiebe hielten sie für ein leichtes und lohnenswertes Ziel. Doch die Familie hatte beinahe alle ihre Vorräte verbraucht und hatten bei ihrer Vertreibung auch keinerlei Wertgegenstände mitnehmen können. Aus Frust töteten die Banditen alle Familienmitglieder bis auf Magnus, der in den nahe gelegenen Wald flüchten konnte.
      Er schaffte es bis in die Stadt Crownfair, wo er fortan als Straßenjunge versuchen musste, jeden Tag aufs Neue zu überleben. Zunächst versuchte er sich mit Betteln über Wasser zu halten. Doch die Kirche sah Bettler nicht gerne und ließ sie regelmäßig dezimieren, sodass dies ein äußerst gefährliches Unterfangen war. Magnus fand jedoch bald heraus, dass er geschickte Finger besaß und die meisten Menschen einem kleinen, freundlich lächelnden Jungen kaum Beachtung schenken. Taschendiebstahl ist ein verhältnismäßig einträgliches Geschäft und so begann sich das Leben von Magnus nach und nach zu verbessern. Er wurde so gut, dass er sogar Aufträge bekam und er nun ein recht unbeschwertes Leben führt.
      Bei einem seiner Streifzüge gerät er jedoch Ian, Janine und Cyriac in die Quere, welche ihn zunächst beseitigen wollen, um zu verhindern, dass er zufällig erhaltene vertrauliche Informationen ausplaudert. Er kann sie jedoch von seinem Nutzen überzeugen, da ihm das Vorhaben der Rebellen auch gefällt: Schließlich waren es die Silbernen, die ihn und seine Familie aus ihrer Heimat vertrieben und sie so direkt in die Arme der Banditen getrieben haben.
      Er schließt sich der Gruppe an, wohl wissend, dass sein in letzter Zeit behagliches Leben vorerst vorbei ist.

      Charakterzüge
      Magnus ist eine Frohnatur, vorlaut und immer zu Scherzen aufgelegt. Er ist ein richtiges Schlitzohr, weiß immer das Beste für sich aus einer Situation herauszuholen und kann Personen fast immer dazu bringen, genau das zu tun, was er möchte.
      Mit der Zeit wird jedoch auch er etwas reifer und erwachsener, wobei er sein vorlautes Mundwerk nie ganz los wird.
    • Felice de la Selva
      Bild
      Felice de la Selva


      Vorgeschichte
      Felices Mutter gehört einem Hexenzirkel in den zentralen Wäldern Crownfairs an, stammt jedoch ursprünglich aus Blackvaleshire. Um den Fortbestand des Zirkels zu gewährleisten, verführen die Mitglieder gelegentlich Männer aus den Städten und schlafen mit ihnen. Kurz danach verschwinden sie wieder in die Wälder, um dort das Kind auszutragen. Jungen werden direkt nach der Geburt der Natur geopfert, Mädchen zu neuen Hexen herangezogen. So wuchs auch Felice im Schutze des Waldes fern der Zivilisation auf. Sie lebte lange Jahre ein ereignisloses Leben in Einklang mit der Natur.
      Doch die Zeiten änderten sich. Durch den zunehmenden Widerstand in der Bevölkerung geriet die Kirche Lunars zunehmend in Bedrängnis und versuchte, ihre Position zu stärken. Hexen, die gerade beim einfachen Volk einen schlechten Ruf genossen, waren ein willkommenes Mittel zum Zweck. Sie wurden verfolgt und öffentlich hingerichtet, um einen gemeinsamen Feind zu schaffen und so den Rückhalt im Volk zu stärken. Auch Felices Zirkel litt unter dieser Verfolgung und musste Opfer beklagen. Deshalb verließen sie nur noch selten den Schutz des Waldes.
      Da der Zirkel trotz allem frisches Blut bitter nötig hatte, zog Felice los, um den Vater ihres zukünftigen Kindes zu finden. Die umliegenden Dörfer waren mittlerweile zu misstrauisch gegenüber hübschen, allein reisenden Frauen geworden, sodass es sie nach Crownfair zog, wo sich ihre Suche leichter gestalten würde. Sie fand auch schon bald ein passendes Opfer. Ein einfacher Handwerker, den sie in einer Taverne kennenlernte. Doch er fand ihre wahre Herkunft heraus und verriet sie an die Stadtgardisten. Das Todesurteil für sie.
      Gerade als das Urteil vollstreckt werden sollte - Felice stand schon auf dem Scheiterhaufen - tauchten Ian und seine Gruppe auf und befreiten sie. Aus Dankbarkeit schließt sie sich der Gruppe an, merkt jedoch schnell, dass sie in den meisten alltäglichen Dingen noch viel lernen muss.

