Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 18. September 2007, 21:16

Uiiiii...in historischen Vorlesungen? So,so...

Und was zur Hölle hat das mit dem Thema zu tun? O.ó Mach doch nen Extra-Thread auf, wenn du meinst, über Amerika diskutieren zu müssen.

Btw. Was ist schon Kultur oder Zivilisation? Kommt wohl auf die Sicht des Betrachters an...

Aber Back to Topic: Klar gibt es eine Berufsarmee, aber wieso müssen unsere Soldaten in recht entfernte Winkel der Welt, um beim Wiederaufbau zu helfen (oder auf'm Meer rumschippern) und das meiste nur, um Präsenz zu zeigen...Finde ich nicht wirklich toll...
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

22

Dienstag, 18. September 2007, 21:21


Aber Back to Topic: Klar gibt es eine Berufsarmee, aber wieso müssen unsere Soldaten in recht entfernte Winkel der Welt, um beim Wiederaufbau zu helfen (oder auf'm Meer rumschippern) und das meiste nur, um Präsenz zu zeigen...Finde ich nicht wirklich toll...


Was ist daran schlecht anderen Menschen zu helfen, sowas ist nie verkehrt. Vor allem, weil unser Reichtum der Grund ist warum es den anderen Ländern schlecht geht ...
Gamedev-Nation.org - Die freundliche Spieleentwickler Community

I am sick of it to be a beta nerd. So I have decided to become a alpha!

23

Dienstag, 18. September 2007, 21:23

@sorata: Okay du hast wahrscheinlich Recht ich höre auf ich mache aber mal kein neues Thema auf da es hier sehr knifflig ist über Amerika zu reden ;) falls das mit den Vorlesungen ironisch gemeint war^^ ist das vielleicht für einen 20 jährigen nicht unwahrscheinlichen aber wo ich auf den Vorlesungen war war ich 14 ;)

@ Death Ryu. Warum sollen andere Länder durch uns Arm geworden sein ich unterstütze dich zwar das wir ihnen helfen sollten aber durch England oder Frankreich sind sie ausgebaeutet worden. Deutschland hatte nur sehr wenige Kolonien und die wurden nach dem Prinzip hart aber gerecht und nicht ausbeutend ausgenutzt. Habe ich erst dazu etwas im Fernsehen gesehen ;)

24

Dienstag, 18. September 2007, 21:25

Was ist daran schlecht anderen Menschen zu helfen, sowas ist nie verkehrt. Vor allem, weil unser Reichtum der Grund ist warum es den anderen Ländern schlecht geht ...


Vllt weil wir das Aufbauen sollen, was die Amerikaner vorher zerbombt haben ;)
Und es ist ja nicht so, dass wir dort mit offenen Armen empfangen werden für unsere Hilfe. Im Gegenteil. Jeder Tag in manchen Gebieten könnte dein letzter sein.

@Topic:

Ich mache wohl Zivildienst. Bund kann mir gestohlen bleiben...

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 18. September 2007, 22:02

Es stellt sich nur die Frage, kann man Leuten besser helfen, wenn man ne Gruppe Soldaten hinschickt? O.ó

Und die Frage stellt sich auch, wie effektiv es ist. Ich kenne jetzt die Fakten nicht, aber haben unsere Schiffe vor Libanon bisher irgendwelche großartigen Erfolge zu verzeichnen? O.o"
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

26

Mittwoch, 19. September 2007, 13:06

Naja es bringt schon viel! Ich weiß (bisher nur von den Deutschen Soldaten) das sie dort impfen, Brunnen und Häuser bauen Kranken helfen mit Medikamenten und Fachkräften usw. Ja auch der Libanon war eigentlich ein Erfolg kein Waffenshcmuggel mehr über See nach Libanon das trägt dazu bei die radikal islamistischen Gruppen in Schach zu halten soweit ich das so erfahren habe.

27

Mittwoch, 19. September 2007, 14:21

Hauptgrund warum die Deutschen Soldaten dort mit ihren Schiffen herumschippern ist Abschreckung.

