1

Sonntag, 30. September 2012, 20:36

RätselContest - Siegerwahl

Bild
Siegerwahl


:dummy: Vorwort


Ich möchte mich offiziell dafür entschuldigen, dass es mit der Jury-Auswertung nicht wie gewollt geklappt hat. Es war schon vorher abzusehen, dass sich ein paar Probleme ergeben werden, doch so sollte es nicht enden. Aufgrund verschiedener persönlicher Zwischenfälle und Inaktivität mehrerer Beteiligter, werden wir daher nun die Jurywertung entfallen lassen und zu einer öffentlichen Siegerwahl übergehen, damit dieser Contest nicht endgültig unter geht und die Arbeiten passend gewürdigt werden.
Als Entschuldigung möchte ich allen Teilnehmern jeweils 30 :cookie2: Kekspunkte gut schreiben und für die Treppchen-Platzierten spendiere ich :palette: Grafik-Gutscheine, die bei mir selbst einzulösen sind. Ihr wartet schon viel zu lange, aber ich hoffe, euch damit etwas milde stimmen zu können, dass dies nicht mit Absicht geschah und auch nicht zu eurem Nachteil gereichen soll.

:arrow: Contest

:balance: Bewertung


Jeder User, mit Ausnahme der Teilnehmer, kann über einen Post abstimmen. Dabei gilt es nicht nur Plätze (1 bis 3) zu verteilen, sondern auch ein wenig auf eure Wertung einzugehen. Bitte beachtet dabei die Anforderungen des Contests:
Spoiler: Kriterien

Aufwand (15): Ist das Rätsel besonders aufwändig gestaltet? Wurden eigenen Grafiken, Scripts, Sounds etc. eingebaut?
Kreativität (15): Kommt das Rätsel in jedem zweiten Spiel vor oder haben wir hier etwas, dass es vorher noch nicht gab?
Schwierigkeitsgrad (10): Springt die Lösung sofort ins Auge, ist das Rätsel viel zu schwer oder liegt die Lösung irgendwo dazwischen?
Performance (10): Läuft alles flüssig, ruckelt das Spiel oder stürzt es sogar ab?
Mapping (5): Gibt es grobe Schnitzer im Mapping, ist sie ansehnlich? Ist alles weitgehend logisch gehalten? (Beispiel: Wer baut die Schalter in den Wald?)
Atmosphäre (5): Sind die grafischen und akkustischen Effekte stimmig oder wird eine fröhliche Atmosphäre in einem Spukschloss erzeugt?
Bonus (5): Zeichnet das Projekt etwas besonderes aus, das keine andere Abgabe zu bieten hat?
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Am Ende werde ich die Posts auswerten, die Ersteller zu den Werken veröffentlichen und die Prämien verteilen.
Ende der Punkteabgabe zur Siegerermittlung soll der 14.10. sein. Auch danach dürfen die User noch Kommentare und persönliche Wertungen posten, sie beeinflussen bloß das Ergebnis nicht mehr.

:download: Download der Projekte




:photo-album: Galerie der Projekte


Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

MV Ressourcen | Homepage

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PandaMaru« (1. Oktober 2012, 14:04)


Avery

Dinoritterin mit Herrschaft über die Contests und Ressourcen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. September 2012, 20:39

Oh, gut, dass es da für die Leute endlich weiter geht. Ich finde deine Entschuldigung toll, da freuen die Leute sich sicher drüber <3
Ich werd mich gleich ransetzten und so bald wie möglich meine Bewertung abgeben :)

Aire

Ankömmling

Motto: goody two shoes

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2012, 00:19

Die Abgaben waren recht interessant.
Einige waren toll, andere eher weniger. Vielleicht war ich auch zu doof für einige Rätsel. Schade, dass so viele auf Schieberätsel zurückgeriffen haben.
Das Wasserhöhlenrätsel schien vielversprechend, aber leider hab ich es nicht lösen können, sonst hätte es dafür wohl mehr Punkte gegeben.
Hier sind meine rein subjektiven Bewertungen: (Ich hoffe, ich habe das so richtig gemacht, also wie es hoffentlich gefordert ist)

Spoiler: Aenigma

Aenigma (21/65)
Aufwand (5/15):
- wirkt nicht sehr aufwändig
- laut Creditliste Dinge von anderen verwendet, (was ist der Eigenanteil?)
Kreativität (5/15):
- Rätselgott ist nette Erklärung als Rästelgrund
- Rätselprinzp ist nichts Neues
Schwierigkeitsgrad (3/10):
- keine wirkliche Herausforderung (man nur alle möglichen Positionen durchprobieren und man kommt weiter, egal ob man den Lösungsweg selbst findet)
- Erläuterung zum genauen Ablauf ist nicht wirklich klar (wo kommt der Ball her? etc.)
- beim letzten Teil war sofort klar, dass die Sattelitenschüssel 2 Tiles nach links gerückt werden muss (zu einfach)
Performance (5/10):
- läuft einwandfrei
- keine Abbruchmöglichkeit für falsche Kugelpositionierung ist sehr nervig (man muss immer warten und zusehen, wie die Kugel nur hin und her rollt)
Mapping (1/5):
- auf Tileset sind viele ungenützte Grafiken, die Map gut getan hätten
- eigenes Tileset ist ein Plus
- Mapping an sich ist nicht gut und eher langweilig; die Sattelitenschüsseln(?!) sehen nicht schön aus; gezeichnete und gepixelte Grafiken passen nicht zusammen
Atmosphäre (2/5):
- Bedrohung bzw. Wut des Rätselgottes passt nicht zur heiteren Grafik
- Musik ist angenehm
Bonus (0/5):
- Kein Bonus
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Das X
Das X (48/65)
Aufwand (9/15):
- Stimmiges Gesamtbild, nicht einfach zusammengeschustert
- Nichts Besonders, scheint reine Event-technik zu sein
- Mehrere verschiedene Rätsel
Kreativität (12/15):
- Geisteridentität war sehr erfrischend, mal was anderes
- verschiedene kleine Rätsel, welche ein großes Rätsel bilden
- Wind als Hilfestellung
- Schatzjäger sehr unterhaltsam und gehe sogar auf geisterhafte Geschehnisse ein
- Spannendes Ende
Schwierigkeitsgrad (8/10):
- 4 Objekte zu finden war recht einfach und eindeutig
- Goldgeisträtsel etwas unklar
- Schieberätsel sehr anspruchsvoll, aber machbar
- Anordnung der Objekte unklar
- Hinweise durch Wind sehr gut
Performance (10/10):
- läuft einwandfrei
- Laden und Speichern möglich
Mapping (4/5):
- Schönes Mapping
- Einige Objekte passen nicht richtig zum RTP Stil
Atmosphäre (4/5):
- Schöne stimmige Atmo
- Spannung
- Passende Musik
Bonus (1/5):
- Es wird fast schon eine kleine Geschichte erzählt, da man seiner Geisterexistenz ein Ende bereiten muss.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Raetsel
Raetsel (29/65)
Aufwand (6/15):
- Reines RTP; keine speziellen Sounds oder sonstiges Außergewöhnliches
Kreativität (6/15):
- Undurchsichtiges Konzept
- Wozu der Timer?!
- Man muss sich zwischen 3 Türmen entscheiden und es hat mit Gier zu tun, was irgendwie alles keinen Sinn machte, besonders das Ende nicht
- Scheinbar 3 verschiedene Rätsel je nach Turm
- Brückenbau eher hinderlich als dem Rätsel zutragend
Schwierigkeitsgrad (4/10):
- Nicht verständlich
- Keine Herausforderung
- Lösbar, ohne dass man überhaupt versteht worum es geht
Performance (6/10):
- Rückler wenn man über die Brücken geht
Mapping (3/5):
- Moderates Mapping
Atmosphäre (4/5):
- Teilweise unklar, wie der Rest des Spiels
- Musik war sehr schön
- Verschiedene Örtlichkeiten bieten Abwechslung
Bonus (0/5):
- Kein Bonus
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Minequest
Minequest (42/65)
Aufwand (9/15):
- Komplexes Rätsel
- Nette Idee
Kreativität (10/15):
- Protagonist will eigentlich Geburtstag feiern?!
- Ausgefeiltes Prinzip, mit Variation und ansteigendem Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad (5/10):
- Zu schwer, ich kam nur bis zum 2ten Rätsel und musste mich geschlagen geben, man hat einfach nicht das ganze Gleissystem im Bild und sieht nicht, wenn ein Schalter einen anderen mit betätigt
- Regeln laufen viel zu schnell durch das Bild!
Performance (10/10):
- läuft einwandfrei
Mapping (4/5):
- Schönes Mapping
Atmosphäre (4/5):
- stimmige Atmo
- Passende Musik
Bonus (0/5):
- Kein Bonus
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Coderätsel
Coderätsel (23/65)
Aufwand (5/15):
- wirkt nicht sehr aufwändig
Kreativität (5/15):
- (erneut) ein Schieberätsel
- Anfang etwas lächerlich
- Unklar, was zu tun ist
Schwierigkeitsgrad (5/10):
- Schieberätsel recht anspruchsvoll
- Nachdem die 3 Kisten auf den Löchern stehen, passiert nicht?!
Performance (3/10):
- läuft generell gut
- speichern und laden möglich
- verbuggt
Mapping (3/5):
- erster Raum miserabel gemappt
- Eishöhle recht nett
Atmosphäre (2/5):
- Kein wirklicher Aufhänger als Grund für Rätsel
- Musik ist angenehm
Bonus (0/5):
- Kein Bonus
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Wasserhöhlenrätsel
Wasserhöhlenrätsel (47/65)
Aufwand (10/15):
- Viele Scripte und verschieden Musik
- Großes Gebiet
- Szenischer Einstieg
Kreativität (11/15):
- Netter Aufhänger für Rätselgrund
- Schönes Rätselkonzept
Schwierigkeitsgrad (4/10):
- Zu schwer für mich! Es war mir nicht möglich beide Irrlichter zu den Fackeln zu bringen, leider weiß ich nicht, wie viel danach noch kommt
Performance (10/10):
- läuft einwandfrei
Mapping (5/5):
- sehr tolles Mapping
- weitere Effekte
- einheitlicher Stil
Atmosphäre (5/5):
- tolle Atmo einer Wasserhöhle
- schöne Musik
- sehr stimmig
Bonus (2/5):
- Partikel
- Außergewöhnliches Mapping
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Lysop

Schlitzohr

Motto: So lasset uns kein Trübsal sinnieren und gar königlich dinieren!

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2012, 19:36

Hoffen wir mal, dass auch genügend Leute darauf stoßen, sonst müsste man das ganze hier verlängern. :hm:
  • :cake: So lasset uns beginnen! :new:

    • Ein Abenteuer, wie du es noch nie erlebt hast!
      Tauche ein in die wunderbare Welt des Königs und erlebe auf deiner Reise die verrücktesten Dinge!
      NICHT MEHR LANGE! :navigation-right: Hier gibt es weitere Informationen! :navigation-left:
    • Jetzt die Demo herunterladen!
      Bild
      Euch erwartet eine Welt, wie sie nur ein exzentrischer König veralbern könnte...
    • Titelbild
      Bild
  • :fires: XBOX 360 Bild

    Bild
  • :new: Avatar im Großformat

    Bild

Bex

Seher

Motto: Lets have some Fun.

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Oktober 2012, 20:33

Hier meine Bewertung kurz zusammengefasst:
Rätsel: 17 Punkte (Abzüge weil das Rätsel nicht schlüsig genug war, kleinere Bugs)

Aenigma: 20Punkte (Abzüge weils es so wirkt, das es mehr auf Glück als Logik ankommt/ Pluspunkt für das Scrollen mit der Kamera)

Code Rätsel: 23Punkte (Abzüge weil das Rätsel nachdem man die Kisten platziert hat nicht weiter ging)

Minequest: 41Punkte (Bis auf einen Anzeigefehler beim 3ten Rätsel soweit in ordnung)

Wasserhöhle: 41Punkte (Abzüge für Absturzbug im Speichermenü, Rätsel nur aufgrund eines abfrage Bugs gelöst.
Pluspunkt für tolle Panoramasicht auf die untere Höhle)

Das X Makiert die Stelle: 56Punkte (Rätsel war in Ordnung,
Grafik,Gameplay,Story,Details,Feeling gut umgesetzt.Die Mischung hat mich zufrieden gestellt)


Gruß Bex

TrueKenji

Ankömmling

Motto: Ist Ihnen der unbekannte Verkehrsteilnehmer bekannt? - Nein, der unbekannte Verkehrsteilnehmer ist mir nicht bekannt.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Oktober 2012, 21:08

Bezüglich des Fehlers in der Coderätsel Abgabe:

Ich hab das Kistenrätsel gelöst, und bei mir ging es weiter. Allerdings habe ich den kristall zum zurücksetzen nicht verwendet. Ich habs probeweise danach nochmal gemacht und den kristall verwendet und da hats nicht mehr geklappt. Es scheint also daran zu liegen...
Das entzückende Wort für den 03.Januar 2012

toasten, owner = Twilight-Puppet

Spoiler: sb - Quotes

Spoiler: Kindheitserinnerungen
(17:56:12) TOLOSCH: das verdammte bild hab ich nicht heute und auch nicht gestern sondern vor Jahren!!!
(17:56:21)
TOLOSCH: gemacht