      Charakterzüge
      Felice ist eine mysteriöse Frau, die genau weiß, wie sie ihren Willen durchsetzen und andere manipulieren kann. Durch ihre Schönheit und ihr geheimnisvolles Auftreten übt sie eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Männer aus. Dies steht im krassen Gegensatz zu ihrem häufig tollpatschigen Verhalten im täglichen Leben der Zivilisation. Doch wer im Wald aufgewachsen ist, hat nun mal keine Ahnung von gesellschaftlichen Konventionen.
  • Gameplay

    • Steuerung
      Steuerung

      Nachtzeit wird sich anders spielen lassen, als andere Makerspiele. Das Spiel lässt sich nahezu ausschließlich mit der Maus steuern. Man bewegt sich per Mausklicks über die Karte (ein Klick auf einen Punkt und der Spieler läuft dort hin), der Bildschirmausschnitt ist frei scrollbar (entweder mit den Pfeiltasten, oder indem der Mauszeiger an den Rand des Bildschirms bewegt wird. Dieses System macht natürlich nur Sinn, wenn unentdeckte Teile der Umgebung noch verdeckt sind. Bereits erkundete Gebiete werden dabei wieder abgedunkelt, sobald man sie verlässt, Tiere + Personen werden unsichtbar.. Die Sichtweite varriert je nach Umgebung - in einer finsteren Höhle kann man nicht so weit sehen.
      Damit der Spieler nicht die Übersicht verliert, scheint die Spielfigur leicht durch Objekte (z.B. Bäume) durch, sodass man sie nicht aus den Augen verlieren kann. Befindet sich der Cursor über einer Truhe, einem NPC oder Ähnlichem, erscheint ein zusätzliches Symbol über dem Cursor. Durch die Menüs steuert man ebenfalls mit der Maus.
      (s. auch die Videos unter "Medien")
    • Kämpfe
      Kämpfe

      Bild
      Video


      Kämpfe in Nachtzeit werden in einem SBS (Sideview Battle System) ausgetragen. Ein Charakter kann eine Aktion ausführen, sobald seine ATB-Leiste aufgeladen ist. Die Leiste lädt sich schneller auf, je höher der Geschicklichkeitswert ist.
      Kämpfe werden in Nachtzeit nicht übermäßig in die Länge gezogen, sondern meistens recht kurz sein. Mir ist es wichtig, langweiliges Rumgeklicke zu vermeiden. So wird es für nahezu jeden Gegner Taktiken geben, die den Kampf enorm vereinfachen. Andersrum wird auch ein einfacher Gegner mit einer falschen Taktik nur schwer zu besiegen sein.

      Angriff:
      Es erfolgt eine Angriffsserie mit der ausgerüsteten Waffe. Dabei führt der Charakter mindestens einen Angriff durch. Nach jeder Attacke erscheint ein Bild des Gegners im Fadenkreuz auf dem Bildschirm. Kann man dieses Bild schnell genug anklicken, so greift der Charakter ein weiteres Mal an (maximal 5 Angriffe sind möglich, gegen einen gleichstarken Gegner schafft man in der Regel nur 2-3 Angriffe).

