1

Samstag, 5. Januar 2013, 16:29

Suche 2D Engine/Maker

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Engine/Maker die folgende Kriterien erfüllen muss:

- Erstellung eines 2D Sidescroller: Jump&Run/Adventure wie Castlevenia, mit Rätseln usw.
- Mindestens 5 Layer
- Erweiterbar
- Unterstützung von SVG Grafik(wenn es sowas gibt, weil dann wird die Grafik je nach Device korrekt skaliert.
- Programmiersprache alles außer C, C++, C-Objective

Platformen: Android, IPhone und PC/Mac/Linux oder im Browser

oder anders gefragt:
Ist HTML5 gut geeignet für ein 2D Sidescroller? Weil das letzte mal wo ich getestet hab lief ein Game mit Auflösung von 800x600 langsam auf einen Desktop, ist die Performanz auf Android dort nicht noch schlechter?

2

Samstag, 5. Januar 2013, 16:48

HTML5 ist meiner Meinung nach durchaus geeignet für einen Sidescroller, aber die Performance leidet natürlich etwas, weil es sich bei JavaScript um eine Scriptsprache (die mobile Browser haben auch öfter noch langsame JS-Engines) handelt und das rendern mittels Browser durchaus etwas länger dauern kann.
Ein Lösungsansatz dazu ist beispielsweise CocoonJS, quasi ein Wrapper für HTML5-Games (iOS & Android) der aber das Rendern massiv beschleunigt. Ich habe nicht allzu viel Erfahrung, aber je nach Gebrauch kann natürlich auch damit das Gerät ein die Knie gehen.
Zu den SVG-Grafiken weiss ich nicht viel, könnten je nach Detailgrad aber auch Performanceprobleme verursachen (-> Lieber Bilder mit verschiedenen Auflösungen verwenden), und ich bezweifle, dass die Engines überhaupt welche verwenden lassen.


Einen Maker so wie man ihn von Enterbrain kennt, kenne ich nicht. Engines wie Construct2 oder ImpactJS nehmen einem aber ziemlich viel ab.

MonoGame (C#, quasi XNA) bietet meines Wissens neu auch die Möglichkeit Android und iOS-Spiele zu entwickeln, dazu sind mir aber keine umfassenden Engines bekannt.
.Leo

3

Samstag, 5. Januar 2013, 16:54

Also bei so vielen Plantformen, die du bedienen möchtest bietet sich HTML5 ja gerade zu an. Von der Performance denke ich ist es kein Problem. Bei Hans und Jamal hatte ich keine Probleme auch wenn es nicht seitlich scrollt ;-)

Auch die mobile Performance ist meist nicht so schlecht, wenn auch geringer. Noch ein wenig mehr an Performance verliert man wenn man eine Wrapper App baut. Der WebView ist nämlich leider etwas langsamer als Browser. Es gibt allerdings auch Wrapper Frameworks, die die Canvas api als Schnittstelle nachgebaut haben und da wieder einiges rausholen, weil das Canvas selbst dann nativ in der App ist. Aber ich denke solange du nicht zu großen Unfug baust kann man das schon gut hin bekommen.

Alternativ kannste natürlich sowas wie Adobe Air oder Haxe benutzen. Oder wenn du zu viel Kleingeld hast: Save 25% on GameMaker: Studio Master Collection on Steam

4

Sonntag, 6. Januar 2013, 12:06

ImpactJS bietet eine gute Performance, kostet dafür aber auch 99$.
Die HTML 5-Engine bietet unter anderem einen eigenen Karteneditor. Schau einfach mal unter Impact.com nach. Besser geht nur selbst programmiert.

5

Montag, 20. Mai 2013, 15:58

Also als etwas Maker-ähnliches in diese Richtung kann ich nur Sagen: Construct 2

- Erstellung eines 2D Sidescroller: Jump&Run/Adventure wie Castlevenia, mit Rätseln usw.
--> ohne weiteres möglich. Template dafür auch direkt vorhanden
- Mindestens 5 Layer
--> Free Version 4 Layer, für 99€ unbegrenzt
- Erweiterbar
--> komplettes Javascript SDK um Plugins zu schreiben
- Unterstützung von SVG Grafik(wenn es sowas gibt, weil dann wird die Grafik je nach Device korrekt skaliert.
--> Plugin dazu vorhanden, gibt aber auch andere Möglichkeiten wegen der Skalierung
- Programmiersprache alles außer C, C++, C-Objective
--> Keine Sprache direkt im Editor, nur Klickeditor wie im rm2k(3), aber das JS SDK ist gut und man kann wiederverwertbaren Code in Form von Plugins schreiben
--> Der "Eventeditor" ist dabei ziemlich ähnlich wie Funktionellen Programmierung zu benutzen(nur nicht selber Tippen sondern zusammenklicken) und daher recht leicht zu verstehen.

Platformen: Android, IPhone und PC/Mac/Linux oder im Browser
--> HTML 5 für Browser
--> Exporter für Desktop und Mobile über verschiedene Tools ( Node Webkit, Phonegap, CocoonJs, IntelXDK,...)


