Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. August 2008, 17:33

Hybris - Rebirth

Bild


Bild

Eine Demo kann hier heruntergeladen werden:
http://www.speedshare.org/download.php?id=D344B32B13

Hiermit möchte ich mein aktuelles Projekt vorstellen: Hybris Rebirth

Dabei handelt es sich um ein Remake meines ersten Spiels Hybris.
Ich habe mich dazu entschieden ein Remake zu machen, da ich selbst mit der ersten Umsetzung nicht ganz zufrieden bin, mir aber die Story noch immer sehr gefällt.
Ich habe daher die Story noch weiter ausgebaut und mehr Details eingefügt und werde ihr nun eine würdige Umsetzung schenken.
Das Spiel wird auch interessant für all diejenigen, die den ersten Teil kennen. Es wird alles komplett neu gemacht sein und auch die Story hat doch einige Veränderungen erfahren. So habe ich beispielsweise auch den religiösen Aspekt berücksichtigt beim Zentrum. Zudem wird es neue wichtige Charaktere geben (insgesamt 9) und komplett neue Kapitel.

Ich beginne von nun an bei 0 und werde die gesamte Story vorstellen:

Bild

Spoiler


Die Menschen leben in einer düsteren Welt, in der es nur wenig Hoffnung gibt. Durch den sogenannten Grossen Krieg wurde die Welt verwüstet. Die einzigen Gebiete, in denen man leben könnte, sind versäucht von gefährlichen, tierartigen Wesen, welche als Dämonen bekannt sind. Wie die Dämonen entstanden sind, ist nicht bekannt. Sie werden als Strafe der Götter betrachtet, welche seit dem Ende des grossen Krieges auf die sündigen Menschen jagt machen


Bild

Spoiler
Dies feindliche Welt...
„Was ist ihr wohl widerfahren?
Leider werden wir es nie wissen. Denn ihre Geschichte hat niemand aufgeschrieben.
Von der Vergangenheit berichten uns nur die Gebete, die wir jeden Tag in Demut sprechen.
Nur sie erzählen uns, warum wir leiden.“

1. Gebet
„Die Welt besteht nur noch aus den Trümmern der Vergangenheit. Nichts ist mehr, was mein Herz erfreuen könnte. Ich blicke in mein schwarzes Herz und sehe die Sünden meiner Vorfahren. Niemals wird uns vergeben werden. Darum erlöset mich, oh Götter!“

2. Gebet

„Durch die Unreinheit der Menschen erblickte das Böse diese Welt. Durch die Hand der Götter wurde Hoffnung gesät. Wer unrein ist, wird sie nie erblicken. Hinter schwarzen Wänden ruht wartet sie auf die reinen Herzens.“

Aus einer Predigt:

„Den Reinen sei die Welt. Sie, die nicht nach Macht trachteten! Sie, die nicht zerstörten!
Ihnen sei das Paradies. Gerecht seid ihr, oh Götter, wenn wir das Leid erfahren, das wir verursachten!

„Der Ewige Fluss“, so bezeichneten die Menschen die gewaltigste Macht, die sie jemals entdeckt hatten. Er verkörpert die Macht, die alles Leben auf diesem Planeten erzeugt hatte.
Erschaffen von den Göttern sollte er die Welt mit Leben füllen und sie zum Paradies machen.

Verflucht sei der Tag, an dem die Menschheit von der Existenz dieser Macht vernahm.
Denn als die Menschheit den Ewigen Fluss entdeckte, entbrannte bald ein furchtbarer Krieg um die Kontrolle seiner Macht. Dieser schreckliche Krieg, bei dem Menschen die göttliche Energie dazu benutzen um sich gegenseitig zu richten, brachte die Welt ihrem Untergang nahe.

Ohne dem Eingriff der Götter würde heute nichts mehr existieren. Wir alle wären nicht mehr.
In tiefster Demut blicken wir auf unsere düstere Vergangenheit, im Wissen, dass die Götter uns unsere Sünden niemals vergeben werden.

Nur den Reinen, denjenigen ohne Sünde, gebührt das Paradies. Wir erdulden unsere gerechte Strafe und verharren in der Hölle.

Wir flehen euch an, ihr Götter! Erlöst uns von dem Leid dieser Welt!“
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Bild

Spoiler
In solch einer Welt kann die Menschheit nur schwer überleben. Nur das „Zentrum“ kann den Menschen Schutz bieten. Im Gegenzug leben die Menschen nach den Regeln des Zentrums und beten ihre Götter an.
An der Spitze des Zentrums sollen die Götter selbst stehen. Allerdings sprechen diese nie zu den Menschen. Ihre Vertreter sind die neun Wächter, sie setzen ihren Willen durch in der Welt.

