Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

21

Freitag, 15. Juli 2011, 01:18

Hi,

Luciens aktuellste Meldung, bitte. ^^
Ich denke, er wird bei Zeit das auch hier posten. ^^

MfG Sorata
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

22

Freitag, 15. Juli 2011, 14:32

Vielen dank für die info :D
Weil das ewige demo zocken macht einfach nur mehr lust auf das game selber xDDD

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 4. September 2011, 13:31

Update #1 (14.7.11)

Edit:
Hier noch das letzte Update, das ich hier glatt vergessen habe hochzuladen...

Ich melde mich mal wieder.
Leider war ich die letzte Zeit sehr beschäftigt (Arbeit, Prüfungsvorbereitungen, etc) und war im Makerbereich ziemlich inaktiv (wird sich auch kaum ändern diesen Sommer).
Meine Postfächer in den Foren sind auch ziemlich voller ungelesener PNs und ich versuche in nächster Zeit da mal nachzukommen.
Gut, nun zu dem, was hier wohl interessiert: Neuigkeiten zum Spiel.

Ein paar Dinge habe ich noch bearbeiten können, wie zum Beispiel das Kampfsystem etwas verbessern:
-So hat man nun 9 Aktionen, die man ausrüsten kann. Davon 6 offensive, 3 defensive. Das heisst, dass fast alle Skills auf den Tasten 1-6 ausgerüstet werden, während Abwehraktionen wie Item, Abwehr, Flucht, etc auf den Tasten 7-9 ausgerüstet werden. Das Design des Kampfsystem habe ich daher auch etwas angepasst.
-Sämtliche 81 Sidequests sind fertig. Alles Optionale ist erstellt.
-Hybris hat ein eigenes Brettspiel, das ich Kone genannt habe, erhalten. Vielleicht stelle ich es später noch vor. Kone kann man in den Städten zwischendurch spielen.
-Neues Shop System. Je nach Jägerklasse hat man Zugang zu immer besseren Shops und Gegenständen.
-Kampfarena: In einer Kampfarena kann man Preise gewinnen und gewisse Challanges machen.
-Neues Bonussystem: Boni stocken sich auf und bleiben auch nach dem Kampf erhalten. Man verliert sie allerdings, beim Erleiden kritischer Treffer usw oder wenn man das Spiel beendet.
-Alte Szenen wurden teils überarbeitet und Dungeons und Städte erweitert.

Die Neuerungen sind hier nur ganz kurz erklärt. Ich versuche nächstens Mal auf einiges näher einzugehen. Dafür möchte ich hier kurz den überarbeiteten Anfang des Spiels zeigen.



Was bleibt jetzt noch zu tun?

-Ending
-Vertonung (habe noch nicht alles erhalten, vieles muss noch eingebettet werden)
-Tests (Sind teils bereits im Gange)
-Verbesserungen der gefundenen Fehler (Rechtschreibung, etc)

In diesem Sinne viel Spass mit dem neuen Intro.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update #2 (3.9.11)

So, mal ein kleines Update:

Da meine Prüfungen noch bis 12.10. andauern, werde ich bis dahin kaum was am Spiel machen können.
Danach habe ich aber viel Zeit und ich werde versuchen das Spiel so schnell wie möglich fertigzustellen.

Mittlerweile ist ein erster Korrekturdurchgang abgeschlossen und zumindest die groben Fehler sollten entfernt sein (zB ist das gesamte Balancing nochmals überarbeitet worden).
Der Endboss sowie das Ending stehen zwar noch nicht, aber sämtliche Sidequests etc sind fertig. Ob ich noch ein paar zusätzliche Szenen einbauen werde, um ein paar Charaktere noch etwas zu beleuchten, wird sich noch zeigen.
An dieser Stelle möchte ich noch drei grössere Neuerungen genauer vorstellen:

