• Login

1

Tuesday, October 4th 2016, 2:50pm

MakerWorld - ein Projekt zu dem alle etwas beitragen können

Hallo RPG MAKER FANS.

Ich bin Hobby-Spieleentwickler und arbeite, genau wie Ihr, fleißig an einem Projekt um alle Bereiche der Spieleerstellung einmal
kennenzulernen. Ich bin kein Experte auf einem besonderen Fachgebiet, doch meine Geduld und mein Enthusiasmus hilft mir die
verschiedenen Bereiche zu verstehen und meine Fähigkeiten zu verbessern. Ich arbeite mit dem RPG MAKER MV. Mit dem Gedanken zu einer
Engine wie Unity zu wechseln spiele ich in letzter Zeit häufiger, aufgrund von mangelnder Zeit jedoch will ich nicht verwerfen
was ich bereits entwickelt habe oder gar Zeit zu investieren einen neuen Workflow zu erarbeiten.
Zudem müsste ich C# lernen, wo ich doch gerade begriffen habe, was diese ganzen Buchstaben, Ziffern und Zeichen
in Javascript bedeuten :-).

Mein Ziel? - ein fertiges Spiel, welches mir selber aber auch der RPG-Maker Community zusagt.
Mein Fokus liegt besonders auf der RPG-Maker-Community, da ich mich mit den großen (und mit großen meine ich Spiele wie Stardew Valley)
nicht messen kann und der Meinung bin, dass Leute die selber Spiele erstellen, mit einem anderen Mindset an ein Indie Spiel
rangehen, welches gewissermaßen von einem Gleichgesinnten erstellt wurde.

Ich bin mir bewusst, dass es hier viele gibt die bereits sehr viel Erfahrungen in Ihren Fachbereichen haben. Teilweise seid Ihr Studenten,
welche Informatik, Grafik-Design oder gar ein ausschließlich Spiele-orientiertes Studium an einer Privatschule absolvieren.
Auch seid Ihr Neulinge, die Lust auf Spieleentwicklung haben, bereits erfahrene RPG Makere(rer/innen) die schon die ein oder andere
Ressource, dass eine oder andere Script oder gar Spiel in die Community gestreut haben. Und nicht zu vergessen die alten Hasen, die
einen Großteil Ihrer Freizeit opfern um Dinge, wie diese Webseite und somit die Community am laufen und wachsen zu halten.

Vor einem Jahr im Urlaub und schon einige male davor kam ich auf die Idee ein Projekt zu erschaffen, welches einen Mittelwert von
Wunsch nach Spieleentwicklung genauso wie eine Zielorientierte Verpflichtung so miteinander verbindet, dass ein faszinierendes
Spielerlebnis im typischen RPG-Maker Stil darstellt. Zudem sollten alle, die möchten, die Möglichkeit haben daran teilzuhaben und
etwas beizusteuern, absolute Kreativität, sehr viel Toleranz und Verlässlichkeit sind unerlässlich für solch ein Vorhaben und ehrlich
gesagt, ich selber hätte auf so eine Verantwortung und Pflicht keine Lust. Allerdings sehe ich immer wieder wirklich faszinierende
Ressourcen, Scripte, Spielideen und Storys die in einem kleinen Meer von Daten und Community-Ressourcen untergehen oder einfach nur
veralten.

In meiner Vision werden diese ganzen tollen Ideen, Maps, Artworks, Scripte, Systeme und Audio-Produkte clever zusammengeführt.
Ich denke, dass jeder von euch einen kreative Drang nach Verwirklichung hat und sich genau deshalb an den Maker setzt, anstatt ein
fertiges Spiel zu spielen, ein Buch zu lesen oder auf Partys rumzustolpern. Ich selber kann alles ein bisschen also eigentlich gar
nichts richtig und schaffe es mein Spiel zu erstellen aufgrund der Tatsache, dass es für alles Community-Hilfe, Turoials und Ressourcen

gibt.
Ich arbeite gerne an meinem Projekt ohne Verpflichtung, ohne Erwartung und ohne den Wunsch damit je Geld verdienen zu wollen.
Allerdings erachte ich es für nicht zielführend, da es mehr die Verwirklichung meiner Selbst als ein Spielerlebnis für andere
darstellt, trotz meines von mir oben genannten festgesetzen Fokusses.