Die genaue Ordnung des Zentrums sieht wie folgt aus:

Götter:
Schaffen einen Plan für alles, was auf der Welt geschehen soll.

Wächter:
Setzen den Plan der Götter durch. Sie erhielten grosse Macht von den Göttern, wie zum Beispiel ewiges Leben. Ihre grundlegende Aufgabe ist es jedoch, die Reinen zu schützen.

Diener:
Jeder Wächter besitzt einen Diener. Die Aufgabe des Dieners ist es, die Wächter in allen Belangen zu unterstützen. Die Lebensspanne eines Dieners wird von seinem Wächter bestimmt. Der Wächter kann das Leben seines Dieners beliebig verlängern oder es beenden.

Priester:
Sie verkünden die Worte der Wächter und der Götter. Sie sind ebenso verantwortlich für die täglich abgehaltenen Gebete, zu denen sich die Menschen täglich versammeln müssen, sowie für besondere Anlässe und Feste um die Götter zu ehren.

Gardisten:
Sie bilden die Streitkräfte des Zentrums. Sie sorgen dafür, dass die Menschen nach den Regeln des Zentrums leben. Gleichzeitig organisieren sie auch die Dämonenjäger.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Bild

Spoiler
Das Zentrum beruht auf drei Säulen. Dabei handelt es sich um die drei schwarzen Städte Rakuen, Eden und Dilmun. Diese Städte sind umgeben von einer gewaltigen Schwarzen Energiemasse, welche sie vor dem Eindringen der Dämonen schützen. Normale Menschen dürfen jedoch nicht in diesen Städten leben. Nur solche, welche vom Zentrum auserwählt wurden, dürfen die Städte betreten.
Auserwählt wird man durch besondere Verdienste oder ähnliches. Dies gibt jedem Menschen die Hoffnung, einmal erlöst zu werden und in der Stadt leben zu dürfen. Gerade diese Art von Hoffnung macht die Menschen so leicht kontrollierbar für das Zentrum.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Bild

Spoiler
Innerhalb der drei Städte soll es ausserdem ein Paradies geben, in dem die reinen Menschen leben. Dies sind die Menschen, die frei von Sünde sind. Es handelt sich also um die Menschen, welche nicht am grossen Krieg beteiligt waren. Diese Menschen zu schützen ist die eigentliche Aufgabe, welche die Götter den Wächtern auferlegt haben.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Bild

Spoiler
Dämonenjäger werden die Menschen genannt, welche im Auftrag des Zentrums Dämonen jagen und so den Menschen in der Welt ausserhalb der schwarzen Städte überhaupt ein Leben ermöglichen. Ihre Aufgabe ist jedoch extrem gefährlich und Jäger haben daher eine geringe Lebenserwartung.

Jägerklassen:
Jäger sind in Leistungsklassen eingeteilt. Insgesamt gibt es zehn Klassen, wobei die Erste die beste ist. Durch das Erfüllen von Aufträgen erhalten die Jäger Punkte. Je nach Punktzahl wird man einer Klasse zugeteilt. Jäger erster Klasse, welche zudem eine bestimmte (schier unerreichbar hohe) Punktzahl erreichen, erhalten Zutritt zu den schwarzen Städten und dürfen sich dort niederlassen.
Bisher haben das aber nur wenige geschafft.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Bild

Spoiler
Wie aus den Gebeten herauszulesen ist wurde er erschaffen von den Göttern und ist für alles Leben verantwortlich.

Adern

Dabei handelt es sich um Stränge des ewigen Flusses, welche an die Erdoberfläche vordringen. Berührt man eine dieser Adern, erhält man grosse Macht. Adern ziehen auch Dämonen an, da diese sich von den Adern ernähren.
Da die Adern Teil der Quelle allen Lebens sind, verändern sie auch die Umwelt. So sind die Gebiete um Adern meist sehr fruchtbar und wären sehr geeignet zum Leben. Allerdings machen die Dämonen das fast unmöglich.