(17:56:32) Ankou: aber nicht weggeschmissen
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: epic goes mobil
(18:08:29) epic: ICH REITE BALD AUF NEM T-REX!
--> hier muss (wie epic mir vorgehalten hat) hinzugefügt werden, dass die Szene aus dem Kontext gerissen ist, aber dann ist sie lustig^^, und gleichwie, selbst im Kontext wäre sie wohl für den durchschnittlichen AntiNerd immer noch lustig :-P
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Ultra-kill
(03:54:10) Steve: Alexis_Hiemis wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Meridianbot wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Linkerty wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Ankou wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Shining_Dark wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Mustamakkara wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: thunderbolt256 wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: sorata wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Steve wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: Daylen wurde ausgeloggt (Timeout).
(03:54:10) Steve: CAMIR wurde ausgeloggt (Timeout).
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: RL != VL?! o.O
[Twilight Puppet: Wir sollten den Raum wechseln, hier stören wir nur]
(20:09:35) Twilight-Puppet: Geh mal in Raum 1
(20:09:38) Johny-Kk: sekunde ich muss mein ladekabel abbauen
(20:10:19) Johny-Kk: oh mit dem laptop die treppe runterzugehen wird schwer, können wir hierbleiben?
(20:10:35) Rylius: xD
(20:10:45) Johny-Kk: du hast doch gesagt: gehen wir in einen anderen raum
(20:10:40) Twilight-Puppet: OMG xD
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: treffen sich zwei kommt der eine nicht
(21:38:57) Steve: MasterHen wurde ausgeloggt (Timeout).
(21:39:03) Chaosgod_Espér: d.h. sie werden nur verbrannt und das wars ^^
(21:39:53) sorata: ist doch schon mal was
(21:40:01) sorata: aber woher kommt die Magie, Hen?
(21:40:13) sorata: Warum hat Mandolee soviel davon?
(21:41:03) sorata: Warum mögen die Dörfler Tahin und seine Schwester nicht?
(21:41:18) sorata: außerdem wehrt man einen Angriff ab
(21:41:26) sorata: abschlagen tut man Dinge und Gliedmaßen
(21:43:14) sorata: Also leben in Nuun haufenweise Hinterwädler in Hütten
(21:43:29) sorata: und die organisieren sich wie?
(21:44:14) sorata: wenn man schon keine Monarchie hat (was ungewöhnlich ist, da das einfachste), muss man doch irgendwas anderes als Gesellschaftsform haben
(21:44:53) sorata: Menschen sind in der Regel doch recht gesellig, da es sich alleine ein bisschen doof lebt, wenn mal nen wildes Tier einen essen will oder dergleichen
(21:46:18) TrueKenji: sorata, du weißt das hen nich mehr da is,oder? xD
(21:46:45) sorata: das sagt ihr mir erst jetzt Dx
(21:47:02) Rylius streichelt den Schildikopf
(21:47:03) Twilight-Puppet: xDDD
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: es muss auch wieder aufwärtsgehen
(21:56:04) Twilight-Puppet: Einen Mann kann ich eher nciht sprechen
(21:56:08) Twilight-Puppet: Außer ich werde wieder heißer
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Wie interpretiere ich das?
(21:54:37) Twilight-Puppet: Geil ich mach die Männer schwul <3
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: epics Doublekill

Da sich diese Szene hier über ne Stunde hinzieht, musst ich sie radikal kürzen und hab auf die [...] verzichtet
(17:06:56) TOLOSCH: soll ich euch meinen neuen Screenshot zeigen?
(17:07:24) epic: mach doch einfacg o.O
(17:08:56) TOLOSCH: da hab ich 2 wochen dafür gebraucht
(17:09:17) epic: o.O
(17:09:38) epic: 3 baeume und n mode 7 script...
(17:09:42) epic: nich wirklich eindrucksvoll
(17:10:09) TOLOSCH: meint ihr ich sollte 4 Bäume hinmachen?
(17:10:33) epic: ja, genau /des/ wollte ich dir damit vermitteln...
(17:13:52) TOLOSCH: aber ich kann euch mal ein Screenshot von meiner selbsterfundenen serie zeigen
(17:14:53) TOLOSCH: ihr werdet sie bestimmt scheisse finden
(17:15:09) epic: nich so negativ denken
(17:15:14) epic: okay, vermutlich hast du recht
(17:19:16) TOLOSCH: gell sieht blöd aus
(17:19:24) epic: ... wtf
(17:20:02) epic: hoer auf zu trollen xD
[irg ne 15 (= altersfreigabe) die auf dem Bild war bleibt kurz Gesprächsthema]
(17:27:24) TOLOSCH: sei doch mal ehrlich ohne die 15 sieht der titel viel zu leer aus
(17:27:48) epic: der titel sieht auch ohne einfach nur crappig aus xD
(17:41:33) TOLOSCH: also meint ihr ich sollte anstatt der altersfreigabe eine empfehlung machen?
(17:42:20) epic: du sollst deinen kopf zu machen und aufhoeren spiele zu machen... es rumgetrolle kannst auch einstellen, darauf haben daylen und ich hier es vorrecht:P
(17:44:16) TOLOSCH: also meint ihr ich soll jetzt keine spiele mehr machen nur weil bei einem von 100 spielen der titel scheisse ist oder was?
(17:44:45) epic ist also "ihr"
(17:44:53) epic: ICH BIN DIE STIMME DER SHOUTBOX!
(17:44:55) epic: \o/
(17:44:57) epic: OBEY!!
(17:46:37) epic: einself!
(17:47:02) TOLOSCH: das ist schön beleidigt zu werden nur weil man einem den Titel von spiel gezeigt hat
(17:48:00) epic: ich hab dich nie beleidigt
(17:48:13) epic: nur deinen "titel" (wenns mans denn so nennen kann)
(17:48:47) TOLOSCH: du kennst das spiel nicht mal
(17:49:00) epic: will ich auch garnich
(17:50:32) epic: jeder asperger-sonderschueler wuerde mit n bisschen aufwand n besseren titel als du da hinbekommen
(17:50:46) epic: und ich bin mir sicher dass du des auch besser kannst [die Stelle hab ich der Fairness halber dringelassen xD]
(17:51:02) epic: da steckt halt kein aufwand dahinter, und des sieht man (eindeutig)
(17:51:12) TOLOSCH: ach ich dachte ich wär so blöd
(17:51:26) epic: des hab ich nicht bestritten
(17:58:33) epic: zeig mal bitte den titelvon deinem aktuellen projekt. des haben maker-games ja immer zuerst. bevor ueberhaupt n konzept steht
(18:00:09) TOLOSCH: dir zeig ich gar nix mehr
(18:00:19) epic: rofl
(18:00:35) TOLOSCH: zeig du doch mal was von deinem projekt
(18:02:23) epic: ich programmier des ganze selbst, des dauert. und ich hab auch noch andere sachen zu tun
(18:02:43) TOLOSCH: denkste ich nicht?
(18:02:55) TOLOSCH: ich hab viel besseres zu tun
(18:03:08) epic: merkt man.
(18:03:16) epic: viel arbeit steckste ja nich in dein projekt
(18:03:35) TOLOSCH: kapierste das nicht
(18:03:45) TOLOSCH: ich hab das spiel vor jahren gemacht
(18:04:53) epic: tolosch: ja, dann zeig mal was aktuelles
(18:05:18) TOLOSCH: du kriegst von mir nichts mehr zu sehen
(18:05:35) TOLOSCH: naja ich geh jetzt

(18:10:01) epic: johny: write your game-presentations in proper english
[...]
(18:11:46) Johny-Kk: well and if i present it in german i learning much
(18:12:45) epic: you will, but everyone will just tell you how much your german sucks. your better of presenting the game in your mother tongue
[...]
(18:16:00) epic: your english sucks
(18:16:17) epic: srsly
(18:16:54) Johny-Kk: well i think if i suck, i should leave you BYE
(18:17:11) epic: well.. i dont care.
(18:17:14) epic: bye
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

effeff

Schlitzohr

Motto: Man muss nicht alles mit RGSS machen, Eventtechnik for the world!

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Oktober 2012, 21:37

Hier meine Bewertung kurz zusammengefasst:

Minequest: 41Punkte (Bis auf einen Anzeigefehler beim 3ten Rätsel soweit in ordnung)

Gruß Bex


Huhu danke für die Bewertung ^_^ welchen Anzeigefehler meinst du denn :search:

Meine Anleitung läuft tatsächlich zu schnell über den Bildschirm, ich fands bei mir immer zu langsam aber die releaseversion ist iwie anders xD

Kaitaro

Rekrut

Motto: 3mal Rechts ist Links

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Oktober 2012, 21:54

Es schreckt ein wenig zurück weil es so viel ist :/
Naja...
Spoiler: Aenigma

21 Punkte
Aufwand (6):Ich fand die selbstgemachten grafiken zeugen von eigeninitiative,dennoch finde ich es nicht soooo besonders, eher durchschnittlich.
Kreativität (4):Ich fand es ist ne nette idee, doch ist nichts unbedingt neues.
Schwierigkeitsgrad (2):Ich fand es sehr schwierig einzuschätzen in welche richtung der ball jetzt geht oder wann sich das "trampolin" dreht und bin dadurch nicht sehr schnell auf die lösung gekommen.
Performance (7):Keine chance kamera zurückzusetzen, man sieht seinen eigenen char nicht mehr, bei fehlwurf muss man warten
Mapping (1): öhm joa, logisch und schön ansehend fand ich es nicht, sry :/
Atmosphäre (1): Kaum vorhanden?
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: CodeRätsel

26 Punkte
Aufwand (6):Es wirkt solide gemacht aber ist nichts unbedingt sonderbares
Kreativität (4): Schieberätsel? nichts neues.
Schwierigkeitsgrad (5):Zwar anspruchsvoll doch nicht wirklich klar wie oder was zu tun ist.
Performance (5): flüssig,aber teilweise fehler
Mapping (3): eishöhle schön gemappt, andere räume eher schwach.
Atmosphäre (2): nette musik :/
Bonus (1): Netter humor, dennoch etwas zu lang gezogen
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Wasserhöhlenrätsel

47 Punkte
Aufwand (12): Mapping,eigene scripts,titelbildschirm = viel mühe gegeben.
Kreativität (11): Grund logisch und ansprechend, gute rätselidee
Schwierigkeitsgrad (3): Ich hab es nicht lösen können, sie waren immer nur 1tile vor der fackel auf der selben ebene.
Performance (10): Keine probleme
Mapping (5): Sehr schönes mapping...
Atmosphäre (5): ...führt zu einer sehr schönen atmosphäre.
Bonus (1): (Partikel) Scripts
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


(gebe jetzt nur noch punkte da es zu lang dauert :/ )

Spoiler: Das X

47 Punkte
Aufwand (10):
Kreativität (11):
Schwierigkeitsgrad ( 8 ):
Performance (10):
Mapping (3):
Atmosphäre (4):
Bonus (1):
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Miniquest

44 Punkte
Aufwand (11):
Kreativität (10):
Schwierigkeitsgrad (7):
Performance (10):
Mapping (3):
Atmosphäre (3):
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: raetsel

31 Punkte
Aufwand (6):
Kreativität (7):
Schwierigkeitsgrad (4):
Performance (10):
Mapping (2):
Atmosphäre (2):
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
Projekte
Fähigkeiten
Bild
Bild
Story writing :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
Mapping :star: :star: :star: :star: :star-empty:
Eventing :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
Scripting :star: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
Musik :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:

Mit :rmxp:
Ich freue mich immer über positive Bewertungen =3

9

Montag, 8. Oktober 2012, 12:58

Da es schon eh halbe Auflösungen zu den Autoren gibt möchte ich hier auch mal einen Tipp geben.

Achtet bei dem Wasserhöhlen Rätsel auf den Frosch der immer wieder hin und her springt. Der Frosch hilft euch dass jeweils ein Irrlicht ein tile über einer Fackel ist und das andere Irrlicht unter der Fackel.

Josey

Storyteller

Motto: "Was du nicht willst, das man dir tu', füge keinem And'ren zu!"

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Oktober 2012, 22:10

1.) Geht das "Coderätsel" bei irgendeinem von euch weiter, nachdem man die Kisten in der Eishöhle richtig platziert hat? Vergesst das bitte, wie oben schon jemand gesagt hat, geht es, wenn man den Kristall nie verwendet... Andere Frage an der Stelle: Kommen jetzt noch mehr Rätsel, oder muss ich die anderen beiden Zahlen nun erraten? Oo

2.) Kann jemand das Spiel (also das blaue Zeichen, wo man mappen kann) einsehen? Bei mir kommt immer eine Meldung "This Projekt is from an old Version of RPG Maker and can not be loaded".


