• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

1

Saturday, June 25th 2011, 12:58pm

Numina - Neues aus der Welt von Alterna

Signaturstand: 26.03.2013

This post has been edited 41 times, last edit by "stardust" (Nov 13th 2013, 10:54pm) with the following reason: Neues Update


2

Sunday, June 26th 2011, 9:17am

Glückwunsch zum Hosting! Ich bin gespannt auf die neue Musikstücke, aber wie genau sind diese Hinweise denn im Video versteckt? Was mich aber am meisten interessiert sind die Änderungen im KS!

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

3

Monday, June 27th 2011, 3:07pm

@Lynx Dankeschön. Was die Hinweise angeht...Das wirst du dann schon sehen, oder vielleicht auch hören ;)
Signaturstand: 26.03.2013

4

Wednesday, July 13th 2011, 10:58pm

Ich hoffe, mich lacht keiner aus -.-'

Huhu :WinkeWinke:
Ich bin gerade dabei die Demo zu spielen und bin echt begeistert. Allerdings ist mir ein ziemlich peinlicher Fehler unterlaufen...
Ich stehe seit ca. einer halben Stunde vor Naos (oder Noas - wie auch immer) und trainiere noch ein bisschen. Dann ist allerdings die Sahra bewusstlos geworden - nur weil der phlöde Arc zu langsam war... Und 25 Minuten später verliert auch Shwan grundlos das Bewusstsein. Nur mit Arc komme ich nun nicht mehr an den "Speicher-und-Wiederbeleb"-Stein heran... Kurzum: Ich bin Unfähig ;( (vor allem beim Speichern, was ich ausnahmsweise mal nicht hätte tun sollen)!

Hat vielleicht irgendjemand ein Savegame für mich übrig? Chars dürfen auch völlig untrainiert sein, hauptsache sie sind schon in Du'ur...

Ich sag einfach schon mal "Ganz viel'n dollen Danke"

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

5

Thursday, July 14th 2011, 9:58am

Hallo Gaudete

Schön, dass dir mein Spiel gefällt :)
Das ist kein Problem, ich habe einige Savegames auf Lager. Ich schick es dir später per PN zu.

Vorsorglich habe ich einen Hilfethread erstellt, wo ihr ähnliche Fragen oder Probleme posten könnt: Problem und Spielehilfethread
Signaturstand: 26.03.2013

6

Thursday, July 14th 2011, 10:05am

Hallo,
Herzlichen Glückwunsch zum Hosting, Stradust. Ich habe mir die Homepage angeschaut. Undeinige Sachen laufen da irgendwie schief. Wenn ich auf ein Bild gehe, dann komt diese Dirct Upload Werbung und ich kann die dann nicht wegklicken. Hiermal ein Screen, damit es verständlicher ist.
Auch ist in der unteren Hälfte nur Weiß zu sehen. Keine Sterne.
Bild

MFG MasterHen

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

7

Thursday, July 14th 2011, 10:22am

Hi Hen!

Danke für den Hinweise. Die Seite ist noch nicht ganz fertig, den Blog z.B. habe ich einfach als iFrame eingebunden :S so als Übergangslösung. Den Entwicklerblog kannst du auch hier lesen: RPG Studio | Die Welt der RPG Spieleprogrammierung

lg
Signaturstand: 26.03.2013

8

Thursday, July 14th 2011, 10:32am

Hallo,
Alle klar. Ich hätte noch eine Frage: Du hast nur erzählt, dass du viel am KS rumgewerkelt hast. Kannst du eventuell mal einen Screen zeigen. Kann mir nicht so richtig viel darunter vorstellen.
PS: Endlich muss man bei dem Inn bezahlen^^

MFG MasterHen

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

9

Thursday, July 14th 2011, 11:03am

Es wird bald eine ganze Ladung Screens dazu geben! Wie ich im ersten Post aber bereits geschildert habe, befindet sich das System immer noch in Entwicklung und ich möchte es erst präsentieren, wenn es einen "vertretbaren" Stand erreicht hat :) Wer nicht länger warten kann, würde ich empfehlen den morgen erscheinenden 2. Teil der Symphonia Numina anzuschauen. Kann gut sein, dass sich da ein Screen vom überarbeiteten KS eingeschlichen hat ;)
Signaturstand: 26.03.2013

10

Thursday, July 21st 2011, 5:06pm

Ich habe jetzt die Demo durch (Zeit: ca. 6 Stunden) und ich muss sagen: atemberaubend! Die Kämpfe waren spannend und es wurde nie langweilig. Die Story an sich: Wow. Die Atmosphäre: Respekt.
Die Länge der Demo hat mich wirklich überrascht und zwar so, dass ich mich irgendwann gefragt habe, ob es nicht doch schon die VV ist und ob du dich vertan hast. Ich habe an etlichen Stellen gedacht: Na gleich ist es vorbei und ich muss warten, bis die VV draußen ist. Aber keines der "möglichen Demoenden" (ich hoffe du verstehst...) hätte so gut gepasst wie das tatsächliche Ende. Aber eins habe ich gleich erkannt, als die Erinnerung aus Sahras Kindheit kam und doch hat es mich am Ende überrascht :P

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

11

Sunday, July 24th 2011, 11:01am

Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, was du mit den Demoenden meinst, aber es freut mich, dass dir das "tatsächliche" Ende dann gefallen hat ^^ Ich fand es auch am passensten die 2. Demo an diesem Punkt enden zu lassen.

