Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Juli 2012, 11:05

Estarmaror - Verschwunden im Nichts [Demo verfügbar!]

Bild

In der Zeit vor der Zeit war nur das Nichts.
Doch das Nichts war da!
Denn aus ihm entstanden vor ewigen Zeiten die Elemente wie der Tag aus der Nacht. So begann der Kampf zwischen dem Nichts und den Elementen, welcher auf immer andauert und niemals entschieden werden wird.
Zusammen mit den Elementen waren auch die Welt und die Wesen entstanden. Die Wesen irrten jedoch ohne Ziel und Geist und Sinn durch die Welt, denn es war kalt und dunkel und der Einfluss des Nichts noch immer nicht gebrochen. Viele Wesen starben durch die Kälte und Dunkelheit. Die Welt stand am Abgrund.
Da erschien Kamartir, der Hoffnungsschimmer, der den Elementen neue Kraft einhauchte. Er baute den Menschen eine Brücke, die bis in das Goldene Reich reichte. Einem Teil der Menschen erlaubte er, die Brücke zu bewandern, und als sie die Grenze durchbrachen, schoss ein Lichtstrahl auf sie herab und gab ihnen Wärme. Das Jauchzen war groß, und das Goldene Reich wurde bevölkert und gedieh prächtig. Allerorts spross das Korn aus der Erde, genährt vom Regen und vom Sonnenschein. Die Felder und Wälder waren stets kräftig mit Früchten gefüllt und ernährten die Menschen. Es fehlte ihnen an nichts.

Unten auf der Welt blieben die Menschen zurück, die Kamartir nicht für würdig befunden hatte, in das Goldene Reich einzuziehen. Kamartir hatte ihnen das Versprechen hinterlassen, sie ebenfalls in die Neue Welt zu holen, sobald dies möglich sei. Währendessen kam ihre Welt dem Nichts jedoch immer näher…

Diese Menschen - das sind wir.

(Die Urworte aus dem Buch vom Anfang)



  • Allgemeines

    Herzlich Willkommen in der Welt von Estarmaror und bei der Vorstellung meines Projekts!

    Die ersten Ideen für dieses Spiel reichen ins Jahr 2007 zurück. Davor hab ich auch schon mal ein größeres Projekt erstellt, aber das finde ich inzwischen nicht mehr gut genug. Daher ist dies das erste Spiel von mir, das ich öffentlich vorstelle.

    Bei der Entwicklung des Spiels lege ich am meisten Wert auf die Story, weil es das ist, was - wie ich denke - letztendlich von einem Spiel bleibt. Außerdem erstelle ich viele Ressourcen meines Spiels selbst, weil die anderen Ressourcen irgendwie nicht das sind, was ich darstellen möchte. Daher dauert die Entwicklung natürlich auch entsprechend lange. Was sich aber hoffentlich lohnt :-)

    Aber jetzt erst mal die wichtigsten Eckdaten des Spiels (Stand: 13.12.2015):
    • Engine: RPG Maker XP
    • Genre: Story-orientiertes RPG
    • Status: Gesamtfortschritt 20 %
      • Story: 50 %
      • Welt: 55 %
      • KS-Programmierung: 95 %
      • Programmierung Message-System: 95 %
      • Maps: 25 %
      • Eventing: 25 %
      • Grafiken: 65 %
      • Musik: 90 %
    • Spielzeit: Momentan sind etwa 4 Stunden Spielzeit fertig. Ich peile eine Gesamtdauer von ca. 15 Stunden an.
    • Erscheinungstermin: Die Demo ist da! Bis zur Vollversion wird es noch etwas dauern.

    DOWNLOAD-LINK
    Die aktuelle Demo findet ihr hier: Estarmaror_ViN_v0.1.0.exe.zip
    Sie umfasst das Intro, den Prolog und das erste Kapitel (von geplanten acht). Die Spielzeit ist 3-4 Stunden.
    Viel Spaß damit!

    Natürlich freu ich mich über jede Art von Rückmeldung zum Spiel! Was hat euch besonders gut gefallen? Worauf seid ihr in der Geschichte am meisten gespannt? Und was kann noch verbessert werden? Schreibt einfach, was ihr denkt :)
  • Spielwelt

    Die Welt von Estarmaror ist in fünf große Reiche aufgeteilt und wird nach außen von einem sehr hohen Gebirge begrenzt, dem "Hohen Wall". Außerhalb des Gebirges befindet sich nur das Nichts.
    Aus unbekannten Gründen scheint die Welt jedoch zu zerfallen. Immer wieder brechen Stücke aus ihr heraus und stürzen ins Nichts, sodass die Welt immer kleiner wird. Offenbar hat noch niemand ein Mittel gefunden, um den Zerfall der Welt aufzuhalten. Die meisten Menschen sind sich noch nicht bewusst, dass das passiert. Allerdings schreitet der Zerfall unaufhaltsam voran. So wächst die Bedrohung für die Menschen in Estarmaror mit jedem Tag…

    Das Gelbe Reich
    Dies ist das Heimatreich von Anorao, der Hauptfigur, und Tilli, seiner Schwester. Dort reihen sich Bauernhöfe an Bauernhöfe, sodass das Land im Sommer von den Kornfeldern in einem kräftigen Gelb erstrahlt. Das gibt dem Land seinen Namen.
    Die Menschen im Gelben Reich leben glücklich und zufrieden vor sich hin. Der gute Boden beschert ihnen reiche Ernten und einen gewissen Wohlstand. Auch die Culturamagier, die das Wachstum der Pflanzen mit Magie beschleunigen, tragen ihren Teil dazu bei. Das Korn wird in fast alle anderen Länder verkauft.
    Im Land sind außerdem noch der Magierrat und der Omikron-Bund ansässig. Beim Omikron-Bund handelt es sich um eine Gemeinschaft, die den Hoffnungsschimmer Kamartir verehren. Sie bewahren wichtige Schriften auf, unter anderem die Urworte.
    Regiert wird das Land von König Qualdf, der nach dem Tod seines Vaters bereits mit 16 Jahren den Thron bestieg. Er wird vom Adel respektiert, gilt jedoch auch als leicht zu beeinflussen…

    Das Rote Reich
    Das Rote Reich liegt südwestlich vom Gelben Reich. Es ist von der Fläche her das größte Königreich. Seinen Namen hat es vom dunkelroten Stein, aus dem seine Hauptstadt Allunia gebaut ist. In der Hauptstadt befindet sich auch eines der Wahrzeichen des Roten Reichs, die Universität für theoretische und angewandte Magie.
    Im Norden des Landes gibt es große Flächen mit Weinanbau, im Süden vor allem Wiesen und Steppen. Daher leben im Süden die meisten Menschen von der Viehzucht. Der südlichste Zipfel des Landes gehört zu den ersten Gebieten, die ins Nichts gestürzt sind.
    Die Menschen im Land gelten als interessiert, aufgeweckt und wissensdurstig. Außerdem lieben sie ihr Land und ihren Wein. Während der Norden recht wohlhabend ist, leben die Menschen im Süden in bescheidenen Verhältnissen.