Kampfsystem Erweiterung 1: Aktionen

Insgesamt können nun neun Aktionen ausgerüstet werden. Die Tasten 1-6 werden mit Kampfaktionen ausgerüstet. 7-9 sind dafür bestimmt, Defensivaktionen auszuführen. Der Spieler hat so deutlich mehr Möglichkeiten in seiner Kampfstrategie. Allerdings müssen auch solche Aktionen, die bisher Basis waren, einem Platz zugewiesen werden (Beispielsweise das Benutzen von Items).
Bild
Bild

Kampfsystem Erweiterung 2: Bonus

Das neue Bonussystem ermöglicht es, erhaltene Boni weiter zu behalten und aufzustocken.
Es gibt dabei drei Sorten von Boni:
EP-Bonus: Man erhält mehr Erfahrungspunkte
TP/AP Bonus: Nach dem Kampf werden die TP und AP teils wieder hergestellt
Item-Bonus: Erhöhte Chancen auf Items
Bild
Boni erhält man, indem man besonders gut kämpft. Es wird beispielsweise belohnt, wenn man Gegner mit einem Angriff erledigt, oder gegnerische Aktionen blockt etc.
Man kann Boni aber auch verlieren, wenn man beispielsweise kritische Treffer erleidet oder ein Charakter kampfunfähig wird. Wird das Spiel beendet, gehen die Boni verloren.

Kampfsystem Erweiterung 3: Items

Gegner hinterlassen neu nicht nur ein Item, sondern können ausgebeutet werden. Dies geschieht automatisch, der Erfolg hängt jedoch von den Jägerfähigkeiten des Spielers ab. Für jeden Gegnertyp können die Ausbeutefähigkeiten aber aufgestuft werden um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen.
Bild

Kampfsystem Erweiterung 4: Ausrüstung

Ausrüstungsgegenstände haben erweiterte Fähigkeiten. So können beispielsweise Waffen Windaktionen verstärken oder gegen bestimmte Gegnertypen effektiv sein. Gleiches gilt für Rüstungen. Diese können Attribute Absorbieren, gegen bestimmte Gegnertypen schützen etc. Dies sind nur einige Beispiele. So sollen die Ausrüstungen noch eine strategische Komponente erhalten, sodass nicht nur ihre numerischen Werte eine Rolle spielen.
Bild

Neue Minispiele: Kone

Eines der neuen Minispiele von Hybris Rebirth ist Kone. Ein Brettspiel, das ich mir ausgedacht habe. Dabei geht es darum, Steine so zu setzen, dass Verbindungen entstehen um möglichst viel des Spielfeldes zu erobern. In jeder Stadt wird ein Kone Spieler zu finden sein, den man besiegen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lucien« (4. September 2011, 13:27)


Irrlicht

Leuchtendes Irgendwas

Motto: Keep shining!

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 4. September 2011, 23:53

Die Änderungen hören sich mMn. wirklich gut an, insbesondere auf Kone bin ich wirklich gespannt.
Bei den Aktionen dürfte nun allerdings doch langsam das Problem auftreten dass man wirklich über die ganze Tastatur greifen muss um alle Aktionen zu erreichen... ;)

Beim Bonussystem würde ich erstmal abwarten wie sich das auf das Spiel auswirkt, aber eine Frage hätte ich trotzdem:
Ist die Wahrscheinlichkeit kritisch getroffen zu werden in Hybris Rebirth allein vom Glück abhängig oder hat man als Spieler die Möglichkeit die Wahrscheinlichkeit zu beeinflussen? Bzw. bedeutet ein kritischer Treffer in dem Fall sofort den Verlust aller Bonuspunkte oder werden die je nach "Vergehen" nur reduziert?