Vielen Dank für die Rückmeldung, Gaudete :)
Signaturstand: 26.03.2013

Evrey

Oberschurke im Ruhestand

Motto: "Satzzeichen sind keine Rudeltiere." - Chesra

  • Send private message

12

Thursday, July 28th 2011, 8:50pm

Ich würde mal spontan behaupten, dass damit deine zahlreichen Cliffhanger gemeint sind, an denen man fabelhaft eine Demo abreißen könnte.
  • :medal: Werbung

    Bild

    Cpp Source code

    1
    
    #define TRUE FALSE //Happy debugging suckers
    (Einfach nur wundervoll.)
  • :palette: 1plus3 :cake:

    Bild
  • :fires: Nuuuhminaaah

    Bild
  • :medal: compétences

    mes compétences
    :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: max.
    :ruler-triangle: Maps machen :heart_full: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :media-player: Musik machen :heart_full: :heart-half: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :cup: Scripts machen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-break:
    :paper: Story ausdenken :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-empty: :heart-empty:
    :cut: Pixeln und so :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :game: Events proggen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full:
    (Dieser Tab ist rein satirisch.)
  • :folder-open: mes projets

    • :addressbook: Silentium
      :book: Name: Silentium
      :rmxp: Maker: Eigenbau (C++, x86-SSE/AVX-Assembly, Ruby/Lua)

      :paper: Story
      :game: NPCs
      :cup: Scripts
      :drill: Ressis
      :ruler-triangle: Maps
      :compile: Gesamt
      (3+4)% 42 69% 0815 -17.438 103.38% ± 6.3mm²

      (Die Tabelle erfüllt lediglich satirische Zwecke.)
    • :compile: Onyx
      Eine in C++ implementierte, modulare, plattformunabhängige, virtuelle Maschine. Die Test-Version ist bereits halb fertig. Ab dann gibt es vielleicht mehr Infos. Sie soll die auf dem ersten Blick LISP-artige und eigens dafür konstruierte Sprache Obsidian ausführen können. Experimentell wird auch ein Lua-Compiler für Onyx gebaut. Ziel ist eine leistungsfähige, virtuelle Maschine für beliebige Scriptsprachen. Theoretisch gesehen müsste man bloß noch einen kompatiblen Compiler schreiben, der Quellcode jener Sprache in Onyx-Assembly, oder direkt in Onyx-Bytecode übersetzt. Ob die jemand nutzen wird, ist eine andere Frage und nur ein sekundäres... nein, eher tertiäres Ziel dieser VM. Primär dient es mir lediglich dazu, mein Verständnis von Hardware, ISA, und Assembly zu vertiefen, sowie eigene Grenzen auszutesten.

      :exclamation: Warnung!
      Das Entwickeln einer virtuellen Maschine oder Programmiersprache (im wahnsinnigsten Fall beides) ist eine höchst komplizierte Tätigkeit, aus der viel Frust und Hirnmatsche hervor gehen. Sollte sich dennoch ein ähnlich wahnsinniger finden, der sowas zusammen schustern will, so lege ich ihm/ihr die folgenden Bücher ans Herz:
      • Compiler - Das Drachenbuch [978-3-8273-7097-6]
        Dieses Buch schlachtet ausführlich und leicht verständlich die Grundlagen bis hoch zu den Experten-Techniken des Compilerbaus aus. Es fängt mit der Automaten-Theorie und formalen Sprachen an, arbeitet sich durch Analysetechniken vor, und landet schließlich bei Techniken wie Optimierung und Register-Zuweisung. Das Buch wiegt 3Kg oder 4Kg. Hab's mal gewogen. Ist also nicht gerade die Lektüre für unterwegs.

      • Computerarchitektur [3-8273-7016-7]
        Hier werden leicht verständlich die wichtigsten Entwicklungen der Rechnerarchitekturen erklärt (Gut, das Buch ist in die Jahre gekommen, aber der Weg zu heute ist ein winziger Schritt, den man sich nach diesem Buch selbst erdenken kann). Hauptbestandteil des Buchs ist eine relativ umfassende Betrachtung der Funktionsweise dreier gänzlich unterschiedlicher, aber dominierender Prozessor-Typen am Beispiel des Pentium II, UltraSPARC II, sowie picoJava. Die meisten Elemente dieses Buchs sind zwar für die Konstruktion einer virtuellen Maschine irrelevant, oder aufgrund der Tatsache, dass die VM Software ist und z.B. Byte-Grenzen hat, sogar zu Leistungseinbußen führen kann, doch ist ein hinreichendes Verständnis dieser Maschinen, mit denen wir arbeiten, äußerst hilfreich für die Überlegungen, wie die VM arbeiten soll.

