• Login

Dear visitor, welcome to RPG Studio - Make your World real. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

  • "Mustamakkara" started this thread

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Send private message

1

Wednesday, February 3rd 2010, 4:51pm

Mustamakkaras Musikmuseum

Bild


  • :door-open: Atrium

    Ich wünsche Ihnen einen guten Tag! Danke, dass Sie sich für unser Museum entschieden haben. Mein Name ist Juán und ich bin heute Ihr persönlicher Guide.

    Ist das Wetter draußen nicht herrlich? Umso dankbarer sind wir, dass Sie hier sind. Bei diesen Temperaturen hören sich die meisten Leute lieber .ogg -, .mp3 - oder sogar .wav - Dateien an. Aber Sie sind ein Genießer, das sehe ich sofort. Sie schätzen das MIDI-Format. Deshalb sind Sie ja hier, nicht wahr?

    Lassen Sie mich Ihnen kurz eine Einführung geben. Unser kleines, aber feines Museum hat drei Stockwerke zu bestaunen. Hinter dieser wunderschönen Doppeltür aus echtem Teakholz beginnt die Ausstellung. Dort finden Sie Stücke, die der Künstler in seinen eigenen Projekten verwendet. In Absprache mit ihm dürfen Sie die Stücke aber gerne mitnehmen. Vorausgesetzt, Sie lassen das Original hier, versteht sich. Es ist seltsam, Musik in einem Museum auszustellen.

    Im zweiten Stockwerk werden Sie Werke vorfinden, die zu keinem bestimmten Anlass entstanden sind. Sie dürfen sich gerne großzügig bedienen. Sie müssen den Künstler hier nicht um Erlaubnis bitten, allerdings besteht auch hier die Pflicht, ihn ordnungsgemäß zu erwähnen, sollten Sie die Werke verwenden wollen.

    Das dritte Stockwerk ist etwas ganz besonderes. Hier werden Sie Auftragsarbeiten vorfinden, die der Künstler zu ganz bestimmten Anlässen für ganz bestimmte Personen anfertigte. Sie dürfen sich diese Werke anhören, aber ausdrücklich nicht verwenden. Sollten Sie den Künstler um ein für Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Werk bitten, wird jenes Werk ebenfalls hier ausgestellt werden.
  • :music: Erstes Stockwerk

    Ah, ich sehe, Sie sind schon ohne mich losgegangen. Dennoch werde ich Ihnen ein paar Takte zu jedem Werk erzählen, während Sie ein paar Takte jedes Werkes hören.

    Die Werke in diesem Stockwerk sind grundsätzlich folgendermaßen aufgebaut: Es wird das Hauptthema vorgestellt und dann einige Male variiert. Eine Variation kann zum Beispiel durch wechselnde Instrumente oder eine Änderung der Dynamik erfolgen, aber am besten hören Sie sich die Werke einfach selbst an.

    Das erste Stück basiert auf einem sehr bekannten Kanon aus der Feder von Johann Pachelbel. Der Künstler nannte das Werk entsprechend "Pachelbel's Hometown", da es als Hintergrundmusik eines gemütlichen Dorfes erklingt. Aufmerksame und musikalisch gebildete Hörer werden feststellen, dass beim letzten Akkord der Sequenz statt der Dominante die Doppeldominante verwendet wird, um dem Werk einen eigenen Twist zu geben.

    Gehen wir nun weiter zum nächsten Stück. Es trägt den Titel "Weird Wonderland". Stellen Sie sich dazu eine leicht surreale Welt vor. Die Protagonisten des Spiels finden sich dort wieder und wissen nicht, wie sie dahin gekommen sind. Alles wirkt irgendwie merkwürdig und niemand weiß, ob man sich in einem Traum oder in der Realität befindet.
    Weird Wonderland

    Zeit, das Tempo etwas anzuziehen und mit "Wings of Battle" über das Schlachtfeld zu fliegen. Diese Musik wird im Projekt des Künstlers in jedem normalen Kampf erklingen. Einige besondere Kämpfe erhalten hingegen eine eigene musikalische Begleitung.

    Dieses nächste Stück ist beispielsweise für einen besonderen Kampf gedacht. Zu Ehren des zu bekämpfenden Charakters trägt es den Titel "The Power of Tarot". Was es damit auf sich hat? Nun, vielleicht werden wir es eines Tages erfahren.
    The Power of Tarot
  • :music-beam: Zweites Stockwerk

    Folgen Sie mir nun in das zweite Stockwerk. Die Kunst hier ist für alle frei zugänglich.

