Motto: ich bin der brennende schinken

  • Nachricht senden

21

Samstag, 28. August 2010, 19:33

Ein MAKER! spiel mit 500mb und unter 1 woche spielzeit ... ich weiß ned wie das zusammen passen soll.
Du denkst doch nicht im ernst das du mit 50 tilesets ein Spiel von normaler dauer erschaffen kannst, wo sich kaum eine map der anderen vom Styl her gleicht.
Naja mit den 3 Baumarten hast du was es die REALITÄT angeht recht, aber das ist ein SPIEL, da brauchst du NICHT mehr, andere spiele kommen mit 1! baum aus und es sieht gut aus.
Würdest du einen Spieler eine Map vorsetzten auf der er gleich 20 unterschiedliche Bäume auf einmal sieht die höchstwahrscheinlich nicht zueinander passen da ich den Aufwand zum erstellen von Grafiken kenne, wird der Spieler sich denken: "Verdamt, und dafür hab ich jz so lange geladen?-.-".
Schaut doch mal beliebte, nicht zusammen-geklaute, spiele an.
Sie sehen Nett aus, kommen gut an und sind nicht so groß das man den Rechner dafür Stunden lang laufen lassen muss.

Wenn ihr solch große Spiele hochladen wollt ohne sich Gedanken darüber machen zu wollen sein Spiel kleiner zu gestalten, dann macht das.
Aber ihr werdet um 500% wahrscheinlichkeit eine menge Spieler davon abschrecken ein solches Spiel zu laden.

Zitat

168 Stunden. Demnach wäre ein Spiel mit 150 Stunden also schlecht

168-150 = 18
dh zwischen den beiden liegen 18h was 10% der Woche ausmacht und ist somit eine lächerliche Aussage.
Wenn du in der Schule 90/100 punkten hast, bekommst du auch nicht gleich eine 6 ...

Und das ist nicht irgendein geheule von low-leitungen Usern, sondern ein hinweiß darauf das ihr euer Spiel ob nun absichtlich oder unabsichtlich größer macht.
Auf Game-CD sind immer noch dummy-datein um diese zu füllen, sowas braucht ein Maker Game anscheinend auch ...
;( :jagen:

22

Samstag, 28. August 2010, 19:48

Das Spiel geht nicht kleiner. Selbst wenn ich alle Addons am Standard RTP rausnehme, hab ich immernoch 123MB an Tilesets, die im Spiel 100% gebraucht werden. Und diese Tilesets kann man weder verkleinern, noch Tiles einsparen. Grund ist, dass auf den Sets wirklich alles schon vorgemappt ist. Warum? Weil der Maker mit 32x32 Raster und 3 Mappinglayern nicht im Stande ist, diese Qualität zu bringen.
Dazu kommen noch 31 Mp3s, welche auch nicht weiter komprimiert werden können, da ich mit der Datenrate schon an der Schnerzgrenze liege.


Zu deiner SNES Spiele Aussage:
SNeS Spiele wurden sehr stark komprimiert, nutzten Midi musik und 64kb Soundeffekte. Zudem keine PNG Dateien mit Alphakanal für weichere Transparenzeffekte.
Wenn die Leute die Spiele in 2D heute nochmals machen würden. Würden das auch große Games werden.
Zwar nicht so groß wie RPG Maker Games.. Das liegt aber nur an der Komprimierung des Spiels (der rmxp hat sowas nicht)
There was a Cave,
below a Silent's Grave.
Tunnels, extending far, running wide,
going deep into the World on the other Side.
Poor little Child, that was to brave,
died painfully deep down, in the Devil's Cave.

Motto: ich bin der brennende schinken

  • Nachricht senden

23

Samstag, 28. August 2010, 19:55

Wenn dir das 32x32 raster zu groß ist nutz halt andere Editoren für die Map: Mappy oder Tiled.
Diese könntest du dann über ein Script einlesen lassen.
Somit würde sich der gebrauchte Speicher deines Spiels minimieren.
Was die mp3 betrifft könnte man auch ogg/midi nehmen, was aber geschmackssache ist.

Rund 40% der user sind für spiele von 50 bis 100mb, von daher würde ich solche maßnahmen ernsthaft in betracht ziehen.
;( :jagen:

24

Samstag, 28. August 2010, 19:59

ES GIBT KEINEN..