  • Joseys Wuselei

    • Meine Story - Pausiert
      Lust auf Abenteuer?
      So richtig mit Selbstbestimmung?
      Und mit was Spannendem? Zum Spielen? Ohne Schokolade?
      "Eines, das mit dem leistungsstärksten Grafikchip der Welt läuft? Deiner Vorstellungskraft?"
      Hier die Antwort:
      Bild
      Bild
      Hier könnt ihr euren Lieblingschar wählen ;D
      Und hier findet ihr das Minigame, das ab und an den Würfel ersetzt.
    • Meine Arbeiten
      Einige Ressourcen, vor allem Baby-Tiere, aber auch alle Requests, die ich erfüllt habe.
      Bild

      Bild

      In unregelmäßigen Abständen fasse ich alles Neue, was so im Studio passiert ist, zusammen. -Pausiert-
      Bild
    • Meine Fähigkeiten
      Maker: :rmxp: XP
      :rainbow: Pixeln: :star: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
      :image: Mappen: :star: :star: :star: :star: :star: :star-empty:
      :wrench-screwdriver: Eventen: :star: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
      :puzzle: Scripten: :star: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
      :music: Komponieren: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    • (Mein) Autismus
      Ich bin im autistischen Sprektrum-
      sollte ich mich komisch verhalten, oder unhöflich wirken
      (oder mich zu oft entschuldigen, unaufmerksam sein, unsicher wirken, zum zehnten Mal nachfragen, blablabla),
      ist das nicht beabsichtigt.


      Josey. Epicgarantie.
      Nehmt das bloß nicht ernst! D:
    • Meine Welt
      Mein Ehemann Kain! :heart_full: :*
      Freund und Helfer in der Not, immer da, steht er mir mit Rat und Tat zur Seite. Meine andere Hälfte! : D
      Er verdient einfach einen Platz ( :medal: ) in meiner Signatur! XD
      :heart-half:
    • Mein Support
      Der In-Game-Charset-Generator!
      Erstelle Random-NPCs mit Charsetteilen!

      Diese Spiele finde ich toll und brauchen viel mehr Aufmerksamkeit!
      Bastelt mal Banner! : D

    • Meine beendeten Contests
      [Pixelcontest] Rund um den Kürbis
      Bild
      Abstimmung
      Siegerehrung

      Das Wunder der Berge
      Bild
      Abstimmung
      Siegerehrung
    • Meine Contests
      Bild Ein Schreibcontest in Arbeit! : D Bild
  • Joseys Spiele

    • Endless Ending
      :rmxp: Endless Ending
      (Arbeitstitel, "ernstes Projekt")

      Bild

      Eine Reise durch die Wüste.
      Sieben mächtige Gegenstände.
      Unendlich viele Aufgaben.

      Und die Götter haben die Würfel.
    • Scripted Desaster
      :rmxp: Scripted Desaster
      ("nicht ganz so ernstes Projekt")

      Ein verfressener Idiot und ein sarkastischer Workaholic treffen in einem dunklen Wald auf einen weißes Kaninchen...
      Ein Auftragskiller jagt einem Meisterdieb hinterher, wobei nicht ersichtlich ist, wer eigentlich wen jagt...
      Und eine "Kristallhöhle", sowie einen "Wald ohne Wiederkehr" gibts auch.

      Das bedeutet doch Spaß...
    • Pokémon EV
      :rmxp: Pokemon EV
      ("Zeitvertreib nebenbei - Kreatief-Helfer")

      Ist nur ein Pokemonspiel mit üblicher Story und nicht so üblicher Story.
      Ist inzwischen alles schonmal dagewesen. XD
    • Lost Island
      :rmxp: Harvest Moon - Lost Island
      (Arbeitstitel, "Eventtechnik-Projekt")

      Ist momentan mein Hauptprojekt, weil bei EE die Scripts einfach fehlen :<
      Das Spiel ist ein Harvest Moon Abklatsch. XD
      Felder funktionieren, Tiere auch, Grafiken sehen schon gut aus, Maps sind fast fertig. Man kann in die Miene, man kann einkaufen. Auf dem Papier ist alles schon durchgeplant, einiges muss noch umgesetzt werden.
  • Joseys Fortschritt

    • Endless Ending
      :hourglass: Story: 60%
      :foaf: Charas: 20%
      :leaf: Maps: 01%
      :ruby: Zeichnungen: 05%
      :color: Grafiken: 30%
      :clipboard: Scripte: 70%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      ...ist nicht viel, huh? ^^°
    • Scripted Desaster
      :hourglass: Story: 10%
      :foaf: Charas: 60%
      :leaf: Maps: 30%
      :ruby: Zeichnungen: 01%
      :color: Grafiken: 60%
      :clipboard: Scripte: 70%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      Gut Ding...
    • Pokemon EV
      :hourglass: Story: 60%
      :foaf: Charas: 10%
      :leaf: Maps: 00%
      :ruby: Zeichnungen: 00%
      :color: Grafiken: 80%
      :clipboard: Scripte: 90%
      :music-beam-16: Musik: 70%
      Nicht ernstnehmen XD Das mache ich nur, wenn woanders nix mehr geht...
    • Lost Island
      :hourglass: Story: 100%
      :foaf: Charas: 10%
      :leaf: Maps: 90%
      :ruby: Zeichnungen: 00%
      :color: Grafiken: 60%
      :clipboard: Scripte: 90%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      Das macht richtig Spaß XD
  • Huiii

    Bitte klicken Sie weiter. Hier gibt es nichts zu sehen. Nichts. Hören Sie? Nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Josey« (8. Oktober 2012, 22:10)


Kagurame

Alopex Lagopus

Motto: Ich Böse, Du Teufel

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. Oktober 2012, 23:44

Die Game.rxproj(oder was auch immer) mit Editor öffnen, deine Version eintragen, speichern, sollte dann gehen.
Bild

  • Hallo

    Tabs klicken unso, ne?
  • Lyric

    Meine schwarze Liste, beginnt mit einem Satz:
    "Wer zuletzt lacht, lacht am besten!", und am Ende ist noch Platz.
    Auf der Liste meiner Feinde, ist auch für euch noch Platz
    Wer zuletzt lacht, lacht am besten!
    Merkt euch diesen Satz!

    Ode an die Feindschaft von Saltatio Mortis

  • Outtakes

    • Nummer 3
      20.09.2012 - 19:46
      "Yah, ich bin ihre Motivazin." "Motivazin - gibts das jetzt in der Apotheke rezeptflichtig?"
    • Ich mag Kekse
    • Nummer 2
      08.09.2012 - 01:29 Uhr
      "Die Erlebnismacher zu Hannovre - Exlibre - ääääh... Excalibur"

      *Lachflash*
    • Nummer 1
      07.09.2012 - 22:58 Uhr
      *Bööarps* - Die Erlebnismacher zu Hannovre - Excalibur... "Mahlzeit... also... doch nicht Mahlzeit... war nur die Website"
      "Ich hab gerülpst -.-" "Du hast was?" *LACHFLASH*
      "Nicht dein Ernst, oder?" "DOCH!" *LACHFLASH second tour*
  • Profile

    Bild
  • Ich

    Dass bin ich:

    Maker: RPG-XP, RPG-VX
    Story:
    Für andere mehr als für mich: 60%

    Grafik:
    Ich werde besser: 35%

    Pixeln:
    Ich stehe an den Anfängen: 7%

    Mapping:
    Es fehlen nur noch (alle) Feinheiten: 67%

    Scripting:
    Informatiker, mittlerweile auch andere Sachen am skripten: 93%
  • Neues aus der SB

    Neues aus der SB:

    Spoiler: Die Camper
    (03:41:36) Kagurame: n8 du
    (03:41:37) Irrlicht: Nacht Mozilla
    (03:41:47) MozillaBabybird: Kagu: der witz war flach
    (03:42:01) Kagurame: welcher witz?
    (03:42:14) Heatra: geh nicht benji
    (03:42:21) Heatra: spiel lieber ats2 :D
    (03:42:25) MozillaBabybird: nacht leute ^^ ijemand sollte diesen verlauf im studio bash posten, damit die mal wissen wer die echten camper hier sind :D
    (03:42:35) Kagurame: ich bin scripten
    (03:42:38) MozillaBabybird: Heat: tut mir sorry xD
    (03:42:40) Kagurame: ich mach das...^^
    (03:42:48) MozillaBabybird: bis .... mittag ?
    (03:42:49) Heatra: ^^
    (03:42:55) MozillaBabybird: ja mittag dürfte passen
    (03:42:56) MozillaBabybird: :D
    (03:42:57) Kagurame: ^^
    (03:43:02) Heatra: ich steh morgen eh erst um 5 uhr mittags auf
    (03:43:07) Kagurame: bis heute
    (03:43:11) Steve: MozillaBabybird verlässt den Chat.
    (03:43:15) Kagurame: ich so um 3
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren


    Spoiler: Die Informatiker vom Dienst
    (03:05:32) Ankou: bist du dir SICHER, dass es die Performance an der Stelle kritisch ist und c.a. 30% sind KEIN großer Unterschied?
    (03:05:41) Ankou: oh
    (03:05:45) Ankou: okay
    (03:06:21) Asandril: Oh Ha was habt Ihr gerade für ein Thema?
    (03:06:41) Ankou: das ist in der Tat eine performancekritische angelegenheit, aber ich denke dennoch nicht, dass das die Dinge sind auf die du dein Hauptaugenmerk richten solltest.
    (03:07:01) Heatra: maschine
    (03:07:01) Ankou: derartige Mikrooptimierungen werden Performanceprobleme sogut wie niemals beseitigen können
    (03:07:01) Irrlicht: anhand der Tatsache dass es 20 000 000 Durchläufe waren nicht wirklich :-/
    (03:07:08) Ankou: änder was konzeptionelles oder lass es bleiben.
    (03:07:31) Ankou: evtl. kannst du mehr der Interpretation nach vorne verlagern
    (03:08:06) Ankou: aber solche Dinge zu versuchen wie die case Abfragen durch send zu ersetzen in der Hoffnung ein paar Prozent einzusparen bringens dir nicht
    (03:08:26) Asandril: Bin ich gerade hier in einem Kurs gelandet ..
    (03:08:36) Irrlicht: hatte mal in Erwägung gezogen die Befehle evtl. schonmal etwas "vorzuinterpretieren", aber das dürfte dann mehr Speicher verbrauchen als es Geschwindigkeit bringt...
    (03:09:11) Ankou: Asandril: ja, erstaunlich, angetrunken an Silvester über so etwas zu reden
    (03:09:28) Heatra: -> lampenfieber
    (03:09:40) Asandril: Kann ich nur beipflichten.
    (03:09:46) Irrlicht: atm bin ich mir nicht sicher was genau den doch vergleichsweise erheblichen Lag von Parallel-Process-Events verursacht (oder ob es einfach an der gesammten Masse liegt) wenn ich bei 2 000 000 solcher Durchläufe unter einer Sek. bleibe...
    (03:09:57) Ankou: Irrlicht: das ist durchaus üblich. Speicher gegen Geschwindigkeit einzustauschen ist sehr populär und bringt oft viel
    (03:11:23) Irrlicht: mal schaun :)
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren


    Spoiler: Auch noch später^^
    (03:32:35) (Kagurame_AnkündigungImForumMach): es da ne methode wie beim xp?
    (03:32:48) Irrlicht: Cache.system("Iconset")
    bekommst das Iconset
    (03:32:50) (Kagurame_AnkündigungImForumMach): brauche es dringend, aber nix gefunden bisher
    (03:33:01) (Kagurame_AnkündigungImForumMach): und dann per id?
    (03:33:06) (Kagurame_AnkündigungImForumMach): drauf zugreifen?
    (03:33:07) Irrlicht: Index berechnet sich einfach aus
    x = index % 16
    y = index / 16
    (03:33:17) Irrlicht: afaik warens 16 nebeneinander^^
    (03:33:28) (Kagurame_AnkündigungImForumMach): ok, danke.
    (03:33:51) (Kagurame_AnkündigungImForumMach): ich glaub ich scripte dann noch ein bissl
    (03:34:01) Steve: (Kagurame_AnkündigungImForumMach​) heißt jetzt Kagurame.
    (03:34:04) Irrlicht: im XP hast die einzelnen Icons anhand des Namens aus dem Icon-Ordner aufgerufen
    (03:34:09) Steve: Kagurame ist nun Scripten!
    (03:34:17) Irrlicht: (geht natürlich im VX auch, aber wozu gibts das Iconset)
    (03:34:23) Kagurame: ja ich weis, daher war ich heut mittag verwirrt
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Josey

Storyteller

Motto: "Was du nicht willst, das man dir tu', füge keinem And'ren zu!"

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 15:25

Hab ich schon, sonst hätte ich das Spiel ja nicht spielen können. Leider geht es trotzdem nicht .___.
Trotzdem danke :3


  • Joseys Wuselei

    • Meine Story - Pausiert
      Lust auf Abenteuer?
      So richtig mit Selbstbestimmung?
      Und mit was Spannendem? Zum Spielen? Ohne Schokolade?
      "Eines, das mit dem leistungsstärksten Grafikchip der Welt läuft? Deiner Vorstellungskraft?"
      Hier die Antwort:
      Bild
      Bild
      Hier könnt ihr euren Lieblingschar wählen ;D
      Und hier findet ihr das Minigame, das ab und an den Würfel ersetzt.
    • Meine Arbeiten
      Einige Ressourcen, vor allem Baby-Tiere, aber auch alle Requests, die ich erfüllt habe.
      Bild

      Bild

      In unregelmäßigen Abständen fasse ich alles Neue, was so im Studio passiert ist, zusammen. -Pausiert-
      Bild
    • Meine Fähigkeiten
      Maker: :rmxp: XP
      :rainbow: Pixeln: :star: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
      :image: Mappen: :star: :star: :star: :star: :star: :star-empty:
      :wrench-screwdriver: Eventen: :star: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
      :puzzle: Scripten: :star: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
      :music: Komponieren: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    • (Mein) Autismus
      Ich bin im autistischen Sprektrum-
      sollte ich mich komisch verhalten, oder unhöflich wirken
      (oder mich zu oft entschuldigen, unaufmerksam sein, unsicher wirken, zum zehnten Mal nachfragen, blablabla),
      ist das nicht beabsichtigt.