    Das Blaue Reich
    Nordwestlich vom Roten Reich gelegen, ist das Blaue Reich durchzogen von Flüssen. Der größte Teil des Landes ist außerdem von einem dichten Urwald bewachsen. Daher bewegen sich die Menschen am liebsten auf den Flüssen fort. Überhaupt erforschen die Menschen hier verschiedenste Fortbewegungsmittel, um ihrem dichten Wald aus dem Weg zu gehen. Einigen Gerüchten zufolge haben sie es sogar geschafft, ein Luftschiff zu konstruieren.
    Dadurch, dass sich die Menschen nur schwer gegenseitig erreichen, haben sich starke Stadtstaaten herausgebildet. Deren Vertreter treffen sich regelmäßig im Senat, um die neuesten politischen Dinge zu besprechen.
    Da sie selten Besucher zu Gesicht bekommen, freuen sich die Menschen im Blauen Reich über jeden einzelnen von ihnen, sie sind bekannt für ihre Gastfreundschaft. Außerdem sind die Menschen in der Heilmagie ungewöhnlich gut bewandert, weshalb fast alle Ärzte in Estarmaror aus dem Blauen Reich kommen.

    Das Violette Reich
    Das violette Reich ist das Reich der Künstler. Die Mehrheit von ihnen kann sich weder mit einem König noch mit einem Senat abfinden, weshalb das Land keine Regierung hat, die es nach außen repräsentieren würde. Jeder ist dort sein eigener Herr, jedoch achten sich die Menschen gegenseitig, weshalb es dort meist trotzdem friedlich zugeht.
    Bekannt ist das Violette Reich für seine Blumen und Gewürze. Auch die meisten Kunstwerke stammen aus diesem Land, oder von Leuten, die dort länger gewohnt haben. Das Land ist außerdem bekannt für seine genialen Architekten, die beinahe jedes bedeutende Gebäude in Estarmaror geplant und gebaut haben. Und jeder, der sich in Estarmaror Künstler nennen will, muss einige Zeit in diesem Land verbracht haben.

    Das Reich der Tlesh'Gemeer
    Bei den Tlesh'Gemeer handelt es sich um ein Volk, das nur auf den ersten Blick den Menschen ähnlich sieht. Die Tlesh leben zurückgezogen auf einem Hochplateau in der Mitte der Welt. Da sie praktisch nichts mit den Menschen zu tun haben wollen, sind sie auch kaum bekannt. Außerdem sind die wenigen Menschen, die zu ihnen gefunden haben, völlig verstört von ihren Sitten und Bräuchen zurückgekehrt…

    Das Weiße Reich
    Das Weiße Reich liegt im Norden von Estarmaror. Es ist bekannt für seine Marmor- und Granitsteine. Besonders der Weiße Marmor hat es den anderen Ländern angetan, von dem das Land auch seinen Namen hat.
    Die Menschen im Weißen Reich sind bodenständig und unkompliziert, jedoch auch recht schweigsam. Sie sind hervorragende Handwerker und verstehen sich auf die Herstellung aller Art von Werkzeuge und Waffen. Großes Misstrauen haben sie gegenüber Magiern, die dort seit Jahrhunderten sehr kritisch beäugt werden.
    Neben Steinen werden in den Minen auch Gold, Edelsteine und Salze gefördert, die in die anderen Länder exportiert werden. Daher sind die Menschen dort sehr wohlhabend.
  • Gruppierungen

    In Estarmaror gibt es verschiedene Gruppierungen, die unterschiedlich gut miteinander auskommen:

    Magier
    Die Magier sind keine Gruppierung im eigentlichen Sinne. Vielmehr werden alle Menschen in Estarmaror mit unterschiedlichem magischem Talent geboren. Daher finden sich Magier in allen Bevölkerungsgruppen in Estarmaror. Die unterschiedliche Verteilung des Talents erzeugt jedoch auch Neid bei den weniger Begabten. Daher - und aus anderen Gründen - ist der Ruf von Magiern je nach Land sehr unterschiedlich.

    Drei Gruppierungen der Magier stechen besonders hervor:

    Omikron-Gemeinschaft
    Die Omikron-Gemeinschaft ist ein Bund von Menschen, die sich dem Studium der alten Schriften und der Urworte verschrieben haben. Sie verehren Kamartir, den Hoffnungsschimmer, der auch in den Urworten erwähnt wird. Von ihm erhoffen sie sich eine Antwort, wie die Menschen mit dem Zerfall der Welt umgehen sollen. Dafür versenken sie sich häufig in tiefe Meditation.
    Durch die Meditation stärken die meisten Omikrons auch ihre magischen Fähigkeiten. Erstaunlicherweise entwickeln sich alle Omikrons zu Lichtmagiern, und die mächtigsten Magier dieses Elements stammen von dort.
    Die Omikron-Gemeinschaft genießt vor allem im Gelben Reich hohes Ansehen, weil sie oft mit den Cultura-Magiern durchs Land ziehen und den Bauern beim Getreideanbau helfen.

    Cultura-Magier
    Die Cultura-Magier vereinen (ohne es zu wissen) Erdmagie und Wettermagie in sich. Damit können sie die Fruchtbarkeit von Feldern erhöhen und somit die Bauern beim Anbauen von Getreide unterstützen. Auch sie sind vor allem im Gelben Reich unterwegs, und ihre Arbeit hat großen Anteil daran, dass das Gelbe Reich sehr wohlhabend geworden ist.