      Es kann sehr hilfreich und inspirierend sein, den Code quelloffener, virtueller Maschinen anderer Sprachen zu überfliegen. Meine Lieblings-Quelle war und ist stets die VM von Lua. Sie ist schlank, verständlich, in C implementiert, und basiert im Gegensatz zu vielen anderen Scriptsprachen-VMs auf einer Register-Maschine statt einer Stapelmaschine. Es wäre natürlich vorteilhaft, die entsprechende Sprache zu verstehen, in der man auch die eigene VM implementieren will. Weiterhin ist es äußerst vorteilhaft, eine leistungsstarke und bequeme Sprache wie C++ zu beherrschen, um die VM zu implementieren. Und bevor irgendwer auf die Idee kommt: Assembly ist NICHT als dominierende Sprache für den Bau einer VM geeignet. Wer die Frage des "Warum?" nicht beantworten kann, sollte zunächst die gewählte Sprache und Assembly hinreichend verstehen lernen, und es dann erneut mit der Frage versuchen. Es lohnt sich dennoch, Assembly zu lernen. Allein schon, um erneut das Verständnis zu vertiefen, zumal ihr mehr oder weniger gezwungen seid, auch für eure VM eine Assembler-Sprache zu entwickeln (Außer natürlich ihr schreibt eure Test-Programme Bit für Bit ;3).
  • :locale: enfin

    Je ne peux pas parler français.
    C'est tout ce que Goodle et les restes de cours de français.
Signaturstand: 24.07.2013

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

13

Saturday, July 30th 2011, 12:33pm

Das grosse Monatsupdate! Vorstellung der KS-Änderungen und mehr!!

Monatsupdate
Ein „versteckter“ Screen im letzten Teil der Symphonia Numina hat euch bereits einen kleinen Einblick in das neue aufgemachte Kampfsystem gegeben. Doch erst jetzt heute bekommt ihr die volle Informationsladung ^^ Genaue Erklärungen, Screens und für jene die nicht alles durchlesen wollen gibt es sogar ein kurzes Video ;)

Abgesehen vom Kampfsystem gibt es auch noch einige andere Änderungen. Dazu mehr in den folgenden Abschnitten :)

Es dreht sich alles um Mana
Einführung
Spoiler
Die berüchtigte Lebenskraft, die in allen Lebewesen der Zwischenwelt innewohnt. Sie verleiht Magie Form und Gestalt und ist deshalb auch im Kampf allgegenwärtig. Genau das soll das neue, verbesserte Kampfsystem wiederspiegeln. Die Idee zu diesem Kampfsystem geistert mir schon vor der Veröffentlichung der 2. Demo im Kopf herum. Und ursprünglich wollte ich es auch für ein (mögliches?) zukünftiges Projekt „sparen“. Doch da die Grundidee auch so gut zur Handlung passt und ich mich mittlerweile viel sicherer in RGSS fühle (als noch vor 2 Jahren xD) habe ich mich entschieden das System doch mit Numina zu realisieren.

Das rundenbasierte System, dass bereits in der 2. Demo existent war bleibt dabei bestehen. Wie ihr gleich sehen werdet gibt es aber einige „Erweiterungen“ dazu ;) Dazu gehört auch die ebenfalls überarbeitete Oberfläche:
Bild Bild Bild Bild Bild
highlight to read

Der Manapool
Spoiler
Der Manapool ist eine kleine Leiste oberhalb der Statusanzeige (im Bild unten violett eingefärbt). Wann immer ein Elementar-Zauber eingesetzt wird, füllt sich der Pool mit einem Punkt, der dem Element des Zaubers entspricht:
Bild
Wie zu sehen ist kann der Pool maximal sechs Manapunkte fassen. Im unteren Bild wurde der Pool bereits mit einem Lichtzauber, zwei Wasserzaubern und einem Luftzauber gefüllt:
Bild
Der Pool wird allerdings nicht nur von der „Spielerseite“ her gefüllt. Wenn die Gegner einen Elementarzauber wirken wird ebenfalls ein Manapunkt eingefügt. Bis jetzt ganz verständlich, oder? ^^

Ist der Manapool mit sechs Punkten gefüllt und es kommt ein siebter Punkt dazu wird der letzte Punkt (der ganz aussen rechts) aus dem Pool entfernt, um den neuen Punkt Platz zu machen. Der Pool wird immer von links nach rechts gefüllt.
Jetzt fragt ihr euch sicher wozu dieser Pool gut sein soll. Genau das werden euch die nächsten Abschnitte genauer erläutern.
highlight to read

Verstärkung und Abschwächung
Spoiler
Jedes Element hat ein Gegenelement. Die Elemente im Pool beeinflussen sich gegenseitig. Wenn im Pool z.B. viele Wasserpunkte sind, sind Feuerzauber stark abgeschwächt und verlieren nach und nach ihre Wirkung. Umgekehrt werden die Wasserzauber umso stärker, je mehr Wasserpunkte im Pool sind. Das gilt nicht nur für Zauber sondern auch für Elementar-Waffen.