Das Intro sieht auch gut aus (besonders die Toröffnungs-Szene). Bedeutet das neue Intro eig. dass das Opening aus der letzten Demo herausfällt? Oder wurde es nur nicht gezeigt? :hm:


Auf jeden Fall vielen Dank für das Update, ich warte gespannt :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Irrlicht« (5. September 2011, 09:29)


lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. September 2011, 12:48

Zitat

Bei den Aktionen dürfte nun allerdings doch langsam das Problem auftreten dass man wirklich über die ganze Tastatur greifen muss um alle Aktionen zu erreichen...

Ist beim Testen bisher nicht zum Problem geworden, zumal man im Kampf eigentlich nur die Nummern braucht und da mit einer Hand alle gut erreichen sollte. Sind ja schlussendlich nur drei mehr und den so zusätzlich entstehenden Spielraum erachte ich für hilfreich.

Zitat

Beim Bonussystem würde ich erstmal abwarten wie sich das auf das Spiel auswirkt, aber eine Frage hätte ich trotzdem:
Ist die Wahrscheinlichkeit kritisch getroffen zu werden in Hybris Rebirth allein vom Glück abhängig oder hat man als Spieler die Möglichkeit die Wahrscheinlichkeit zu beeinflussen? Bzw. bedeutet ein kritischer Treffer in dem Fall sofort den Verlust aller Bonuspunkte oder werden die je nach "Vergehen" nur reduziert?


Die Wahrscheinlichkeit hängt grundsätzlich von den Statuswerten des Charakters und des Gegners ab. Es gibt aber Ausrüstungsgegenstände, welche kritische Treffer erhöhen oder vermindern. Insofern kann man das durchaus beeinflussen.
Erleidet man aber beispielsweise kritischen Schaden, gibt es eine Wahrscheinlichkeit, Bonusbalken zu verlieren. Dabei gibt es wiederum ein Zufallsprinzip, wieviel man verliert. In der Regel wird also auch nicht gleich alles verschwinden.

Zitat

Das Intro sieht auch gut aus (besonders die Toröffnungs-Szene). Bedeutet das neue Intro eig. dass das Opening aus der letzten Demo herausfällt? Oder wurde es nur nicht gezeigt?

Das Opening will ich natürlich beibehalten. Aus dem früheren ersten Kapitel habe ich einen Prolog gemacht und das Opening wird anschliessend an diesen abgespielt.

Irrlicht

Leuchtendes Irgendwas

Motto: Keep shining!

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 7. September 2011, 16:43

Zitat

Ist beim Testen bisher nicht zum Problem geworden, zumal man im Kampf eigentlich nur die Nummern braucht und da mit einer Hand alle gut erreichen sollte. Sind ja schlussendlich nur drei mehr und den so zusätzlich entstehenden Spielraum erachte ich für hilfreich.
Achso, dann werd ich schaun wie ich damit zurechtkomme. 7-8 Tasten ließen sich bei mir halt gerade noch mit den Fingern allein erreichen, aber denke so groß wird die Umstellung schon nicht werden.

Danke auch für die Information zu den kritischen Treffern und dem Opening (auch wenn jetzt wo du es geschrieben hast feststellen muss dass ich mir den letzten Punkt hätte denken können sollen...^^ Nja, trotz allem schönes Intro)

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. September 2011, 00:25

Mittlerweile haben sich bereits genug Tester gefunden (bereits per PN benachrichtigt) und ich bedanke mich herzlich für die Unterstützung.

Gerade gibt es zum Spiel noch eine grössere Neuerung, die mich persönlich sehr freut.
Moro hat sich (sogar freiwillig :) ) dazu bereit erklärt, die Facesets etwas zu überarbeiten (in erster Linie Coloration). Bis alle (ca 50) Facesets überarbeitet sind, wird es wohl noch etwas dauern, aber ich möchte dennoch mal eines der ersten Ergebnisse präsentieren.
Auf dem Bild ist links das neue, rechts das alte Faceset zu erkennen.
Bild

Sobald die Arbeiten hierzu etwas weiter sind, werde ich auch Ingame Screens mit den neuen Facesets zeigen.