Aderkristalle

In Gestein, das von Adern durchflutet wird, bilden sich manchmal Kristalle, in denen die Energie der Ader gespeichert ist. Aderkristalle sind sehr wertvoll und es gibt zahlreiche Minen, wo sie abgebaut werden. Sie sind so wertvoll, da sie die Energiequelle für sämtliche Maschinen bilden. Da das Zentrum viele Maschinen benötigt (besonders in den schwarzen Städten), ist es von ihnen abhängig.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Bild

Spoiler
Einer Legende zufolge, soll die Unreinheit der Menschen einen Zerstörer hervorgebracht haben, welcher alle 1000 Jahre erscheint und die Götter stürzen will. Diese Legende scheint wahr zu sein, doch haben die Wächter bisher jeden Zerstörer ausgelöscht.
Es heisst, es soll seit dem Krieg bereits 12 Zerstörer gegeben haben, doch die Wächter waren ihnen allen überlegen.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Bild
Bild

Spoiler

Kiro:
Kiro ist seit drei Jahren Jäger. Zuvor lebte er in der Aussenwelt in einer Siedlung. Um seinen vermissten Freund zu suchen wurde er Jäger, damit er die Aussenwelt durchstreifen kann.
Kiro hat ausserdem Kontakt zu einer Dienerin namens Rika. Weshalb sich eine so hohe Angehörige des Zentrums mit einem Jäger abgibt, ist jedoch rätselhaft.

Evan:
Auch Evan ist Jäger. Seinem Ruf zufolge soll er sogar der Beste überhaupt sein. Vor einiger Zeit ist er in die erste Klasse aufgestiegen und steht nun kurz davor, genug Punkte zu haben um die schwarze Stadt betreten zu dürfen.
Zwar ist er als Jäger erster Klasse ein loyaler Untergebener des Zentrums, dennoch scheint es, als ob in ihm ein tiefer Hass gegenüber dem Zentrum wohnt und er nur auf eine Gelegenheit wartet, um dem Zentrum zu schaden.

Rika:
Sie ist seit längerer Zeit Dienerin unter einem Wächter. Gerüchten zufolge wurde der Wächter aber seit mehreren Monaten nicht mehr gesehen, was äusserst merkwürdig erscheint.
Rika empfindet im Gegensatz zu den andern Wächtern und Dienern Mitleid für die Menschen und hat auch oft Kontakt zu ihnen.
Besonders scheint sie einen jungen Jäger namens Kiro zu mögen.

Saia:
Sie gehört zu den wenigen reinen Menschen und lebt im Paradies innnerhalb der Stadt Rakuen. Nun soll sie aber auf Befehl der Wächter in die Stadt Eden gebracht werden. Saia ist sehr verunsichert darüber und wird aus ihrem sonst perfekten Leben herausgerissen.

Lucian (mein Gastauftritt)
Er ist der Diener des Wächters Ezekiel. Da er seinem Wächter sehr ähnlich sieht, munkeln viele auch darüber, ob er wohl sein Sohn sei. Lucian bekräftigt immer wieder, dass er überhaupt nicht kämpfen kann und nur durch Beziehungen zu seinem Posten kam.

Saishi (weiterer Gastauftritt)
Saishi, ist der Diener eines Wächters. Er lebt schon weit über 2000 Jahre und ist deswegen das Kämpfen leid. Mittlerweile ist ihm Alles egal geworden. Das einzige wofür er nun kämpft, sind einige wenige Freunde und die Aufträge des Zentrums, die er nur missmutig ausführt.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Bild

Neue Kapitel

Spoiler
Die Story bleibt grundlegend dieselbe. Jedoch sind einige Veränderungen und Erweiterungen geplant, wo genauer auf gewisse Ereignisse eingegangen wird. Eine erste Erweiterung ist ja die Demo an sich, bei der man sieht, wie Kiro und Evan in die Stadt kamen.
In den neuen Kapiteln werde ich Sachen, die bisher vl etwas unklar waren genauer erläutern oder gewisse Charaktere genauer beleuchten. Zudem wird es diesmal nicht ganz so linear werden, da auch einige Sidequests vorhanden sein werden.
Was ich auch bereits verraten kann ist, dass es ein komplett neues Ende geben wird.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Neue Charaktere

Spoiler
Die Tatsache, dass jeder Wächter seinen Gehilfen hat, lässt klar werden dass es einige neue Charaktere geben wird. Zum Teil werden diese (natürlich dann in den neuen Kapiteln) keine unwichtigen Nebenfiguren bleiben.
Zwei dieser Charaktere sind ja bereits vorgestellt.
Zusätzlich bekommen einige Charaktere auch einen neuen Look. So besitzen Wächter und Diener auch eine Art Uniform.
Cida wird auch kein kleines Mädchen mehr sein, sondern etwas älter daherkommen (gut, viel nicht) und einen ausgeprägteren Charakter haben.

