1

Sonntag, 19. April 2015, 15:14

Welcher Maker ist Richtig für mein Vorhaben...?

Guten Tag Liebe Com,

Ich stelle mir seid langem die Frage welche Game Engine ich nehmen sollte um mir die arbeit nicht schwerer zu machen.

Ich bin im Besitz des RPG Maker VC Ace(Steam) , Game Maker Studio Professionell(Steam) und der Unity 3d Engine.
Das sind meine bevorzugten Optionen.

C# kann ich verstehen und auch selber nützliche dinge Schreiben. (VBExpress 2013)
Zu dem Game Maker Studio , kenne ich mich nicht mit der Script Sprache aus. Ich weiß das es auf C aufbaut und man sowohl C++ Syntax schreiben kann aber es später Probleme geben kann.
Zu den RPG Maker VX ACE , habe ich mich über die Script Sprache erkundigt und soweit ich es verstanden habe, basiert es auf Ruby was Wiederum eine Eigene IDL hat die RGSS2/3..

Gut, nun aber zu mein vorhaben.
Ich werde zu 100 % Scripts verwenden müssen, ansonsten würden Performance Einbrüche enstehen.

Bei Unity3d weiß ich das die Engine das Locker Packt, da ich ein 2D Game in der Isometrischen Ansicht erstellen wollte. Was bei dem RPG Maker und dem Game Maker Studio nicht zwingend notwendig ist.

Die Engine müsste genug Power haben um ständig laufende Prozesse im Background meistern zu können ohne Frame Einbrüche zu haben, desweiteren sollte es auch Möglich sein die Tasten einzeln abzufragen. Wie etwa I für das Inventar. Zudem sollte die Maus im Spiel Integriert sein, was ich bei dem Rpg Maker ja nur über einen Script machen kann.

Man kann sich das so vorstellen, das man in einer Welt ist die lebendig wirkt und auch weiter Lebt wen der Spieler einfach nur da steht und nix macht, dazu kommen noch Tages Abläufe für NPC sowie die KI im Kampf.

Der Kampf soll auch nicht in Klassischer FF7 Manier geführt werden sondern soll ein Taktisches Action Kampfsystem sein was nicht nur mit dem Hau drauf beschäftigt sein soll sondern die Kameraden mit im Kampf integrieren tut.
Dazu kommt die Berechnung von minimal 21 vs 21 Kämpfern, bis max 63 vs 63.

Da ich mir nicht Sicher bin ob das der Maker schaft ohne bei 3 FPS zu landen Frage ich hier nach, welche der Engines besser für mich und mein vorhaben geeignet ist.

Schließlich will ich nicht mich irgendwo einarbeiten um dann die Traurige wahrheit zu bemerken das es nicht möglich ist bzw das ich es mir nur schwerer gemacht habe.
P.S. ich habe in allen 3 Engine schon gearbeitet und kleine Sachen erstellen können, dazu die Pro und Kontras die sich hoffentlich jeder denken kann, von daher ist der RPG Maker der einfachste einstieg und würde dahingehend die Arbeit am Anfang nicht also viel sein.

Ich hoffe ich bekomme ein Paar hilfreiche Antworten :)

Mit freundlichen Entwickler Grüßen :kumpel:

2

Sonntag, 19. April 2015, 16:35

Zu den RPG Maker VX ACE , habe ich mich über die Script Sprache erkundigt und soweit ich es verstanden habe, basiert es auf Ruby was Wiederum eine Eigene IDL hat die RGSS2/3..

Es ist normales Ruby, bzw. Ruby in seiner Version 1.9 (die Sprache Ruby wird kontinuierlich weiterentwickelt). Dazu kommt die RGSS Bibliothek, die Schnittstellen für Grafik, Audio und Input für Ruby bereitstellt, vergleichbar mit DirectX oder SDL.

Der Kampf soll auch nicht in Klassischer FF7 Manier geführt werden sondern soll ein Taktisches Action Kampfsystem sein was nicht nur mit dem Hau drauf beschäftigt sein soll sondern die Kameraden mit im Kampf integrieren tut.
Dazu kommt die Berechnung von minimal 21 vs 21 Kämpfern, bis max 63 vs 63.

Da ich mir nicht Sicher bin ob das der Maker schaft ohne bei 3 FPS zu landen Frage ich hier nach, welche der Engines besser für mich und mein vorhaben geeignet ist.

Die Engines die Du aufzählst können das alles leisten, was Du dir wünschst. Worauf Du achten solltest: Wo hast Du die brauchbarsten Tools für deine Arbeit.
Beim RPG Maker VX Ace hast Du eine starke Toolsammlung für klassische 2D RPGs mit getrennten, rundenbasierten Kämpfen, für Kämpfe auf der Karte sind aber keine Tools vorgesehen, das bedeutet man muss viel Herrumtricksen und Basteln, um sowas zu realisieren. Ich kenn mich leider nicht gut genug in allen Engines aus, um da einen umfassenden Vergleich anzustellen. Ich empfehle dir, dir genaue Gedanken zum Gameplay zu machen - was für mechaniken brauchst Du als Spielersteller, welche Attribute müssen einzelne Elemente haben - zum Beispiel ist für den RPG Maker VX Ace auch nur ein Inventar für die Heldengruppe vorgesehen und es existiert keine GUI um NPCs ein Inventar zu geben, sondern man würde dann schriftlich die Attribute in ein Kommentar bei den Eventcommands stecken und ein Custom Skript parsed diesen Text dann und realisiert daraus ein Inventar für den NPC.

Mein Fazit: Achte nicht so sehr darauf, was die Engines für das Spiel leisten können, sondern womit Du am angenehmsten dein Spiel entwickeln kannst.

Social Bookmarks