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 18. September 2011, 14:29

Ich experimentiere zudem gerade damit, durch kleine Animationen sowie Lippenbewegungen die Charaktere etwas lebendiger wirken zu lassen.
Das Video zeigt die ersten Versuche.


stardust

Projektleiter von Numina

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 20. September 2011, 11:41

Nettes Video ^^ Ich finde die Versuche zeigen schon die gewünschte Wirkung!

Auch was die Facesets und deren überarbeiteten Coloration anbelangt denke ich, dass sich die Mühe bestimmt lohnen wird. Schon wegen der Gegenüberstellung der Vorher\Nachher Version. Allerdings sind die äusseren Linien noch etwas "pixelig"\rau, auch in der überarbeiteten Version.

Weiterhin viel Erfolg! :3
Signaturstand: 26.03.2013

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

30

Montag, 26. September 2011, 20:41

So, mal kleine Neuigkeiten zu den Entwicklungen mit den Facesets.
Es geht mit der Überarbeitung gut voran. Es werden so 1-2 Facesets pro Tag fertig, was ein gutes Tempo ist. Wir haben aber noch festgestellt, dass einige Bilder der Zwischensequenzen dadurch auch noch angepasst werden müssen. Die sind dann aber weniger aufwändig und können teils auch von mir selbst übernommen werden.
Die Lippenbewegungen sind relativ einfach umzusetzen, da es aber in den Dialogen "ein paar" Schweigetextboxen "..." gibt, muss da noch einiges angepasst werden. Immerhin würden dort Mundbewegungen etwas deplatziert wirken.
Bei den Animationen zu den einzelnen Gesichtsausdrücken/Posen, bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das so wie im Video umsetzen will. Bei der gezeigten Szene passt es zwar sehr gut, doch bei ernsteren Szenen bin ich noch nicht so überzeugt. Ich probier da noch rum.

Anbei einige der fertigen Facesets:

alt:
Bild

neu:
Bild


Im Rahmen des goldenen Deiji (Award im RPG Atelier), den Hybris in der Musikkategorie gewonnen hat, dachte ich, ich zeige noch den neuen Titelbildschirm inklusive neuer Musik. Der Titelschirm dürfte so die Atmosphäre des Spiels etwas besser rüberbringen:

31

Montag, 26. September 2011, 20:51

Wow,
Also ich bin von den neuen Zeichnungen echt begeistert. Die Schattierungen sind gut gesetzt und nun sieht das ganze nicht mehr so einfach und langweilig aus. Der Titelbildschirm gefällt mir auch. Also mach weiter so!

MFG MasterHen

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

32

Freitag, 4. November 2011, 21:46

Anbei paar kurze Neuigkeiten zum Spiel:

Fortschritt des Spiels:
Ich bin grad noch am Feinschliff des Endings. Im Grossen und Ganzen steht es aber. Das heisst das Spiel ist grundsätzlich fertig.
Zu machen sind einerseits noch die Korrekturen, die dann von den Betatestern gekommen sind und noch kommen werden.

Facesets:
Zudem brauchen die Facesets noch etwas Zeit, kommen aber auch gut voran.
Hier wiedermal ein paar Auszüge:
Bild
(Bin übrigens auch am üben, der Gardist ist mal mein erster Versuch)

Hintergrundgeschichten:
Weiter kann ich ankündigen, dass es im Spiel viel Zusatzmaterial über die Hintergründe der Charaktere zu finden gibt. Allerdings in einer anderen Form als ursprünglich geplant.
Da ich auch sehr gerne schreibe, dachte ich mir, ich verfasse diese Hintergrundgeschichten als kleine Tagebücher und Erzählungen. Diese sind im Spiel als geschützte PDFs beigelegt. Die Passwörter dazu sind im Spiel versteckt.
Ich hoffe, dass diese Form Anklang findet. Keine Sorge, es wird kein ganzes Buch sein, aber ich denke so 20-30 Seiten sollten schon zusammenkommen. Momentan stehe ich bei 13 bin wohl so in der Hälfte.