Bei den Spielbaren Charakteren bleibt es eigentlich bei den ursprünglichen 6 Helden, doch es wird diesmal einige "Gäste" geben, welche die Party für eine Weile begleiten.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Alle Ressourcen selbst erstellt!

Spoiler
Alle Grafiken, die im Spiel benutzt werden sind von mir (bis auf ein paar vergrösserte RTP Ausnahmen). Von den Charakter-Templates über Facesets bis Tilesets und den Rest. Selbst die Kampfanimationen (Zaubersprüche etc) habe ich selbst erstellt. Das Ganze ist damit mit enorm viel Zeitaufwand verbunden. Daher habe ich mich für den "Retrostil" entschieden, das Spiel wird also eher wie ein RM2k Spiel aussehen.
Um mehr Atmosphäre zu gestalten, werden auch durchwegs Lightmaps verwendet.

Das Spiel wird so seinen ganz eigenen Stil haben und unverkennbar sein.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Eigener Soundtrack
Spoiler
Richtig! Was bei RPG Maker Spielen wohl eher die Ausnahme ist, wird bei Hybris umgesetzt. Um das Spiel neben der eigenen Grafik noch individueller zu gestalten, mache ich mir die Mühe einen eigenen Soundtrack für Hybris zu erstellen. In der Demo bekommt man ja schonmal einen Eindruck, wenn auch die Kampflieder überarbeitet werden.

Hier gibt es noch einige hörproben:
http://rapidshare.com/files/135858184/H1…proben.rar.html

zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Wählbares Menü/Text/Kampfdesign
Spoiler
Da Menüdesign etc halt Geschmacksache sind, habe ich mich dazu entschlossen, dass man unter verschiedenen Designs wählen kann.
Neben dem Basic Design (dem in der Demo) präsentiere ich hier mal noch das Water Design (das von FF13 inspiriert wurde).
Bild

zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Number-Battle-System (NBS)

Spoiler
NBS (Number Battle System) habe ich das KS getauft, da die wesentlichen Eingaben ausschliesslich über die Nummerntasten gemacht werden. Die Idee dahinter ist ein einzigartiges System zu schaffen, welches in seiner Steuerung der Computertastatur optimal angepasst ist. Üblicherweise stammen ja die Maker Kampfsysteme von Konsolenspielen und spielen sich optimal mit einem Gamepad. Nun wollte ich eine Variante bereitstellen, die eben für das Eingabegerät bei Makerspielen optimal ist.

Es ist nicht mehr nötig, sich durch einzelne Menüs zu wählen und so Zeit zu verlieren (einzig das Itemmenü wurde belassen, um seinem Umfang gerecht zu bleiben), die Auswahl der Aktionen und der Aktionsziele ist in kürzester Zeit möglich und ermöglicht einen schnellen Ablauf der Kämpfe.

Natürlich bringt jedes System auch Einschränkungen mit sich:
So sind pro Charakter nur 5 Aktionen möglich, die vor dem Kampf im Menü festgelegt werden. Ich betrachte dies aber nicht unbedingt als Nachteil, denn es verlangt dadurch strategische Vorüberlegungen, mit welchen Aktionen man am Besten in den Kampf ziehen soll.
Dabei wird die Auswahl an Aktionen sehr gross sein. Pro Charakter sind jeweils etwa 200 Aktionen erlernbar.

So sieht das KS nun aus:
Bild
Bild

Hier die Erklärungen:
Bild

1: Hier werden die im Menü festgelegten Aktionen angezeigt. Durch das Drücken der Nummerntasten 1-5 können diese ausgewählt werden. Zusätzlich können mit der Taste 6 Items verwendet werden, oder mit der Taste 0 die Aktion übersprungen werden. Jede Aktion verbraucht AP, wieviel wird jeweils rechts angezeigt.

2: Hier ist der Status der Helden ersichtlich. Die Zahl vor dem Heldennamen besagt, welcher Nummerntaste er entspricht, falls beispielsweise Heilzauber eingesetzt werden wollen.

3: Hier die Elementaranzeige. Hier könnt ihr jeweils sehen, wie stark Elemente momentan sind. Im Beispiel wirken die Elemente Erde, Wind, Licht und Dunkelheit normal. Feuerzauber hingegen werden nur 94% Stärke haben, Wasserzauber 105%.
Elementstärken werden durch zwei Faktoren beeinflusst: Einerseits sind Grundwerte nach Gebiet vorgegeben. So wirken in einem Kältegebiet Wasserzauber stärker, Feuerzauber schwächer.
Andererseits verändern sich die Elementstärken während dem Kampf durch die gewählten Aktionen. Wird ein Elementarzauber eingesetzt, so stärkt dies das jeweilige Element und schwächt aber das gegenteilige.
Dies macht das Kampfsystem strategischer, da so die Attacken der Feinde bewusst geschwächt werden können oder die eigenen laufend gestärkt.

