Lysop

Schlitzohr

  • »Lysop« ist der Autor dieses Themas

Motto: So lasset uns kein Trübsal sinnieren und gar königlich dinieren!

  • Nachricht senden

121

Samstag, 17. November 2012, 17:19

@Bex
Ich glaube man sollte mal alle Argumente Pro und Contra nochmal auflisten, um die Übersicht nicht zu verlieren.
Das könnte ich eventuell gleich mal machen.

Ich möchte allerdings keinen Unfug wie: "Das ist doch gar kein Argument!" hören.
  • :cake: So lasset uns beginnen! :new:

    • Ein Abenteuer, wie du es noch nie erlebt hast!
      Tauche ein in die wunderbare Welt des Königs und erlebe auf deiner Reise die verrücktesten Dinge!
      NICHT MEHR LANGE! :navigation-right: Hier gibt es weitere Informationen! :navigation-left:
    • Jetzt die Demo herunterladen!
      Bild
      Euch erwartet eine Welt, wie sie nur ein exzentrischer König veralbern könnte...
    • Titelbild
      Bild
  • :fires: XBOX 360 Bild

    Bild
  • :new: Avatar im Großformat

    Bild

122

Samstag, 17. November 2012, 17:39

@Bex:

Sprichst du auf die Dikussion an oder an das was ich im anderen Thread als Konzept geschrieben habe? Vielleicht könnte der TE den mal in die erste Seite oder so anfügen, da wird das dann klarer ersichtlich was tatsächlich der derzeitige Plan und was nur eine Akkumulation von Ideen unterschiedlicher Diskussionsteilnehmer ist.

Woran sich meine Gedanken einfach aufhängen ist, dass wir erläutern und begründen sollen, warum denn Achievements etwas sinnvolles ist. Ich begreif das einfach nicht, ganz ehrlich, warum ich ein System, dass 1000-fach implementiert und in jedem anderen Bereich der Gaming-Welt erfolgreich war jetzt pro-argumentativ darstellen muss. Was ich im Endeffekt mache ist ein bereits erhältliches System, mit einigen eigenen Features (siehe Konzept) für den Rpg-Maker zugänglich mache. Was mich an der Diskussion und an den Kritiken stört ist

1. sie beziehen sich meistens nur auf die Achievements selbst. Das Konzept wird wesentlich mehr enthalten (siehe Thread)
2. ich/wir werden mehr oder weniger genötigt, ein System zu rechtfertigen, dass sich so gut wie überall etablisiert hat, dass es halt in dieser Form noch nicht für den Rpg-Maker gegeben hat
3. es hat sehr wenig tatsächliche Gegen-Argumente gegeben, die nicht einfach nur Sinn-Fragen sind ("Was bringt es", "ist sinnlos", ...). Ich erinnere mich nur an sorata, der den Einwand hatte dass er möchte dass Spieler seine Spiele wegen der durchdachten Story spielen.

Wie erwähnt, ich versuche nichts schönzureden und habe auch immer (anfangs) dazuerwähnt dass es leicht sein kann dass es ein Fehlschlag wird, aber wenn wir sogar versuchen, eigentlich selbstverständliche Sachen zu erklären und jedes Argument nur mit der Begrüdung:

" Nein, das bringt nichts. Warum sollte es?"

abgeschmettert wird, find ich die Diskussion etwas einseitig.

Zitat von »Lysop«


Ich möchte allerdings keinen Unfug wie: "Das ist doch gar kein Argument!" hören.


Dito.
Terranigma 2 - Episode I - Open Beta out now!

RPC - Rpg-Maker Community Platform - Spielübergreifende Erfolge und mehr!

123

Samstag, 17. November 2012, 18:50

So,

ich glaube jeder hat seinen Standpunkt dargestellt und auch ausreichend erläutert. Ich finde man sollte die kreativen Geister die hinter so einen System stehen arbeiten lassen. Da sich die Diskussionen gewissermaßen nur im Kreis drehen und eigentlich auch alles gesagt wurde, schließe ich das Thema hier ab. Wir alle sollten erst einmal die Ergebnisse abwarten, anstatt die Ersteller/Begründer dieser Idee andauernd die Rechtfertigung abzuverlangen(so etwas kann durchaus frustrierend und hinderlich für die Ersteller sein).

Ich füge dem Startpost noch den Link zum RMCP ( Bild RMCP - Rpg-Maker Community Plattform - Entwürfe und Entwicklung - RPG Studio - Make your World real) bei.

~Gruß Kain

Social Bookmarks