Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Dienstag, 23. April 2013, 15:57

  • Avatar- Aufbruch nach Pandora
  • Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
  • Inception
  • Herr der Ringe: Die zwei Türme
  • Les Misérables
  • Fluch der Karibik 1
  • Titanic
  • Fluch der Karibik 2
  • Fluch der Karibik 3
  • Sterben für Anfänger


Edit Meine aktuellen Lieblingsfilme wurden noch einmal übersichtlich aufgelistet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keksmonster« (23. April 2013, 15:57)


stardust

Projektleiter von Numina

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Nachricht senden

102

Montag, 20. Mai 2013, 14:28

Neulich gesehen und als sehr empfehlenswert empfunden:
Cloud Atlas

Der Film fängt etwas verworren an und braucht auch etwas, um ihn Fahrt zu kommen, aber es lohnt sich auf jeden Fall sich dieses außergewöhnliche Werk mal näher anzusehen c:
Signaturstand: 26.03.2013

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Nachricht senden

103

Montag, 20. Mai 2013, 16:21

Noch zwei Filme, die ich guten Gewissens empfehlen kann:
1. Imaginaerum by Nightwish
Wenn man die Band mag, ist es ein Meisterwerk. Ansonsten würde ich ihn immer noch als sehenswert bezeichnen.
2. Der große Gatsby
Ich war letztens mit ein paar Freunden im Kino und wusste überhaupt nicht, was mich da erwartet. Der Film punktet durch einige genial gespielte Szenen und einen ziemlich coolen Soundtrack. Er ist nicht die 14€, die ich für die 3D-Vorstellung gezahlt habe, aber bei normalen Kinopreisen durchaus eine Überlegung wert.
:musta:
Bild

Dämon Franz

Oberschurke im Ruhestand

Motto: "Satzzeichen sind keine Rudeltiere." - Chesra

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 21. Mai 2013, 00:17

Idiocracy fand' ich recht putzig. Eine faszinierende Dokumentation über die Erfolgsgeschichte von RTL und Axel-Springer.
  • :medal: Werbung

    Bild

    Cpp Quellcode

    1
    
    #define TRUE FALSE //Happy debugging suckers
    (Einfach nur wundervoll.)
  • :palette: 1plus3 :cake:

    Bild
  • :fires: Nuuuhminaaah

    Bild
  • :medal: compétences

    mes compétences
    :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: max.
    :ruler-triangle: Maps machen :heart_full: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :media-player: Musik machen :heart_full: :heart-half: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :cup: Scripts machen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-break:
    :paper: Story ausdenken :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart-empty: :heart-empty:
    :cut: Pixeln und so :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty: :heart-empty:
    :game: Events proggen :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full: :heart_full:
    (Dieser Tab ist rein satirisch.)
  • :folder-open: mes projets

    • :addressbook: Silentium
      :book: Name: Silentium
      :rmxp: Maker: Eigenbau (C++, x86-SSE/AVX-Assembly, Ruby/Lua)

      :paper: Story
      :game: NPCs
      :cup: Scripts
      :drill: Ressis
      :ruler-triangle: Maps
      :compile: Gesamt
      (3+4)% 42 69% 0815 -17.438 103.38% ± 6.3mm²

      (Die Tabelle erfüllt lediglich satirische Zwecke.)
    • :compile: Onyx
      Eine in C++ implementierte, modulare, plattformunabhängige, virtuelle Maschine. Die Test-Version ist bereits halb fertig. Ab dann gibt es vielleicht mehr Infos. Sie soll die auf dem ersten Blick LISP-artige und eigens dafür konstruierte Sprache Obsidian ausführen können. Experimentell wird auch ein Lua-Compiler für Onyx gebaut. Ziel ist eine leistungsfähige, virtuelle Maschine für beliebige Scriptsprachen. Theoretisch gesehen müsste man bloß noch einen kompatiblen Compiler schreiben, der Quellcode jener Sprache in Onyx-Assembly, oder direkt in Onyx-Bytecode übersetzt. Ob die jemand nutzen wird, ist eine andere Frage und nur ein sekundäres... nein, eher tertiäres Ziel dieser VM. Primär dient es mir lediglich dazu, mein Verständnis von Hardware, ISA, und Assembly zu vertiefen, sowie eigene Grenzen auszutesten.