    Heilmagier
    Die Heilmagier stammen fast alle aus dem Blauen Reich, sind jedoch über die ganze Welt verteilt. Wunden heilen und Krankheiten lindern sind ihre Spezialitäten. Viele Heilmagier wohnen nicht an einem bestimmten Ort, sondern ziehen durch das Land. Der Ruf der Heilmagier ist sehr unterschiedlich. Die guten Heiler sind bekannt und äußerst beliebt, manche Heiler sind jedoch auch Quacksalber und schaden dem Ruf der Heilmagier.
  • Figuren

    • Allgemeines
      Stellt euch einfach vor, ihr wärt ein Wanderer und würdet die Figuren auf einem Weg treffen...
    • Anorao
      Bild
      Anorao, Spitzname Ano (Hauptfigur)

      Seien Sie gegrüßt, Wanderer! Mein Name ist Anorao. Wohin des Wegs? … aha. Ich hab gerade meine Lehre als Schmied abgeschlossen und bin jetzt auf dem Weg nach Telsoria im Gelben Reich. Was ich dort suche? Nun, ich möchte das Schloss mal wieder besuchen. Ach, vor dem Grafen brauchen Sie mich nicht zu warnen. Ich kenn ihn ziemlich gut, schließlich ist er mein Vater!
      Was, Sie glauben mir nicht? Sie meinen, warum ein Grafensohn einen so gewöhnlichen Beruf wie den des Schmieds ergreift? Nun ja, das ist eine lange Geschichte… Eigentlich mochte ich die Arbeit noch nie, die mein Vater als Graf machen muss. Dieses ganze Verwaltungszeugs und der Papierkrieg, das ist nichts für mich. Und man muss so hart zu seinen Untergebenen sein. Das ist nicht meine Art. Ich brauch was Handfestes, mit dem ich arbeiten kann. Und wo ich von meinem Vater weg sein kann. Deshalb bin ich nach Norden ins Weiße Reich gegangen, um dort Schmied zu werden. Aber irgendwie hab ich meine Schwester Tilli vermisst, und meine Amme Okune auch. Deshalb komm ich zurück.
      Auf dem Weg hierher hab ich natürlich auch die vielen Monster bemerkt. Keine Ahnung, wo die herkommen. Aber ich hab keine Angst vor ihnen. Bei den Schmieden hab ich gelernt, mit Waffen umzugehen. Sehen Sie her! Diese Axt, das ist mein Gesellenstück. Ein tolles Stück, oder nicht? Die ist wirklich gut, um die Monster auf Distanz zu halten. Das geht viel besser, als mit diesen unnützen Zaubersprüchen, die nie funktionieren. Magie hab ich noch nie gekonnt. Aber ich brauch sie ja auch nicht, oder?

      Na denn, ich muss diesen Weg lang. Hier trennen sich also unsere Wege. Viel Glück auf Ihrem weiteren Weg! Auf Wiedersehen!

      (Anmerkung: Anoraos Charaktereigenschaften sind nicht vollständig festgelegt. Je nachdem, was man im Spiel tut oder auch nicht, ändert sich der Charakter von Anorao, was wiederum Auswirkungen auf den Lauf der Geschichte hat. Siehe auch Features->Charaktersystem)
    • Tilli
      Bild
      Tilljomeya (Spitzname Tilli)
      Hey, du! Ja, du! Du hast da was an der Nase!
      …Hihi! Reingefallen!
      Was meinst du? Ich bin frech? Ich glaub ich hör nicht richtig! Sowas zu Tilljomeya der Großen, der Tochter von Graf Telsor zu sagen! Pass bloß auf, sonst brenn ich dir einen Feuerball auf den Pelz!
      Ob ich das überhaupt kann? Natürlich! Schließlich bin ich hochbegabt in Feuermagie. Mein Lehrer Vartos meint sogar, ich soll an die Universität gehen und Magie studieren. Danach kann ich ja immer noch Gräfin werden. Mein Bruder Ano will ja nicht. Selber schuld. Ist aber vielleicht auch besser, sonst streitet er sich noch mehr mit Vater. Die beiden sind einfach wie Wasser und Feuer, und dazu noch stur wie eine Wand. Damit hab ich mich schon lang arrangiert. Na ja, dem alten Herrn hats nicht geschadet, für seine 75 Jahre ist er noch ziemlich gut dabei. Aber irgendwie nagt es glaub doch an ihm, dass sein Sohn nicht sein Nachfolger werden will.
      Und wie es meiner Mutter geht? Nun ja, also, sie… ähm … sie ist tot. Sie ist bei meiner Geburt gestorben. Wenn du nichts dagegen hast, dann lass uns über was anderes reden.
      Ano und ich sind von einer Bediensteten von Graf Telsor aufgezogen worden. Sie heißt Okune, und sie ist ein wirklich lieber Mensch. Ich kenne niemanden, der so nett ist wie sie. Ohne sie wären Ano und ich glaub nicht glücklich geworden auf dem Schloss. Mit Okune und auch mit Ano kann man immer reden. Die sind beide sehr vernünftig. Nur Ano ist glaub neidisch, weil ich in Magie so viel besser bin als er…

      Ja gut, ich muss dann. …Wie, ich hab was an der Nase? Aber da ist doch gar…
      Och menno! Na ja, jetzt sind wir quitt :-) Also, bis dann!
    • Die Namenlose
      Bild
      Die Namenlose
      Wer ich bin? Das willst du nicht wissen. Ich habe keinen Namen. Ich hab ihn nicht verdient, den Namen, den meine Eltern mir gegeben haben.
      Nein, ich bin nicht hier im Gelben Reich aufgewachsen. Warum willst du das überhaupt wissen? Warum interessierst du dich für mich? Ich bin ein Nichts, das keine Beachtung verdient!
      Oh… ich tue dir Leid? Na, macht nichts, das geht vorüber. Wo ich herkomme, wolltest du wissen. Ich bin im Roten Reich aufgewachsen. In der Hauptstadt Allunia. Da, wo die Universität ist. Sag bloß, du hast noch nie von der Universität gehört! Da, wo die ganzen Magier herkommen.
      Die Magie…ach, die Magie ist mein Fluch. Wie schön wäre es, wenn es sie gar nicht gäbe. Oder wenn ich sie wenigstens loswerden könnte. Glaub aber nicht, dass ich das mal schaff…