HTML5 generell hat in letzter Zeit in Sachen Performance richtig zugelegt. Die Entwickler von construct 2 setzen auch auf Performance und nehmen da gut Arbeit ab im Gegensatz dazu, wenn man das alles selbst machen müsste.

Ich hab dir und Kain ohnehin noch eine PN geschickt, wenn du was über Construct2 wissen willst frag einfach.


Hmm GameMaker: Studio, höre da im Gegensatz zum Gamemaker 8 nur schlechtes(insbesondere Performance), den einzigen "Vorteil" den ich gegenüber Construct 2 sehen ist eine Scriptsprache direkt im Editor zu nutzen (das Plugin Verhalten von construct 2 ist aber meiner Meinung nach auch nicht übel)
Aber ich glaub da scheiden sich die Geister.

Impactjs ist nett aber es ist schon lange ruhig geworden (der 2.0 Release lässt auch auf sich warten) ohne wirklich neue Features oder Nutzung von neuen Technologien.
Ziehe aber impactjs (oder auch melonjs->kostenlos, auf tiled editor optimiert) den Gamemaker vor, Construct 2 finde ich trotzdem besser.

da geht es wohl eher darum was man möchte Spiel selber komplett programmieren wie es halt bei einer Engine ist oder eher einen Maker wo man sich fast ganz aufs GameDesign konzentrieren kann, weil man sich sein Spiel "zusammenklickt". Ich mag beides :D aber ich bin beruflich ohnehin nur am coden da ist bissel klicken nicht schlecht ;)

6

Dienstag, 21. Mai 2013, 20:44

Hab mich doch schon in Construct 2 verliebt ^^

New project

7

Mittwoch, 22. Mai 2013, 06:40

für alle die´s noch interessiert...

Unity3D (Javascript, C#, Boo) + eins dieser Assets (Plugins):
• UniTile
• Uni2D

Ist auch sehr gut geeignet für 2D Sidescroller.
There was a Cave,
below a Silent's Grave.
Tunnels, extending far, running wide,
going deep into the World on the other Side.
Poor little Child, that was to brave,
died painfully deep down, in the Devil's Cave.

8

Mittwoch, 22. Mai 2013, 18:32

Unity3D ist auch nett. Mehr coding und viele Möglichkeiten(und wie der Name schon sagt auch 3D).
Seit neusten auch kostenlos mit Android/IOS Export!

neben construct 2 mein zweiter Liebling, insbesondere wie der Name schon sagt für 3D oder umfangreiche Sachen ( für die mir die Zeit fehlt )...
toll ist auch die Möglichkeit in Javascript zu schreiben(deshalb auch mein zweiter liebling), da ich damit besser klar komme (muss ja auch den ganzen Tag damit arbeiten ;))

@DK: Kurz nach dem Beitrag wars mir auch bekannt :D du hast das schieben noch net drin !

stardust

Projektleiter von Numina

Motto: Have you ever felt so angry that you just go and beat the shit out of a fish.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Mai 2013, 09:47

Unity 3D einer der besten Einstiege, die man wählen kann. Erst recht, wenn man darauf aus ist mit einer komfortablen Engine was zu entwickeln und etwas mehr will, als das makertypische Zusammengeklicke, das einen ja auch einschränken kann. Zudem gibt es eine unglaubliche Fülle an fertigen Erweiterungen aus dem AssetStore, wenn man selber nicht die Kapazitäten hat. Ich arbeite selber mittlerweile seit einem halben Jahr mit Unity, seit ein paar Monaten mit einigen Mitstudenten an unserem Abschlussprojekt und würde keine andere Engine dafür nehmen :I

Beim Android/IOS Export ist allerdings noch anzumerken, dass nur die Standard-Funktionalitäten kostenlos sind. Will man z.B. für 3D Spiele performancetechnisch interessante Dinge wie Occlusion Culling haben, muss man pro Plattform eine extra Lizenz erwerben. https://store.unity3d.com/
Signaturstand: 26.03.2013

Daylen

Ritter

Motto: First comes smiles, then comes lies. Last is gunfire.

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Mai 2013, 18:34

Definitiv Unity :I
UniTile kostet momentan 25€ und ist ein ziemlich komfortabler Leveleditor. Dazu dann noch SpriteManager2 (90€) für animierte Sprites und man hat Unity zu einem tollen 2D Editor umgebaut. Alternativ kann man auch, wenn man nur Spritesheets braucht, auf SpriteManager2 verzichten. Ich hab an meinem Script zur Sprite Animation etwa einen Tag rumgecodet. Gibt auch diverse Tutorials dazu.

Bild

11

Montag, 27. Mai 2013, 12:05

@stardust:
Hier gibts occlusion culling auch für Unity free und mobile spiele/anwendungen: InstantOC - dynamic occlusion culling + LOD
kostet au nur 15€ und is ne alternative (nicht perfekte) lösung entgegen den teuren lizenzen.
There was a Cave,
below a Silent's Grave.
Tunnels, extending far, running wide,
going deep into the World on the other Side.
Poor little Child, that was to brave,
died painfully deep down, in the Devil's Cave.

Social Bookmarks