Die verstärkten Zauber werden in ihrer Wirkung verstärkt: Angriffszauber richten mehr Schaden an, Heilzauber hingegen sind wirkungsvoller. Allerdings steigen damit auch ihre Manakosten. Wiederrum werden die Kosten der abgeschwächten Zauber gesenkt.
Bild
In dem obigen Beispiel werden Feuerzauber um 15% verstärkt (5% pro Punkt), Wasserzauber werden um die gleiche Menge geschwächt. Das hat Vor- und Nachteile, da die Verstärkung und Abschwächung auch immer für die Gegner gelten. Ein Beispiel: Bei einem Gegner der viele Feuerzauber einsetzt wäre das obige Beispiel für die Helden von grossem Nachteil, da die Zauber des Gegners mehr Schaden verursachen.
Dem kann man entgegenwirken, indem man den Pool mit dem Gegenelement zu füllen versucht. Denn die Feuerverstärkung kann nur durch Wassermanapunkte vermindert werden (da Wasser das Gegenelement von Feuer ist), also Wasserzauber:
Bild
Nach zwei gewirkten Zaubern sieht die Lage bereits besser aus. Feuerzauber werden nur noch um 5% verstärkt und Wasserzauber nur noch um 5% geschwächt. Für jene von euch, die es genauer wissen wollen:

(3 Feuerpunkte * 0,05) = 0,15 = 15% Feuer-Verstärkung (Zwischenresultat)
(2 Wasserpunkte * 0,05) = 0,10 = 10% Wasser-Verstärkung (Zwischenresultat)
Feuerverstärkung total = Feuer-Verstärkung - Wasser-Verstärkung = 5% (Element wird verstärkt)
Wasser-Verstärkung total = Wasser-Verstärkung - Feuer-Verstärkung = -5% (Element wird abgeschwächt)

Wer die kleine Rechnung oben studiert hat wird aufgefallen sein, dass sich die beiden Elemente bei einem dritten Wasserpunkt im Pool aufheben würden. Allgemein gilt, dass wenn ein Element gleichviele Punkte wie sein Gegenelement im Pool hat, sich die beiden Elemente gegenseitig aufheben:
Bild
Im obigen Bild haben Feuer sowie auch Wasser gleichviele Manapunkte im Pool. Dadurch findet keine Verstärkung und auch keine Abschwächung mehr statt.
Wem die ganze Rechnerei zu mühsam ist gibt es eine kleine Hilfe im Kampfsystem selbst. Sie soll dem Spieler auch eine kurze Übersicht bieten, um die nächsten Kampfzüge zu planen:
Bild
Diese Übersicht lässt sich jederzeit über das Menü aufrufen, und wie ihr seht stimmt meine obige Rechnung. Natürlich zeigt die Übersicht auch die Verstärkungen und Abschwächungen an ^^
Wichtig ist auch noch anzumerken, dass nicht nur Zauber, sondern auch Elementarwaffen und –Rüstungen passiv vom Manapool beeinflusst werden. Das bedeutet, dass sie bei „Gebrauch“ keine Manapunkte zum Pool hinzufügen, sondern nur durch den Pool verstärkt oder auch abgeschwächt werden.
highlight to read

Manaflush
Spoiler
Wenn der Pool mit Manapunkten gefüllt ist, die dieselbe Farbe (das gleiche Element) haben, wird ein Manaflush ausgelöst. Für eine gesamte Runde kosten sämtliche Zauber, die dem betroffenen Element zugehören kein Mana. Allerdings können während dem Flush keine neuen Punkte hinzugefügt oder aus dem Pool entfernt werden.Ist die Runde vorbei wird der Manapool komplett geleert. Im unteren Bild hat Shawn mithilfe der „Sturmklingen“-Technik einen Manaflush ausgelöst, was bedeutet, dass alle Luftzauber\Techniken in der nächsten Runde kein Mana kosten:
Bild
Dazu eine neue, noch unveröffentlichte Szene inklusive Kampfszenen aus dem Spiel:

highlight to read

Manaüberladung
Spoiler
Wenn alle sechs Slots im Pool mit allen sechs Elementen besetzt sind wird der Manapool überladen. Die Reihenfolge der Manapunkte spielt dabei überaupt keine Rolle. Der Pool verfärbt sich schwarz und beginnt rot zu leuchten:
Bild
Zu diesem Zeitpunkt kann der Pool nicht mehr beeinflusst werden (es können keine Manapunkte hinzugefügt oder entfernt werden).