      Ach übrigens, wenn du deine Brieftasche suchst, die hab jetzt ich. Auf Nimmerwiedersehen.
      (Und schon ist sie in der Menge der Leute verschwunden...)
    • Sileonox
      Bild
      Sileonox
      Hihihi! Sei gegrüßt, Fremder! Überrascht, zu dieser Stunde auf einen Narren zu treffen? Nun, ich stehe gern früh auf. Man hat diesertage als Narr ja auch allerhand zu tun. Ständig muss man die faulen Menschen ermahnen, sich um die wichtigen Dinge in der Welt zu kümmern. Ansonsten feiern und faulenzen sie ja bloß! Dabei bricht ihnen der Boden unter den Füßen weg! Jeden von ihnen kann es erwischen! Auch dich! Oh! Hab ich da etwa ein Zittern im Boden bemerkt?
      Hihihi! Kleiner Scherz! Wobei es um dich auch nicht schade gewesen wäre. Oder seh ich das falsch? Na los, sag schon! Oh, du musst weiter? Dann will ich dich nicht aufhalten! Aber pass auf, wo du hintrittst!
    • Graf Telsor
      Graf Telsor
      Bild
      Er! Was fällt Ihm ein, sich mir in den Weg zu stellen! Hat Er denn keinen Funken Respekt vor seinem Landesherrn im Leib! Wird Er nun wohl aus dem Weg gehen? Sonst setzt es was, das kann Er mir glauben! Er soll nur einmal meinen Sohn Anorao fragen! Der wird Ihm erzählen, dass Graf Telsor auch mit 75 Jahren noch voll im Saft steht!
      Oh ja, er ist ein prächtiger Junge geworden, mein Anorao. Er hat sich nur in den Kopf gesetzt, jetzt Schmied werden zu müssen. Will etwas Handwerkliches machen, hat er gesagt. Na, wenn er diese harte Handarbeit erst mal gemacht hat, wird er schon merken, wie gut er es hier haben wird. Wird ihm die Flausen schon austreiben.
      Und meine Tochter, Tilljomeya, sie möchte jetzt auch weg, studieren. Magie oder so etwas. Damit kann man wenigstens was anfangen, und wird von den Leuten respektiert. Wenn es mit Anorao nichts wird, kann sie ja zur Gräfin erhoben werden. Wäre vielleicht auch besser, manchmal erscheint sie mir wesentlich schlauer als ihr Bruder.

      Doch nun gut, Er hat ja doch etwas gelernt. Mache Er das nächste Mal sofort Platz! Verstanden?
    • Vartos
      Bild
      Hofmagier Vartos
      Seid gegrüßt, einsamer Wanderer. Was führt euch hierher? … Wie? Ihr braucht Feuer für eure Pfeife? Könnt Ihr haben! (Er zaubert einen Feuerzauber auf deine Pfeife) … Überrascht? Nun, es gehört zu meinen Aufgaben, die Feuermagie zu beherrschen! Wenn ich mich vorstellen dürfte? Vartos, Hofmagier am Schlosse zu Telsoria. Meine Kenntnisse in der Magie stammen von der Universität von Allunia, wo ich sechs Jahre des Studiums verbrachte, bevor ich an das Schloss des Grafen kam. Nun, Fürst Telsor ist ein strenger Herr, doch er schätzt meine Arbeit. Er hat mir die Ausbildung seiner Kinder anvertraut, und ich konnte beiden mein bescheidenes Wissen weitergeben.
      Doch nun muss ich ins Dorf, um einige Kräuter zu besorgen. Neuerdings interessiere ich mich für die Heilkünste, wisst Ihr… Ich wünsche euch viel Glück auf eurer Reise!
    • Okune
      Bild
      Amme Okune
      Nanu, wer sind Sie denn? Ich hab sie hier noch nie gesehen… Ach, ein Wanderer? Seltsam… Vartos meinte, dass es kaum noch Wanderer gibt, wegen den vielen Monstern. Vartos ist der Hofmagier vom Grafen - und mein Vetter, wissen Sie… er hat mir dort oben im Schloss Arbeit verschafft. Ein guter Mann, Vartos, ganz anders als der Graf. Vor dem kann man richtig Angst bekommen, finden Sie nicht auch? Ach, Sie kennen ihn natürlich nicht. Wenn Sie nur wüssten…
      Ganz anders sind seine beiden Kinder. Ich bin ihre Amme gewesen. Ein prachtvoller Junge und ein erstaunliches Mädchen. Ich hab sie so lieb, als wären sie meine eigenen Kinder…
      Ob ich eigene Kinder habe? Nein… ich hatte mal welche, doch… aber das ist nicht so wichtig. Ich muss jetzt weiter, Eier und Brot und Mehl kaufen. Na, vielleicht sehen wir uns wieder! Bis dahin, lebt wohl!
    • Djun
      Bild
      Djun
      Ah, seid gegrüßt, Wanderer! Haben Sie sich verlaufen? Hier sieht man nämlich sonst kaum Wanderer, und ich könnte ihnen weiterhelfen, ich kenne mich hier aus. Gestatten, Djun mein Name. Vielleicht haben Sie schon von mir gehört, ich bin Wanderheiler und komme viel herum. Aus dem Roten Reich kommen Sie, sagen Sie? Sind Sie auch einer von den Leuten, die vor dem Absturz dort geflohen sind? Da kommen gerade viele hier ins Gelbe Reich. Sogar die Monster fliehen vor den Abstürzen. Und der König tut nichts gegen die Flut von Monstern, die unser Land überschwemmt. Na ja, er ist ja noch jung, und seit einem Jahr muss er ohne Vater auskommen, seit der Tragödie im Weißen Reich… Was? Sie meinen, warum die Magier nichts gegen die Monster unternehmen? Ich bitte Sie! Die Magier im Magierrat sind so verknöchert, die beharren so sehr auf ihrer Lehre der Reinen Elemente, dass sie sich um solche "Kleinigkeiten" gar nicht kümmern können.
      Da waren die Leute im Blauen Reich ganz anders. Ich komme aus dem Blauen Reich, wissen Sie? Ein schönes Land, wenn auch schwer zu bereisen. Ja, der Wald steht dort so dicht, dass man kaum hindurchsehen kann. Man muss sich schon beinahe mit dem Schiff fortbewegen. Oder per Luftschiff… Unsere Erfinder haben dort vor kurzem eine Möglichkeit entworfen, wie man durch die Luft reisen kann. Ja, das funktioniert tatsächlich. Ich weiß nur noch nicht, ob sie es schon gebaut haben.

      Aber nun muss ich weiter, ich hab gestern den Ruf eines Patienten drüben im Dorf erhalten. Der soll auch nicht zu lange warten. Eine gute Reise wünsche ich!
  • Story