Ich wiederhole für alle .. KEINEN

Mapeditor, mitdme man aus den RTP tiles das hie rmappen kann:
Bild

Man MUSS dazu ein grafiktool nehmen, es vormappen/zurechtschnippeln.. und dann so wie es ist als komplettes Tile auf das Tileset klatschen..
Nach 30 Gebäuden in dem Stil, wird das Tileset nunmal mehr als nur 1-2MB groß.. -.-

Das projekt benutzt seeehr viele ganz Spezielle (und weltweit einzigartige Tilesets).
There was a Cave,
below a Silent's Grave.
Tunnels, extending far, running wide,
going deep into the World on the other Side.
Poor little Child, that was to brave,
died painfully deep down, in the Devil's Cave.

Frando

Ankömmling

Motto: "Fürs Internet sollte das Baumhaus-Prinzip gelten: Wer zu alt ist, um ohne Hilfe reinzukommen, soll uns darin auch keine Vorschriften machen." - danke, GBO!

  • Nachricht senden

25

Samstag, 28. August 2010, 20:09

Genocide, das ist purer Schwachsinn. Der Maker ist in den richtigen Händen so mächtig wie die meisten Game Engines, insofern man sich in der Richtung von 2D-Spielen umsieht. Ein gutes Spiel KANN mit wenigen Ressourcen entstehen, aber überwiegend sind diejenigen gut, die mit eigenen Ressourcen trumpfen. Eins meiner Spiele wird zB vollständig vertont, und da komm ich mit der Hochrechnung auf ca. 1GB. Störts? Nö.
Und MIDI statt mp3? Ich glaube, du hast das Konzept nicht ganz verstanden.

MfG
Frando
  • FRPG-Charakter

    Spoiler: Anton Dvorkin
    BildName: Anton Dvorkin
    Rasse: Mensch
    Alter: 25
    Beruf/Klasse: Bibliothekar im Roten Turm; Urtümlicher- und Blutmagier

    Level: 1
    Quest: (Flucht aus dem Turm)
    Party: Leslie Dinarra

    Inventar:
    Lederbeutel (6)
    • Proviant (Hartgebäck, eingewickelt in Tuch)
    • Zwei Glasphiolen mit passendem Verschluss (eine gefüllt mit Katzenblut)
    • Rasiermesser (frisch geschärft)
    • Buch über Blutmagie (gestohlen)Bild
    • Reiseführer für Ardarn (gestohlen)

    Geld: 26 Kupfermünzen

    Rüstung:
    • Lange, schwarze Lederrobe mit rechtsseitig angenähter Ledertasche; passende Unterkleider
    • Schwarzer Gürtel
    • Bequeme polierte Lederstiefel
    • Etwa sechs Fuß langer, schwarz lackierter Schüler-Stab


    Fähigkeiten:

    Aktiv
    Passiv
    Völkerbonus
    [center]Bild
    Feuerbeherrschung[/center]

    Bild
    Lebensentzug


    Bild
    Blut stehlen


    Bild
    Schriftgelehrter

    Bild
    Magiekenntnis

    Bild
    Magieschule: Urtümliche Magie

    Bild
    Magieschule: Blutmagie

    Bild
    Magier des roten Turms:
    +1 Fähigkeitpunkt

    zum Lesen den Text mit der Maus markieren
  • Signatur-Lemming

    [center]Bild[/center]

Irrlicht

Leuchtendes Irgendwas

Motto: Keep shining!

  • Nachricht senden

26

Samstag, 28. August 2010, 20:16

Solange es das Spiel wert ist sind auch größere Dateien aus meiner Sicht weniger problematisch...

Natürlich sollte man gerade bei größeren Spielen auch etwas darauf achten, die Datenmenge in Grenzen zu halten und viele unnötige Dateien vermeiden.
Aber ein Spiel zwanghaft komprimieren und u.U. sogar Qualitätsverluste in Kauf zu nehmen nur damit das Spiel in ein 100MB-Raster passt ist meines Erachtens unnötig... ...warum auch in Zeiten von Terabyte großen Festplatten?
Die paar MB passen dann auch noch auf die Platte...

Zitat

Rund 40% der user sind für spiele von 50 bis 100mb, von daher würde ich solche maßnahmen ernsthaft in betracht ziehen.