      Skills/Magie:
      Skills sind recht unkompliziert zu benutzen. Man wählt sie einfach aus und schon führt der Charakter den gewünschen Angriff mit einhergehendem SP-Verlust durch. Runen sind da etwas komplizierter:
      Um eine Rune richtig zu aktivieren, muss erst eine Geste mit der Maus ausgeführt werden. Die auf dem Bildschirm erscheinende Rune muss so genau wie möglich mit der Maus nachgezeichnet werden. Je besser man das schafft, desto stärker wird der folgende Zauber.

      Verteidigen:
      Möglichkeit 1: Der Charakter nimmt eine abwehrende Position ein. Er erleidet halben Schaden.
      Möglichkeit 2: Der Charakter beschützt ein anderes Partymitglied. Er erleidet sämtlichen Schaden, den dieses Mitglied normalerweise erleiden würde.

      Item:
      Es können verschiedene Items im Kampf verwendet werde. Beispielsweise Heiltränke oder Gegenstände wie "Gift", welche den Gegnern schaden.

      Flucht:
      Die Gruppe versucht dem Kampf zu entfliehen.. Dafür muss eine Pfeiltastenkombination in einer bestimmten Zeit gedrückt werden. Je schwächer die Gegner im Vergleich zur Gruppe sind, desto einfacher ist die Flucht.
    • Ausrüstungsgegenstände
      Ausrüstungsgegenstände

      Anmerkung: Es gibt nun keinen "Schmuck" mehr, sondern es besteht die Möglichkeit, eine Rune als Ausrüstungsgegenstand zu verwenden. Außerdem habe ich die Auswahl der Waffen für jeden Charakter beschränkt und die Fertigkeitsstufen entfernt. Diese haben das System nur unnötig kompliziert gemacht.

      Bild

      Bild


      Waffen:
      Es gibt verschiedene Waffengattungen: Schwert, Axt, Kriegshammer, Bogen, Lanze, Dolch, Armbrust. Jeder Charakter kann nur mit bestimmten Waffen umgehen (in der Regel mit zwei verschiedenen). Große Unterschiede zwischen den Waffen existieren nicht. Es gibt jedoch Nahkampfwaffen und Fernkampfwaffen, manch Gegner sind nur gegen eine der beiden Gattungen, andere gegen beide empfindlich/geschützt.
      Waffen unterscheiden sich durch die verschiedenen Materialien, aus denen sie bestehen (Nahkampfwaffen zB aus Stahl, Fernkampfwaffen aus Eibenholz), bzw. durch ihre unterschiedliche Qualität (normal und meisterhaft geschmiedet). Außerdem existieren besondere magische Waffen, welche auch ein bestimmtes Element verkörpern können, sodass der Charakter im Kampf bei einem normalem Angriff mit diesem Element angreift.

      Spezial:
      ich fand es doof, wenn hinterher jeder Charakter mit nem Schild rumläuft, deshalb habe ich mich dazu entschieden, dass es in Nachtzeit stattdessen charakterspezifische Items gibt.
      Jeder Charakter hat bestimmte Accessoires. So besitzt Janine als Harlekin magische Kartenspiele, o.Ä., Cyriac kann sich verschiedene Haustiere halten, die ihn im Kampf unterstützen.

      Kopfbedeckung:
      Das Übliche... Unter Kopfbedeckungen fallen Helme und Hüte.. Die meisten Gegenstände können wieder von allen Charakteren verwendet werden. Es gibt jedoch Ausnahmen: Beispielsweise kann Janine keinen Eisenhelm tragen - der würde schließlich ihre aufwendige Frisur versauen.
      Kopfbedeckungen unterscheiden sich wie Waffen durch Material und Qualität.

      Rüstung:
      Hier gibt es auch wieder verschiedene Arten, es gibt leichte, mittelschwere und schwere Rüstungen. Nicht jeder Charakter kann jeden Typ tragen. Schwere Rüstungen schützen natürlich besser als leichte Rüstungen, haben allerdings einen großen Nachteil: Sie senken die Geschicklichkeit, d.h. sie verlangsamen den Träger, was im Kampf beispielsweise bewirkt, dass der ATB-Balken langsamer aufgeladen wird.
      Rüstungen unterscheiden sich wie Waffen durch Material und Qualität. Auch sie können ein bestimmtes Element verköpern. Der Träger übernimmt so Eigenschaften dieses Elements.