Anders als beim Manaflush tritt eine Manaüberladung nicht sofort in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt besteht eine 45% Chance, dass sich der Pool beim Einsatz eines Zaubers entlädt (auf der Gegner- sowie der Spielerseite). Falls das geschieht wird die Stärke des ausgeführten Zaubers verdoppelt:
Bild
Nach der Überladung leert sich der Pool vollständig.
highlight to read

Arretieren
Spoiler
Ein weiterer, sehr hilfreicher Mechanismus im neuen System. Einen Manaflush (und besonders eine Manaüberladung) hinzubekommen kann schwierig sein, besonders wenn die Gegner einem die ganze Zeit mit ihren Elementarzaubern dazwischenfunken ;)
Genau hier soll das Arretieren des Manapools Abhilfe schaffen. Mithilfe eines besonderen Zaubers oder eines Gegenstandes kann eine Arretierung ausgelöst werden. Die Folge davon ist, dass die Gegner für einen bestimmten Zeitraum (in Runden) den Manapool nicht mehr beeinflussen können. Das bedeutet sie können keine Manapunkte hinzufügen oder entfernen. Der Pool gehört für diese bestimmte Zeit also euch allein ;) Jedenfalls könnt ihr diese Zeit zum Beispiel dazu nutzen den Pool zu euren Gunsten anzupassen. Verstärkungen zu bewirken oder wie bereits gesagt einen Manaflush oder eine Überladung auszulösen.
Wenn die Spielerseite den Pool arretiert wird ein grüner Rand um die Manaslots angezeigt:
Bild
Allerdings wirken Verstärkungen, Abschwächungen usw. weiterhin auf Gegner. Die Arretierung hindert die Gegnerseite auch nicht daran Elementarzauber zu wirken, sie unterbindet lediglich den Zugriff auf den Pool.

Leider hat auch diese Medaille eine Kehrseite: Eine Arretierung funktioniert auch von der Gegnerseite aus. Das bedeutet, dass manche Gegner in der Lage sind euren Einfluss auf den Manapool für ebenfalls beschränkte Zeit zu unterbinden. Wenn die Gegnerseite eine Arretierung bewirkt werden die Ränder der Manaslots rot gefärbt:
Bild
highlight to read

Einflüsse der Umwelt
Manchmal hat auch die Umgebung in der ihr euch befindet einen gewissen Einfluss auf den Pool. In Du’ur, der Schattenwelt zum Beispiel löst sich nach jeder Runde ein Manapunkt im Pool auf. Natürlich werdet darauf hingewiesen.

Weiteres & Anmerkungen
Ich denke für’s Erste reicht das ^^ Es gibt noch ein paar Dinge, die ich euch noch vorenthalte, aber ich denke ihr habt so bereits eine gute Übersicht über die neuen Funktionalitäten erhalten. Wem das alles etwas zu viel auf einmal war kann ich beruhigen: Im Spiel selbst werden nicht alle Funktionen, wie der Manaflush etc. direkt von Anfang an zu Verfügung stehen. Mein Ziel ist es den Spieler Schritt für Schritt durch kleine Tutorials (wie z.B. die Szene im Video) an die verschiedenen Funktionen heranzuführen.

Was bei den ganzen Elementen und Elementarzauber oft vergessen geht ist das „Normale\Elementlose“-Element ^^ Auch davon wird es immer noch einige Zauber geben. Logischerweise werden diese Zauber überhaupt nicht vom Manapool beeinflusst (und beeinflussen den Pool auch nicht), da sie ja elementlos sind. Das kann durchaus seine Vorteile haben :)

Noch mehr zur nächsten Version
Nach diesem Flut an Informationen über das neue KS gibt es auch noch ein paar weitere Infos ^^
Demo oder doch Vollversion?

Ich war mir lange Zeit nicht sicher, ob ich auf die Vollversion hinarbeiten soll oder eine weitere Demo veröffentlichen soll. Nachdem ich mich aber entschieden habe das neue Kampfsystem umzusetzen habe ich mich auch im gleichen Zuge entschieden eine weitere Demo zu veröffentlichen. Grund dafür sind unter anderen auch die Änderungen am KS, die vieles auf den Kopf stellen.

Ich möchte die Gelegenheit einer weiteren Demo-Phase nutzen, um hilfreiches Feedback, Verbesserungsvorschläge, Meinungen, usw. zu verarbeiten und das Spiel zu verbessern. Wenn ich die erste Demoversion mit dem aktuellen Projekt vergleiche, so haben sich die beiden Demophasen doch mehr als gelohnt.
Neu ist dabei nicht nur das KS (weit gefehlt ;P). Ein Grossteil der Szenen nach dem Wolkentempel bis zur nach Caelum wurde überarbeitet und das nicht nur oberflächlich. Auch die Handlung hat Änderungen und Überarbeitungen über sich ergehen lassen müssen. ^^
Die 3. Demo wird aber nicht nur Änderungen an bestehenden Inhalten und das neue KS beinhalten. Die Handlung wird auch ein gutes Stück weitergeführt, so wie bei der 2. Demo.

Einen Erscheinungstermin kann ich natürlich noch nicht geben. Aber erfahrungsgemäss wird es frühestens Ende 2011\Anfangs 2012 zur Veröffentlichung kommen.