Veröffentlichungstermin:
Vor Weihnachten sicher ;)

stardust

Projektleiter von Numina

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 6. November 2011, 14:35

Na du ^^

Die überarbeiteten Faces machen sich wirklich gut! Die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall =)

Die Idee mit den Hintergrundgeschichten finde ich zwar interessant, aber etwas seltsam die so extern vom Spiel zu "lagern". Du könntest die ja auch im Spiel selbst einbringen, z.B. ebenso als Passwort-geschützte Dokumente. So würdest du sie wohl auch etwas mehr ins Spiel miteinbeziehen. Andernfalls bietet der PDF Reader auch etwas mehr Komfort...Denke ich.

Hui, dann dürfen wir uns ja schon bald auf nen Release von dir freuen. Ich bin gespannt :3
Signaturstand: 26.03.2013

Ryouko

Ehrenmitglied

Motto: ... Warum immer Essen? (Warum?)

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 6. November 2011, 18:24

<333
Die Faces sehen toll aus. *___*
Gratulation dazu. <3
Ihr macht das fein. ;>
Freue mich schon auf das Release~

- Ryouko
  • Commissions

    Bild
  • 1plus3

    Bild
  • Déjà-vu

    Bild
    Derzeit inaktiv, da zuerst 1plus3 fertiggestellt wird. Mal hat dort allerdings eine Gastrolle, sollte es jemanden interessieren.

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

35

Samstag, 19. November 2011, 01:39

Dieses Wochenende werde ich zwar keine neuen Facesets präsentieren, dafür ein bisschen von den bereits angekündigten Hintergrundgeschichten zeigen.

In den Spoilern findet ihr die ersten zwei Kapitel von Niaras Geschichte (insgesamt gibts drei).
Ich habe bewusst Niara gewählt, da in diesen Kapiteln nichts gespoilert wird. Die Kapitel zeigen lediglich Niaras Weg zur Götterdienerin.

Zunächst ein kleines Vorwort:

Spoiler
Wächter und Götterdiener sind nicht rein. In ihnen ist die Kraft des Ewigen Flusses, der Puls, besonders stark. Sie sind unreiner als jeder andere. Sie akzeptieren ihre Unreinheit als Gabe zum Schutz der Reinen und der göttlichen Ordnung.

Was sind Götterdiener und was unterscheidet sie von den Wächtern? Den Vertretern der Götter, den sogenannten Wächtern, stehen die Götterdiener treu zur Seite. Bei ihnen handelt es sich um die ergebensten Diener des Zentrums, welche von den Wächtern erwählt wurden an ihrer Seite für die Götter zu kämpfen. Jedem Wächter ist ein Götterdiener unterstellt. Jeder Wächter darf seinen Götterdiener weitgehend selbst bestimmen - sofern die Mehrheit der anderen Wächter nicht ihr Veto einlegt. Im Gegensatz zu den Wächtern, die von den Göttern ewiges Leben geschenkt bekamen, erhalten Götterdiener durch den Willen der Wächter eine befristete Unsterblichkeit. Ihr Leben wird durch die Macht der Götter so lange künstlich verlängert wie es ihrem Wächter beliebt. Ein Götterdiener altert nicht und ist gegen jegliche Krankheit immun. Dies wird auch als Gabe der Götter bezeichnet.

Erweist sich ein Götterdiener jedoch als unwürdig, verliert er seine Macht und wird wieder zum gewöhnlichen Unreinen.
Somit wird sichergestellt, dass nur die fähigsten und ergebensten Diener des Zentrums diesen Rang bekleiden können.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Die folgende Geschichte ist ein Auszug aus dem frühen Leben der Götterdienerin Niara und berichtet von ihrer Motivation und ihrem Weg an die Spitze des Zentrums.