      Runenslot:
      Runen können nicht nur zum Zaubern benutzt werden. Der Träger übernimmt Eigenschaften des Elements der Rune in der Verteidigung (wie bei Rüstungen), aber auch im Angriff (wie bei Waffen)

      Skills durch Ausrüstungsgegenstände:
      Es ist weiterhin möglich, dass durch das Tragen eines Gegenstandes ein bestimmter Skill freigeschaltet wird. So kann Ian z.B. mit einem Stahlschwer einen "Bestienangriff"ausführen, sofern er Level 1 erreicht hat (also immer). Diese Skills können nur benutzt werden, wenn der entsprechende Gegenstand ausgerüstet ist.
    • Magie
      Magie

      Bild


      Damit kommen wir auch gleich zum nächsten Punkt - Magie! Wie bereits erwähnt, können durch das Ausrüsten von Gegenständen Skills freigeschaltet werden. Diese werden im Magiemenü auf der linken Seite aufgeführt. Sie kosten bei jeder Benutzung SP (Skillpunkte), welche sich im Kampf durch gewöhnliche Angriffe wiederaufladen, oder durch sehr seltene Kräuter wiederhergestellt werden können. Auf der anderen (rechten) Seite gibt es Runen. Runen müssen zunächst ausgerüstet werden, um sie benutzen zu können. Jeder Charakter kann unterschiedlich viele Runen auf einmal benutzen, Janine maximal vier, Cyriac nur eine. Jede Rune enthält einen Zauber, der im Kampf zwar keine SP verbraucht, jedoch nur ein Mal in jedem Kampf verwendet werden kann. Danach muss sich die Rune bis zum nächsten Kampf wieder neu aufladen. Das bedeutet, dass Runen ohne Bedenken benutzt werden können, Skills jedoch nur in höchster Not verwendert werden sollten. Dann nur hierfür sind sie gedacht: Für Notfälle. Sie sind zwar sehr stark, aber auch sehr teuer und bis sich die SP wieder aufgeladen haben, dauert es..
      Die Runen existieren jeweils 3 verschiedene Stufen: Stufe 1 enthält einen simplen Elementzauber, der einen Gegner zum Ziel hat, Stufe 2 enthält einen stärkeren Zauber, der zudem noch die gesamte Gruppen für eine Runde gegen das Element immun macht, Stufe 3 enthält einen noch stärkeren Zauber, der aber ALLE Kampfteilnehmer als Ziel hat. Für einer Stufe 3 Rune muss also immer eine Stufe 2 Rune verwendet werden. Selbst die Stufe 1 Runen sind am Ende nicht nutzlos, allein schon, weil Runen in jedem Kampf nur begrenzt verwendet werden können. Doch dazu später noch mehr im Abschnitt "Elemente".
    • Allgemeines zum Spielsystem von Nachtzeit
      Allgemeines zum "Spielsystem" von Nachtzeit


      Kernkomponente der Kämpfe wird das Elementsystem sein, auf das ich gleich noch eingehen werde. Ich werde versuchen die Möglichkeiten dieses System voll auszunutzen, alles andere aber relativ einfach gestalten. So muss der Spieler keine Skillpunkte oder Ähnliches bei den Charakteren verteilen, sie entwickeln sich von ganz allein. Zusätzlich zu Lebenspunkten (LP) und Skillpunkten (SP) gibt es die folgenden Eigenschaften:

      Basisschaden:
      Dieser Wert ist ein Maß für den Schaden, den der Charakter durch normale Angriffe oder Skills macht. Im Wesentlichen von der Waffe abhängig

      Physische Verteidigung:
      Verteidigungswert gegen normale Angriffe oder viele Skills

      Magische Verteidigung:
      Verteidigungswert gegen Runenzauber oder einige Skills

      Stärke:
      Die Stärke das Charakters. Beeinflusst den angerichteten Schaden durch normale Angriffe oder viele Skills.