4: Das neuste Feature, die Zeitleiste: Da das Kampfsystem so ausgerichtet ist, dass man mit hoher Geschwindigkeit seine Aktionen wählen kann, macht es auch Sinn, wenn dann auch eine gewisse Eingabegeschwindigkeit gefordert wird. So hat man während der Eingabe der Kampfbefehle nur beschränkt Zeit. Ist die Zeitleiste leer, so wird die Aktionswahl abgebrochen und die Helden führen nur bereits gewählte Aktionen durch.

Mit diesem System ist es mir endlich gelungen, das rundenbasierte Kampfsystem mit dem Faktor Zeit zu erweitern und es so einem Action-orientierten KS näherzubringen. Gefragt ist nun nämlich auch die Reaktionszeit des Spielers. Dies macht die Kämpfe für den Spieler spannender und Actionreicher.
Zuvor wollte ich das NBS mit ATB verbinden, was aber zum Verlust der Komboattacken geführt hätte. Auch war ich kein grosser Fan von ATB, sodass ich zwar Zeit mit einbinden wollte, aber irgendwie anders^^. Mit dem Resultat bin ich nun zufrieden.

Die Zeit, die man bei der Eingabe zur Verfügung hat, hängt dabei sowohl von der gewählten Spielschwierigkeit, als auch von den Gegnern ab. Man kann sich das so vorstellen, dass man in einem Kampf halt nicht unendlich Zeit hat um seinen Angriff zu planen. Tut man nichts, greift der Gegner halt an...

Bild

5: Hat man eine Aktion gewählt, muss das Ziel festgelegt werden. Dies wird ebenfalls mit den Nummerntasten gemacht. So wird bei der Auswahl jeweils ein Fenster mit den Gegnern, ihrer Lebensenergie sowie ihrer Nummer angezeigt.
6: Ob ein Angriff wirksam ist, oder eben nicht, erkennt man an der Farbe des Schadens:
Rot: Stark
Weiss: Normal
Grau: Schwach

Bild
Nach erfolgreicher Schlacht wird das Kampfergebnis angezeigt. Es sind hier diverse Werte zu erkennen, die während dem Kampf gemessen wurden.
Befinden sich diese Werte in einem sehr guten Bereich, so werden sie grün dargestellt, ansonsten weiss. für grün dargestellte Werte erhält der Spieler mehr Erfahrungspunkte und Geld (was dann auch grün angezeigt wird).
Eventuell wird hier neben dem Bonussystem auch ein Malussystem eingerichtet, wodurch man beispielsweise für gefallene Helden Abzug erhält.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Eigenes Levelsystem
Schusswaffen
Zwischensequenzen im Comic-Stil


Bild

Spoiler


Bild
Das Spiel beginnt mit einem Auftrag, den Kiro für die Gardisten erledigen muss.

Bild
Gemeinsam mit Evan soll er einen Dämon zur Strecke bringeb.

Bild
Mit den Nummerntasten können die zugeteilten Aktionen durchgeführt werden.

Bild
Sowohl Helden als auch Gegner sind animiert.

Bild
Es gibt viele Zwischensequenzen.

Bild
Das Statusmenü.

Bild
Die Schwarze Stadt.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lucien« (9. März 2009, 15:54)


2

Sonntag, 3. August 2008, 21:33

Lucien, schöne Vorstellung.
Sehr übersichtlich, sehr detailliert und gut einsehbar.

Die Grafik ist mal wieder passend, die Musik passt sehr gut in das Szenario und die Übergänge der Sequenzen sind gut gelungen. Das KS ist mal was Anderes und die Story... naja dazu muss man ja nichts sagen. Alles ist gut inszeniert und klar.

Demo, einfach und schön zu spielen, der Schwierigkeitsgrad ist genau richtig. Ich freue mich schon auf weitere Abschnitte..

Sai
Wer glaubt, dass Schulleiter Schulen leiten, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Bild

3

Sonntag, 3. August 2008, 21:39

Ich finds echt cool, aba ich mags ned dass man da alle pixel sehen kann. :schock:

Man könnts doch einfach in der allten größe lassen und alle grafifen größer machen. :muhaha:

Und ich fänds cool wens son ähnliches KS wie in "Hybris 2nd Aweking".