Würdest du z.B. neben einem Polizisten Cannabis dealen? Ich glaub eher nicht. Und genauso ist es dort gemeint. Der Waffentransport in den Libanon soll geheim und ungestört verlaufen, da schrecken die Deutschen Soldaten schon ab und zur Not haben sie ja auch einen Schiessbefehl.
Ich denke also schon, dass es etwas nützt, auch wenn man natürlich nicht alles eindämpfen kann.


Gruß Bermuda

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 19. September 2007, 17:57

Da würde man es doch am wenigsten vermuten! XD

Hmm...So gesehen ist das schon richtig...War nur diesbezüglich nicht ganz auf dem Laufenden...^^"
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

29

Mittwoch, 19. September 2007, 18:00

Um den Menschen in rückständigen, armen Ländern zu helfen braucht man keine Soldaten.
Man soll ihnen auch nicht nur Nahrung geben.

Es gibt doch so einen Spruch:

Man soll nicht den Fisch geben, sondern die Angel.


Ich bin ehrlichgesagt dagegen, dass die Bundeswehr irgendwo in der Welt herumschippert, wenn solange es 1,7 Millionen Kinder in Deutschland gibt, die in Armut leben.
Es wird so viel für Rüstung etc. ausgegeben (Siehe Eurofighter etc.) und dann leben so viele Kinder in Deutschland in Armut.

War es außerdem nicht so, dass die Bundeswehr nur eine Verteidigungsarmee ist.
Um andere zu helfen gibt es ja auch das Rote Kreuz, THW etc.
Die helfen mehr, als Menschen mit Gewehren.

30

Mittwoch, 19. September 2007, 18:21

Lol ich glaube ihr versteht das falsch sie sind teils da um aufzuabuen und der Bevölkerung zu helfen teils aber auch um für Stabilität zu sorgen da die meisten islamischen Länder außer Türkei und Saudi Arabien sowie Arabische Emirate (bei den Afrikanischmuslimischen Ländern weiß ich das nicht) von militanten und radikal islamischen Gruppen beherrscht wird. Und die Regierung hat dort nichts zu sagen....und deswegen sind Soldaten dort ;)

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 19. September 2007, 19:09

Ja, aber wieso müssen wir alle "bösen" Diktaturen oder despotischen Systeme stürzen? O.ò

Wenn wir schon so auf Verständigung aus sind, wieso müssen wir das mit Waffen lösen? Ich weiß, dass es anders schwer machbar ist, aber es stellt sich mir die Frage, wieso?

Zumal die islamischen Terroristen doch sicher nur die "westliche" Welt in Schrecken hüllen wollen, weil wir uns durch eben solche Aktionen doch stark einmischen...Klar, zusehen und nichts tun, ist blöd, aber deswegen gleich mit ner Truppe Soldaten ankommen und die bestehenden Regime provozieren?
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

32

Donnerstag, 20. September 2007, 00:28

Ja, aber wieso müssen wir alle "bösen" Diktaturen oder despotischen Systeme stürzen? O.ò

Wenn wir schon so auf Verständigung aus sind, wieso müssen wir das mit Waffen lösen? Ich weiß, dass es anders schwer machbar ist, aber es stellt sich mir die Frage, wieso?

Zumal die islamischen Terroristen doch sicher nur die "westliche" Welt in Schrecken hüllen wollen, weil wir uns durch eben solche Aktionen doch stark einmischen...Klar, zusehen und nichts tun, ist blöd, aber deswegen gleich mit ner Truppe Soldaten ankommen und die bestehenden Regime provozieren?


Denkt ihr eigentlich auch an all die armen Menschen, die in so einem Land leben? Ich glaube, wenn du in Nordkorea leben würdest, wo man schon erschossen wird, wenn man beim Fussballspielen ein Bild von Kim Jong Il kaputtmacht (!)...
Die Leute, die in einer Diktatur leben, haben sich das in den seltensten Fällen ausgesucht, und es ist die moralische PFLICHT des Westens, eine Fackel der Freiheit zu sein und den leuten zumindest die Wahl zu geben.

Das bedeutet immer noch nicht, mit glühenden Rohren irgendwo einzumarschieren... aber...