      Geschick: Die Geschicklichkeit das Charakters. Dieser wichtige Wert beeinflusst die Geschwindigkeit, mit der sich die ATB-Leiste im Kampf auflädt, verringert den erlittenen Schaden in geringem Maße, beeinflusst den angerichteten Schaden durch einige Skills, sowieso die Chance für einen kritischen Treffer bei normalen Angriffen.

      SP-Rate: Je höher dieser Wert, desto schneller laden sich die SP im Kampf durch normale Angriffe wieder auf.
    • Elemente und deren Auswirkungen im Kampf
      Elemente und deren Auswirkungen im Kampf

      Bild


      Wenn man Runen eines bestimmten Elements im Kampf benutzt, bleibt ein Teil der Magie auch danach noch in der Umgebung erhalten. Dies wird durch die Symbole oben rechts angezeigt. War der Zauber besonders stark, oder wird ein Zauber desselben Elements mehrfach angewendet, so kann auch noch mehr Magie in der Umgebung verbleiben (maximal 3 Symbole). Zauber, aber auch gewöhnliche Angriffe des selben Elements werden somit verstärkt (1 Symbol = 150% Schaden, 2 = 200%, 3 = 300%) ,ein anderes, was diesem Element unterliegt, wird allerdings abgeschwächt. (1 Symbol = 75% Schaden, 2 = 50%, 3 = 25%). Somit muss man seine Runen mit bedacht wählen.
      Es gibt folgende Elemente: Feuer, Wasser, Blitz, Erde, Luft, Schwarze Magie, Weiße Magie. Die letzten beiden sind keine Elemente in dem Sinne, weshalb sie gesondert behandelt werden. Für die anderen fünf gilt: Feuer schlägt Luft, Luft schlägt Erde, Erde schlägt Blitz, Blitz schlägt Wasser, Wasser schlägt Feuer, oder kurz: ..>Feuer>Luft>Erde>Blitz>Wasser>Feuer>.. Ist also noch Feuermagie in der Umgebung, werden Angriffe mit dem Element Feuer verstärkt, Angriffe mit Luft abgeschwächt. Doch das ist nicht alles. In diesem Fall hätte ein Angriff mit Luft auch keine Auswirkung auf die Magie in der Umgebung. Der Effekt verpufft durch die Feuermagie. Wird nun jedoch eine Rune benutzt, die einen Wasserzauber enthält, verschwindet die Feuermagie. Ganz unabhängig davon, wie stark sie vorhanden war bzw. wie schwach der Wasserzauber war.
      Feuer- und Wassermagie neutralisieren sich.
      Schwarze und Weiße Magie sind gegensätzliche Energien, sie heben sich also gegenseitig nach demselben Prinzip auf. Sie schlagen sich quasi gegenseitig.

      Doch nicht nur Runenzauber beeinflussen die Restmagie. Manche Gegner besitzen von Natur aus ein Element, welches sie auch bei normalen Angriffen verwenden, wodurch die Restmagie pro Angriffsserie um ein Symbol aufgeladen wird. Dasselbe gilt für bestimmte Waffen, die ein Charakter ausrüsten kann, bzw. für Runen, die der Charakter im Runenslot ausgesrüstet hat.
      Außerdem besitzen viele Gegner die Eigenschaften eines bestimmten Elements (Charaktere durch Rüstungen oder Runen im Runenslot). Ein Worg besitzt beispielsweise in der Verteidigung das Element "Erde", wodurch er empfindlicher gegen das Element Luft, aber immun gegen das Element Blitz ist und weniger Schaden durch das Element Erde erleidet.

      Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, die Restmagie zu beeinflussen, das heißt zahlreiche Möglichkeiten, seine eigenen Angriffe zu verstärken. Doch die Gegner werden nicht tatenlos zusehen und ihrerseits versuchen, die Restmagie zu ihrem Vorteil zu benutzen. Aus diesem Grunde sind selbst die einfachen Stufe 1 Runen im weiteren Spielverlauf noch von Bedeutung, da mit ihrer Hilfe relativ "günstig" die Restmagie verändert werden kann.
    • Reisesystem
      Reisesystem

      Verlässt man eine Umgebung, erscheint manchmal nicht einfach die nächstliegende Map, sondern man gelangt zu einem neuen Bildschirm: Hier befindet sich eine große Karte der Umgebung und kann mit nur einem Mausklick zu einem beliebigem Punkt auf dieser Karte reisen. Dieses System wird zB für die gesamte Spielwelt verwendet, aber auch für die Hauptstadt Crownfair, dessen Stadtteile man mit Hilfe solch einer Karte schnell erreichen kann.
      der aktuelle Ort wird rot markiert, Orte zu denen man reisen kann, blinken auf, wenn man den Cursor über sie bewegt.
      Bild
      (Karte wird ggf überarbeitet)
    • Händler
      Händler

      In Nachtzeit gibt es eine Vielzahl an Händlern, welche die unterschiedlichsten Dinge verkaufen. Ich habe das Standardsystem ein wenig erweitert, wie man unschwer auf dem Screen erkennen kann. Auf der rechten Seite erhält man nun zusätzliche Infos, welchen Effekt es haben würde, wenn ein bestimmter Charakter den zu kaufenden Gegenstand ausrüsten würde. Lohnt sich der Kauf überhaupt?
      Darüber werden die Grundwerte der Gegenstände angezeigt, damit sie untereinander vergleichen kann (Die untere Anzeige ist immer im Vergleich zum aktuellen Aurüstungsgegenstand).
      Eine kleine "richtige" (d.h. nicht nur optische) Neuerung gibt es auch: Jeder Händler hat nur eine begrenzte Anzahl eines jeden Gegenstandes. Wenn man seinen Bestand leerkauft, hat er nichts mehr.. Möglicherweise erhält er aber von Zeit zu Zeit Nachschub.. (;
      Umgekehrt bedeutet dies aber auch, dass Dinge, die man diesem Händler verkauft hat, danach wieder zum Kauf bereitstehen (zum doppelten Preis natürlich!).
      Bild
  • Medien

    Medien

    Info für alle, die den Rest nicht gelesen haben:
    im Verlaufe der Vorstellung gab es bereits ein paar Screenshots vom Menü, sowie ein Video vom KS! (;

    weitere Screens+Videos:
    (Diejenigen, die den Screenshotthread verfolgen, werden einige Dinge vllt wiedererkennen, aber das meiste hab ich noch einmal ein wenig überarbeitet..)


    Bild
    Video
    Titelmenü


    Bild
    Spiel Laden

    Bild
    Video
    ein Wald der zu Spielbeginn erkundet werden soll


    Bild
    Eine verwinkelte Erdhöhle. Wie kommt man hier nur wieder heraus?


    Bild
    Die Kanalisation. Der Gestank ist sicher kaum auszuhalten!


    Bild
    Video
    Die Schmiede der Hauptstadt Crownfair


    Bild
    Die Schmiede von innen


    Bild
    Der Markt von Crownfair


    Bild
    Ein Lagerhaus


    Bild
    Die Bibliothek von Crownfair

    Bild
    Die Bibliothek von Innen

    Bild
    Ein in Nebel gehüllter Nadelwald


    Bild
    Hedingchester, ein kleines Holzfällerdörfchen in besagtem Nadelwald. Doch wieso begegnet man nur keiner Menschenseele?

    Youtube Channel
  • Demo

    Demo


    Link entfernt

    s. hier für eine aktuellere Downloadversion
  • Wie geht’s weiter?

    Wie geht’s weiter?