    Nachdem er seine Schmiedlehre abgeschlossen hat, kehrt Anorao in seine Heimat auf Schloss Telsoria zurück. Dort trifft er seine Schwester Tilli wieder. Anorao beschließt, seine Schwester auf ihrem Weg in den Süden zu begleiten, wo sie Magie studieren will. Die Straßen sind nämlich unsicher geworden. Gerüchte besagen, dass ein großer Teil des Lands im Roten Reich einfach verschwunden sein soll. Seither ziehen vermehrt Diebesbanden aus dem Roten Reich ins Gelbe Reich, in dem auch Telsoria liegt, und überfallen ahnungslose Reisende. Auch die Menge der Monster hat in letzter Zeit bedrohlich zugenommen, ohne dass jemand einen Grund dafür wüsste.
    Kurz nachdem die beiden losgezogen sind, treffen sie auf den Magier Djun, der sie gerne bis zur Hauptstadt des Gelben Reichs begleitet. An einem Morgen erschüttern jedoch plötzlich heftige Erdbeben das Land. Es bilden sich innerhalb kürzester Zeit Risse im Boden, und ein riesiger Teil des Landes droht abzustürzen! Anorao kann Djun und seine Schwester gerade noch retten, doch der abgebrochene Teil versinkt spurlos im Nichts.
    Die Menschen sind tief geschockt, als ihnen der Boden unter den Füßen wegbricht. Nach kurzer Zeit wird klar, dass ein großer Teil der Felder des Landes verloren ist - der Reichtum des Gelben Reichs hat ein Ende. Viele Menschen drängen nun in die großen Städte im Westen des Landes und warten darauf, dass der König etwas gegen eine drohende Hungersnot unternimmt. Auch Anorao, Tilli und Djun ziehen zunächst nach Omigaton, der Hauptstadt des Gelben Reichs.
    In Anorao wächst unterdessen der Gedanke heran, dass gegen das Zerbrechen der Welt doch etwas unternommen werden muss. Außerdem hat er an der Absturzstelle etwas beobachtet, was ein wichtiger Hinweis auf den Grund des Zerbrechens der Welt sein könnte. Das möchte er den Magiern in der Hauptstadt erklären, doch die sind viel zu beschäftigt, als dass sie sich um unbedeutende Beobachtungen von magisch unbegabten Menschen kümmern könnten. Aus Zorn über diese Untätigkeit beschließt Anorao, selbst etwas gegen den Zerfall der Welt zu unternehmen - wie auch immer das funktionieren soll...
  • Magie

    Magie und Elemente
    Die Magie als Naturkraft ist aus Estarmaror nicht wegzudenken. Seit Anbeginn der Zeit prägen die Elemente die Landschaft, und wer der Nutzung der Magie fähig ist, dem verleiht sie große Macht.

    Für die meisten Menschen in Estarmaror sind die Elemente der Magie bereits seit dem Anfang der Welt da, wie es in den Urworten beschrieben wird. In jüngerer Zeit haben sich verschiedene Magier um die Erforschung der Magie verdient gemacht. Dabei haben sie die fünf Reinen Elemente entdeckt:
    • Feuer
    • Wasser
    • Erde
    • Wetter
    • Licht

    Die Elemente werden dabei von bestimmten Medien verstärkt. Feuer ist zum Beispiel besonders stark in der Nähe von Stoffen, die brennbar sind.

    Seit einigen Jahren streiten sich die Magier darum, welches nun der richtige Weg der Anwendung der Magie sei. Es gibt nämlich zwei grundsätzlich verschiedene Wege, wie Magie gewirkt werden kann.

    Puristen
    Die Puristen vertreten die Lehren der Alten Magie, die Lehre der Reinen Elemente. Das bedeutet, dass man sich als Magier ausschließlich mit einem Element beschäftigen sollte, das man dann bis zur Perfektion beherrscht, und die anderen ignorieren sollte. Angeblich erhält man so die größte magische Macht, die ein Mensch haben kann. Die mächtigen Magier an der Universität von Allunia gehören den Puristen an, denn dort wurde die Reine Magie erfunden, oder besser gesagt: wiederentdeckt.

    Interferisten
    Demgegenüber stehen die Interferisten, die verschiedene Elemente miteinander kombinieren. Das wird als zusammengesetzte Magie bezeichnet. Die Interferisten werfen den Puristen vor, die Magie rein akademisch zu betrachten, sodass sie keinen praktischen Nutzen habe. Die Zusammengesetzten Magien haben dagegen vielfältige praktische Anwendungen, wie zum Beispiel:
    • Cultura-Magie: Magie zur Unterstützung der Landwirtschaft, besteht aus Erd- und Wettermagie. Mit ihr lässt sich das Wachstum von Pflanzen beschleunigen, und die Pflanzen werden kräftiger und widerstandsfähiger
    • Heilmagie: besteht aus Licht- und Wassermagie. Jedoch beherrschen nur sehr wenige Magier die Heilmagie wirklich. Die meisten anderen sind Quacksalber.
    • Dampfmagie: in manchen Bädern eingesetzt; besteht aus Feuer- und Wassermagie

    Für die meisten Menschen spielt diese akademische Unterscheidung jedoch keine Rolle, da viele Menschen gar nicht magiebegabt sind. Von den anderen benutzen viele eben die Magie, die ihnen besonders liegt, egal ob sie zusammengesetzt oder rein ist.
    Eine weitere Besonderheit von Magiern ist, dass von ihnen Wellen ausgehen. Nachts kann man diese Wellen sogar sehen, denn Magier leuchten nachts. Die Forscher sind aber gerade dabei, ein Gerät zu entwickeln, mit denen man die magischen Wellen auch am Tag sehen kann.
    Bei manchen Magiern äußert sich die Begabung für ein Element in einer besonders starken Eruption dieses Elements. Das wird als Manifestation bezeichnet, und tritt in der Regel nur ein Mal im Leben eines Menschen auf. Normalerweise äußert sie sich in dem Element, in dem der Mensch die größte Begabung hat. Es gibt aber auch Erzählungen von Menschen, die Manifestationen in mehreren Elementen gewirkt haben.
  • Features

    Die wichtigsten Features sind:
    • Rotierendes Kampfsystem (ähnlich wie in Golden Sun)
      • Alle Battler-Grafiken selbst gezeichnet
      • Selbstgemachte Kampfanimationen
      • Es gibt keinen Status "Tod" mehr; wenn man 0 LP hat, wird man zuerst "bewusstlos" und dann "schwer verletzt", wenn man noch einmal angegriffen wird. Man muss dann in ein Krankenlager, wo man die Figur eine Weile zurücklassen muss, bis sie wieder geheilt ist
      • Schützen der Teammitglieder möglich (Man kann nicht nur sich selbst verteidigen, sondern auch andere Teammitglieder)
    • Charaktersystem: Je nachdem, welche Entscheidungen man im Spiel trifft, ändert sich der Charakter des Spielers. Das wird Auswirkungen darauf haben, wie man die Story erlebt und bewertet, und auf das Ende des Spiels
    • Selbstgemachte Tilesets: Ich hab gemerkt, dass in meinem Spiel eine Menge Szenen vorkommen werden, die ich mit dem RTP nicht realisieren kann. Daher, und weils mir Spaß macht, hab ich beschlossen, die meisten Tileset-Grafiken für mein Spiel selbst zu erstellen. Das Spiel wird also seine ganz eigene Optik bekommen.
    • Selbstgemachte Musik
    • Selbst programmiertes Message-System
  • Screenshots

    Ich würd mich über Feedback freuen, sowohl zum Mapping als auch zum Tileset an sich!

    Die Screens sind übrigens alle schon in-Game.