Der Waffenhandel in den Libanon hinein... was ist dann mit den Waffen passiert? Die wurden auf Israelische Siedler abgeschossen. Richtig, auf Frauen und Kinder. Nicht auf Soldaten. Auf Kinder. Scheisse, oder?
In Ländern wie dem Libanon ist die Regierung ja meist noch gewillt, einen Weg des Friedens zu gehen - der Libanon hatte ja auch eine demokratische Regierung. Aber das Land wurde beherrscht von Milizen, radikalisierten Milizen, die nur noch 2 Dinge kennen - Entweder bist du ein anhänger unserer Sache oder du bist tot. Und solche Leute kennen keine Diskussionen. Und wenn Diplomatie versagt, und alle Argumente...

Dann bleibst nur noch ein Argument übrig: Blei.

Es kann ja wohl auch nicht sein, das man sich weigert, 3.000 Tote Deutsche Soldaten in Kauf zu nehmen, wenn man dadurch verhindert, das 10.000 Zivilisten umgebracht werden. 3.000 Zerstörte Deutsche Familien gegen 10.000 nicht zerstörte Familien. Sind wir so ignorant? Sind Deutsche Menschenleben mehr wert als Afghanische oder Libanesische?

Dazu kommen noch Verbrechen gegen die Menschlichkeit, wie die in Bosnien (Konzentrationslager, Systematische Massenvergewaltigungen, Massentötung von Menschen durch verhungern) oder Darfur (Völkermord an einer ethnischen "Minderheit" durch Reitermilizen und die eigene Regierung, die dort Dörfer bombardiert - richtig bombardiert. Bombenteppich.)

Können wir es den moralisch Verantworten, 500.000 Tote, eine Million Tote, weil wir nicht konsequent gehandelt haben? Ich könnte nicht mehr in den Spiegel sehen, wenn ich nicht gehandelt hätte, obwohl ich gekonnt hätte. Es ist unmoralisch, den Tod von Hunderttausenden im Namen der "Diplomatie und Menschlichkeit" in Kauf zu nehmen. Die Diplomatie scheitert gegenüber Diktatoren. Sie scheitert gegenüber Radikalen Milizen. Sie scheitert im Bürgerkrieg. Es gilt das Wort des Siegers, und nur dann, wenn wir die Sieger sind, kann dort wieder die Feder mächtiger als das Schwert sein.

Ich sollte Propagandaminister werden ;) Aber ich meine das wirklich so, auch wenn´s den meisten nicht passen wird. Ich kann euch ja verstehen, Frieden ist das Ziel und Pazifismus nicht völlig verkehrt, aber bleibt mal auf dem Boden.

sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 20. September 2007, 15:59

In vielen Fällen ist es wohl nicht anders lösbar...-.-" Der Mensch ist wirklich komisch...Krieg kann nur durch Krieg beseitigt werden...Seltsam...^^"
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

34

Donnerstag, 20. September 2007, 16:50

Theoderich... eines zu dir: Du hast noch viel zu lernen ;) Natürlich bin ich auch nicht einverstanden, was die amerikanische REGIERUNG anstellt, aber du darfst nicht vergessen, dass Bush nicht wirklich vom Volk gewählt wurde. Demokratie dort ist das selbe wie Demokratie in StarWars: Sie existiert nicht. Oder warum denkst du wird der Gesetzgeber, -erlasser und Schreiber, auch genannt Präsident von einer der zwei "Parteien" gewählt, die im Prinzip nur ein und die selbe ist? Aber genug zu dieser Off-Topic-Diskussion.

P.S. Bush regiert schon zwei Jahre über seiner erlaubten Amtszeit.

RIESENTEXT GELÖSCHT, DAMIT ER KEINE DISKUSSION ÜBER ETHIK AUSLÖST <- editiert by Ryo
Sorry Leute, aber ich lösch es besser, sonst werden mir einige sauer sein. Ich bin gegen die Bundeswehr, gegen alle Waffen, und helfen tut die Bundeswehr auch nicht. Kurz: Ich schließ mich der Meinung von Sorata an

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ryo Sakura« (20. September 2007, 17:08)


35

Donnerstag, 20. September 2007, 17:43

Zitat


Es kann ja wohl auch nicht sein, das man sich weigert, 3.000 Tote Deutsche Soldaten in Kauf zu nehmen, wenn man dadurch verhindert, das 10.000 Zivilisten umgebracht werden. 3.000 Zerstörte Deutsche Familien gegen 10.000 nicht zerstörte Familien. Sind wir so ignorant? Sind Deutsche Menschenleben mehr wert als Afghanische oder Libanesische?


