Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Dezember 2008, 20:32

Das Buch der Götter

Bei Hybris - Rebirth ist es mir wichtig, auch die Religion, die ja eig. Grundlage der ganzen Herrschaft der Götter ist, mehr zu beleuchten und ins Zentrum zu rücken.
Tja, und bei der Ausarbeitung dieser Religion habe ich auch oft daran gedacht, was denn die Priester usw so erzählen ausser "Ehre den Göttern".

Dann habe ich angefangen paar Geschichten auszudenken, die sie erzählen können, was aber nicht weit geführt hat. Zum Schluss bin ich zur Überzeugung gekommen,
dass sie eine Art heilge Schrift brauchen, die sie zitieren können. Es muss also irgendein Buch her, was die Werte, Gesetze und Ursprünge der Religion widergibt. Nun,, dann schreibe ich eben so ein Buch, dachte ich mir (naja, eine kurzfassung, wird wohl so gigantische 10 Seiten umfassen ^^).

Das Buch ist in neun Kapitel gegliedert. Ich werde die Kapitel nach und nach einfügen:

Die neun Kapitel des Buches der Götter

1.Das Erwachen der Welt

Spoiler
Lange vor unserer Zeit war die Leere. Die Welt war ohne Leben und gehüllt in Dunkelheit. Es gab weder Tag noch Nacht. Es existierte weder Leid, noch Hoffnung. Auch die Zeit selbst existierte nicht. Alles war erfüllt von der unendlichen Leere. Alles war nichts. Das Nichts war alles.
Denn die Welt lag im Schlaf. Ein nie endender Schlaf. Da auch keine Zeit existierte hatte er weder Anfang noch Ende.

Erst die Ankunft des Flusses der Ewigkeit, des Flusses des Lebens, liess die Welt aus ihrem Schlaf erwachen.
Der Fluss strömte durch die Welt. Sein Leuchten brachte Licht. Sein Strom erschuf die Zeit. Sein Pulsieren brachte Leben. Alles, was von seiner Kraft durchstörm wurde, gewann von seiner Herrlichkeit.

Der uralte Berg Sol erblickte als erstes das strahlende Licht des Flusses. Er erhebte sich fortan über den Erdboden, um vom Himmel aus das Licht mit der Welt zu teilen. Die Welt war nun nicht mehr nur Dunkelheit, ihr wurde auch das Licht geschenkt.

Die Welt kannte auch noch nicht die Zeit. Doch was vom Fluss berührt wurde, das wurde geboren, was von ihm verlassen wurde, oblag seither dem langsamen Verfall. Alles wurde in Bewegung gebracht. Was leuchtend schien, warf nun Schatten. Aus Licht wurde Dunkelheit, aus Dunkelheit wurde Licht. So begann auch die Sonne die Welt zu umkreisen und brachte ihr Tag und Nacht. Wie die Welt Geburt erfuhr, kam auch der Verfall und was fortan geschaffen wurde, musste wieder vergehen.

Es war der Berg Aquara, der als zuletzt vom Fluss berührt wurde. Ihn durchströmte die Lebensspendende Kraft des Flusses der Ewigkeit.
So entsprang aus seinen Felsen von nun an Wasser. Es floss vom Berg hinunter und machte es dem Ewigen Fluss gleich und verbreitete sich in alle Richtungen und es entstanden Flüsse und Seen.
Das Wassser floss immer weiter bis es sich schlussendlich die unendliche Schlucht erreichte und diese langsam füllte, sodass der grosse Ozean geboren wurde.

Doch schon bald war der Ozean voll. Und so musste die Kraft des Lebens eine neue Form annehmen, um weiter die Welt mit seiner Herrlichkeit zu fluten. In den Tiefen des Ozeans, wo die Kraft des Lebens am stärksten pochte, formte sich die Kraft zu den ersten Lebewesen.

Die Lebewesen nahmen die verschiedensten Formen an und bald war der Ozean gefüllt von ihrer Vielfalt. Nach einer schieren Ewigkeit erst aber erreichten diese Lebewesen, getrieben vom Fluss des Lebens, den Erdboden und begannen sich auf ihm zu mehren und auch da die verschiedensten Formen anzunehmen. Die letzte und herrlichste Form dieser Wesen waren die Menschen. Ihnen sollte die Welt von nun an gehören.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


2.Das dunkle Zeitalter
3.Der Ursprung des Leides
4.Der Tag der Abrechnung
5.Das auserwählte Volk
6.Das Erbe des Leides
7.Das Zeitalter der Busse
8.Der Zerstörende
9.Die Vergebung

nixdaa

Rekrut

Motto: Der Beste ist nicht immer der Gewinner, der Gewinner ist immer der Beste!