      :exclamation: Warnung!
      Das Entwickeln einer virtuellen Maschine oder Programmiersprache (im wahnsinnigsten Fall beides) ist eine höchst komplizierte Tätigkeit, aus der viel Frust und Hirnmatsche hervor gehen. Sollte sich dennoch ein ähnlich wahnsinniger finden, der sowas zusammen schustern will, so lege ich ihm/ihr die folgenden Bücher ans Herz:
      • Compiler - Das Drachenbuch [978-3-8273-7097-6]
        Dieses Buch schlachtet ausführlich und leicht verständlich die Grundlagen bis hoch zu den Experten-Techniken des Compilerbaus aus. Es fängt mit der Automaten-Theorie und formalen Sprachen an, arbeitet sich durch Analysetechniken vor, und landet schließlich bei Techniken wie Optimierung und Register-Zuweisung. Das Buch wiegt 3Kg oder 4Kg. Hab's mal gewogen. Ist also nicht gerade die Lektüre für unterwegs.

      • Computerarchitektur [3-8273-7016-7]
        Hier werden leicht verständlich die wichtigsten Entwicklungen der Rechnerarchitekturen erklärt (Gut, das Buch ist in die Jahre gekommen, aber der Weg zu heute ist ein winziger Schritt, den man sich nach diesem Buch selbst erdenken kann). Hauptbestandteil des Buchs ist eine relativ umfassende Betrachtung der Funktionsweise dreier gänzlich unterschiedlicher, aber dominierender Prozessor-Typen am Beispiel des Pentium II, UltraSPARC II, sowie picoJava. Die meisten Elemente dieses Buchs sind zwar für die Konstruktion einer virtuellen Maschine irrelevant, oder aufgrund der Tatsache, dass die VM Software ist und z.B. Byte-Grenzen hat, sogar zu Leistungseinbußen führen kann, doch ist ein hinreichendes Verständnis dieser Maschinen, mit denen wir arbeiten, äußerst hilfreich für die Überlegungen, wie die VM arbeiten soll.

      Es kann sehr hilfreich und inspirierend sein, den Code quelloffener, virtueller Maschinen anderer Sprachen zu überfliegen. Meine Lieblings-Quelle war und ist stets die VM von Lua. Sie ist schlank, verständlich, in C implementiert, und basiert im Gegensatz zu vielen anderen Scriptsprachen-VMs auf einer Register-Maschine statt einer Stapelmaschine. Es wäre natürlich vorteilhaft, die entsprechende Sprache zu verstehen, in der man auch die eigene VM implementieren will. Weiterhin ist es äußerst vorteilhaft, eine leistungsstarke und bequeme Sprache wie C++ zu beherrschen, um die VM zu implementieren. Und bevor irgendwer auf die Idee kommt: Assembly ist NICHT als dominierende Sprache für den Bau einer VM geeignet. Wer die Frage des "Warum?" nicht beantworten kann, sollte zunächst die gewählte Sprache und Assembly hinreichend verstehen lernen, und es dann erneut mit der Frage versuchen. Es lohnt sich dennoch, Assembly zu lernen. Allein schon, um erneut das Verständnis zu vertiefen, zumal ihr mehr oder weniger gezwungen seid, auch für eure VM eine Assembler-Sprache zu entwickeln (Außer natürlich ihr schreibt eure Test-Programme Bit für Bit ;3).
  • :locale: enfin

    Je ne peux pas parler français.
    C'est tout ce que Goodle et les restes de cours de français.
Signaturstand: 24.07.2013

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 26. Mai 2013, 11:52

Zitat von »Stardust«

Neulich gesehen und als sehr empfehlenswert empfunden:
Cloud Atlas


Oh ja. Den habe ich gestern Nacht gesehen und er ist wahrhaftig ein Meisterwerk. Er ist tatsächlich leicht verwirrend, aber er bringt seine Botschaften sehr klar rüber.
In dem Film gibt es sechs vollkommen verschiedene Handlungsstränge, die zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten spielen, aber doch irgendwie miteinander verbunden sind. Durch die verschiedenen Stränge gibt es auch sechs verschiedene Genres in dem Film: Fantasy, Sci-Fi, Krimi etc. Es ist also für jeden etwas dabei.
Man sollte sich auch auf jeden Fall den Abspann anschauen :)
:musta:
Bild

Motto: So lasset uns kein Trübsal sinnieren und gar königlich dinieren!