Niara - Kapitel 1: Vergänglichkeit
Spoiler
Vergänglichkeit… Wir alle sind ihr Unterworfen. Der Tod war für jeden Unreinen allgegenwärtig. Aber damals, als ich sechzehn Jahre alt war, erfuhr ich die Bedeutung dieses Wortes erst wirklich. Ich lebte mit meiner Familie in einem kleinen Dorf westlich von Voos. Es war kein sehr glückliches Leben, aber auch kein allzu trostloses. Ich folgte schon damals den Fussstapfen meines Vaters und wurde Jäger, bereits als ich dreizehn war. Ich hatte ein aussergewöhnliches Talent, wie viele behaupteten. Aber all meine Fähigkeiten waren wertlos, als das Unheil über uns hereinbrach. Einer unserer Jäger infizierte sich bei der Jagd mit einer gefährlichen, höchst ansteckenden Krankheit.
Äusserlich gab es nur wenige Anzeichen. Anfangs litten die Infizierten an Atemnot, dann bluteten sie aus den Augen, husteten schwer. Ihr Fieber erhöhte sich laufend und konnte nicht gesenkt werden. Die meisten waren innerhalb von zwei Wochen dahingeschieden. Und so bedeckten mehr und mehr Leichen den Boden. Es blieben nicht mehr viele von uns übrig. Ich war die letzte, die nicht befallen war. Aber wie lange noch?

Ein Funken Hoffnung sprang in uns auf, als Vertreter des Zentrums uns besuchten. Aber sie waren nicht gekommen, um uns zu helfen. Sie waren gekommen, um die Krankheit auszurotten. Dazu brannten sie alles nieder. Auch die noch lebenden. Ich versuchte zu entkommen, doch der Anführer der Gardisten hatte mich schnell gepackt. Es war ein Götterdiener. Als einziger war er nicht verhüllt. Weder Hände noch Gesicht. Als er sein Schwert zog, um mich zu erstechen, lachte ich ihn aus, weil er auch bald von der Krankheit befallen sein würde. „Weisst du denn nicht, dass Götterdiener ewig leben?“ grinste er. Plötzlich ging ein Gewehrschuss los. Der Götterdiener blutete im Gesicht. Vater hatte einem Gardisten die Waffe gestohlen und wollte mich beschützen. „Lauf, Niara!“ schrie er. Ohne nachzudenken rannte ich los. Immer weiter. Hinter mir verstummten die Rufe meines Vaters mit einem weiteren Schuss. Aber ich blickte nicht zurück.
Als ich mich in einer Höhle versteckte, musste ich um Vater weinen. Ich zitterte, als ich meine Hände betrachtete. Sie waren voller Blut. Erst jetzt bemerkte ich, dass es mit den Tränen aus meinen Augen strömte. Auch ich war befallen, mir würde nicht mehr viel Zeit bleiben.