      Josey. Epicgarantie.
      Nehmt das bloß nicht ernst! D:
    • Meine Welt
      Mein Ehemann Kain! :heart_full: :*
      Freund und Helfer in der Not, immer da, steht er mir mit Rat und Tat zur Seite. Meine andere Hälfte! : D
      Er verdient einfach einen Platz ( :medal: ) in meiner Signatur! XD
      :heart-half:
    • Mein Support
      Der In-Game-Charset-Generator!
      Erstelle Random-NPCs mit Charsetteilen!

      Diese Spiele finde ich toll und brauchen viel mehr Aufmerksamkeit!
      Bastelt mal Banner! : D

    • Meine beendeten Contests
      [Pixelcontest] Rund um den Kürbis
      Bild
      Abstimmung
      Siegerehrung

      Das Wunder der Berge
      Bild
      Abstimmung
      Siegerehrung
    • Meine Contests
      Bild Ein Schreibcontest in Arbeit! : D Bild
  • Joseys Spiele

    • Endless Ending
      :rmxp: Endless Ending
      (Arbeitstitel, "ernstes Projekt")

      Bild

      Eine Reise durch die Wüste.
      Sieben mächtige Gegenstände.
      Unendlich viele Aufgaben.

      Und die Götter haben die Würfel.
    • Scripted Desaster
      :rmxp: Scripted Desaster
      ("nicht ganz so ernstes Projekt")

      Ein verfressener Idiot und ein sarkastischer Workaholic treffen in einem dunklen Wald auf einen weißes Kaninchen...
      Ein Auftragskiller jagt einem Meisterdieb hinterher, wobei nicht ersichtlich ist, wer eigentlich wen jagt...
      Und eine "Kristallhöhle", sowie einen "Wald ohne Wiederkehr" gibts auch.

      Das bedeutet doch Spaß...
    • Pokémon EV
      :rmxp: Pokemon EV
      ("Zeitvertreib nebenbei - Kreatief-Helfer")

      Ist nur ein Pokemonspiel mit üblicher Story und nicht so üblicher Story.
      Ist inzwischen alles schonmal dagewesen. XD
    • Lost Island
      :rmxp: Harvest Moon - Lost Island
      (Arbeitstitel, "Eventtechnik-Projekt")

      Ist momentan mein Hauptprojekt, weil bei EE die Scripts einfach fehlen :<
      Das Spiel ist ein Harvest Moon Abklatsch. XD
      Felder funktionieren, Tiere auch, Grafiken sehen schon gut aus, Maps sind fast fertig. Man kann in die Miene, man kann einkaufen. Auf dem Papier ist alles schon durchgeplant, einiges muss noch umgesetzt werden.
  • Joseys Fortschritt

    • Endless Ending
      :hourglass: Story: 60%
      :foaf: Charas: 20%
      :leaf: Maps: 01%
      :ruby: Zeichnungen: 05%
      :color: Grafiken: 30%
      :clipboard: Scripte: 70%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      ...ist nicht viel, huh? ^^°
    • Scripted Desaster
      :hourglass: Story: 10%
      :foaf: Charas: 60%
      :leaf: Maps: 30%
      :ruby: Zeichnungen: 01%
      :color: Grafiken: 60%
      :clipboard: Scripte: 70%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      Gut Ding...
    • Pokemon EV
      :hourglass: Story: 60%
      :foaf: Charas: 10%
      :leaf: Maps: 00%
      :ruby: Zeichnungen: 00%
      :color: Grafiken: 80%
      :clipboard: Scripte: 90%
      :music-beam-16: Musik: 70%
      Nicht ernstnehmen XD Das mache ich nur, wenn woanders nix mehr geht...
    • Lost Island
      :hourglass: Story: 100%
      :foaf: Charas: 10%
      :leaf: Maps: 90%
      :ruby: Zeichnungen: 00%
      :color: Grafiken: 60%
      :clipboard: Scripte: 90%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      Das macht richtig Spaß XD
  • Huiii

    Bitte klicken Sie weiter. Hier gibt es nichts zu sehen. Nichts. Hören Sie? Nichts.

Lucy Fox

Zee Captain

Motto: 'That is not dead which can eternal lie.' - 'And with strange aeons even death may die.'

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:36

Geb ich auch mal meinen Senf dazu ^^

Aenigma (25)
Spoiler
Aufwand (6/15)
Das Tileset kommt mir nicht bekannt vor und steht auch nicht
in den Credits. Daher wird es wohl selbst gemacht sein.

Kreativität (4/15)
Das Rätsel ist nicht besonders kreativ, besteht eigentlich nur darin, die richtige
Stelle zu finden, an der die Kugel losgelassen werden muss.
Solcherlei gibt es ziemlich häufig.
Mir fehlt eindeutig die Möglichkeit den Timer abzubrechen.

Schwierigkeitsgrad (2/10)
Eigentlich nicht vorhanden, da man zum Lösen niemals nachdenken muss.
Unten muss man nur herausfinden, wo man die Schüssel hinschieben muss.

Performance (10/10)
Es sind keine Fehler oder sonstige Probleme aufgetreten

Mapping (2/5)
Das Mapping ist funktional, sticht also nicht besonders ins Auge

Atmosphäre (1/5)
Die Musik ist gut gewählt und wird nicht nervig.
Keine Lichteffekte, Geräusche oder sonstiges.

Bonus (0/5)
Keine Besonderheiten
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

CodeRätsel (30)

Spoiler
Aufwand (8/15)
Es sind zwar keine eigenen Ressourcen mit eingeflossen, aber der
Arbeitsaufwand war sicher nicht ohne. Schon allein, die Höhle
so zu bauen, dass man an die richtigen Stellen rutschen kann,
war sicher nicht einfach.

Kreativität (6/15)
Der Anfang war witzig gemacht. Das Eisrätsel erinnert mich seeeehr
stark an Pokékom XD. Allerdings ist diese Rätselart ziemlicher
Standart und fehlt in kaum einem Spiel.

Schwierigkeitsgrad (8/10)
Die Schwierigkeit ist wie bei allen diesen Rätseln. Man muss
hin und wieder um die Ecke rutschen (äh denken), um an die
richtige Stelle zu kommen. Wozu die Kisten und Löcher gedacht sind,
ist nicht sofort ersichtlich.

Performance (5/10)
Läuft stabil. Aber nachdem die Kisten platziert sind, passiert
nichts mehr.

Mapping (2/5)
Sehr funktional. Die Eishöhle ist ganz hübsch, aber nicht besonders.
Der Eingangsbereich ist schlicht und einfach langweilig.

Atmosphäre (1/5)
Keine Lichteffekte, Geräusche oder sonstiges.
Die Musik ist nicht nervig.

Bonus (0/5)
Keine Besonderheiten
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Das X (53)

Spoiler
Aufwand (12/15)
An Ressourcen ist mir nichts neues Aufgefallen.
Die Fensterchen für die Objekte scheinen selbstgemacht zu sein.
Alles in allem sieht es nach einer Menge Aufwand aus.

Kreativität (10/15)
Das ganze wird in einer kleinen Geschichte präsentiert,
kleinen, aber lustigen Dialogen. Wirklich neu ist keines
der Ellemente, aber sie wurden gut zusammengesetzt.
Die Idee, dass man einen Geist spielt und den einen Abenteurer
ängstigt, gefällt mir :D

Schwierigkeitsgrad (9/10)
Das Rätsel ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht.
Die Hinweise und Gespräche bieten eine gute Hilfe, erfordern
aber immer noch, selbst Hand anzulegen. Einzig die Zahl für
das Gold bekommt man fast nur durch Erraten heraus.

Performance (10/10)
Es gab keine Probleme

Mapping (5/5)
Die Map war sehr schön gestaltet und hat die Funktinalität
versteckt und dekoriert.

Atmosphäre (5/5)
Sehr schöne Muski, umherfliegende Vögel und eine nette Soundkulisse.
Es war alles passend.

Bonus (2/5)
In allen Bereichen sieht man, dass sich der Ersteller Mühe gegeben hat.
Die Zusammenstellung ist gut gelungen.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Minequest (34)

Spoiler
Aufwand (8/15)
Es sieht nicht aus, als wären eigene Ressourcen eingeflossen.
Die Events scheinen gut durchdacht zu sein.

Kreativität (8/15)
Solche Schienenrätsel kenne ich zwar, habe sie aber noch nicht
allzu häufig in Spielen gesehen. Alles ist aufgebaut, als wären
es Testkammern, deren Schwierigkeit in jedem Raum ansteigt.

Schwierigkeitsgrad (4/10)
Von dem, was ich gesehen habe, ist die Schwierigkeit fordernd,
aber ok. Allerdings scheint es im zweiten Raum unmöglich zu sein,
weiterzukommen. Vielleicht bin ich einfach zu blöd XD
Es ist ziemlich unübersichtlich, daher extrem schwer zu lösen.

Performance (10/10)
Es gab keine Probleme.

Mapping (3/5)
Funktional, aber auch nett anzusehen.

Atmosphäre (1/5)
Gute Musik

Bonus (0/5)
Keine Besonderheiten
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

raetsel (23)

Spoiler
Aufwand (6/15)
Nichts Besonderes.

Kreativität (3/15)
Mir ist nicht so ganz klar, wo dabei jetzt das Rätsel ist...

Schwierigkeitsgrad (0/10)
Man kann einfach durchlaufen und kommt ans Ziel

Performance (10/10)
Es gab keine Probleme.

Mapping (1/5)
Sehr überschaubar, keinerlei Besonderheiten.

Atmosphäre (3/5)
Die Musik war gut gewählt

Bonus (0/5)
Keine Besonderheiten
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Wasserhöhlenrätsel (41)

Spoiler
Aufwand (10/15)
Hier steckt offensichtlich viel Arbeit drin. Zwar keine
eignen Ressourcen, dafür aber gut gemacht.

Kreativität (8/15)
Das Rätsel ist an sich nichts Neues, aber gut umgesetzt.
(Zumindest in der Theorie, praktisch kontte ich es nicht lösen -.-)

Schwierigkeitsgrad (6/10)
Ich vermute, es lag an meinem eigenen Unvermögen, dass ich nicht
weitergekommen bin XD. Der Frosch ist eine nette Hilfe.

Performance (5/10)
Keine Abstürze, aber sobald ich das Menu öffne, kann ich hinterher
die Lichter nicht mehr bewegen. Der "Zurücksetzen" Button ist immer
ausgegraut.

Mapping (5/5)
Die Map sieht richtig gut aus. Mir gefällt die Sicht auf den unteren
Höhlenbereich und das einfallende Licht.

Atmosphäre (5/5)
Auch sehr gut. Die Musik ist passend, ebenso die Beleuchtung.
(Gesamt einfach schön)

Bonus (2/5)
Die Mühe und das Gesamtbild sind einige Punkte wert
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
  • Meins

  • Support

    Bild
    Bild
    Bild
    Bild
    Bild
  • Jokes

    Spoiler: C vs. C++

    In C, you merely shoot yourself in the foot.

    In C++, you accidentally create a dozen instances of yourself and shoot them all in the foot. Providing emergency medical care is impossible, because you can't tell which are bitwise copies and which are just pointing at others and saying, "That's me, over there."
    zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Josey

Storyteller

Motto: "Was du nicht willst, das man dir tu', füge keinem And'ren zu!"

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Oktober 2012, 23:51

Ich gebe keine Garantie auf Richtigkeit oder Objektivität.
Ich habe mir mal erlaubt, ein bisschen subjektiv zu sein. Zumindest in den Bereichen Bonus und Atmosphäre.
Mapping habe ich möglichst objektiv bewertet, Aufwand ist wohl wieder gemessen an dem, was ich denke, was viel ist und Kreativität ist für mich, was ausgeklügelt und liebevoll gestaltet ist- und ein bisschen neu. Sind wir mal ehrlich. Neu gibt es nur noch selten, es war fast alles schonmal da.

Das ist es:


Aenigma
Spoiler
Aufwand (8/15)
Leider ist das Rätsel nicht besonders aufwändig. Es ist ein guter Ansatz, aber der Player kann nur zwischen einigen Startpunkten wählen und dann der Kugel ca 30 Sekunden lang zusehen, wobei diese dann scheinbar random umherfliegt :< Sounds habe ich keine gehört, nur den BGM, der war okay. Ob die Grafiken selbstgemacht sind, kann ich nicht sagen, jedenfalls gab es keine Credits für das Tileset. Also würde ich mal davon ausgehen. Besonders aufwändig gemappt war da leider nichts... man kann den Ball auch nicht stoppen oder so und muss zusehen, wenn er in einer Schleife gefangen ist. Das ist oft sehr nervig. Zudem ist er manchmal an Orten, an denen er nicht sein dürfte. Das einzige Script- eine Positionsabfrage- funktioniert also manchmal nicht. Aber ich weiß, wie schwierig es manchmal ist, mit dem Ding zu arbeiten. Die Brücke ist ungünstig, da kann man nicht von der Seite her draufgehen. Schön finde ich den Versuch einen eigenen Titelscreen zu machen- der aber leider nicht so schön aussieht. Die Kugel hat übrigens auch Probleme mit ihrer Priorität.