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 31. Juli 2013, 21:50

Cloud Atlas ist wrklich sehr gut! Die Geschichte mit dem Opa ist super! :D

Ich mag auch die Filme von Quentin Tarantino sehr, auch wenn darüber viel gestritten wird. Ich finde sie super! :D

Und ganz klar: Hot Shots! 1 + 2! Ist schon älter, aber immer wieder sehr amüsant!

An aktuellen Filmen werde ich mir mal ein paar ansehen, um was empfehlen zu können.
(Selbstverständlich gehe ich ins Kino! ;) )
  • :cake: So lasset uns beginnen! :new:

    • Ein Abenteuer, wie du es noch nie erlebt hast!
      Tauche ein in die wunderbare Welt des Königs und erlebe auf deiner Reise die verrücktesten Dinge!
      NICHT MEHR LANGE! :navigation-right: Hier gibt es weitere Informationen! :navigation-left:
    • Jetzt die Demo herunterladen!
      Bild
      Euch erwartet eine Welt, wie sie nur ein exzentrischer König veralbern könnte...
    • Titelbild
      Bild
  • :fires: XBOX 360 Bild

    Bild
  • :new: Avatar im Großformat

    Bild

107

Mittwoch, 28. August 2013, 21:16

Hm, meine Lieblinge sind wohl:
Genie und Schnauze (Without a clue), eine Parodie auf Sherlok Holmes mit Michael Caine. Der witzigste, mir bekannte Film überhaupt.
Jack the Ripper - Das Ungeheuer von London, ein dreistündiger Film über die Jagd auf Jack the Ripper. Ebenfalls mit Michael Caine.
Crows Zero 1 & 2, sehr geniale japanische Filme über die Suzuran Jungenschule (wobei Lehrer nur im ersten Teil für fünf Minuten zu sehen sind :D). Es geht darum, "König" der Schule zu werden. "An der Suzuran bestimmt die Faust den Wert eines Mannes, nichts anderes". Im ersten Teil versucht der neue Schüler Genji dieses Ziel zu erreichen. Er rekrutiert die Schüler verschiedener Klassen, um die Gang von Serizawa, einem Schüler, der kurz davor ist, König der Suzuran zu werden, zu zerschlagen. Im zweiten Teil weichen Schulinterne "Streitigkeiten" einem Streit zwischen zwei Schulen, wobei sich die Gangs von Genji und Serizawa zusammentun müssen.

Ansonsten fallen mir spontan noch einige Filme ein:
John Rambo,
The Expendables 1 & 2,
The Dark Knight,
Harry Brown,
Der Vorname,
Superbad...

Achja, ein sehr gewöhnungsbedürftiger aber genialer Film ist meiner Meinung nach "Ichi the Killer".
Eine Mischung aus Gore, Splatter und viel schwarzem Humor. Ernsthaft, der Film ist krank, aber tatsächlich auch lustig.
Bild

Volgeon

Krieger

Motto: Der Mensch ist scheiße, nur ich bin cool.

  • Nachricht senden

108

Freitag, 18. Oktober 2013, 14:50

Ich finde es irgendwie dämlich Mainstream-Filme zu erwähnen. Viel interessanter sind doch gute Filme, welche nicht so bekannt sind.

Ich selber mag Comedy als auch Horror-Filme, allerdings fehlt es mir bei Comedy-Filmen an Story und wirklicher Komik.

Ein Teil meiner Lieblingsfilme sind:

Stay Alive - In "Stay Alive" geht es um ein Spiel (es heißt wie der Film "Stay Alive") und wenn man in diesem Spiel stirbt, dann stirbt man in echt genauso wie im Spiel. Eine Gruppe von Freunden hängt zusammen ab und einer von ihnen hat dieses Spiel gespielt und ist dort gestorben. Nachdem auch die anderen das Spiel spielen, merken sie erst wie ernst die Lage ist.

The Call 1-3 - In "The Call" geht es um tödliche Anrufe. Eine Gruppe von Jugendlichen kriegt Anrufe, allerdings ist der Klingelton ein ganz merkwürdiger und wenn man den Anruf annehmen will ist immer eine Nachricht hinterlassen. Die Nachricht ist von der Zukunft und ist entweder ein Video oder nur eine Audio-Nachricht. Bei beiden kriegt man den Tod der angeruften Person mit und in der Trilogie von "The Call" wird die Geschichte von Teil zu Teil immer mehr aufgedeckt.

Paper Soldiers
- In "Paper Soldiers" geht es um jemanden, der es sich schwer in seinem Job macht und deshalb gefeuert wird. Er findet keinen weiteren Job und beginnt deshalb sich als Einbrecher durchzumogeln. In seinem Umfeld kennt er nämlich Experten darin und diese machen den größten Unsinn zusammen. Der Film ist eine, meiner Meinung nach, gelungene Comedy.