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Dezember 2008, 16:35

Wow...
gute Leistung...
aber...
ist nur so eine Idee:
Kann man nicht die einzelnen Kapitel (1-9) in einzelne Bücher machen
und wenn man alle hat ergibt es das Buch der Götter...
und so würde mach irgendwie dann im Spiel weiterkommen oder ein Zauber bekommen um den Feind besiegen zu können... :D
Shihoku - Der letzte Erbe
Story: 5% 255 Zeilen
Mapping: 0% 1/(200) Maps
Events: 0%
Grafiken: 2%
Musik: 10%
Konzepte: --% 5/-- Konzepte

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Dezember 2008, 08:19

Also der Spieler wird dann natürlich nicht gezwungen, das tatsächlich zu lesen.
Ich werd die einzelnen Kapitel natürlich verstecken, dass man es sammeln kann.
In erster Linie dient es aber dazu, dass die Wächter und co was zum zitieren haben und die Religion klarer definiert ist.

nixdaa

Rekrut

Motto: Der Beste ist nicht immer der Gewinner, der Gewinner ist immer der Beste!

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Dezember 2008, 13:20

Klingt gut... wie wäre es noch mit der Bibel?
xD
Dann hätte der Spieler WIRCKLICH etwas zu lesen..... *scherz*
Aber ein so komplexes Spiel mit einer egenen Religion und so viele interessante Sachen...
das klingt wircklich gut.
Ich würde es lesen... fals ich Zeit hätte und dieses Spiel auf dem Gameboy wäre... lol
Shihoku - Der letzte Erbe
Story: 5% 255 Zeilen
Mapping: 0% 1/(200) Maps
Events: 0%
Grafiken: 2%
Musik: 10%
Konzepte: --% 5/-- Konzepte

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Dezember 2008, 13:42

@conanfan:
Das Buch der Götter soll doch grad die Bibel in der Welt von Hybris sein...
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

nixdaa

Rekrut

Motto: Der Beste ist nicht immer der Gewinner, der Gewinner ist immer der Beste!

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Dezember 2008, 11:59

Ja, ist mir schon bewusst.
War auch nur ein Scherz weil die Bibel... lang ist!
Shihoku - Der letzte Erbe
Story: 5% 255 Zeilen
Mapping: 0% 1/(200) Maps
Events: 0%
Grafiken: 2%
Musik: 10%
Konzepte: --% 5/-- Konzepte

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. Dezember 2008, 12:23

Nicht doch.
Da erzählst du einem Christen wie mir aber was ganz neues :O

Egal, zurück zum Topic: Welches der Bücher wird denn in Kämpfen besonders zitiert werden? Der Schöpfungsmythos ist da ja eher nicht zu gebrauchen ^^"
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Dezember 2008, 15:25

Die Meistzitierten werden wohl 3,4,7 und 9 sein. Wobei ich tatsächlich schon ein Zitat aus der Schöpfungsgeschichte gebraucht hab.
Zum Teil werden es Geschichten sein, mit denen aktuelle Ereignisse Verglichen werden und so die Handlungen des Zentrums (meist zum Nachteil der Beteiligten) gerechtfertigt werden.

nixdaa

Rekrut

Motto: Der Beste ist nicht immer der Gewinner, der Gewinner ist immer der Beste!

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 13:24

Hast du schon alle Bücher fertig?
Schreib sie doch mal ins Forum und wir sagen dir was wir von dennen halten. :D
;) Frohe Weinachten euch allen! :thumbsup:
Shihoku - Der letzte Erbe
Story: 5% 255 Zeilen
Mapping: 0% 1/(200) Maps
Events: 0%
Grafiken: 2%
Musik: 10%
Konzepte: --% 5/-- Konzepte

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 23:56

Die Kapitel sind noch in Arbeit^^
Ich werde sie dann nach und nach veröffentlichen. Aber momentan han ich erst paar Entwürfe...

nixdaa

Rekrut

Motto: Der Beste ist nicht immer der Gewinner, der Gewinner ist immer der Beste!

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Januar 2009, 00:59

Dann viel glück beim schreiben.. :D
^^
Shihoku - Der letzte Erbe
Story: 5% 255 Zeilen
Mapping: 0% 1/(200) Maps
Events: 0%
Grafiken: 2%
Musik: 10%
Konzepte: --% 5/-- Konzepte

PalaserGmbH

Ankömmling

Motto: Wenn er´s nich weiß,macht´s ihn nich heiß!

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Januar 2009, 17:28

Mal ne Frage...holst du dir die Scripts aus dem i-net oder schreibst du die selber? :)
Weil du hast so viele Spiele und die ganzen scripts dafür zu machen und die ideen...wow :rolleyes:

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Januar 2009, 20:02

Passt zwar nicht zu diesem Thema, aber was solls^^
Einige Scripte mach ich selber, andere editier ich (stark). Bisher lief es eig. immer so, dass ich ne Idee hatte und dann ein geeignetes Script dazu gesucht hab, und das entsprechend meiner Idee angepasst hab. Und falls es kein passendes Script gab, versuchte ich es selbst zu machen, bisher konnte ich so die meisten Ideen umsetzen^^

Social Bookmarks