Mein Projekt heißt MakerWorld und die Idee dahinter ist eine Basis zu erschaffen auf der andere Makerer aufbauen können.
Ich arbeite an einer klaren Menüstruktur, einem Klassensystem, einem Kampfsystem, vielen kleinen Extras (Tag-Nacht, Craftig etc., etc.,etc.)
und natürlich an Grafiktemplates. Was ich habe ist noch nicht viel; ein Drag-n-Drop Inventar, EquipmentMenü, ActionHud

und einigen angepassten PlugIns für CharAnimationen, SoundEmittance, StepSounds, Mouseimplementierung und., und.,und. Halt diese ganzen

coolen PlugIns die Galv, Yanfly und co., oder ich eben, so erstellen um ein Spielerlebnis zu verbessern.

VIEL Produktiver und befriedigender sehe ich mich jedoch in der Rolle eines Organisators, eines Verknüpfers, die Leute mit
kreativem Drang und bestimmten Fähigkeiten zusammenführt, unterstützt und leitet um ein vollkommeneres Gesamterlebnis als Spiel
zu erstellen. Ich denke, dass ist auch der Punkt der viele von der Zusammenarbeit abschreckt, der fehlende externe Motivator sowie
die Ferne zu den Fremden im Internet.

Ein Ziel muss gesteckt sein. Ohne seine Zeit und Energie in gewisser Form zurückzuerhalten regt sich keiner, daher muss man
Themen wie Geld, Rechte und individuelle Forderungen und Ziele besprechen und berücksichtigen.

Falls du bis hierher gekommen bist, scheinst du ja nicht ganz abgeneigt von der Idee eines Gemeinschaftsprojekts zu sein.
Allerdings muss dir klar sein, dass viel Organisation, Planung und Abstimmungen/Besprechungen oft vom wirklichen Spielefortschritt abhalten

kann, gleichzeit aber einen riesigen Mehrwert hat. Weil:

(Mehr Köpfe = mehr Ideen) - (Mehr Hände = weniger Arbeit pro Person) = gleicher zeitlicher Ansatz (umorganisieren, kein Verlust!)

Zudem bin ich Freund davon persönliche Kontakte zu knüpfen, wer weiß wie man in Zukunft zusammentreffen wird aufgrund von
gleichen Interessen. Mir kommt es auch besonders darauf an, dass jeder bereit Projektbezogene Ideen anderer zu diskutieren und keine

Sturheit an den Tag legt.

Bei Interesse einfach drauflos schreiben was euch durch den Kopf geht.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Mikko

Mitsch93

Drachentöter

Motto: Aufgeben ist es, was den Menschen tötet. Nur der Mensch, der sich weigert aufzugeben, hat sich das Recht verdient, auf dem glanzvollen Pfad der Menschheit zu wandeln.

  • Send private message

2

Tuesday, October 4th 2016, 5:34pm

Ahoi,

die Idee finde ich generell gut.
Das größte "Team", das ich mal für ein Projekt um mich geschart hatte, bestand
aus 3 Mitgliedern inklusive mir^^.
Für Hobbyprojekte, wie ich sie betreibe, findet man kaum Leute, außer man
hat ein wirklich richtig geiles Grundgerüst (aka Nachtzeit fällt mir spontan ein),
leider sind da bei mir Grenzen aufgrund mangelnder vertiefender Kenntnisse im Skriptbereich
gesetzt.

Das ganze klingt für mich interessant, aber aufgrund meines
eigenen kleinen 1,5- Mann- Projekts und dem Stress momentan mit
der Bachelorarbeit, sieht es zeitlich bei mir mau aus,
außerdem müsste ich mir erstmal den MV zulegen^^.

Aber es wäre sicher für viele Leute interessant zu wissen,
was das jetzt genau im Detail wird. Wie ist der aktuelle Zustand?
Wie groß ist bereits das Team ect.

Wenn Du Zeit findest, könntest du ja hier mal
eine Vorstellung von dem Ganzen machen, damit
man das Projekt verfolgen kann (oder gibt es eine eigene Website?)
http://www.rpg-studio.org/forum/index.ph…oard&boardID=68

Social bookmarks