Rund 40% der User die hier abgestimmt haben...
Evtl. wäre dabei in Betracht zu ziehen dass der großen Menge des Forums dieses ganze Thema tatsächlich egal sein könnte...^^

Motto: ich bin der brennende schinken

  • Nachricht senden

27

Samstag, 28. August 2010, 20:22

Ich habe es zueben mit Tiled versucht; habe eine map mit 10x10 kachel größe gemappt und dabei das 32x32 Standart Tileset verwended.
Es ging sehr gut.
Du könntest in RGSS ein script schreiben welches dann die Map aus einer Tiled datei lädt wenn eine für diese vorliegt, oder aus den rxdata Datein lädst falls das nicht der Fall ist, somit kannst du solche Gebäude kleinstmöglich bauen lassen.
(btw. den Turm finde ich klasse)
Download Link
Alles was du brauchst um die entstandenen Maps zu verwenden ist ein XML Reader.

@Frando: 1GB, störts? JA! ... was soll das jetzt?
Wenn du keinen wert drauf legst dein Spiel kleinstmöglich zu halten ist das deine sache, aber das habe ich oben schon ziemlich oft erwähnt.
Schau dir die umfrage an was die user wollen, denn dein spiel soll doch von den usern gespielt werden wenn du es hochlädst. Auch für dich:

Zitat

Ich glaube, du hast das Konzept nicht ganz verstanden.

Wenn dein Spiel Konzept gut ist kann es groß sein, aber du solltest nicht Verschwenderisch sein, denn wo man sparen kann sollte man das auch und nicht nochmal extra was drauf hauen...

@Irlicht: man kann sich aber im moment nur auf die statistik verlassen.
;( :jagen:

28

Samstag, 28. August 2010, 20:33

k.. schnapp dir mal bitte das Tileset.. und mappe eins der gebäude nach.. sodass es auch im rpg-maker XP genauso aussieht... Aber bitte jedes Detail...

Ich warte solange auf dein Scheitern...


@Topic:
Sicherlich sind kleinere games auch gut und stehen anderen in nichts nach. Wenn man aber wirklich etwas optisch außergewöhmnliches spielen will, muss man größere dateien in kauf nehmen.
Ich werde mein Spiel mit WinRar langsam und sorgfältig komprimieren. Es wird eine Voll-RTP, eine Extern-RTP und eine Splitversion geben, damit man es sich in mehreren Parts laden kann.
Aber das es jemals kleiner als 500MB wird..davon bin ich beim Willen Gottes nicht überzeugt von (allein die Lightmaps, Tilesets.. die Riesenschildkröte Y_Y.. alles braucht Platz)..

@genocide: Ich wünsche dir aber viel Spaß bei deinen bemühungen, deine Projekte klein zu halten. Achja.. in der SB sind noch ein paar user die nicht abgestimmt haben.. und denen auch größere projekte nix ausmachen.. Statistik sind nicht nur bunte Balken mit zahlen.. sondern auch Hören/Sagen/Lesen.
There was a Cave,
below a Silent's Grave.
Tunnels, extending far, running wide,
going deep into the World on the other Side.
Poor little Child, that was to brave,
died painfully deep down, in the Devil's Cave.

Irrlicht

Leuchtendes Irgendwas

Motto: Keep shining!

  • Nachricht senden

29

Samstag, 28. August 2010, 20:35

Zitat

@Irlicht: man kann sich aber im moment nur auf die statistik verlassen.

Gerade da bezweifle ich ja dass die Statistik mit ~30 Teilnehmern auf die man keinerlei Einfluss hatte sonderlich aussagekräftig ist...

Ich z.B. hatte es bis eben auch nicht für sonderlich nötig gehalten mich an der Statistik zu beteiligen :)

30

Samstag, 28. August 2010, 20:36

Zitat

aber du solltest nicht Verschwenderisch sein, denn wo man sparen kann sollte man das auch und nicht nochmal extra was drauf hauen...

Damit hast du ja auch recht. Aber was nicht kleiner geht, geht eben nicht. Zum Beispiel Sprachausgabe: Klar ist Sprache gut und natürlich soll die auch gut klingen. Man kann jede Musik/Sound-Datei runterschrauben bis auf wenige kb Größe, aber das klingt dann auch entsprechend. Sinnfrei wäre es, ein Lied mit einer über 300 kbit-Rate zu nehmen, weil das dann enorm groß wäre.