    Viele weitere Szenen und Dialoge sind bereits ausgearbeitet. Ich habe auch schon ganz viele Maps "auf Vorrat" erstellt. Die ganze Technik steht ja sowieso, die meisten Grafiken (Animationen, ...) sind auch fertig. Ich werde mich jetzt also endlich wieder verstärkt darum kümmern können, die Story weiter umzusetzen und das Spiel voranzutreiben. Da ich die nächsten Wochen Semesterferien habe, werde ich denke ich ein ganzes Stück weiterkommen.
    Ich plane übrigens, noch eine zweite Demo herauszubringen. Wann diese fertig ist, kann ich allerdings noch nicht sagen. Ich versuch es noch dieses Jahr zu schaffen, aber ob das hinhaut, ist fraglich. (;
ehem. Leif

[Download] Nachtzeit Prolog (Entwicklung eingestellt)

This post has been edited 5 times, last edit by "Mort" (Dec 23rd 2014, 2:50pm)


2

Wednesday, August 1st 2012, 10:08am

Uiui,
Du hast es endlich geschafft. Nachtzeit wurde gehostet. Herzlichen Glückwunsch meinerseits. Nur die Harten kommen in den Garten. Zur Vorstellung: Ich finde gut, dass du diesen Prinzessinen Kram endgültig entfernt hast. Was mir dann allerdings nicht so gut gefällt ist, dass die Demo im Endeffekt total am eigentlichen Thema des Spiels vorbeigeht und lediglich dazu dient, einen Eindruck von Nachtzeit zu bekommen. Nunja. Viel Spass und Erfolg bei Nachtzeit wünscht dir
MasterHen

3

Wednesday, August 1st 2012, 11:19pm

Danke danke :)

ich kann die übrigens beruhigen. Auch wenn ich die Story an einigen Stellen abgeändert habe, dreht es sich immer noch um die Themen, die in der Demo angeschnitten werden. Um Aufständische und um die Probleme, die das Ausbleiben der Sonne mit sich bringt. Der Anfang des Spiels bleibt ebenfalls ungefähr so, wie in der Demo. Das ich einige Punkte in der neuen Vorstellung nicht mehr genannt habe, heißt nicht zwingend, dass ich sie verworfen hab. (; Viel mehr werde ich den Fokus zunächst mehr auf die Aufständischen legen, während das Thema "Sonne" erst später im Spiel wirklich relevant wird. Beide Themen von Anfang an parallel einzubauen, hat einfach nicht funktioniert.
ehem. Leif

[Download] Nachtzeit Prolog (Entwicklung eingestellt)

Motto: You should know I take my sarcasm very seriously.

  • Send private message

4

Thursday, August 2nd 2012, 8:13am

Huhu,

Danke Leif, für dieses grossartige Spiel!
Ich habe die alte Vorstellung leider nicht gelesen, doch was hier so beschrieben wird ist wirklich top.
Die Idee ist sehr originell, sicher spannend umzusetzen, aber auch zu spielen. Von der Story her gibt es auch nicht direkt was zu bemängeln. Die Grafiken, Gestaltung der Maps, Windowskin, alles ist stimmig. Die Scripts, welche ja explizit für dieses Spiel entwickelt wurden, tragen auch zum beinahe perfekten Gesamtbild des Spiels bei, all die Features, welche man nicht in jedem 2ten RPG sieht, sind noch das Tüpfchen auf dem i!

Ich bleibe sonst gerne sparsam mit Lob, spare jedoch nicht mit Kritik... Hier sehe ich jedoch nichts (ja, kein bisschen) was man hätte anders machen können, um das Spiel noch zu verbessern.
Ich werde heute abend sicher die Demo noch spielen und allenfalls noch etwas dazu sagen, aber für den Moment:
Gratuliere zu einem tollen Spiel und dessen Hosting1

Gruss
Simon
  • :rmxp: Erben der Macht

    :arrow: Spielevorstellung

    :tick: Story
    :construction: Graphics
    :cross: System & Scripts
  • :film: RPG Maker Tutorial Series

    Bild


    Spoiler: Advanced
    Startet bald
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren

5

Thursday, August 2nd 2012, 1:19pm

Mich freuen vor allem die kleinen Veränderungen, die scheinbar ihren Weg in das Spiel gefunden haben. So sieht zum Beispiel der neue Mauscursor um einiges besser aus (das ständige Blinken des Blattes(?) hatte mich bei der Demo etwas gestört). Er passt aber nicht nur optisch (auch bezogen auf die Fenster, mit denen er nun harmoniert) besser in das Spiel; denn ohne seine geschwungene Form ist es nun auch leichter abzuschätzen, wo sich der "Klick" positioniert.
Leider zeigt das Spiel keine wirklich dynamischen Battler-Posen und -Bewegungen im Kampf, was allerdings auch nicht ganz einfach umzusetzen ist. Solche würden die meisterhafte Technik wesentlich besser in Szene setzen.
Ansonsten kann ich mich den genannten Lobpreisungen natürlich nur wortlos anschließen.
Bild