Kompatibilität der Spielstände
Ich habe zuvor einmal angekündigt dass die nächste Version einen Spielstand-Konverter beinhalten wird, der die Spielstände aus der 2. Demo mit der neuen Version kompatibel machen wird. Aufgrund der vielen Änderungen (wie das Kampfsystem zum Beispiel) habe ich diesen Konverter aber wieder entfernt. Um euch zu beruhigen, Spielstände am Ende der 2. Demo (nach Durchspielen) sind natürlich kompatibel und werden als „kleinen Bonus“ auch den „New Game+“-Modus für die neue Version weiterhin beinhalten.
Alle anderen Spielstände (vor dem Ende) werden nicht kompatibel sein.

Das war’s soweit vom grossem Monatsupdate  Ich hoffe, dass ihr einen guten Einblick in die Neuerungen im Kampfsystem bekommen habt und würde mich sehr freuen eure Meinung dazu zu hören! :)
Signaturstand: 26.03.2013

Evrey

Oberschurke im Ruhestand

Motto: "Satzzeichen sind keine Rudeltiere." - Chesra

  • Send private message

14

Saturday, July 30th 2011, 2:10pm

Hui, hui. Das weiß, zu gefallen und Interesse zu wecken! Auch wurde mein einziger Punkt der Skepsis am Manapool durch das später zu Lesende Arretieren beseitigt. Am meisten jedoch bin ich auf die geschichtlichen Änderungen im Bereich Tempel<=>Caelum gespannt. Schließlich habe ich dir für dortige Logik-Patzer stets eins auf die Finger gehauen ;3 Nun, ob offen oder nicht, ich werd's testen.
Mal so am Rande... muss man immer mit dieser Festen Kämpfer-Reihenfolge leben?^^" Vielleicht sollten die Entscheidungen durch die Schutzgeistin auch einen Einfluss darauf haben, welche der Damen neben Shawn kämpft D:
Edit @nächster Post War auch bloß als Fan-Service gedacht xD Dass es keinen Kampf-Effekt hat, sollte klar sein.
  • :medal: Werbung

    Bild

    Cpp Source code

    1
    
    #define TRUE FALSE //Happy debugging suckers
    (Einfach nur wundervoll.)
  • :palette: 1plus3 :cake:

    Bild
  • :fires: Nuuuhminaaah

    Bild
  • :medal: compétences

    mes compétences
    :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: max.
    :ruler-triangle: Maps machen :heart_full: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :media-player: Musik machen :heart_full: :heart-half: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :cup: Scripts machen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-break:
    :paper: Story ausdenken :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-empty: :heart-empty:
    :cut: Pixeln und so :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :game: Events proggen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full:
    (Dieser Tab ist rein satirisch.)
  • :folder-open: mes projets

    • :addressbook: Silentium
      :book: Name: Silentium
      :rmxp: Maker: Eigenbau (C++, x86-SSE/AVX-Assembly, Ruby/Lua)

      :paper: Story
      :game: NPCs
      :cup: Scripts
      :drill: Ressis
      :ruler-triangle: Maps
      :compile: Gesamt
      (3+4)% 42 69% 0815 -17.438 103.38% ± 6.3mm²

      (Die Tabelle erfüllt lediglich satirische Zwecke.)
    • :compile: Onyx
      Eine in C++ implementierte, modulare, plattformunabhängige, virtuelle Maschine. Die Test-Version ist bereits halb fertig. Ab dann gibt es vielleicht mehr Infos. Sie soll die auf dem ersten Blick LISP-artige und eigens dafür konstruierte Sprache Obsidian ausführen können. Experimentell wird auch ein Lua-Compiler für Onyx gebaut. Ziel ist eine leistungsfähige, virtuelle Maschine für beliebige Scriptsprachen. Theoretisch gesehen müsste man bloß noch einen kompatiblen Compiler schreiben, der Quellcode jener Sprache in Onyx-Assembly, oder direkt in Onyx-Bytecode übersetzt. Ob die jemand nutzen wird, ist eine andere Frage und nur ein sekundäres... nein, eher tertiäres Ziel dieser VM. Primär dient es mir lediglich dazu, mein Verständnis von Hardware, ISA, und Assembly zu vertiefen, sowie eigene Grenzen auszutesten.

      :exclamation: Warnung!
      Das Entwickeln einer virtuellen Maschine oder Programmiersprache (im wahnsinnigsten Fall beides) ist eine höchst komplizierte Tätigkeit, aus der viel Frust und Hirnmatsche hervor gehen. Sollte sich dennoch ein ähnlich wahnsinniger finden, der sowas zusammen schustern will, so lege ich ihm/ihr die folgenden Bücher ans Herz:
      • Compiler - Das Drachenbuch [978-3-8273-7097-6]
        Dieses Buch schlachtet ausführlich und leicht verständlich die Grundlagen bis hoch zu den Experten-Techniken des Compilerbaus aus. Es fängt mit der Automaten-Theorie und formalen Sprachen an, arbeitet sich durch Analysetechniken vor, und landet schließlich bei Techniken wie Optimierung und Register-Zuweisung. Das Buch wiegt 3Kg oder 4Kg. Hab's mal gewogen. Ist also nicht gerade die Lektüre für unterwegs.