Drei Wochen waren vergangen, doch nur wenige der Symptome zeigten sich. Zwar schwach, aber sie waren da. Dank meines starken Pulses würde mir mehr Zeit bleiben, als den anderen. Aber wieviel? Ich fürchtete mich vor dem Tod. Ich wollte weiterleben. Eines Nachts träumte ich vom Tag, als das Zentrum das Dorf niederbrannte. Ich träumte vom Götterdiener. Er war immun gegen die Krankheit. Wäre ich doch nur wie er!
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Niara - Kapitel 2: Der Weg zur Unsterblichkeit
Spoiler
Ich konnte den Gedanken einfach nicht mehr loslassen. Als Götterdiener würde ich überleben. Ich musste einen Weg finden, das Vertrauen eines Wächters zu gewinnen. So trat ich dem Zentrum bei und wurde zur Gardistin. Die Ausbildung war hart. Zwar waren meine Fähigkeiten den meisten überlegen, doch suchte mich meine Krankheit immer wieder heim und schwächte mich. Ich musste sie vor den anderen um jeden Preis verbergen, denn sie würden mich töten. Ich schaffte es, die Ausbildungszeit zu überstehen und so wurde ich nach zwei Jahren zur Gardistin ernannt. Aber von den Götterdienern war ich noch weit entfernt und die Krankheit machte sich immer stärker bemerkbar. Ich musste einen schnellen Weg finden.
Frauen waren unter den Gardisten eine Seltenheit. Einerseits wurde ich so als Aussenseiterin behandelt und oft gedemütigt. Andererseits merkte ich schnell, dass weibliche Reize durchaus ihre Wirkung hatten. Ich musste meinen Vorgesetzten nur etwas Zuneigung vorheucheln und ich bekam, was ich wollte. Leider vielen die armen Hunde ebenfalls meiner Krankheit zum Opfer und ich musste jeweils einen Unfall bei einer Mission vortäuschen. Wie dem auch sei kam ich so sehr schnell in die höheren Ränge und war den Götterdienern nah. Nach einem weiteren Jahr wurde ich endlich einem Götterdiener zugeteilt, um ihn auf einer Mission zu begleiten.

Das Schicksal wollte es so, dass dieser Götterdiener der Mörder meines Vaters war. Sein Name war Markus. Zum Glück hatte mich dieser Markus inzwischen vergessen und erkannte meine Identität nicht. Auch ihn konnte ich schnell um den Finger wickeln. Nach kurzer Zeit stellte mich Markus Wächter Garas vor. Ich arbeitete nun offiziell direkt unter Garas und assistierte Markus bei seinen Missionen. Inzwischen hatte sich meine Krankheit verschlimmert. Durch den immer stärker werdenden Husten konnte ich sie nur schwer verbergen. Solange ich die Uniform trug, waren immerhin die Augen geschützt. Aber ohne sie war ich den Blicken ausgeliefert. So geschah es, dass ich eines Morgens in Markus Bett einen Anfall erlitt. Er strich mit seinem Finger über das Blut auf meiner Wange und blickte mir in die Augen. Er begriff jetzt, wer ich war.

Seine Augen waren voller Entsetzen. Doch bevor er seinen Mund öffnen konnte, rammte ich einen Dolch in seinen Bauch. Ich fürchtete einen solchen Vorfall, deshalb behielt ich meine Waffen immer griffbereit neben dem Bett. Aber ein Götterdiener war so leicht nicht zu töten. Er packte mich und schmetterte mich gegen die Wand. Für mich schien es aus zu sein. Da begannen plötzlich die Sirenen zu heulen. Ein mächtiger Dämon griff unser Fort an, ein fliegender Feuerdrache. Er wurde wohl von der grossen Ladung Aderkristallen angezogen, die am vorherigen Tag von den Minen hierher transportiert wurde. Als die Gardisten auf die Drachenbestie schossen, verlor diese kurz die Orientierung und rammte den Turm, in dem wir uns befanden. Die Mauern stürzten über Markus zusammen. Als er hilflos in der Ecke lag, entfachte ich mit meinem Puls ein Feuer, das diesen widerlichen Götterdiener verbrannte. Genau so, wie er es mit meinem Dorf gemacht hatte. Durch die Brandnarben würde ausserdem jeder denken, dass es sich um das Werk des Dämons handelte.

Nachdem der Drache von Wächter Garas getötet wurde, erhielt Markus ein ehrenvolles Begräbnis. Nun stand meiner Ernennung zur Götterdienerin nichts mehr im Weg, dachte ich. Aber dann kam sie dazwischen.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



So, ich hoffe dies gibt einen Vorgeschmack auf die Hintergrundgeschichten. Bisher sind 12 Kapitel fertig, etwa 6 sind noch zu erledigen. Eventuell werde ich noch weitere posten, sofern sie Spoilerfrei sind.

Social Bookmarks