Auch bei mir selbst kann ich so ein Beispiel bringen. Ich habe lange Beschwörungen im Spiel. Diese bestehen aus rund 250 verschiedenen Einzelbildern. Jedes ist nun schon für sich ein Animationsbild (also 192²). Die Auflösung ist dadurch nicht mehr super, aber es geht. Für eine gute Auflösung müsste ich die Bilder verdoppeln. Da die einzelnen Bilder aber beim Maker nicht größer sein können. Würden sich die Animationsdateien um ein vielfaches vergrößern und ich wäre mit einer Beschwörung wohl schon über 100 MB. Weniger geht da aber nunmal nicht.

31

Samstag, 28. August 2010, 20:36

Ich finde, dass es wirklich auf die Qualität ankommt. Wenn ich sehe, dass ein Spiel über 100 MB groß ist, stutz ich auch erst mal, seh mir halt die Vorstellung noch mal genauer an. Wenn es wirklich interessant aussieht, lad ich es mir halt.

Und ich mein, wenn keine unnötigen Dateien drin sind, ist es wenigstens keine Verschwendung. Und ein komplett vertontes Spiel (@Frando: Respekt schon allein wegen des Aufwandes!) oder eines mit vielen eigenen Tiles, dann braucht das seinen Speicher. Und ohne die Quali flötem gehen zu lassen, kann man das auch nicht großartig ändern. Und die Qualität sollte wirklich immer vor der Größe Vorrang haben beim Laden.

Heißt natürlich nicht, dass groß = gut ist.
Canta pro me, Orpheus . .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rhuddbleidd« (30. Oktober 2010, 01:04)


Frando

Ankömmling

Motto: "Fürs Internet sollte das Baumhaus-Prinzip gelten: Wer zu alt ist, um ohne Hilfe reinzukommen, soll uns darin auch keine Vorschriften machen." - danke, GBO!

  • Nachricht senden

32

Samstag, 28. August 2010, 20:38

Zitat

Schau dir die umfrage an was die user wollen

Hab ich. Derzeit steht drin, dass über die Hälfte angegeben hat, dass es nach oben offen ist.

Und es gibt einen Unterschied zwischen "Verschwenderisch" und "das Benötigte benutzend". Denkst du, ich packe 500MB Rumpfdateien ein, nur, um das Ding aufzublasen?

Ich führe mal deine Logik fort:

"Ach nuja, die alten Spiele waren doch auch so gut und zB in Oblivion ists doch eh wieder nur das selbe... die brauchen doch auch nur ein paar MB..."
"Zelda: Ocarina of Time war doch klasse damals auf dem N64, wieso sollte Twilight Princess dann größer sein?"
"dnd kam doch damals nur mit Text zurecht, wozu braucht ihr jetzt überhaupt Bilder und Sounddateien?"

Und zum Thema Download, da wurden die Statistiken über die Haushaltsanschlüsse ja schon dargelegt.

MfG
Frando
  • FRPG-Charakter

    Spoiler: Anton Dvorkin
    BildName: Anton Dvorkin
    Rasse: Mensch
    Alter: 25
    Beruf/Klasse: Bibliothekar im Roten Turm; Urtümlicher- und Blutmagier

    Level: 1
    Quest: (Flucht aus dem Turm)
    Party: Leslie Dinarra

    Inventar:
    Lederbeutel (6)
    • Proviant (Hartgebäck, eingewickelt in Tuch)
    • Zwei Glasphiolen mit passendem Verschluss (eine gefüllt mit Katzenblut)
    • Rasiermesser (frisch geschärft)
    • Buch über Blutmagie (gestohlen)Bild
    • Reiseführer für Ardarn (gestohlen)

    Geld: 26 Kupfermünzen

    Rüstung:
    • Lange, schwarze Lederrobe mit rechtsseitig angenähter Ledertasche; passende Unterkleider
    • Schwarzer Gürtel
    • Bequeme polierte Lederstiefel
    • Etwa sechs Fuß langer, schwarz lackierter Schüler-Stab


    Fähigkeiten:

    Aktiv
    Passiv
    Völkerbonus
    [center]Bild
    Feuerbeherrschung[/center]