      • Computerarchitektur [3-8273-7016-7]
        Hier werden leicht verständlich die wichtigsten Entwicklungen der Rechnerarchitekturen erklärt (Gut, das Buch ist in die Jahre gekommen, aber der Weg zu heute ist ein winziger Schritt, den man sich nach diesem Buch selbst erdenken kann). Hauptbestandteil des Buchs ist eine relativ umfassende Betrachtung der Funktionsweise dreier gänzlich unterschiedlicher, aber dominierender Prozessor-Typen am Beispiel des Pentium II, UltraSPARC II, sowie picoJava. Die meisten Elemente dieses Buchs sind zwar für die Konstruktion einer virtuellen Maschine irrelevant, oder aufgrund der Tatsache, dass die VM Software ist und z.B. Byte-Grenzen hat, sogar zu Leistungseinbußen führen kann, doch ist ein hinreichendes Verständnis dieser Maschinen, mit denen wir arbeiten, äußerst hilfreich für die Überlegungen, wie die VM arbeiten soll.

      Es kann sehr hilfreich und inspirierend sein, den Code quelloffener, virtueller Maschinen anderer Sprachen zu überfliegen. Meine Lieblings-Quelle war und ist stets die VM von Lua. Sie ist schlank, verständlich, in C implementiert, und basiert im Gegensatz zu vielen anderen Scriptsprachen-VMs auf einer Register-Maschine statt einer Stapelmaschine. Es wäre natürlich vorteilhaft, die entsprechende Sprache zu verstehen, in der man auch die eigene VM implementieren will. Weiterhin ist es äußerst vorteilhaft, eine leistungsstarke und bequeme Sprache wie C++ zu beherrschen, um die VM zu implementieren. Und bevor irgendwer auf die Idee kommt: Assembly ist NICHT als dominierende Sprache für den Bau einer VM geeignet. Wer die Frage des "Warum?" nicht beantworten kann, sollte zunächst die gewählte Sprache und Assembly hinreichend verstehen lernen, und es dann erneut mit der Frage versuchen. Es lohnt sich dennoch, Assembly zu lernen. Allein schon, um erneut das Verständnis zu vertiefen, zumal ihr mehr oder weniger gezwungen seid, auch für eure VM eine Assembler-Sprache zu entwickeln (Außer natürlich ihr schreibt eure Test-Programme Bit für Bit ;3).
  • :locale: enfin

    Je ne peux pas parler français.
    C'est tout ce que Goodle et les restes de cours de français.
Signaturstand: 24.07.2013

This post has been edited 2 times, last edit by "Evrey" (Jul 31st 2011, 3:52pm)


stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

15

Sunday, July 31st 2011, 12:31pm

Am meisten jedoch bin ich auf die geschichtlichen Änderungen im Bereich Tempel<=>Caelum gespannt. Schließlich habe ich dir für dortige Logik-Patzer stets eins auf die Finger gehauen ;3
Ich weiss und du warst nicht der Einzige ^^

Mal so am Rande... muss man immer mit dieser Festen Kämpfer-Reihenfolge leben?^^" Vielleicht sollten die Entscheidungen durch die Schutzgeistin auch einen Einfluss darauf haben, welche der Damen neben Shawn kämpft D:
Eigentlich spielt die angezeigte Reihenfolge der Kämpfer keine Rolle, zumindest was die Reihenfolge in der sie angreifen anbelangt. Da gilt, dass die mit den besten Agilitäts-Werten zuerst an die Reihe kommen. Ich habe da noch eingebaut, dass alle Heilzauber immer zuerst ausgeführt werden, egal von wem.
Signaturstand: 26.03.2013

The Blog

Projekt: Spieledatenbank

Motto: Let´s kick´n it oldschool.

  • Send private message

16

Sunday, July 31st 2011, 3:23pm

UIIiiii, das siht echt schick aus. Die neue Gui weiß zu gefallen
und das System bringt deutlich mehr Taktik rein. Aber auch
einige negative Auwirkungen. Was ich sehr gut finde!
Man muss wie gesagt taktischer Vorgehen, hat mehr Möglichkeiten.
Gefällt mir :D
  • Qualifikationen :success:

    :hand-point: Fähigkeiten:

    :map: Mapping: :star: :star: :star: :star: :star-half:
    :wall-break: Eventing: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
    :quill: Storydesign::star: :star: :star-half: :star-empty: :star-empty:
    :palette: Pixeln: :star: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    :ruby: Scripting: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    :music-beam: Musik: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
  • FRPG :quill:

    Name: Irir Nylak: (Bedeutung: Baumtänzer, wörtl.: Der mit den Bäumen tanzt)
    Geschlecht: Männlich
    Rasse: Waldelb
    Alter: 87
    Beruf/Klasse: Jäger

    Level: 1
    Quest:
    Party: -
    Inventar:

    Ledertasche (2/6):