Äähhh General?

Was ist das denn?

Schonmal was von Recht auf Leben gehört?

Du kannst doch nicht Leben mit Leben ausgleichen.
Also sagen, dass die ihr Leben da lassen müssen um andere zu retten.

Natürlich darf man solche Menschen nicht sterben lassen, aber so wie du es ausgedrückt hast, also "ein Deal" 3000 gegen 10000 tote ist schwachsinn.
Man sollte eher versuchen ihnen zu helfen, ohne das irgendwer zu schaden kommt, und wenn, dann nur die "bösen".


P.S. Bush regiert noch nicht zwei Jahre über seiner Amtszeit ;).

36

Donnerstag, 20. September 2007, 19:53

Off-Topic: Maximal sin zwei Amtszeiten möglich, aber er ist schon 2 Jahre in der dritten... oder nit? ach man, wann waren jetzt bloß die wahlen? XD

37

Donnerstag, 20. September 2007, 20:15

Lol, Wahlen waren 2001.

2001 + 8 = 2009!

Neue Wahlen 2009 ^^

38

Freitag, 21. September 2007, 00:01

Zitat


Es kann ja wohl auch nicht sein, das man sich weigert, 3.000 Tote Deutsche Soldaten in Kauf zu nehmen, wenn man dadurch verhindert, das 10.000 Zivilisten umgebracht werden. 3.000 Zerstörte Deutsche Familien gegen 10.000 nicht zerstörte Familien. Sind wir so ignorant? Sind Deutsche Menschenleben mehr wert als Afghanische oder Libanesische?


Äähhh General?

Was ist das denn?

Schonmal was von Recht auf Leben gehört?

Du kannst doch nicht Leben mit Leben ausgleichen.
Also sagen, dass die ihr Leben da lassen müssen um andere zu retten.

Natürlich darf man solche Menschen nicht sterben lassen, aber so wie du es ausgedrückt hast, also "ein Deal" 3000 gegen 10000 tote ist schwachsinn.
Man sollte eher versuchen ihnen zu helfen, ohne das irgendwer zu schaden kommt, und wenn, dann nur die "bösen".


P.S. Bush regiert noch nicht zwei Jahre über seiner Amtszeit ;).


Das ist für mich beweis genug, das Europäer also der Meinung sind, das ein Europäisches Menschenleben mehr wert ist als ein Afrikanisches. Mehr sage ich dazu nicht. Ich diskutiere auch nicht mit Ryu, ich akzeptiere seine Meinung, auch wenn ich sie ganz und gar nicht Teile.

So langsam werden wir aber ein bisschen Offtopic, fürchte ich -.-

39

Freitag, 21. September 2007, 11:58

Es ist wohl zwingend notwendig das Leute Zivildienst machen!
Wie willst du auch sonst sag ich mal rein schnuppern, es ist eben nicht so das du direkt
ans MG gestellt wirst und irgendwen platt schiesst.
Zivildienst dagegen naja, wäre für mich gar nichts, ich gehe auf jeden Fall zur Bundeswehr
[center]Bild[/center]

Saturnine

Schlitzohr

Motto: A Pixel Is Not A Little Square

  • Nachricht senden

40

Freitag, 21. September 2007, 12:31

Die Frage stellt sich jz für meinen Freund.. er wird im April 18.
Er wird vll Zivildienstmachen da man laut ihm dort mehr verdient als beim Bundesheer...
Wenn er doc hWehrdienst macht muss er den Hauptwohnsitz von Niederösterreich nach Wien verlegen! (eigentlich ist das eh sein hws)
Sonst muss er total weit fahren >.>

Das wir überhaupt so etwas wie eine Bundeswehr brauchen wo junge Männer gezwungen werden zu Tötungsmachinen ausgebildet zu werden ist mehr als lächerlich...

Social Bookmarks