    Bild
    Lebensentzug


    Bild
    Blut stehlen


    Bild
    Schriftgelehrter

    Bild
    Magiekenntnis

    Bild
    Magieschule: Urtümliche Magie

    Bild
    Magieschule: Blutmagie

    Bild
    Magier des roten Turms:
    +1 Fähigkeitpunkt

    zum Lesen den Text mit der Maus markieren
  • Signatur-Lemming

    [center]Bild[/center]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frando« (30. August 2010, 03:25)


sorata

Champion

Motto: Eines Tages werden auch Schildkröten fliegen, jawohl! Und wenn es nur wie bei Gamera ist! °^°

  • Nachricht senden

33

Samstag, 28. August 2010, 23:17

Genocide:
Hast du eigentlich je ein RPG Maker XP Spiel gespielt?
Hast du überhaupt mal versucht ein RPG Maker Game zu erstellen?

Deine hypothetischen Äußerungen wirken mehr als aus der Luft gegriffen und nichtmal inhaltlich nachvollziehbar.

Was hat der Einsatz vom RTP denn mit der inneren Logik einer Spielewelt zu tun? Ich dachte die käme mit deisem lustigen Detail namens Handlung.
Zudem missverstehst du sicher hierbei einiges. Wenn wir hier großräumig davon sprechen, das RTP zu nutzen, dann editieren wir es, oder schneiden es zusammen. Mit dem normalen Standard kriegt man nicht soviel heraus, aber für einige Zwecke reicht selbst das mehr als aus.
Und selbst dann hat man noch die Möglichkeit via zig graphischer Spielereien Unterschiede zu erzielen.

Und dafür, dass Spiele mit über 100 MB so verdammenswert sind, wenn sie auf das RTP setzen, laden sich reichlich viele meine Spiele herunter. o_Ô
und beim aktuellen bin ich da auch schon bei 250 MB, wenn auch eher wegen dem MP3-BGM's (midis klingen zu oft im Maker einfach unschön, zudem sind viele freie Musikstücke eher als MP3 zu haben). Und mit einem umfangreichen Gameplay und sicherlich 30-40 Stunden Spielzeit (derzeit bin ich bei ca. 20 Stunden) sollte sich da der Download schon lohnen, würde ich meinen.

MfG Sorata
  • Projekte

    Bild

    Vollversion:
    Fortschritt: 50%

34

Sonntag, 29. August 2010, 22:21

Go for it :D!

Ich hab jetzt mal alles net 100%ig gelesen, eher nur überflogen aber RTP hier, RTP da... RTP != Standard RTP ;). Wenn Spiele von Leuten allein auf das Standard RTP aufbauen und dennoch eine MB Größe von 70 und größer aufweisen.. nun ja... DAS ist dann was wo ich mich vllt. fragen würde wie diese Person das dann wohl geschafft hat (keine Ahnung wie sich das verhält wenn ein Großteil der Maps ziemilch groß und vollgestopft sind und die Map Anzahl nicht gerade wenig ist... aber naja)... aber nicht aus dem Grund dass ich mir das Spiel deshalb nicht runterladen wollen würde sondern einfach nur so. Das heißt, mir zumindest ist es relativ egal wie groß das Spiel im endeffekt ist, auch wenns zum größten teil oder nur aus standard RTP Tilesets besteht (natürlich aber nur wenns auch wirklich was zu spielen ist und nicht nur ein intro mit 3 Maps... da würd ich die Zeit für was anderes nutzen :D).

Ich hab ne 16mbit Leitung + Flatrate... also ist es wurscht.... vor 5 - 6 Jahren hätte man vllt. was anderes sagen können aber man geht mit der Zeit, das ist bei kommerziellen Games so und das sollte auch bei Maker games genau so sein. MMn zieht das Argument "nicht jeder hat schnelles Internet" heute einfach nicht mehr. Natürlich gibts einige... aber wenn man ständig Rücksicht auf sowas nehmen würde, gäbe es Einschränkung und somit keine oder kaum weiterentwicklung!

greetz

icay

Krieger

Motto: We're all shipwrecked

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 31. August 2010, 15:11

Ich hab mir hier doch relativ vieles durchgelesen.
Und einen entschluss gefasst. Makerspiele mit über 100 mb sind total
verständlich. wie Esper schon aufgeführt hat, haben gute Tilesetgrafiken und
Mp3's mit vernünftiger Qualität nunmal ihren Preis. Klar wir könnten auch alle mit
StandartRTP und Midi-Dateien rumbasteln, aber das wäre A) Langweilig B) Hätten
dann alle das gleiche und C) Würden viele Settings die Cool und Einzigartig sind, nicht
gehen. Und so Programme wie Tiled oder ähnliches sind auch keine Lösung, mal ganz ehrlich.