Dieser Beitrag wurde bereits so oft editiert, dass der Zähler sich in die Luft gesprengt hat.

4

Sonntag, 3. August 2008, 22:41

die demo gefällt mir!
das ks gefällt mir sehr viel besser als aus den vorgängern.

naja was mich gestört hat:

die gegner respawnen wenn man den raum wechselt. ist irgendwie
nervig. man kann die aktionen, welche man an hotkeys bindet nicht
entfernen. wenn doch, wie?^^

was mir sonst aufgefallen ist..
ein paar rechtschreibfehler, z.b kurz nach dem die spinne
besiegt wurde und die gardisten wollen das die 2 in die stadt gehen.
welches wort genau weiß ich nicht mehr.
und im KS wird SP angezeigt obwohl das doch AP heißen sollte oder nicht?

@über mir: es ist sein eigener stil. manchen gefällt er, manchen nicht.
mir gefällt er.

mfg

5

Montag, 4. August 2008, 00:36

So.. habs kurz angezockt. Leider hab ich Hybris nur wenige Stunden gespielt ( Dann ein paar Tage nicht gespielt und dann bin ich irgenwie rausgekommen... )
Erstmal: In wie weit ist das jetzt noch Hybris 1? Wirst du die Maps und Minispiele nachbauen etc oder wirst du es größtenteils neu umsetzen?

Auf jeden Fall gefällt mir die Musikalische Untermalung großartig! Wirklich sehr viel Stimmiger als Midi geklimper ;)

Die Grafik scheint für RTPler zuerst sehr groß und pixelig, aber an sich ist der Stil recht solide und einheitlich. Mir gefällts auf jeden Fall.
Das KS ist auf jeden Fall angenehm schneller als das alte.(Hatte meine Meinung dazu ja schonmal in dem Thread gepostet als du es vorgestellt hast)

Mal sehen ob ich mal wieder ein Maker Game spielen werde.. Hybris 2 hab ich ja leider immernoch nicht gespielt :( ( Kam mit dem KS nicht ganz so gut zurecht und war dann zu Motivationslos mich einzuarbeiten... )

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. August 2008, 09:43

Danke erstmal für die Kritik und euer Lob

Zitat

Ich finds echt cool, aba ich mags ned dass man da alle pixel sehen kann.
Man könnts doch einfach in der allten größe lassen und alle grafifen größer machen.


Die allermeisten Grafiken (sogar Chara Templates) sind selbst gemacht. Das in höherer Auflösung zu machen wäre einfach zuviel Arbeit.

Zitat

und im KS wird SP angezeigt obwohl das doch AP heißen sollte oder nicht?

Natürlich. Die andern Fehler werd ich auch noch ausmerzen.

Zitat

die gegner respawnen wenn man den raum wechselt. ist irgendwie
nervig.

Ich hab das eigentlich so gemacht, damit man trainieren kann und nicht nur eine begrenzte Anzahl Möglichkeiten dazu hat.

Zitat

man kann die aktionen, welche man an hotkeys bindet nicht
entfernen. wenn doch, wie?^^

Nein, aber man kann sie ja beliebig austauschen. Wozu soll man sie entfernen wollen?
Am Ende wird eh jeder Char 200 mögliche Aktionen haben, da wird man alle 5 Positionen brauchen^^


Zitat

In wie weit ist das jetzt noch Hybris 1? Wirst du die Maps und Minispiele nachbauen etc oder wirst du es größtenteils neu umsetzen?

Die Grundstory bleibt. Minigames werde ich Teils sicher nachbauen. Die Maps aber nicht. Die Welt wird etwas anders aussehen.
In Hybris 1 wars doch ne normale Aussenwelt. Neu aber wird die Welt grösstenteils verwüstet sein und die Menschen müssen in diesen Gebieten leben. Die "schönen" Orte wie Wälder etc sind extrem gefährlich und können nicht bewohnt werden. Natürlich wird man aber oft dort durch müssen^^.

7

Dienstag, 5. August 2008, 11:00

Zitat

Nein, aber man kann sie ja beliebig austauschen. Wozu soll man sie entfernen wollen?
Am Ende wird eh jeder Char 200 mögliche Aktionen haben, da wird man alle 5 Positionen brauchen^^


hast schon recht, bloß sollte jede aktion nur einmal ausgeruestet werden koennen. ^^

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. August 2008, 15:51

Gut, könnte man noch machen.
Aber wirklich schlimm ist es ja nicht, wenn man Aktionen mehrfach ausrüsten kann...