Kreativität (8/15)
Nun, gesehen habe ich das Rätsel ähnlich schon öfter, auch wenn diese runden... Dinger für mich neu waren. Jedoch wurde mir nicht erklärt, was das für runde Dinger sein sollen. Rampen? Teller? Ich weiß es nicht... Es ist jetzt nicht das einfallsloseste Rätsel der Welt, aber auch nichts Neues. Mittelwert.

Schwierigkeitsgrad (2/10)
Der Schwierigkeitsgrad liegt sehr weit unten. Wie gesagt. ein Spieler, einen Platz zum Startpunkt auswählen, auf Glück hoffen, weiter probieren. Leider fehlt eine Erklärung komplett. Die Teller werden nicht erläutert, man merkt irgendwann selber das manche sich bewegen und manche nicht. Die grauen Unbewegten zeigen leider jedoch nicht immer die selbe Reaktion, so hatte ich einmal eine Kugel in einer Endlosschleife in der Ecke hängen hatte, doch plötzlich rollte sie einfach weiter... Wenigstens bei der letzten Stufe kann man ein bisschen was verrücken, wenn auch nicht viel...

Performance (9/10)
Ist schon okay, es hat aber bei mir auf dem Rechner hier und dort leicht geruckelt (konnte aber echt nicht erkennen wieso...).

Mapping (2/5)
Überragend war es leider nicht, teilweise gab es sogar kleine Fehler in den Autotiles, die mir ins Auge gesprungen sind. Sehr variabel war es allgemein nicht. Das zweite Rätsel ist oben sogar offen. Insgesamt zu grell für meinen Geschmack :/ Kein Eyecatcher.

Atmosphäre (1/5)
Eine Atmosphäre konnte ich leider kaum wahrnehmen ._. Trotz der Einleitung... sie wirkte zu gestelzt.

Bonus (2/5)
Ja, die süße Siegerpose war total toll! :D
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

32 / 65

Coderätsel
Spoiler
Aufwand (10/15)
Ein Schieberätsel ist jetzt nichts Neues, aber es ist toll gemacht. Der erste Raum ist langweilig, aber der Dialog sehr schön. Der Humor trifft meinen genau, wenn das „Eintippen“ doch etwas an mir gezerrt hat. Das Schieberätsel hat mich ein wenig knabbern lassen, war aber lösbar. Das anschließende Zahlenraten war nicht so eindeutig. Ich habe viel rumprobieren müssen, mehrere Zahlfolgen entsprachen den Kriterien. Ob Scripts usw eingebaut worden sind, kann ich nicht sagen, da ich das Projekt nicht einsehen kann... Außerdem ist schade, dass es diesen Bug mit dem Kristall gibt, den hätte man beseitigen können. Man hätte auch den „Abenteurer“ anders färben können. Beim ersten und zweiten Mal durchlesen des Anfangstextes habe ich nicht verstanden, wer was sagt. Das man den Typen nicht von der Seite her ansprechen darf, weil sich das Spiel dann aufhängt, ist ebenfalls ein Aufwandsfehler. Es hätte noch einen schönen Übergang zwischen dem Keller und der Eishöhle geben können.

Kreativität (12/15)
Genau genommen sind Schieberätsel nichts besonderes, es war aber gut aufgebaut. Das Zahlenraten war aber schon ein wenig neuer.

Schwierigkeitsgrad (9/10)
Der Schwierigkeitsgrad des Schieberätsels war völlig in Ordnung. Das Zahlenrätsel ist sicher nicht jedermanns Sache. Ich hatte keine Ahnung, was in diesem Kontext eine „Ziffer“ sein soll, obwohl ich im Net nachgeschlagen habe...

Performance (7/10)
Kleine Ruckler und der Bug mit dem Kristall haben den Fluss des Spiels ein wenig getrübt.

Mapping (4/5)
Die erste Map war nicht gerade das gelbe vom Ei, ich verstehe nicht, wieso so viel Platz vonnöten sein soll? Die Eishöhle wiederum war grandios und hat mir sehr gut gefallen! Der oben genannte fehlende Übergang ist mir aber wirklich sauer aufgestoßen, auch, wenn versucht wurde, es mit dem Fog zu verschleiern.

Atmosphäre (3/5)
Die Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen. Bis ich endlich durch die verdammte Tür kam und nichts geschah. Kein „Super!“ kein „NAAAAAAAOOOOOIIIIIIIIN!!!!“ vom Rätselmeister und kein Freudenton. Nix. Ich ging zur Kutsche, klickte sie an, die Spielfigur war weg und die Pferde samt Kutsche rannten in die Wand. Atmo futsch. Alles den Bach runter gegangen. Man darf auch niemals an die dämliche Truhe ran. Das ist frustrierend. Außerdem passiert es, wenn man innerhalb des Tunnels nicht von A nach B direkt geht, sondern aus Spaß an der Freude mitten drin umkehrt, dass der Fog dunkler wird. So dunkel, dass man nichts mehr sehen kann und dann auch nicht mehr weggeht. Das stört die Atmo sehr.

Bonus (4/5)
Der Rätselmeister war genial! XD Wer kennt das nicht mit dem scheiß PW? XDDD
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

49 / 65


Das X
Spoiler
Aufwand (13/15)
Das Gesamtbild war definitiv sehr stimmig. Scripts gab es wohl keine, wohl aber genügend Eventing. Die VX-Figuren in das XP-Tileset zu setzen, fand ich auch hübsch. Das Rätsel war auch insgesamt sehr stimmig, die Geschichte, die erzählt wurde war toll. Leider gab es irgendwie keine richtige Auflösung, WAS man da jetzt gemacht hatte. Die Dialoge zwischen den beiden Nebenfiguren waren ausgefeilt und Humorvoll. Auch die Hinweise, die der Wind gebracht hat, waren eine gute Idee und schön ausgearbeitet! Toll ist, dass die Tiere weglaufen!

Kreativität (12/15)
Natürlich gibt es immer wieder Schiebe- und Sammelrätsel. Die Ausarbeitung und alles drumherum sind es aber, was die Kreativität wirklich ausmacht. Da es hier aber leider nur um die Rätsel geht, kann ich keine vollen Punkte geben, weil es Schiebe- und Sammelrätsel schon mehrfach gibt.

Schwierigkeitsgrad (8/10)
Schwierig war es nicht. Das Schieberätsel war gut zu lösen und die Sachen, spätestens dank der Hinweise gut zu finden. Nun ja, der Geist half ja auch. ;D Einzig den Zahlencode herauszufinden, da brauchte es den letzten Hinweis. Wer kommt auch auf die Idee, die Steine mitzuzählen?

Performance (10/10)
Perfekt flüssig!

Mapping (3/5)
Hier muss ich leider Punkte abziehen. Zwar ist das Mapping in sich stimmig und alles passt auch, wo es hinsoll, leider ist hier und da ein Baum oder Gras abgeschnitten, und die Klippen hinten sind völlig unausgearbeitet. Es liegt auch ein bisschen zu wenig Dreck und diese Grasbüschel herum.

Atmosphäre (4/5)
Die Atmosphäre hat mich einfach nur vom Hocker gehauen! Alles in allem toll! Ein Geist, zwei Abenteurer, ein Rätsel um sich wiederzubeleben! Man konnte sich gut hineinversetzen. Einzig, wieso da ein schlafender Wanderer herumliegt und ein gruseliger Irrer mit einem Stapel Gold in einer finsteren Ecke hockt, ist nicht zu erklären und nicht ganz passend... und hier hätte ich immer noch 5 Punkte gegeben, wenn das Ende nicht so... offen gewesen wäre und man nicht einfach wieder auf die Startmap teleportiert würde... :<

Bonus (5/5)
Absolut! Eine super Story! Dafür voller Bonus :D
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

55 / 65

Minequest
Spoiler
Aufwand (13/15)
Das Rätsel kommt mir definitiv aufwändig vor. Alles scheint mit Events und vielleicht dem Pixelkollisionsscript gemacht zu sein (aber es gab keine Credits...?). Schöne Verarbeitung! Bis auf eine (zum Scheitern verurteile) Tour beim dritten Rätsel, bei dem die Lore neben dem Gleis fährt, läuft auch alles wie geschmiert! Um die Story/Einführung und das Mapping wurde jetzt nicht viel Aufwand betrieben, aber das Rätsel ist schön ausgearbeitet! Schade ist die fehlende Übersicht. Dafür hätte man sich vielleicht noch etwas einfallen lassen können (eine Art „Übersichts-Modus“, wo man dann „drüberfliegen“ kann, wäre hier super!). Auch die Schrift, die zu schnell war, war ungünstig, dadurch habe ich erst nicht richtig mitbekommen, wie das „Lorenfüllen“ gemeint war. Dies hätte man vielleicht noch einmal bei der betreffenden Notiz erwähnen sollen. Die Statistik am Ende ist mir jedoch noch einen weiteren Punkt wert!

Kreativität (10/15)
Ich kannte diese Art von Rätsel schön länger. Mit Zelda sei nur ein Nutzer genannt. Dennoch hat es mir gut gefallen, auch der Aufbau des Rätsel. Das 3 Stufensystem war ebenfalls eine gute Idee.

Schwierigkeitsgrad (9/10)
Der Schwierigkeitsgrad war für mich, da ich mich bei dieser Art Rätsel regelmäßig festbeiße, ideal. Ich habe laut Statistik 8 Minuten gebraucht um alles zu lösen. Ich denke die Zeit war für mich angemessen. Sehr viel öfter hätte die Lore beim dritten Mal nicht kaputtgehen dürfen- Frust kam da auf, weil ich keine Übersicht hatte und in diesem ständig lahmen Tempo drum herumrennen musste. Aber trotzdem- fast volle Punktzahl, weil es mich gefordert hat und mir ein gewisses Triumphgefühl bescherte XD

Performance (8/10)
Bei mir hat das Ganze immer wieder leicht geruckelt.

Mapping (3/5)
Die Maps sind weitgehend logisch, aber auch sehr praktisch aufgebaut. Es wurde nicht viel Aufwand betrieben, wenn auch das Gleissystem herrlich ist, was mir einen Extrapunkt wert ist. Einige Feuer fackeln nicht, einige Bodenautotiles wirken fehl am Platz. An einer Wand konnte ich die Decke erklimmen. Sonst haben die Maps schon irgendwie zu den Rätseln gepasst. Schön fand ich die verschiedenen Screentones/Einfärbungen der Räume. Alles war eigentlich in sich stimmig, nur die ganzen kaputten Gegenstände standen eigentlich nur im Weg- wenn man die Hintergründe der Story gewusst hätte, hätten die vielleicht einen Sinn ergeben. Am merkwürdigsten fand ich die Büsche, deswegen leider noch einen Punkt weniger wegen der kleinen Unlogikkeit.

Atmosphäre (4/5)
Die Atmosphäre ist innerhalb der Rätsel stimmig. Leider konnte ich mich nicht so ganz hineinfühlen in die unterbrochenen Geburtstagspartyvorbereitungen. Jedoch war der Rest ringsherum schon ideal. Die BGM, die Töne, und die Tones, es hat schon alles gut gepasst.

Bonus (1/5)
Leider habe ich keinen „Wow“-Effekt gehabt, wo ich sage „Das fand ich jetzt genial! Ix-De“. Deswegen gibts hier nur einen Extrapunkt, weil das Rätsel so befriedigend war.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

48 / 65

Raetsel
Spoiler
Aufwand (6/15)
Die Maps sind okay. Es gibt in dem Spiel auch viel zu machen, aber was man machen kann, sticht eben nicht besonders heraus. Zumindest sind einige Gags drin, wenn sie den Frust auch nicht gut wettmachen. Ist es dir erlaubt gewesen, das BGM-Lied zu nehmen? Die Zeit läuft beim Lesen der Texte weiter, das ist ungünstig. Die Einführung ist nicht besonders Atmosphärisch, der Chara steht da irgendwo, und da oben stehen noch zwei Leute, die ihn auffordern einen Gegenstand zu holen. Wieso? Die Brückenanimation hätte besser sein können. Die Spitzhacke ist nicht „festgestellt“, wenn man sie von der Seite anklickt sieht man ein Tuch oder ein Buch. Hinter den Türmen kann man auch nicht lang. Bei einem Spiel-Durchgang gab es einen Bug, die Steine reichten angeblich nicht, obwohl ich alle 5 hatte. Zu den Rätseln unten in „ZF“. Keine Abspeicherungsmöglichkeit, um zumindest den ersten nervigen Teil zu überspringen. Soll der Zwerg ein Frosch sein? Das jeder Turm ein Rätsel hat, finde ich gut. Die Stelle mit dem „Holz behalten/Steine behalten“ hätte man besser ausbauen können. Ich hätte einen Gag erwartet, als ich draufklickte. Der Sinn des Timers erschließt sich mir auch nicht ganz.

Kreativität (6/15)
Leider finde ich die Rätsel nicht besonders kreativ. Meistens renne ich herum und sammle Dinge ein. Ansonsten renne ich durch und falle in Löcher. Bis jetzt ist es mir nicht gelungen, den Hohlraumturm zu lösen. ... So geschafft. Siehe „ZF“. Ich gebe noch einigermaßen Punkte, weil es letzten Endes eine kleine Fülle an Aufgaben gibt.