Natürlich könnte ich noch sämtliche Filme fortsetzen, allerdings weiß ich von vielen Filmen die Titel nicht mehr.
  • :user-silhouette: Kontakt

  • :puzzle: Projekte

    :rmxp: Fungame: Let's Roll (2. Spieleversion - Demo)

    :cup: DrookieClicker (Testversion - Demo)

    Spoiler: :rmvx: Slime Adventure (Stop)
    In "Slime Adventure" geht es um einen (wer hätte das gedacht) Slime.
    Dieser Slime muss Kekse essen, um weiterzukommen. Manche heilen ihn und manche fügen ihm Schaden zu.
    Das Besondere hierbei ist, dass man für manche Kekse ein bestimmtes Element gegessen haben muss.
    Besonders bei den Bosskämpfen muss man aufpassen, dass man hier keinen falschen Keks erwischt.
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren


    Spoiler: :rmvx: Drookie - The hungry Cookie (Demo in Zukunft - mit GameMakerStudio2)
    In "Drookie - The hungry Cookie" geht es um Drookie (mein Keks-Avatar),
    welcher in einem Wettkampf mit anderen großen Kekskonzernen ist. Er
    will ein Monopol bilden und frisst deshalb die Kekse der anderen
    Konzerne weg, damit diese Pleite werden. Ein ziemlich unernstes und
    unlogisches Spiel, welches nur vom Gameplay überzeugen soll. Man bewegt
    Drookie (links und rechts) und muss versuchen genügend Kekse zu essen
    (gibt eine Keks-o-meter-Anzeige).
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren


    Spoiler: :rmvx: Drookie RPG (großes Projekt - folgt in Keks Jahren)
    In "Drookie RPG" geht es um Drookie (mein Keks-Avatar), welcher die keksige Welt vor den bösen Keksbanden aufhalten muss. Es gibt mehrere Kekse, welche ihm Beiseite stehen werden. Man hat von Anfang an ein Grundstück und dort muss man mehrere Kekse herstellen als auch Material für das Abenteuer. Das Abenteuer besteht aus der Verfolgung von mehreren Keksbanden und spannenden Quests.
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren
  • :rmvx: :rmxp: Fähigkeiten

    :light-bulb: Ideen: :star: :star: :star: :star: :star-empty:
    :game: Eventen: :star: :star: :star: :star: :star-empty:
    :book: Story: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
    :palette: Grafik: :star: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    :map: Mappen: :star: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    :quill: Scripten: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
  • :trophy: Contests

    Bild
  • :kumpel: Bündnis

    Bündnis für
    Bündnis durch
    Bündnis mit
    Bündnis seit
    Weltherrschaft Kompromiss Evrey 03.01.2013 19:32

Motto: Gemach, gemach in den Gemächern...

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 20. Oktober 2013, 12:49

Meine Lieblingsfilme sind:

- #9
- City of Ember
- Sucker Punch
- Death Race
- Nickel Children (Ist ein Kurzfilm)
Ich bin zufrieden mit meiner Leich'. Macht groß was her, mit mächtig Putz! Jetzt kann krepiert werden!

110

Samstag, 23. Mai 2015, 03:46

Die Simpsons-Der Film
SpongeBob
Piraten der Karibik
Stolz und Vorurteil
Oh Boy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nietend« (24. Mai 2015, 10:14)


Eriin

Rekrut

Motto: My pen is connected with my lung, if I don't draw I can not BREATH

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 11. Oktober 2015, 14:27

Prestige
Sleepers
Lucky number slevyn
Dedales
Fight club
Das Geisterhaus
Das Mädchen das durch die Zeit springt
uuuuuuuund..... ich denke das wars fürs erste ohne Disney Filme oder so aufzuzählen =D
Bild
Eriin ! Create as much art as you can before you will drop dead
Artblog

Projekt das niemals gefinished wird

:ab16: :w_ausruck: :w_drogen: :w_gewalt: :w_psycho: :w_sex: :w_trash:

112

Sonntag, 27. Dezember 2015, 10:27

Harry Potter
Jurassic World
Avengers 2
big hero 6
Spectre 007
The Martian
Kingsman: The Secret Service

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SommerGol« (28. Dezember 2015, 07:12)


Social Bookmarks