    Bild
    Richtplatz: Ein großer Andrang auf dem Dorfplatz! Was hier wohl vor sich geht?

    Bild
    Hexenhäuschen: Was hier wohl für absonderliche Tränke gebraut werden?

    Bild
    Telsoria: Das große Schloss, in dem die Hauptfigur Anorao aufgewachsen ist.

    Bild
    Eine dunkle Regennacht.

    Bild
    Wer hier wohl eingesperrt ist?

    Bild
    Das X Menu, das ich für das Spiel verwende (programmiert von Darkzero und Squall)

    Bild
    Das Messagesystem hab ich selbst programmiert, auf Basis des Standard-Messagesystems des RMXP.

    Bild
    Erster Eindruck vom Kampfsystem. Es wird rotierend sein, so wie in Golden Sun.

    Bild
    Erster Auftritt von Anorao.
  • Videos


    Dieses Video ist das Intro, beinahe so, wie es im Spiel vorkommt (im Spiel ist es schärfer, und es gibt mehr Sound-Effekte)


    Das Kampfsystem des Spiels.


    Vielen Dank für's Durchlesen!

Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von »StorMeye« (13. Dezember 2015, 20:25)


Yenzear

Rekrut

Motto: leben und leben lassen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Juli 2012, 16:12

Klingt auf jeden Fall interessant, vorallem der Teil mit dem selbstgebauten KS.
Ich freu mich schon drauf, was spielbares zu sehen^^ (hab keinen DL Link gefunden ;( )
Ich stehe zu meiner Meinung, akzeptiere aber auch die Meinung anderer.
Du auch?

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Januar 2013, 18:09

So, nachdem ich jetzt nen neuen Computer hab (der alte ist kaputt gegangen - zum Glück hab ich keine Daten verloren), muss ich hier doch auch mal wieder was reinschreiben.
Das Projekt lebt nach wie vor, ich komm voran mit allen Ressourcen, die ich selbst erstell. Und dadurch sind jetzt das Intro vom Spiel und der Prolog fertig. Vom Intro gibt's ein Video auf YouTube:



Fast alle Ressourcen sind selbst gemacht, auch die Musik (das freut mich besonders :-) )

Außerdem bin ich grad dabei, die Features vom Spiel nochmal zu überdenken. Mir schwebt da eine bestimmte Erweiterung vom Message-System vor.
Was mich bei den Auswahlen (also den "Show Choices") immer gestört hat, ist, dass man im Prinzip beliebeig lange Zeit hat, um eine Auswahl zu treffen. Um das ein bisschen dynamischer zu machen, hab ich mir Folgendes überlegt:
Es sollte eine zeitliche Begrenzung der Auswahl geben. Mal angenommen, es gibt folgende Situation: Ein Feind läuft gerade auf den Spieler zu, um ihn anzugreifen. Hier soll man dann z. B. maximal 4 Sekunden Zeit haben, um zu entscheiden, ob man ihn angreifen oder weglaufen will. Hat man sich bis dahin nicht entschieden, wird automaitsch die Auswahl genommen, auf der der Cursor gerade steht.
Jetzt muss der Spieler es nur noch mitkriegen, dass er für die Auswahl nur eine begrenzte Zeit hat. Das könnte gehen, indem z. B. ein Ticken im Hintergrund ertönt oder sich die Message langsam rot verfärbt.
Was haltet ihr von der Idee?

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Februar 2013, 17:09

Um euch noch mehr Eindrücke vom Spiel zu zeigen, hier einige Screens zur Spielmechanik.
Ich verwende das X Menu von Darkzero und Squall:
Bild

Das Messagesystem hab ich selbst programmiert, auf Basis des Standard-Messagesystems des RMXP:
Bild

Einen ersten Eindruck kann ich auch vom Kampfsystem geben. Es wird ein rotierendes Kampysystem (wie ich Golden Sun). Die Programmierung ist fast abgeschlossen :-)
Bild

Außerdem noch zwei InGame Screens:
Bild

Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StorMeye« (7. November 2014, 20:09)


Lysop

Schlitzohr

Motto: So lasset uns kein Trübsal sinnieren und gar königlich dinieren!

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. März 2013, 23:36

Du hast fast alles an Tiles und Grafiken selbst gemacht? Respekt!
Besonders gefällt mir das Intro, wie sich die Kamera vom Stein entfernt!
Ich würde vorschlagen, dass du den Text runterscrollst, anstatt ihn immer wieder neu einzublenden.
Die Screens sehen auf jeden Fall gut aus.
Die Story kommt mir ein wenig kurz vor, aber das kommt dann ganz auf die Demo an. :)
  • :cake: So lasset uns beginnen! :new:

    • Ein Abenteuer, wie du es noch nie erlebt hast!
      Tauche ein in die wunderbare Welt des Königs und erlebe auf deiner Reise die verrücktesten Dinge!
      NICHT MEHR LANGE! :navigation-right: Hier gibt es weitere Informationen! :navigation-left:
    • Jetzt die Demo herunterladen!
      Bild
      Euch erwartet eine Welt, wie sie nur ein exzentrischer König veralbern könnte...
    • Titelbild
      Bild
  • :fires: XBOX 360 Bild

    Bild
  • :new: Avatar im Großformat

    Bild

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. März 2013, 22:44

@Lysop: Danke für Dein Feedback!
Das mit dem Runterscrollen hatte ich auch schon überlegt, aber dabei ist die Schrift nicht so gut lesbar, deshalb hab ich es jetzt so gemacht. Außerdem wird das Herauszoomen dann noch überraschender :-)
Du hast übrigens Recht, bei der Story steht tatsächlich sehr wenig drin... Das muss ich mal anpassen, wenn ich Zeit hab.
Bis zur Demo brauch ich noch ein bisschen Zeit. Wann ich so weit bin, kann ich gerade noch nicht sagen.

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Juli 2013, 20:49

Langsam aber sicher komm ich voran. Da ich im Moment hauptsächlich Events erstell, kann ich grade keine neuen Screens zeigen. Dafür sind inzwischen der Prolog und die erste Hälfte des ersten Kapitels fertig. Und wenn das erste Kapitel fertig ist, hab ich die erste Demo geplant. Mal sehen, wie lang das noch dauert. Vielleicht bis Ende des Jahres.
Außerdem bereite ich grade ein weiteres Video vor, diesmal dreht es sich um das Kampfsystem :-)
Daneben hab ich auch am Programmcode des Spiels einiges geändert. Es verwendet jetzt auch RGSS3, und die Performance-Gewinne dadurch sind klasse! Das ist rundum zu empfehlen: RGSS3 einbinden - Tutorial auf rpg-studio.de. Vielen Dank an alle, besonders an Terv, die daran mitgewirkt haben!
Das Charaktersystem im Spiel ist inzwischen auch umgesetzt. Ich hab mich für die folgenden Charakterwerte entschieden:
  • Selbstvertrauen
  • Vertrauen zu anderen
  • Wahrheit
  • Hilfsbereitschaft
  • Taktik
  • Gutmensch
  • Entschlossenheit

Diese Charakterwerte werden also davon beeinflusst, welche Entscheidungen man im Spiel trifft. Und sie haben Auswirkungen, welche Entscheidungsmöglichkeiten man im weiteren Spielverlauf hat.