Schwierigkeitsgrad (2/10)
Das meiste ist reines Sammeln. Die Schwierigkeit ist sehr niedrig, oder basiert auf reinem rumprobieren. Hier mal klicken, oder mal langlaufen. Das einzige, das man raten darf, ist die Spiegelschrift und die Anagramme.

Performance (7/10)
Starkes Rucken an den Brücken.

Mapping (3/5)
Solide, aber langweilig. Es gibt nicht viel zu sehen, ich renne ständig gegen irgendetwas, das mir im Weg steht. Die Türme sind teilweise unlogisch aufgebaut, ich verstehe nicht, wieso mir auch da drin ständig was im Weg stehen muss, manche Räume sind vollkommen nutzlos. Ich habe keine Ahnung, was der Metallsteg auf dem See soll.

Atmosphäre (1/5)
Eine Atmosphäre kommt bei mir leider nicht auf. Da mir aber einige Kleinigkeiten gefallen, gibt es einen Punkt.

Bonus (1/5)
Der Humor war an manchen Stellen okay. Deswegen gibt es einen Punkt.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

26 / 65
ZF (Das Zeichen der Güte oder: Das habe ich nebenher geschrieben, meine Notizen):
Spoiler
Ich renne umher, laber alle an und suche mir dann mein Holz. Ich finde ein Holz. Aber es reicht nicht. Nochmal zum Stapel, den anderen anklicken. Dann soll ich Steine suchen. Ich suche sie, finde erst nur die 4 ganz rechts und gehe zurück zum Wasser. Es reicht nicht. Ich renne umher, finde den anderen Stein, renne dann zum Wasser- Steine reichen nicht (Bug). Ich seufze und beginne das Spiel nochmal.
Alle Rennerei nochmal. Ich mache zuerst das Hohlraumturmrätsel. Das Labyrinth ist ungünstig einfach nur nervig. Dämlicher Tisch. Wie kommt der dahin? Ich komme nicht weiter, weiß nicht, was die Tafel meint, ich sehe keinen Unterschied zwischen den Wänden. Ich suche einen Dreieckspunkt zwischen den Sternen, klicke überall umher. Ich denke mir so, ob ich vielleicht zuerst in die anderen Türme muss? Genervtes Seufzen. Neustart.
Alles nochmal.
Diesmal mache ich zuerst das Oktaeder-Rätsel. Zuerst einmal ist das Schaltergerenne dämlich. Das hat nichts mit Rätseln zu tun, es kommt mir eher vor, wie eine Beschäftigungstherapie. Durch den Hund kann man nicht durchlaufen, aber wenigstens gibt es Musik. Die Texte an den Särgen- sollen das Witze sein? Anspielungen? Dort gibt es einen Tippfehler.
Ich schaffe es und renne nun zum Kreisturm. Der brechende Spiegel ist witzig, die Buchwitze eher lahm, weil sie geklaut sind (Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=BvwzcwKBlUs). Das Bücherregel, dass zugeht ist witzig. Aber der Stephen-King-Witz zieht nicht, weil der eine Typ im Sarg auch schon bis 2010 lebte.
Dann einige langweilige Semi-Labyrinthe.
Das Truhen-Labyrinth ist langweilig, aber interessant.
Die Hühner haben mich beim ersten Mal echt erschreckt XD
Aber die stehen jetzt so im Weg, dass ich nicht mehr weiter nach unten kann, weil sie im Eingang zu dem Raum stehen. Raus kann ich auch nicht. Sie einmal anzuklicken hatte nix gebracht, also denk ich mir, dass das wohl nix bringt und es nur ein Bug ist.
Ich knirsche mit den Zähnen und mache einen Neustart. Alles nochmal, die ganze Rumrennerei mit dem Sammeln. Die Hühner endlich geschafft (danke Hilfe), beim Mienenfeld, fall ich immer wieder rein, IMMER UND IMMER WIEDER (!!!!!!!!!!!), dann kesseln mich die SCHEIß Hühner wieder ein und ich muss in das Loch unten links gehen... und wo LANDE ICH? IM HOHLRAUM BEI DEN KISTEN, WO ICH NICHT WEITERKOMME! Tastatur verprügelt. N E U S T A R T !!! Wieder nochmal alles. Diesmal finde ich heraus, dass man die Hühner DOCH wegstuppsen kann. Das Kack-Mienenfeld endlich hinter mir. Durch.
Nochmal Hohlraumturmrätsel: Gehe ich da hoch, oder runter? ... jetzt hab ich ihn endlich. Woher sollte ich wissen, wo ich gegen die Wand rennen muss? Son Schrott! Geschafft. Ich hab irgendein Artefakt, spring von da wieder runter, kann nicht wegrennen oder so, sondern liefer dem unhöflichen Idioten das Ding ab. Mir wird gesagt, dass ich jetzt ärger mit dem kriege, das wars.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Wasserhöhlenrätsel
Spoiler
Aufwand (13/15)
Hoher Aufwand, viele Scripte und Grafiken, das Mapping ausgearbeitet, die Story war super! Das Titelbild war zwar nicht animiert, aber schön ausgesucht, die Credits gleich zu Anfang anklicken zu können finde ich super! Ein Bug haut leider Punkte weg. Und wozu gab es die Rundumsicht? Ich persönlich empfand es als hinhalten, ich wollte doch endlich loslegen! XD Erst ist nicht klar, wer Tamia ist, dann wird das aber gut erklärt. Die Lightmap ist schön gestaltet, wenn sie dann beim abblenden und ruckeln auch merkwürdig wirkt. Wieso man tief runter sehen kann, verstehe ich nicht ganz. Ist die Höhle hell erleuchtet? Auch, dass das Wasser nicht animiert ist, aber die Pfützen schon. Das empfinde ich als unschön- gerade die Pfützen dürften sich nicht bewegen. Speicherfunktion ist toll! Alles in allem wirklich schön!

Kreativität (13/15)
Leider kannte ich das Rätsel auch schon aus Zelda XD Allerdings nicht in der Form und so ausgefeilt. Blöder Frosch :P

Schwierigkeitsgrad (8/10)
Ich musste wirklich hin und her überlegen und es hat eine Weile lang gedauert, bis ich auf die Lösung kam. Sonst war das Balancin super!

Performance (6/10)
Es hat öfter mal knapp gelaggt, vor allem die Fee. Außerdem fror alles ein, wenn man während des Spiels mit den Irrlichtern auf ESC gedrückt hat und dann wieder raus ist. Man konnte nichts mehr tun. Das ist schade. Man konnte also weder zurücksetzen, noch weitermachen.

Mapping (5/5)
Eins-A. Das mit dem tief nach unten gucken kommt mir bekannt vor :P

Atmosphäre (4/5)
Tolle Atmosphäre, super, einfach perfekt. Die Musik ist an manchen Stellen nicht perfekt. Sie ist zu laut, oder der Übergang (Musik, Szenen) nicht weich genug. Die Moral am Ende. Einfach toll. Was für fieße böse Irrlichter!

Bonus (5/5)
Diese traurige Story mit einer kleinen Moral am Ende hat mich beeindruckt. Ich hätte den doofen Irrlichtern erst gar nicht geholfen :P Ich hätte die Wassergeister gefragt! >XD
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

54 / 65


  • Joseys Wuselei

    • Meine Story - Pausiert
      Lust auf Abenteuer?
      So richtig mit Selbstbestimmung?
      Und mit was Spannendem? Zum Spielen? Ohne Schokolade?
      "Eines, das mit dem leistungsstärksten Grafikchip der Welt läuft? Deiner Vorstellungskraft?"
      Hier die Antwort:
      Bild
      Bild
      Hier könnt ihr euren Lieblingschar wählen ;D
      Und hier findet ihr das Minigame, das ab und an den Würfel ersetzt.
    • Meine Arbeiten
      Einige Ressourcen, vor allem Baby-Tiere, aber auch alle Requests, die ich erfüllt habe.
      Bild

      Bild

      In unregelmäßigen Abständen fasse ich alles Neue, was so im Studio passiert ist, zusammen. -Pausiert-
      Bild
    • Meine Fähigkeiten
      Maker: :rmxp: XP
      :rainbow: Pixeln: :star: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
      :image: Mappen: :star: :star: :star: :star: :star: :star-empty:
      :wrench-screwdriver: Eventen: :star: :star: :star: :star: :star-empty: :star-empty:
      :puzzle: Scripten: :star: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
      :music: Komponieren: :star-half: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty: :star-empty:
    • (Mein) Autismus
      Ich bin im autistischen Sprektrum-
      sollte ich mich komisch verhalten, oder unhöflich wirken
      (oder mich zu oft entschuldigen, unaufmerksam sein, unsicher wirken, zum zehnten Mal nachfragen, blablabla),
      ist das nicht beabsichtigt.


      Josey. Epicgarantie.
      Nehmt das bloß nicht ernst! D:
    • Meine Welt
      Mein Ehemann Kain! :heart_full: :*
      Freund und Helfer in der Not, immer da, steht er mir mit Rat und Tat zur Seite. Meine andere Hälfte! : D
      Er verdient einfach einen Platz ( :medal: ) in meiner Signatur! XD
      :heart-half:
    • Mein Support
      Der In-Game-Charset-Generator!
      Erstelle Random-NPCs mit Charsetteilen!

      Diese Spiele finde ich toll und brauchen viel mehr Aufmerksamkeit!
      Bastelt mal Banner! : D

    • Meine beendeten Contests
      [Pixelcontest] Rund um den Kürbis
      Bild
      Abstimmung
      Siegerehrung

      Das Wunder der Berge
      Bild
      Abstimmung
      Siegerehrung
    • Meine Contests
      Bild Ein Schreibcontest in Arbeit! : D Bild
  • Joseys Spiele

    • Endless Ending
      :rmxp: Endless Ending
      (Arbeitstitel, "ernstes Projekt")

      Bild

      Eine Reise durch die Wüste.
      Sieben mächtige Gegenstände.
      Unendlich viele Aufgaben.

      Und die Götter haben die Würfel.
    • Scripted Desaster
      :rmxp: Scripted Desaster
      ("nicht ganz so ernstes Projekt")

      Ein verfressener Idiot und ein sarkastischer Workaholic treffen in einem dunklen Wald auf einen weißes Kaninchen...
      Ein Auftragskiller jagt einem Meisterdieb hinterher, wobei nicht ersichtlich ist, wer eigentlich wen jagt...
      Und eine "Kristallhöhle", sowie einen "Wald ohne Wiederkehr" gibts auch.

      Das bedeutet doch Spaß...
    • Pokémon EV
      :rmxp: Pokemon EV
      ("Zeitvertreib nebenbei - Kreatief-Helfer")

      Ist nur ein Pokemonspiel mit üblicher Story und nicht so üblicher Story.
      Ist inzwischen alles schonmal dagewesen. XD
    • Lost Island
      :rmxp: Harvest Moon - Lost Island
      (Arbeitstitel, "Eventtechnik-Projekt")

      Ist momentan mein Hauptprojekt, weil bei EE die Scripts einfach fehlen :<
      Das Spiel ist ein Harvest Moon Abklatsch. XD
      Felder funktionieren, Tiere auch, Grafiken sehen schon gut aus, Maps sind fast fertig. Man kann in die Miene, man kann einkaufen. Auf dem Papier ist alles schon durchgeplant, einiges muss noch umgesetzt werden.
  • Joseys Fortschritt

    • Endless Ending
      :hourglass: Story: 60%
      :foaf: Charas: 20%
      :leaf: Maps: 01%
      :ruby: Zeichnungen: 05%
      :color: Grafiken: 30%
      :clipboard: Scripte: 70%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      ...ist nicht viel, huh? ^^°
    • Scripted Desaster
      :hourglass: Story: 10%
      :foaf: Charas: 60%
      :leaf: Maps: 30%
      :ruby: Zeichnungen: 01%
      :color: Grafiken: 60%
      :clipboard: Scripte: 70%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      Gut Ding...
    • Pokemon EV
      :hourglass: Story: 60%
      :foaf: Charas: 10%
      :leaf: Maps: 00%
      :ruby: Zeichnungen: 00%
      :color: Grafiken: 80%
      :clipboard: Scripte: 90%
      :music-beam-16: Musik: 70%
      Nicht ernstnehmen XD Das mache ich nur, wenn woanders nix mehr geht...
    • Lost Island
      :hourglass: Story: 100%
      :foaf: Charas: 10%
      :leaf: Maps: 90%
      :ruby: Zeichnungen: 00%
      :color: Grafiken: 60%
      :clipboard: Scripte: 90%
      :music-beam-16: Musik: 00%
      Das macht richtig Spaß XD
  • Huiii

    Bitte klicken Sie weiter. Hier gibt es nichts zu sehen. Nichts. Hören Sie? Nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Josey« (14. Oktober 2012, 03:02) aus folgendem Grund: Letzte Wertung (Wasserhöhle) ergänzt, Texte ergänzt, Rechenfehler verbessern XD