    Hier haben wir ein besonderes Experiment. Der Künstler wollte ein Stück schreiben, ohne es dabei zu hören. So hört es sich also an, wenn ein Videospiel-Komponist in Beethovens Fußstapfen tritt. Das Stück selbst ist wohl am besten in einem dunklen Verlies oder einer Höhle aufgehoben. Daher auch der Titel "Deaf and Blind".
    Deaf and Blind
  • :music::music-beam: Drittes Stockwerk

    Hier finden Sie die Werke, die im Auftrag für andere Menschen entstanden sind. Denken Sie daran, dass Sie diese Werke NICHT verwenden dürfen. Wie, das hatte ich schonmal gesagt? Nunja, dann habe ich es halt noch einmal gesagt. Es ist wichtig, verstehen Sie?

    Dies ist eine Titelmusik für zeatshie92. Vorbild war das Titelthema des Spiels "Secret of Mana". Der Titel dieses Stückes, "Sounds for the Deaf", wurde wohl willkürlich gewählt.
    Sounds for the Deaf
  • :door-open: Ausgang

    Vielen Dank für Ihren Besuch. Wir hoffen, Sie haben sich hier wohl gefühlt.

    Hier am Ausgang steht unsere Feedback-Box. Lassen Sie doch einfach einen Zettel da und teilen Sie dem Künstler auf diese Weise mit, wie es Ihnen hier gefallen hat. Zudem sollten Sie hier mitteilen, falls es Probleme mit dem Zugang zu einem oder mehreren der Stücke gab.

    Im Namen des Museums verabschiede ich mich von Ihnen. Beehren Sie uns bald wieder!
:musta:
Bild

This post has been edited 4 times, last edit by "Mustamakkara" (Aug 5th 2015, 3:34pm) with the following reason: +Zwei neue Stücke.


Heatra

Unregistered

2

Monday, February 15th 2010, 11:42pm

Musta *-*
die sind genial.
Ich hab zwar noch nicht alle angehört, aber ich find sie soweit schon mal super. =D
Und du hast das wunderbar gegliedert und so, mit Etagen und so. Das ist toll. ;)
Ich denke ich requeste mal ein Stück wenn ich mal eins brauche.
Jedenfalls, Repekt ._.

MfG, :heatran:

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

  • "Mustamakkara" started this thread

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Send private message

3

Monday, July 27th 2015, 4:44pm

Ich habe das Museum hier mal komplett neu gestaltet und neue Stücke eingefügt. Viel Spaß damit. :musta:
:musta:
Bild

Shabraxxx

Projekt: Ressourcenbereich & Seitenredaktion

Motto: Mein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale.

  • Send private message

4

Monday, July 27th 2015, 11:26pm

Hallo Mustamakkara,

schön zu sehen, dass Du diesen alten Thread wiederbelebst - Nekroposting at its best!
Die Stücke wissen alle zu gefallen, hübsche Melodien in Kombination mit einem durch das MIDI-Format unleugbaren Retrogefühl – gern mehr!
Gruß, Shabz

P.S.: Interessehalber, was war in Stockwerk 2 und 3 beheimatet?
„Albrecht Dürer, geboren 1471, gestorben 1530.
Der Nürnberger Maler, der ganz Europa faszinierte; mit seinem scharfen Auge, seiner Meisterschaft in Linienführung und Plastizität, sowie seiner Leihwagenfirma.“

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

  • "Mustamakkara" started this thread

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Send private message

5

Tuesday, July 28th 2015, 8:43am

Danke für dein Feedback :)

Früher war der Thread generell etwas anders gestaltet. Im ersten Stock waren damals Frühwerke, die ich aus Samples zusammengebastelt hab. Dann waren in irgendeinem anderen Stockwerk Auftragsarbeiten und im letzten ein Sammelsurium an diversem Gedöns. Allerdings waren keine Midis dabei, sondern nur ziemlich schlecht gemachte mp3s.
:musta:
Bild

Mustamakkara

Blutwurst der Verdammnis

  • "Mustamakkara" started this thread

Motto: Zuhause ist da, wo du deine Schuhe ausziehen kannst.

  • Send private message

6

Wednesday, August 5th 2015, 3:35pm

Update:
-Zwei neue Stücke hinzugefügt: "Dead and Blind" und "Sounds for the Deaf".
:musta:
Bild

Avery

Dinoritterin mit Herrschaft über die Contests und Ressourcen

  • Send private message

7

Thursday, August 6th 2015, 11:06pm

Ich kam noch nicht dazu, alles durchzuhören, aber ich muss dir schon mal ein großes Lob für den Aufbau aussprechen, ich finde die Idee mit dem Museum und den Stockwerken passend und dabei aber nicht so dominierend, dass die Werke dahinter in den Hintergrund rücken (wenn man versteht, was ich meine xD).

Tolle Arbeit also in zweierlei Hinsicht!

Social bookmarks