6

Thursday, August 2nd 2012, 9:03pm

:)

Lycaon: Richtig animierte Battler wären natürlich noch das i-tüpfelchen. Leider kann ich nicht sonderlich gut pixeln, Battler/Charsets liegen mir schon gar nicht. Aber ich glaub mit den jetzigen Animationen (welche komplett per Script generiert sind und nur die normalen Charsets sowie die Waffenicons verwenden) habe ich eine akzeptable Alternative gefunden.. (;
ehem. Leif

[Download] Nachtzeit Prolog (Entwicklung eingestellt)

Motto: You should know I take my sarcasm very seriously.

  • Send private message

7

Thursday, August 2nd 2012, 11:14pm

Huhu,

@Leif: das mit der animation ist mir jetzt nicht aufgefallen.. da ich gerade angefangen habe, Lust am pixeln zu bekommen, wäre das eben eine gute übung.. dürfte ich wohl deine charaktere verwenden und daraus versuchen irgend eine animation zu machen? Ich werde sie sicher nicht sonst verwenden, falls sie dir dann so gut gefallen, dass du sie einbauen willst (was ich jetzt ned glaub XD) kannste sie haben, ansonst wars einfach nur ne übung für mich. Wäre das so für dich iO?

Simon
  • :rmxp: Erben der Macht

    :arrow: Spielevorstellung

    :tick: Story
    :construction: Graphics
    :cross: System & Scripts
  • :film: RPG Maker Tutorial Series

    Bild


    Spoiler: Advanced
    Startet bald
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren

8

Thursday, August 2nd 2012, 11:52pm

Ahhh... mit Sanadorae das beste Projekt im Studio :).

Die neue Vorstellung schaut echt super gemacht. Ich finds gut, dass du bzgl. Story deine geforderte Hilfe bekommst... ich bin aufjedenfall auf neues Gaming Material gespannt, schön weiter machen!

greetz

9

Thursday, September 27th 2012, 1:16pm

Fehlerschen :D

Guten Tag oder Morgen oder je nachdem wann du es lesen wirst.
Ich habe einen Fehler im Spiel gefunden. Da er hier noch nicht gepostet wurde, wollte ich ihn mal posten.

Also nachdem man in die Höhle gegangen ist, wo man Zack als Partymitglied erhält, gibt es ein Problem. Ich bin nochmal in das Versteck gegangen um ein paar Items zu suchen, und als ich drin war kam die gleiche sequenz nochmal, also das was sie Vorher auch erzählt hatten.
Danach ist mir auch im Kampf aufgefallen, das Zack keine Animation besitzt und als Skills die Attacken von einem Frettchen hat, sofern wie ich das jetzt gelesen habe im Skill Menü.

Ich hoffe du kannst das beheben. Aber sonst ist bis jetzt alles gut, nur das es manchmal richtig laggt, wenn man an einem Ort, zu mindestens mit der Maus, anklickt wo man nicht hin kann.

10

Thursday, September 27th 2012, 7:08pm

@TheLegendDragoon: Danke für die Info! Janine und Zack haben in der Demo übrigens auch noch keine Animationen.. bei Zack fällt das nur mehr auf, da er mit dem Bogen kämpft und dadurch nicht zum Gegner springen muss.

Ich habe übrigens gerade einen neuen Thread erstellt, in dem ich von nun von Zeit zu Zeit posten werde, um euch über den aktuellen Fortschritt von Nachtzeit aufzuklären:
"Work in progress" Thread
ehem. Leif

[Download] Nachtzeit Prolog (Entwicklung eingestellt)

Similar threads

Social bookmarks