Motto: So lasset uns kein Trübsal sinnieren und gar königlich dinieren!

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Juli 2013, 12:35

RGSS3 wollte ich auch schon mal für VX einbauen, aber die Scriptfehler, die danach auftauchen, sind mir zu viele xD...
Ich probiere vorher lieber passende Antilags zu basteln.

Aber warum hast du nur positive Charaktereigenschaften zu vergeben?
Wie wäre es noch mit Hass, Wut, Neid, Lüge, Verrat, usw... :D
  • :cake: So lasset uns beginnen! :new:

    • Ein Abenteuer, wie du es noch nie erlebt hast!
      Tauche ein in die wunderbare Welt des Königs und erlebe auf deiner Reise die verrücktesten Dinge!
      NICHT MEHR LANGE! :navigation-right: Hier gibt es weitere Informationen! :navigation-left:
    • Jetzt die Demo herunterladen!
      Bild
      Euch erwartet eine Welt, wie sie nur ein exzentrischer König veralbern könnte...
    • Titelbild
      Bild
  • :fires: XBOX 360 Bild

    Bild
  • :new: Avatar im Großformat

    Bild

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Juli 2013, 14:46

Hi Monkey Guardian,

(sorry für die späte Antwort, mein Internet wollte die letzten Tage nicht)
die Charaktereigenschaften sind nicht unbedingt positiv. Jede Charaktereigenschaft hat einen Wert von -10 bis 10. Das entspicht etwa dem folgenden:

Wert
-10
-5
0
5
Selbstvertrauen Arrogant/Überheblich Selbstbewusst unentschlossen zurückhaltend scheu
Vertrauen zu anderen vertraut keinem misstrauisch unentschlossen vertrauensvoll naiv
Wahrheit Lügner hinterlistig unentschlossen ehrlich Wahrheit-Ausplauderer
Hilfsbereitschaft Barmherziger Samariter hilfsbereit unentschlossen geht Ärger aus dem Weg Ego
Taktik Hitzkopf Losstürmer unentschlossen Taktiker kaltblütiges Schachgenie
Gutmensch dämonisch fies unentschlossen gutmütig reinen Herzens
Entschlossenheit Determiniert entschlossen normal abwartend Zauderer
 


Ein Lügner ist also jemand, bei dem der Wert Wahrheit auf -10 steht.
Mir war es wichtig, dass es Charaktereigenschaften sind, die weder rein gut noch rein schlecht sind. Man kann sich zum Beispiel entscheiden, immer gleich loszustürmen, um den Gegner zu überraschen. Man kann sich aber auch im Hintergrund halten und taktieren. Beides ist manchmal erfolgreich und manchmal nicht.
Nur unentschlossen zu sein, ist bei den Charaktereigenschaften generell schlecht. Man muss sich positionieren, dann tun sich im Spiel neue Wege auf.

Hier noch eine erste Vorschau auf das Kampfsystem. Das ist der Battler von Anorao, bzw. zwei Teile der Animation davon:
Bild
Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StorMeye« (7. November 2014, 20:14)


Motto: So lasset uns kein Trübsal sinnieren und gar königlich dinieren!

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Juli 2013, 10:28

Man kann also alle Eigenschaften aus der Tabelle erreichen? Ich bin mir nicht ganz so sicher, ob sich da nicht irgendwo was überschneidet.
Z.B. "entschlossen" und "losstürmen". Oder "naiv" und gleichzeitig "hinterlistig" sein?
Und ich würde bei der Hilfsbereitschaft die Seiten tauschen ;) .
  • :cake: So lasset uns beginnen! :new:

    • Ein Abenteuer, wie du es noch nie erlebt hast!
      Tauche ein in die wunderbare Welt des Königs und erlebe auf deiner Reise die verrücktesten Dinge!
      NICHT MEHR LANGE! :navigation-right: Hier gibt es weitere Informationen! :navigation-left:
    • Jetzt die Demo herunterladen!
      Bild
      Euch erwartet eine Welt, wie sie nur ein exzentrischer König veralbern könnte...
    • Titelbild
      Bild
  • :fires: XBOX 360 Bild

    Bild
  • :new: Avatar im Großformat

    Bild

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. Juli 2013, 19:53

Man kann also alle Eigenschaften aus der Tabelle erreichen? Ich bin mir nicht ganz so sicher, ob sich da nicht irgendwo was überschneidet.
Z.B. "entschlossen" und "losstürmen". Oder "naiv" und gleichzeitig "hinterlistig" sein?

Das stimmt natürlich. Das hatte ich so im Detail nicht bedacht.
Hab die Tabelle mal überarbeitet. Jetzt sollten die gröbsten Widersprüche raus sein:

Wert
-10
-5
0
5
10
Selbstvertrauen unsicher sich selbst hinterfragend unentschlossen Selbstsicher arrogant/überheblich
Vertrauen zu anderen vertraut keinem misstrauisch unentschlossen vertrauensvoll naiv
Wahrheit Lügner hinterlistig unentschlossen ehrlich Wahrheit-Ausplauderer
Hilfsbereitschaft Ego geht Ärger aus dem Weg unentschlossen hilfsbereit Barmherziger Samariter
Taktik Hitzkopf Losstürmer unentschlossen Taktiker kaltblütiges Schachgenie
Gutmensch dämonisch fies unentschlossen gutmütig reinen Herzens
Zielstrebigkeit ziellos leicht abzulenken normal zielstrebig stur


Den Widerspruch zwischen naiv und hinterlistig hab ich nicht rausgekriegt, und ich möchte beide Werte behalten. Muss ich eben im Spiel schauen, dass das keinen Wiederspruch darstellt.

Und ich würde bei der Hilfsbereitschaft die Seiten tauschen ;) .

Ich hab's angepasst. Prinzipiell ist ein Wert aber nicht schlecht oder böse, nur weil kleiner null ist. Es führt nur zu einem anderen Spielverlauf.