Bloody_Master

Ankömmling

Motto: Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. Oktober 2012, 23:53

Contest Name: Rätsel Contest

Name:
Aenigma

Spoiler
Aufwand (15):
Es gibt eine Positionsabfrage, das ist in jedem Fall schon einmal gut. Leider sind die Rätsel ansonsten nur wenig aufwändig und vor allem einander sehr ähnlich, wenn auch die Schwierigkeit variiert. Nervig fand ich, dass man den Ball teilweise nicht aufhalten kann, wenn man sieht, dass man einen Fehler gemacht hat. Deswegen jedes Mal 20-40 Sekunden zu warten, ohne den Ablauf abbrechen zu können, finde ich äußerst ungünstig. Da leidet dann das Spielgefühl, es verliert an Spannung und ich das Interesse. Am Schlimmsten ist, dass man am Bildschirm die Zeit absitzen muss, weil die Uhr sonst nicht weiter tickt- in anderen Spielen fände ich so etwas sinnvoll, nicht aber hier. Das zieht den Punktestand zusätzlich in die Tiefe. Den Titelscreen empfinde ich nicht als sonderlich ansprechend, auf Grund des roten BGs wirkt er auf mich irgendwie aufdringlich und der Pixelball ist, wenn auch passend, in seiner dort abgebildeten Form ebenfalls unschön anzusehen. Auch ein wenig schade finde ich, dass man automatisch in den Vollbildmodus wechselt.
(3)

Kreativität (15):
Ich kenne diese Form des Rätsels, wenn es auch einem Flippergame sehr entfernt ähnelt, noch nicht aus Spielen- vielleicht kenne ich aber auch einfach nicht diese Art von Spielen. ;)
(10)

Schwierigkeitsgrad (10):
Der Ball wirkt in seiner Laufbahn ein Stück weit willkürlich, was die Schwierigkeit, das Rätsel zu lösen, ein wenig erhöht- allerdings auch den Frustfaktor. Man versteht, was von einem gewollt wird, das wird am Anfang erklärt- wenn ich auch vermisse, dass die Bedeutung der Schüsselfarbe aufgeschlüsselt wird. Angenehm ist, dass das Spiel mit jedem Rätsel schwerer wird, aber bedauerlich finde ich, dass man am Anfang nicht die Wahl hat, an welcher der drei Stellen man mit den Rätseln beginnen möchte- auch wenn es realistischer ist, wie es aktuell gehandhabt wird.
(4)

Performance (10):
Es ruckelt ein wenig, das hätte bei der relativ geringen Rechenleistung nicht sein gemusst.
(3)

Mapping (5):
Das Mapping ist atmosphärisch und zweckmäßig, wenn auch ein wenig zu eintönig. Da hätte man mehr machen können.
(2)

Atmosphäre (5):
Den Soundtrack empfinde ich als stimmig, die formulierten Texte in den Fenstern sprechen mich persönlich ebenfalls sehr an- auch, wenn ich es besser gefunden hätte, wenn der Name über dem Fenster stünde, anstatt innerhalb der Fenster mit Doppelpunkten. Ebenfalls schade fand ich, dass es innerhalb der Textboxen einen Tippfehler gab. Die Grafik ist nicht allzu besonders, aber für den Zweck befriedigend. :) Leider stört es mich, dass der Spieler aus manchen Perspektiven nicht mehr zu sehen ist, was dem Punktestand keinen großen Abbruch tut.
(3)

Bonus (5):
Vor allem lebt dieses Game von der stimmungsvollen Musik, der gesamten Atmosphäre, ohne diese beiden Aspekte würde es, meiner Ansicht nach, nicht einmal halb so interessant für mich sein.
(2)
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Score: 27/65




Name:
CodeRätsel

Spoiler
Aufwand (15):
Vom Aufwand her ist das Game, meiner Ansicht nach, schon recht gut, allerdings konnte ich keine eigenen Grafiken oder Sounds erkennen- wenn, neben der Background-Musik, zumindest aber Soundeffekte vorhanden sind. Angenehm ist, dass es zwei unterschiedliche Rätsel gibt. Ein eigenes Script ist jedoch da- ich nenne es jetzt mal Gleit- oder Schlitter-Script, da ich den originalen Namen nicht kenne- das ich gut finde. Dabei könnte es sich natürlich auch um irgendein Event handeln, das kann ich nicht beurteilen, weil ich den genauen Aufbau nicht einsehen kann.
Der anonyme Rätselfetischist (nennen wir ihn der Einfachheit halber ARF) ist von der Seite aus nicht ansprechbar, der Kristall, in der Höhle später, glücklicher Weise schon.
Mir fehlen ein wenig die Erklärungen, worum es eigentlich geht und was man überhaupt machen soll, um zum Ziel zu gelangen- und ebenso unklar, ist das Ziel an sich.
Schade finde ich am Ende, dass die Pferdekutsche nicht weiter animiert wurde.
Die Save-Möglichkeit empfinde ich als vorteilhaft, damit kann man die Anfangssequenz bei einem Restart umgehen.
(8)

Kreativität (15):
Das Rutschen/Schlittern ist eine gute Idee! Das Verschieben der Kisten empfinde ich als witzig und das Zahlenrätsel ist eine willkommene Abwechslung! Auch wenn die Auflösung aller Rätsel mich ein wenig irritiert- ich weiß nicht, ob das vielleicht sogar beabsichtigt ist? Jedenfalls ist es keine Truhe, die man am Ende erhält.
(12)

Schwierigkeitsgrad (10):
Knifflig, aber interessant. Nachdem die drei Kisten korrekt platziert wurden, geschieht nichts, wenn man zuvor den Kristall berührt hat, man erreicht auch nicht die Truhe- das ergibt einen hohen Frustfaktor, wenn man nicht weiß, was los ist. Ziel ist es demnach, das Rätsel zu lösen, ohne, dass man die Kisten während des Knobelns korrigiert hat. Das dauert ein bisschen, macht aber Spaß, wenn man weiß, was zu tun ist. Das nachfolgende Rätsel wirkt dagegen angenehm leicht, wenn ich persönlich den Tipp mit der Ziffer irritierend fand.
(8)

Performance (10):
Ein bisschen laggt/ruckelt das Game, wenn man durch den Tunnel geht, der die beiden Orte (Höhle und Gefängnis) miteinander verbindet- schade. Gut ist, dass es mir nur an der Stelle aufgefallen ist.
(6)

Mapping (5):
Das Gefängnis ist nicht wirklich ansprechend, es gibt viel unausgefüllten Platz. Das wirkt auf mich ein wenig seltsam. Der Fog ist in der Umsetzung für mich atmosphärisch nicht sonderlich ansprechend, wenn ich die Idee auch als gelungen bezeichnen würde.
Den Regenbogen hinter den Gitterstäben empfinde ich als Eyecatcher, wenn er auch sinnlos ist in seiner nicht-animierten Existenz (XD).
Die Höhle ist ebenfalls gelungen (insgesamt hätte man im Game mehr Bodentexturen einbauen können- das Gefängnis wurde sicherlich nicht derart sauber gehalten), wenn der Eingang zur Höhle leider auch zu gleichmäßig ausgefallen ist und einige Teile derselben ebenfalls. Die schwarzen Löcher wirken irgendwie „unecht“ und man kann einfach hinüber laufen- besser wäre es gewesen, wenn man da hinunter stürzen hätte können und dann von vorne beginnen muss oder etwas in der Art. Der Übergang zwischen dem Gefängnis und der Höhle ist sichtbar, trotz Fog.
(3)

Atmosphäre (5):
Leider gibt es am Anfang einen Tippfehler, auffallend ist eine merkwürdige Textstelle zu nennen: Die Schrift „Abenteurer“ hat dieselbe Farbe wie der „anonyme Rätselfetischist“, dadurch fällt nicht sofort auf, wer was sagt und das stiftet Verwirrung. Dasselbe Problem besteht bei der „mechanischen Frauenstimme“.
Leider sind die Namen der sprechenden Personen nicht über den Boxen, sondern innerhalb der Fenster mit Doppelpunkt.
Der PC wirkt unpassend, vielleicht hätte man den Stil hier ein wenig angleichen können.
Es gibt keine musikalische Überleitung vom Hauptscreen zum Spiel selbst. Das „...“ des ARF erscheint doppelt, das kommt, für mich, nicht besonders gut, vielleicht hätte man schlichtweg die Punkte langsam einblenden können und dann nur einmal.
Herausragend finde ich die Slapstik-Einlage (wenn auch etwas zu langsam an der Stelle, wo die Falltür aufgeht und ARF ins Loch plumpst), die „Ladesequenz“ und das ewig lange Eintippen der Passwörter ist ebenfalls genial!
Gut finde ich, dass der Nebel dicker wird, schlecht, dass er dann so dicht bleibt, dass man nichts anderes mehr sieht, wenn man zwischen Höhleneingang und Kristall hin- und hergleitet. Dies scheint mir allerdings nur ein Bug zu sein, der nicht weiter vorhanden ist, wenn man direkt in die Haupthöhle hinein rutscht. (3)

Bonus (5):
Einen Bonus erhält das Game für mich auf Grund der kreativen Rätsel und dank der Slapstik-Einlage.
(4)
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Score: 44/65




Name:
Das X

Spoiler
Aufwand (15):
Der Aufwand ist in diesem Game relativ hoch. Die Face-Sets sind super und dass diese auch noch der jeweiligen Stimmung des Sprechers angepasst wurden, ist ein geistreicher Schachzug, gratuliere! Genau so etwas möchte ich sehen, das trifft exakt meinen Nerv! Auch die Unterhaltungen der beiden Abenteurer gefallen mir sehr. Schön ist auch, dass man diese Reise nicht mit Aluxes antritt, sondern mit eigenen Charakteren. Einen Rechtschreibfehler konnte ich finden: “das ganze” = “das Ganze”, der restliche Text war jedoch, auf den ersten Blick, in Ordnung gewesen. Da die jeweiligen Abenteurer unterschiedlich eingefärbte Namen hatten, die dann auch noch zu den jeweiligen Charakteren passten, bin ich in dieser Hinsicht sogar zufrieden, obwohl auch hier die Namen innerhalb der Fenster genannt und vom restlichen Text mit einem Doppelpunkt getrennt wurden, was ich nicht besonders gut finde. Schön finde ich die Speichermöglichkeit innerhalb des Spiels.
(13)

Kreativität (15):
Ein Rätselgarten- das Grundprinzip ist nicht sonderlich neu, was jedoch mich letzten Endes überzeugt hat, ist die Umsetzung, sowie die vielen kleinen Details, die dieses Game im Gesamtbild ausmachen. Die Idee, das Spiel mit einem Geist anzutreten, ist wirklich kreativ! Insgesamt überzeugt das Setting mich, wenn es jedoch noch kleine Mängel aufweist.
Super sind auch die Tiere, die man hier und da auffindet (wenn auch mindestens ein Schmetterling auf mich wirkt, als konsumiere er Extasy ;P ) und die Idee mit dem Geisterkörper als Koffer finde ich überraschend witzig, wenn auch ein wenig skurril!
Toll finde ich, dass einem die Karten zufliegen- wenn ich auch nicht ganz verstanden habe, wann das der Fall ist, wovon das abhängt. Außerdem habe ich insgesamt einen Hinweis (den letzten) bei meinem Durchspielen erst recht spät erhalten.
Ein kreativer, passender Titel hat das Game jedoch! Der Titelscreen ist kreativ, wenn auch (leider) nicht weltbewegend, aber immerhin ist er okay.
Weniger gut war beim Windows-Skin die Farbe, mit der man die jeweilige Auswahl an Zahlen oder Buchstaben trifft, die beiden Brauntöne waren kaum voneinander zu unterscheiden, bzw. hoben sie sich kaum voneinander ab.
(13 )

Schwierigkeitsgrad (10):
Die Rätsel sind abwechslungsreich, der Schwierigkeitsgrad reicht von leicht (die jeweiligen vier Haupt-Hinweise finden), über schwer (die Felsbrocken verschieben), bis hin zu mittel (das Zahlenrätsel des Goldgeistes lösen- wobei man hier die Eingabemöglichkeiten vielleicht hätte begrenzen sollen). Insgesamt ist aber alles lösbar, ich bin zufrieden soweit. :)
(9)

Performance (10):
Kaum Ruckler, wenn dann kleine und die habe ich auch nur deswegen bemerkt, weil ich darauf geachtet habe.
(9)

Mapping (5):
Die Map ist schön gestaltet, wenn insgesamt auch mehr Bodentexturen hätten vorhanden sein können. Davon abgesehen sieht die Umgebung sehr gelungen aus, störend empfinde ich lediglich die nicht abgerundeten Ecken an den Klippen, das ist dann leider ein Punkteabzug. Ein Eyecatcher war hier das Landschaftsbild am Klippenrand. Hin und wieder fielen mir auch Mappingfehler in der Priority auf.
(4)

Atmosphäre (5):
Die Musik ist passend, nicht zu aufdringlich, ein wenig geheimnisvoll, verspielt, neckend.
Die Soundeffekte passen, sind angenehm reguliert in ihrer jeweiligen, unterschiedlichen, Lautstärke. Die Grafik empfinde ich, trotz einiger kleiner Mankos, als dermaßen gelungen, dass ich freundschaftlich von einem, für mich, zufriedenstellendem Grafikhurenerlebnis sprechen würde. Die Idee, weitere Geister auftauchen zu lassen, trägt der Atmosphäre positiv bei. Ich denke, innerhalb des Zeitrahmens, ist diese Form der grafischen Darstellung sehr gelungen. Ein Minus bekommt das Ende, weil es offen ist.
(4)

Bonus (5):
Face-Sets, Face-Sets-“Emotions”, kreative Story- fast die volle Punktzahl, weil annähernd perfekt!
(4)
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Score: 56/65