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. August 2008, 17:30

Dito.
Kannst dir ja gerne mehrfach "Ki-Dolch" u.a. auf die Tasten legen, aber ob's das bringt, ist die andere Frage...^^

MfG Sorata
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. August 2008, 12:36

Das KS war ja ursprünglich für Hybris 3 gedacht. Da wäre das Levelsystem so gewesen, dass man am Ende des Kampfes Punkte für jedes Attribut bekommt, sofern eine Aktion desselben ausgerüstet ist. In diesem System war es natürlich sinnvoll, eine Aktion mehrmals auszurüsten um mehrfach Punkte dafür zu erhalten.
Vl nehm ich es ja noch raus, da es nicht mehr nötig ist. Jedoch ist es wieder zusätzliche Arbeit... Mal schauen, obs kompliziert ist, dass man eine Aktion nur einmal ausrüsten kann. Wenn der Aufwand zu gross ist, lass ich es so.

Yuber

Seher

Motto: Die Welt zu beherrschen.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. August 2008, 13:40

Hi!
Ich habs auch gespielt und fand es ziemlich gut ^-^ (Bis auf die Kampfmusik aber das wisst ihr ja xD"), das einzige was ich nicht so toll fand war, das es für mich etwas zu viel herumlaufende Gegner waren. Aber naja ist ja nur ne Kleinigkeit und mein eigenes Problem. Wollte nur mal sagen das ich die Demo gut finde :) *wink*
Nur noch selten hier.

'Til now, I always let people walk all over me!
From now on, if anyone makes fun of me, I'll kill 'em! Just like that!

12

Donnerstag, 7. August 2008, 16:52

Habs eben mal angespielt und habs bis zum zweiten Raum der Demönenjagd geschafft - Dann hatte ich keine Lust mehr.
Ich gib dir einfach mal meine Kritik bezüglich dieses Spiel:
  • Die Musik fand ich größtenteils grässlich, beispielsweise im KS hab ich versucht so schnell wie möglich zu gewinnen um nicht diese komische Musik zu hören. Es gibt so viele schöne Kampfmusiken und du musst so eine nehmen. X_x
  • Die Grafik ist so lala, ich find nicht gleich nur weils selbst gemacht ist, ist es etwas besonderes. Würde es wenigstens gut aussehen.. Die Charaktere z.B. ich find die sehen einfach nicht gut aus. Standard Coloriert und das meiste sieht aus als wäre es in Paint gemacht.
  • Das Menü sieht - in meinen Augen - einfach nur hässlich aus. Ich will dich echt nicht entmutigen aber ich finde das einfach nur viel zu langweilig und hässlich. Blau mit Schwarz, sehr ich immer gern, aber nicht in diesem "Paint" Stil.
  • Das KS war zwar an sich ganz okay, aber durch die gesammte Aufmachung nicht wirklich Bombe.
  • Story Telling war normal, manchmal leicht langweilig. Mir hat der Riko (hieß er so?) gut gefallen.


Nehm dir das am besten nicht zu sehr zu Herzen, ich sag nunmal meine Meinung und da ist mir egal ob jemand drunter leiden muss. Könnte lügen und dir Honig unter der Nase Reiben, aber das würde weder dich, noch mich weiter bringen.

MFG Yatzumo

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. August 2008, 19:44

@Yatzumo:

Deine Kritikpunkte akzeptiere ich, dennoch wundere ich mich immer wieder über die nette Sprache die in den Foren gepflegt wird.
Vielleicht bin ich einfach zu nett, aber ich hätte bei Kritik eine andere Wortwahl.
Aber ich werde mir in Zukunft wohl auch diese Sprache angewöhnen müssen...

Setsu

Rekrut

Motto: "Trage Träume im Herzen."