Deshalb schrecke ich nicht zurück bei entsprechender Qualität mal 200-500 MB runter zu laden.
Who cares. Und selbst wenns nen Gig wäre, weil das Spiel komplett vertont ist. Solange das Spiel
wirklich gut ist, wärs mir das Wert. Und halt noch ein Holzmodem Zuhause hat, kann sicherlich
beim Entwickler des Spiels anfragen, ob er gegen einen kleinen Aufpreis (DVD+Versand) Das Spiel
geschickt erhalten könnte. Fragen kostet schließlich nichts.

Das war jetzt mal meine Meinung :3

36

Dienstag, 26. Oktober 2010, 16:59

Hiyo!
Ich habe wohl keine Probleme mit der Schmerzgrenze, weil mein Internet ganz O.K.A.Y. ist.
200Mbit/s sind Geschwindigkeit pur. Also, zum Thema.
Wer keine Massen-Musik-Rips in die Spiele einbaut, der hat ja ein nettes 80-120MB Spiel, wie etwa Charon.
Es gibt aber Leute, die machen alles mögliche in das Spiel, und benutzen später eh nur 10-20% des Ganzen.
Also, ciao!
  • Tales of Soltia

    Maker: :rmxp:
    :puzzle:Mapping: --- 1%
    :asterisk:Events: --- 0%
    :ruby:Skripte: --- 15%
    :image:Grafiken: --- 5%
    :folder-open:Database: --- 10%

    :clipboard-task:Gesamt: --- 6.2% (genau)
  • CharaCraft


  • Werbung

  • Fakten

    1. Dieser User trinkt 10-12 Tassen Kaffee pro Maker-Tag (14-15 Stunden)...
    2. Dieser User hat immer ein Becher voll mit Keksen an seiner Seite...
    3. Dieser User hat immer die Seite YouTube.com in seinem Browser offen...
    4. Dieser User hat immer was zu tun...
    5. Dieser User isst nur, wenn der Computer überhitzt ist...
    6. Dieser User geht nur dann zur Toilette, wenn der Browser mal streikt...
    7. Dieser User hat die vier wichtigsten Programme in der Schnellstartleiste: Dreamweaver, Flash, Photoshop und Illustrator...
    8. Dieser User schläft immer auf seinem Stuhl, weil es bequemer als sein Bett ist...

      Weitere Fakten kommen noch... :)

eaxzwo

Ankömmling

Motto: rote pinguine wollen öfters keine toten igel essen

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 14. November 2010, 02:02

Ich denke man sollte die Spiele auch nicht zu gross machen. Man kann auch sehr gute Spiele machen welche nicht gross sein müssen. 40 - 120 MB sollten für ein normales Makerspiel sicher reichen.

Kommt aber halt immer ganz darauf an um was es sich handelt.

lg
kanade
immer noch ...

38

Freitag, 26. November 2010, 23:06

hmmm.... bei mir liegt die Schmerzgrenze auch über 100mb :D 100mb sind bei mir relativ schnell gezogen :D Aber ich mein man muss das spiel ja nicht unötig groß machen. Z.b sachen reinpacken die eh nicht gebraucht werden :D Aber wenn ein Maker spiel 1gb groß wäre, wäre es doch schon abschreckend. :D
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler
lolz upload höher als download :D
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Ankluas

Ankömmling

Motto: Leben und Leben lassen.

  • Nachricht senden

39

Freitag, 1. Januar 2016, 18:08

Meine Meinung:
In Zeiten in dem es Flatrates gibt ist die Größe völlig unwichtig. Sei es ein kurzes oder langes Spiel. Die meisten Bytes frisst sowieso nur die Musik.
Offizielles Forum: Foren-Übersicht - Forum von Ankluas
Die letzte Schlacht der Elfen VIII wurde veröffentlicht.

Social Bookmarks