    * 1x Proviant (Trockenfleisch, ein Stück Trockengebäck, sowie ein Wasserschlauch)
    * Detaillierte Karte vom Grünwald und Umgebung

    Kleidung (2/4):

    * Zwei Feuersteine zum Entzünden von Feuer
    * Eine traditionelle Holzschnitzerei aus Eiche (ein kleiner, ca. 5cm hoher Miniatur Baum, er soll Glück bringen)

    kleine Kräutertasche (3/10):

    * 2x Baldrian
    * 1x Estragon

    Köcher (10/10)

    Geld: 16 Kupferstücke

    Rüstung:
    • Einfache Bekleidung aus Leinen, wobei die Brustpartien aus Leder bestehen (dort bessere Rüstung)
    • Feste Lederstiefel
    • Eine Lederscherpe mit einer angebrachter Scheide für ein Jagdmesser (Ausnehmen von Tieren, Zweitwaffe beim Umgang mit Bogen)
    • Ein Kurzbogen aus geöltem Zedernholz
  • :clipboard: Tutorials


eaxzwo

Ankömmling

Motto: rote pinguine wollen öfters keine toten igel essen

  • Send private message

17

Sunday, July 31st 2011, 11:57pm

sounds awesome :)

verfolge das projekt weiter mit grosser freude wenns released wird
immer noch ...

18

Monday, August 1st 2011, 9:24am

Hallo,
Grosses Lob an dich. Diese Vebesserungen haben mir sehr gefallen. Am Anfang dachte ich, es wäre kompliziert, was es ja gar nicht ist. Im Video aber schien es mir so, dass Shawn und Sarah gerade zum ersten Mal in die Dunkelgrotte gehen. Und schon da haben die Lebensounkten von ca. 4000. Ein bisschen merkwürdig oder ist das nur zum Test gedacht. Mach weiter so. ;)

MFG MasterHen

GUMPi

Landsknecht

Motto: Ich finde den "Like-Button" so ziemlich uncool, echt mal.

  • Send private message

19

Monday, August 1st 2011, 1:35pm

Endlich ist Numinda ein gehostetes Projekt. Hatte ich ja damals (vor 2 Monaten oder so *hust*) im alten Thread mal angesprochen, und nun scheinst du die Bewerbung für das Spiel ja endlich mal abgeschickt zu haben. Find ich gut.

Was Numina an sich angeht: Tolle Sache, gefällt mir.

Was die Neuigkeiten angehen: Ich bin gespannt inwieweit sich das alles so entwickelt. Also auch vom Spielgefühl her - quasi.


Frohlockende und euphorische Grüße
Bild

stardust

Projektleiter von Numina

  • "stardust" started this thread

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Send private message

20

Monday, August 1st 2011, 6:21pm

UIIiiii, das siht echt schick aus. Die neue Gui weiß zu gefallen
und das System bringt deutlich mehr Taktik rein. Aber auch
einige negative Auwirkungen. Was ich sehr gut finde!
Man muss wie gesagt taktischer Vorgehen, hat mehr Möglichkeiten.
Gefällt mir :D
Das neue System soll das Kämpfen grundsätzlich etwas "spassiger", oder attraktiver machen und ein bisschen etwas Eigenes dazumischen. Trotzdem darf es ja nicht zu einfach sein. Aber ich bin froh, dass die neue Oberfläche gut ankommt :yahoo!:

sounds awesome :)

verfolge das projekt weiter mit grosser freude wenns released wird
Vielen Dank! :)

Hallo,
Grosses Lob an dich. Diese Vebesserungen haben mir sehr gefallen. Am Anfang dachte ich, es wäre kompliziert, was es ja gar nicht ist. Im Video aber schien es mir so, dass Shawn und Sarah gerade zum ersten Mal in die Dunkelgrotte gehen. Und schon da haben die Lebensounkten von ca. 4000. Ein bisschen merkwürdig oder ist das nur zum Test gedacht. Mach weiter so. ;)

MFG MasterHen
Danke dir :) Ja, die hohen Werte waren zum Testen gedacht. Ich wollte in dem Video den Fokus auch mehr auf das Kampfsystem selbst setzen und euch gleichzeitig auch einen kleinen Einblick in die Änderungen der Story etc. vor der Dunkelgrotte geben.

Endlich ist Numinda ein gehostetes Projekt. Hatte ich ja damals (vor 2 Monaten oder so *hust*) im alten Thread mal angesprochen, und nun scheinst du die Bewerbung für das Spiel ja endlich mal abgeschickt zu haben. Find ich gut.

Was Numina an sich angeht: Tolle Sache, gefällt mir.

Was die Neuigkeiten angehen: Ich bin gespannt inwieweit sich das alles so entwickelt. Also auch vom Spielgefühl her - quasi.


Frohlockende und euphorische Grüße
Es hat etwas gedauert aber ja, mein Projekt hat es dann doch geschafft ;)
Signaturstand: 26.03.2013

Used tags

numina, soundtrack, trailer

Social bookmarks