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Oktober 2013, 20:08

Nachdem das Kampfsystem größtenteils fertig programmiert ist, hab ich mal ein Demo-Video davon erstellt:



Im Video ruckelt das ganze etwas, das ist im Spiel nicht so.
Credits für die Statusleisten gehen an fukuyama. Die Musik dagegen ist selbst gemacht :-)
Neben den üblichen Befehlen gibt es die Option "Schützen". Damit kann man sowohl sich selbst verteidigen als auch ein Teammitglied beschützen. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn jemand den Status "Bewusstlos" hat. Wird er dann nämlich nochmal getroffen, wechselt der Status zu "Schwer verletzt". Und dieser Status kann nur noch an bestimmten Heilplätzen (Eine Art Krankenhäuser) wiederhergestellt werden, was eine gewisse Zeit dauert.

13

Freitag, 11. Oktober 2013, 20:20

Ich find's richtig gut Bild
Die Drehung ist nicht perfekt umgesetzt, aber allein das dein Spiel sowas hat, was die anderen Spiele nicht haben, macht es gut. :3
Ich mag auch den Stil des Projekts.

Die Gameplayerweiterung mit dem "stark verletzt" bringt eine nette weitere Komponente ins Spiel ~ ja, mir fällt gerade nur Lob ein, nichts wirklich konstruktives. ^^"

Motto: Jede Geschichte hat mindestens zwei Seiten

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Oktober 2013, 20:43

Wow, kann mich Playm nur anschließen. Der Effekt der Drehung wirkt verdammt gut! :o
Außerdem finde ich es auch schön, dass der Schleim für den Zauber eine eigene Grafik besitzt. Gerne mehr von solchen Details und optischen Auffälligkeiten! :)
  • Verfolgte Projekte:

  • Empfehlenswerte XP-Skripte:

    ccoa, ForeverZer0, Agckuu Coceg, Blizzard - Advanced Weatherscript (Vielzahl neuer Wettereffekte und bessere Regulierung ihrer Intensität)
    Leif - Sound Effekt Script (Events können an Entfernung angepasste Geräusche von sich geben)
    Jumping Coconut
    - Hide and Seek (Events erhalten Reaktionsradius/Sichtlinien)
  • Projekt:

    Weite Welt (Arbeitstitel)
    :ab16: :w_ausruck: :w_drogen: :w_sex: :w_gewalt:
    Genre: RPG in einer Dark-Fantasy-Welt
    Status: In der Konzeptionsphase

Avery

Dinoritterin mit Herrschaft über die Contests und Ressourcen

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Oktober 2013, 00:24

Das ist mal eine coole Umsetzung eines Frontview-Kampfsystems!
Mittlerweile scheint das ja kaum einer mehr zu benutzen, einfach weil es vielen wohl zu Standard erscheint, aber deine Variante kann sich wirklich sehen lassen!

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Oktober 2013, 18:44

Dank für die positiven Rückmeldungen! Das freut mich sehr, dass es euch gefällt :-)

Avery

Dinoritterin mit Herrschaft über die Contests und Ressourcen

  • Nachricht senden

17

Samstag, 1. November 2014, 12:29

Nachdem ich dich eben online gesehen hab:
Gibt es hier eigentlich mittlerweile was neues?
Ich würde mich freuen und das Projekt war ja auch schon recht weit^^

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. November 2014, 21:17

Nachdem ich dich eben online gesehen hab:
Gibt es hier eigentlich mittlerweile was neues?
Ich würde mich freuen und das Projekt war ja auch schon recht weit^^

Boah, Du hast natürlich recht! (Erst mal alle Bilder im Startpost wiederhergestellt)

Das Spiel ist praktisch an allen Stellen vorangekommen. Zuallererst hab ich das Charaktersystem eingebaut, mit den folgenden Charakterwertden:
Wert
-10
-5
0
5
10
Wahrheit Lügner hinterlistig unentschlossen ehrlich Wahrheit-Ausplauderer
Hilfsbereitschaft Ego unbarmherzig unentschlossen hilfsbereit Selbstaufgabe
Taktik Hitzkopf Losstürmer unentschlossen Taktiker kaltblütiges Schachgenie
Zielstrebigkeit ziellos entspannt unentschlossen zielstrebig Sturkopf
Kompromissbereitschaft Ängstlicher Untertan deeskalierend unentschlossen kritischer Denker Radikaler

Ich hab mich auf die Werte konzentriert, die das Verhalten vom Spieler bestimmen.

Außerdem hab ich den Status schwer verletzt jetzt drin. Es funktioniert jetzt so: Wenn man im Kampf 0 HP bekommt, wird man zuerst bewusstlos. Das kann man mithilfe einen Gegenstands heilen, man kann aber noch angegriffen werden. Wenn man nochmal Schaden kriegt, geht man in den Zustand schwer verletzt über. Aus dem kann man nur in einem Heilungshaus (eine Art Krankenhaus, gibt es in jeder Stadt) geheilt werden. Man sollte also am besten nicht schwer verletzt werden.

Jetzt muss ich noch 2 Orte mappen, damit ich eine Demo machen kann, viel fehlt also nicht mehr. Vielleicht schaff ich es sogar bis Weihnachten...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StorMeye« (7. November 2014, 20:24)


19

Freitag, 7. November 2014, 17:58

Deiner Tabelle fehlt eine Überschrift. Das ist allen OCD Menschen unhöflich gegenüber :<
Und in Beitrag#9 fehlen noch zwei Bilder.

Aber schön zu hören das es weitergeht! Kannst Du in irgendeiner Form noch Unterstützung gebrauchen? Wäre cool, wenn das bis Weihnachten klappt.

StorMeye

Rekrut

  • »StorMeye« ist der Autor dieses Themas

Motto: Die Kunst ist, vor lauter Pixel nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. November 2014, 20:35

Deiner Tabelle fehlt eine Überschrift. Das ist allen OCD Menschen unhöflich gegenüber :<
Und in Beitrag#9 fehlen noch zwei Bilder.

Aber schön zu hören das es weitergeht! Kannst Du in irgendeiner Form noch Unterstützung gebrauchen? Wäre cool, wenn das bis Weihnachten klappt.

Hab's gefixt ;) (Tabellen in BBCode machen ist kein Spaß...)
Bin grade dabei zu schauen, was ich mir alles an Arbeit sparen kann, damit ich schneller voran komm. Urspünglich hatte ich z. B. mal geplant, einen großen Teil der Tilesets für das Spiel selbst zu machen. Dann hab ich ausgerechnet, dass ich dann die nächsten ca. 5 Jahre nur noch Tilesets machen müsste. Jetzt hab ich andere Tilesets integriert und versuche, dass es keinen zu großen Stilbruch gibt. Die ersten Ergebnisse zeig ich demnächst mal.

Social Bookmarks