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. August 2008, 21:39

Mein ehemaliger Deutsch-Lehrer würde sowas als "Killer" bezeichnen. Jetzt versuche ich mal, konstruktive Kritik zu leisten:
  • Das Menü hat ein Design, dass leider nicht besonders gut gelungen ist. Versuche dich doch am Menü von H2 zu orientieren, dass gefiel mir gut und machte so einiges her.
  • Musikalisch gesehen war das Spiel großes Kino^^
  • Die Story ist gut und geht schön vorwärts
  • Leider einige kleine Rechtschreibfehler (z.B. im Bild zum ersten Kapitel)
  • Das KS ist gut gelungen und passt ins Spiel
  • Jetzt möchte ich den größten Kritikpunkt anschneiden, den ich habe: die Face-Sets. Leider wirken sie zu steif und bringen keine wirklichen Emotionen rüber. Das ist aber nur Geschmackssache
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
"Wings represent freedom for those who have none. They don't symbolize monsters."
- Cissnei, Crisis Core: Final Fantasy VII

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. August 2008, 22:34

Der etwas peinliche Fehler ist korrigiert^^
Mann, wieviele hatten das gelesen und nichts ist aufgefallen... xd

Es ist nun eine leicht verbesserte Version der Demo vorhanden.
Ihr könnt für den Download den obigen Link im ersten Post verwenden. Habe diesen aktualisiert.
Das Menü habe ich ausserdem noch etwas überarbeitet. Hier ein Screen davon. Es ist nun jeweils die Map im Hintergrund zu sehen.
Bild
Bild

16

Donnerstag, 7. August 2008, 22:40

Ich bin mal wieder über alle Maßen beeindruckt. Die Chars sehen super aus. Mal was anderes als RTP oder Halfkaizer. Stimmungsmäßig fand ichs bis jetzt auch ganz nett. Es kommt was vond er Welt rüber und die beide Charaktäre sind auch in Ordnung. Dei Zwischensequenzen fand ich sehr schön. Ich hab absolut nix gegen den Grafikstil. Ist eben nicht super gezeichnet sondern schlicht gehalten. Das Kampfsytem gefällt mir auch gut. Bei den Kombos kann man ja auf einige epische Effekte hoffen... ;)
Was nen Bischen nervt is das die Faces in manchen Dialogen ständig hin und her springen also von der einen Person zur anderen. Das wirkt bei der Größe doch etwas störend und behindert den Dialogfluss. Mir fällt da allerdings keine Verbesserungsmöglichkeit ein. Ich bin glaube ich einfach nich so der Fan von Facesets. Der Hintergrund vom Menü is etwas doof. Ich fände nen schlichteren geschmackvoller.
Ansonsten warte ich auf mehr...

EDIT: Das mit dem Menü Hintergrund hat sich dann ja erledigt...

lucien

Schaffender

  • »lucien« ist der Autor dieses Themas

Motto: California potato power! Ketchup rains all over the world.

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. August 2008, 22:43

Danke^^

Mit dem ein und ausblenden der charaktere kann ich vl noch was machen.
Hab das glücklicherweise über common events gemacht, sodass ich das für alle dialoge in einem event effizient verändern kann.

Hinweis: Neue Menüscreens im letzen Post auf Seite 1.

Setsu

Rekrut

Motto: "Trage Träume im Herzen."

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. August 2008, 09:54

Mir gefällt das neue Menü sehr. Das passt einfach besser zum Rest der Grafiken.
"Wings represent freedom for those who have none. They don't symbolize monsters."
- Cissnei, Crisis Core: Final Fantasy VII

19

Freitag, 8. August 2008, 15:14

Tut mir Leid, dass ich so "aggressiev" Kritik geübt habe. Aber ich war einfach derbe entäuscht als ich das Spiel angespielt habe.

Das Menü sieht nun schonmal besser aus, allerdings finde ich das Design immernoch zu schlicht. Allgemein finde ich, dass du mit Sicherheit besseres hinkriegen würdest, als dieses Paint Window-Skin. Versuch da mal was schickeres zu nutzen, ich denke du wirst selbst auch über das Ergebnis begeistert sein.

Wenn dir das Menü so gefällt, okay, aber ich finds einfach nicht schick.

MFG Yatzumo

PS: Außerdem war ich angepisst, weil ich gesehen habe, dass hier einige dir den Honig ins Gesicht schmieren, wo sie bei anderen Projekten, die - meiner Meinung nach - besser als dieses hier sind, derbe Kritisieren. Arschkriecherei auf gut-deutsch, das bringt keinen weiter und ganz besonders nicht den Ersteller des Projekts. Sorry, aber das ist einfach so. xd Vielleicht bin zur Abwechslung ich mal der Buhmann, aber das geht mir einfach gegen den Strich.

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. August 2008, 15:31

Wieso "Honig um's Maul schmieren"? Andere Projekte, die mir nicht gefallen, kriegen auch herbe Kritik.
Da mir Hybris aber rundum gefällt, was soll ich da groß lügen? Oo
Ich weiß auch gar nicht, was manche Leute von Hobbyprojekten für ne High-End Grafik erwarten...

MfG Sorata
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

Social Bookmarks