Name:
Minequest

Spoiler
Aufwand (15):
Das Spiel ist schon was für clevere User, die Rätsel sind recht aufwendig gestaltet. Das merke ich daran, dass ich alleine absolut unfähig war, sie zu lösen. ;D
Was ich jetzt nicht so schön finde, ist der grafische Aufwand, deswegen bekommt „Minequest“ einen Punkt Abzug, auch die Story ist nicht die Wucht. Super finde ich die Statistik am Ende des Games- das holt die Wertung, trotz grafischer Mängel, wieder rein, denn ich liebe Statistiken.
(13)

Kreativität (15):
Die Loren durch Verstellen der Gleise umzulenken, finde ich recht kreativ, allerdings habe ich das Prinzip auch schon in anderen Spielen gesehen. Innerhalb eines Rätsel-Contests hätte ich ein derartiges Konzept nicht erwartet.
(8)

Schwierigkeitsgrad (10):
Für mich alleine waren diese Rätsel zu schwer, muss ich gestehen- ich musste mir Hilfe holen. Das erste Rätsel war zu leicht, das zweite schon wesentlich schwerer (beinahe demotivierend, aber vielleicht liegt das auch nur an mir), meiner Meinung nach stieg der Schwierigkeitsgrad zu gravierend an, allerspätestens im dritten Raum, da wurde es- für mich- beinahe unmöglich, von selbst auf die Lösung zu kommen, selbst mit einfachem Herumprobieren hätte ich übermäßig lange gebraucht und dann hätte ich wohlmöglich irgendwann keine Lust mehr gehabt. Der – in meinen Augen- extreme Anstieg des Schwierigkeitsgrades hat mich persönlich gestört, deswegen bekommt es einen subjektiven Punkteabzug.
(9)

Performance (10):
Insgesamt laggt/ruckelt das Spiel stellenweise leicht, ich glaube, das hätte nicht unbedingt sein gemusst, besonders gestört hat mich das jedoch nicht.
(9)

Mapping (5):
Einen Mappingfehler hatte ich gehabt, da stand die Figur in der Wand. Die Löcher im Boden hatten andere Textur der Steine, als der restliche steinerne Bodenbelag. Im zweiten Raum fragte ich mich „Wo kommt der grüne Untergrund und die bunten Steine her?“, für mich war die Lösung nicht ersichtlich. Manche Feuer sind nicht animiert, andere schon. Die Spinnenweben im letzten Raum sind auf der falschen Ebene, „ploppen“ erst auf, wenn die Lore fährt, außerdem weiß ich nicht, warum ein Boden Spinnenweben haben sollte?
(2)

Atmosphäre (5):
Die Musik war in meinen Ohren nicht besonders atmosphärisch, wenn, an sich, für ein Abenteuer in einer Miene auch passend ausgewählt. Soundeffekte gab es ebenfalls, das ist immer gut. Gestört hat mich der erklärende Anfangstext, der war zu schnell- wozu brauchte es noch eine Beschleunigung durch die Enter-Taste? Innerhalb der Erklärung tauchte auch ein Text auf, den ich nicht zuordnen konnte, bei dem ich dachte: Was ist von mir eigentlich gewollt „Nein (TL;DR)“? Ich habe folglich in den Räumen, in denen ich nicht wusste, wie ich die Loren füllen sollte, wie bekloppt auf diverse Tasten meiner Tastatur herum gehämmert. XD Die bunten Knöpfe irritierten mich anfangs und ich musste erstmal checken, dass die Steine mit den Pfeilen wichtig sind, denn ich wunderte mich, dass ich nicht an die Knöpfe heran kam. Die „volle Lore“, wie sie ab dem zweiten Raum zur Pflicht wird, wird nur am Anfang, innerhalb des zu schnellen Textes erklärt, ich habe das beim ersten Mal anspielen nicht mitbekommen. Teilweise empfand ich das Schienennetzwerk für mich nicht logisch (warum biegt die Lore nach rechts ab? Da ist doch gar keine Weiche, die in diese Richtung zeigt!), aber vielleicht liegt das auch einfach nur daran, dass ich das Prinzip nicht verinnerlicht habe. Dann fand ich die Lorenanimation insgesamt noch zu schnell. Schlussendlich habe ich mich nicht „vor Ort“ gefühlt, konnte keine Verbindung mit dem Szenario oder dem Hauptprotagonisten herstellen.
(1)

Bonus (5):
Die Idee eines Loren-Rätsels gefällt mir, wenn ich auch nicht gut im Lösen desselben war!
(1 )
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Score: 43/65




Name:
raetsel/ „Das Zeichen der Güte“

Spoiler
Aufwand (15):
Die Rätsel sind abwechslungsreich, das finde ich schon mal positiv. Besonders aufwändig sind sie wenn, dann auf Grund ihrer Unterschiedlichkeit. Das Mapping war gut, aber auch nicht herausragend.
(9)

Kreativität (15):
Kreativ finde ich das gesamte Szenario, wenn es auch nicht immer logisch und nachvollziehbar ist, schon. Das Konzept mit den drei Rätsel-Türmen gefällt mir.
(9)

Schwierigkeitsgrad (10):
Der Schwierigkeitsgrad war leicht, außer an den Stellen, die ich absolut nicht durchschauen konnte (bspw. die Sterne im „Hohl-Zylinder-Turm“, keine Ahnung, ob ich zu blöd war, zu verstehen, was man da von mir wollte- denn angesehen habe ich mir die Sterne intensiv, auch die Wände in der unmittelbaren Umgebung der Sterne).
Insgesamt ist der Schwierigkeitsgrad für mich erträglich. ;)
Ich hätte hier gerne 6 oder mehr Punkte verteilt, aber durch ein paar Probleme, die mich zu Neustarts zwangen, bin ich insgesamt auf den Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht sonderlich gut zu sprechen. Für mich waren diese Zwangsneustarts ein Ärgernis, welche den Schwierigkeitsgrad der Rätsel indirekt angehoben haben, wenn sie auch nicht direkt etwas mit lösbaren Ingame-Problematiken zu tun hatten.
(5)

Performance (10):
Hier und da ruckelte das Spiel leicht (bspw. am Anfang, wenn der Timer beginnt, die Sekunden und Minuten runter zu zählen und an den Brücken), vielleicht hätte das nicht unbedingt sein müssen. Für mich war die benötigte Rechenleistung, die für das „Laggen“ der Spielgrafik verantwortlich war, nicht ersichtlich.
(6)

Mapping (5):
Das Mapping ist ein bisschen besser als der Durchschnitt, aber ich bin relativ sicher, dass da mehr geht. ;) Für den Zeitraum, der zur Verfügung stand, ist die Grafik schon okay, bis gut. Mir hat das Spiel Spaß gemacht!
(3)

Atmosphäre (5):
Zunächst fiel mir auf, dass das Game anfangs eine recht lange Ladezeit hatte.
Was mich störte, war, dass es keine Titel-Musik gab, wohl aber Soundeffekte.
Der Titel-Screen gefällt mir, auch wenn es ein Originalbild des VX-Ace ist- ich frage mich aber, was die weißen Fetzen am Bildrand sollen, die kann ich nicht einordnen.
Im Game selbst ist Musik vorhanden, sogar eine recht angenehme, dann gibt es auch Soundeffekte, etwas, das ich gerne mag. Die Rechtschreibung einiger Texte fiel mir weniger positiv auf, wenn auch vor allem, weil es bei der Unterhaltung mit „Gieriger Sekir“ viele Punkte („...“) gab, außerdem war „gierig“ klein geschrieben, obwohl es in diesem Fall ein Name gewesen wäre. Dieses Gespräch gleich zu Anfang ist an sich recht witzig, die Personen, der „Gierige Sekir“ und „Gieriger Drako Tee“ sind taktisch gut platziert und ich finde es auch super, dass man sich bei einem Neustart nicht mit den beiden unterhalten muss, sondern einfach anfangen kann!
Sehr gut fand ich auch die „Spiegelschrift“ des „Hinweissteins/ der Tafel“ (der Tafeltext ist teilweise taktisch unklug abgeschnitten) und die Lichteffekte, wenn man sich an einem „Grabstein“ für einen der drei Türme entscheiden muss. Süß ist, dass danach Schmetterlinge animiert wurden, die umher fliegen (schade ist, dass sie einem den Weg abschneiden können), die Pentagramme, die im Anschluss erscheinen, haben bei mir ebenfalls positiven Anklang gefunden.
Nicht positiv fand ich die 20 Minuten Zeitbegrenzung, außerdem läuft die Zeit während des Sprechens und des Lesens von Texten weiter, das mag realistisch sein, aber ich als Gamer fühlte mich unangenehm gehetzt, gerade, wenn ich nebenher noch was anderes machen muss.
Bei der ersten Brücke verändert sich nach dem Holzsammeln nur die Grafik, d.h. es wird schlichtweg eine andere, breitere Brücke eingeblendet. Da gab es nicht viel eigene Pixelleistung. Der Text, welcher erscheint, wenn man vor den Brücken steht, wiederholt sich „Hm, dieser Ort wäre perfekt für eine Brücke“. An sich finde ich so etwas gut, aber so viel „Gedächtnisschwund“ habe ich auch nicht, dass ich meine Intention vergesse, wenn ich fünf cm nach oben gelaufen bin und bpsw. das „Brückenholz“ geholt habe- nicht böse gemeint, an dieser Stelle konnte ich die mehrfache Wiederholung nicht nachvollziehen. Ich denke, da kommt es auf die Zielgruppe an, die man mit den Rätseln erreichen möchte.
Leider ändert sich die Spitzhackengrafik nach dem Anklicken von rechts.
Wenn man bspw. „Stein abgebaut“ hat, gibt es keinen veränderten Anzeigentext, das finde ich schade. Der Wasserrand des Sees unten rechts ist animiert, nicht aber die Pflanzen, die im feuchten Nass schwimmen oder das Seegras. Und Warum hüpft der Clown auf den Seerosen und an Land herum? Anklicken konnte ich ihn nicht.
Außerdem fiel mir auf, dass man hinter dem „Oktaeder“ Turm nicht richtig herlaufen kann- ein Stück schon, aber nicht viel.
Insgesamt hat das Game leider keine Speicherfunktion.

Zurück zum „Hohl-Zylinder-Turm“- das fiel mir auf:
Weswegen standen die Schränke im Weg herum? Sie wirkten, wie das Bett auch, irgendwie deplatziert, obwohl sie das definitiv nicht sein sollten. Wohl möglich liegt das an den Rätseln, ich möchte bspw. nicht nach Hause kommen und erst mal ein paar Fallen ausweichen, um in mein Schlafzimmer zu gelangen... aber vielleicht sehe ich das Spiel auch zu ernst. ;)
Wenn man sich an der einen Stelle am Seil fallen lässt, sieht nach dem Befehl des Fallenlassens das Seilende oben abgeschnitten aus- ist das gewollt?

Weiter zum nächsten Turm „Oktaeda“:
Durch die Tiere kann man durchgehen, nur durch den Hund nicht. Das Tier- (Feuer- und Wasser-)Rätsel fand ich witzig, wenn auch nicht logisch ;D
Unterhaltsam war auch, dass man die Särge anklicken kann- nur wo stehen die Texte genau?
Auf den Särgen selbst? Wenn da Leichen drin sind, riecht das dann nicht streng? Um Leichen gut zu konservieren muss es entweder trocken-warm oder trocken-kalt sein. ;)
Die Rothaarige („Ekonion“) rennt unten durch die Wand.

Und der letzte Turm ist der „Kreisturm“:
Dass der Spiegel dort nach dem Betrachten kaputt bricht ist schlichtweg genial- auch gut finde ich, dass man die Bücherregale anquatschen kann. Die Texte selbst finde ich unangemessen, da Kraftausdrücke benutzt werden und die Inhalte nicht sonderlich sinnvoll sind. Originell finde ich, dass sich ein Bücherregal nach dem Betrachten wie ein Schrank „schließt“.
Auch das Rätsel mit den sich öffnende Truhen ist topp, wenn ich auch nicht weiß, weswegen manche verschwinden und andere nicht. An manche Truhen kam ich nicht richtig dran, was ich, in dem Augenblick, zunächst schade fand. Die Hühner, bzw. Hähnchen behinderten mich beim Laufen, die Idee ist cool, gerade auch, weil sie im Bestfall ebenso mysteriös verschwinden, wie sie aufgetaucht sind- skurril (wenn auch nicht logisch)!
Wenn man sich jedoch von den Hühnern/ Hähnchen nach oben treiben lässt, folgen sie ein Stück und man kann nur noch Neustarten, weil sie den Weg blockieren und nicht verschwinden. Die Hühner sind, wenn man in ein Loch fällt, mal da, mal nicht, hatte das damit zu tun, wo man genau auftauchte?
Großen Frust empfinde ich bei der Tatsache, dass es Zufall ist, in welcher Konstellation die Hühner auftauchen- das ist absolute Sche*ße, wenn man zwischen die drei Truhen gerät, die beim Anklicken nicht verschwinden. Was folgt, ist ein Neustart und das ohne die Möglichkeit, an einem Savepoint weiter zu machen, nein, man beginnt ganz von vorn. Spätestens nach dem zweiten Neustart hatte ich keinen Bock mehr. Insgesamt musste ich die weitere Testung aus Zeitgründen dann abbrechen.
Wegen der Gesamtzahl an Mankos gibt es einen Punkt weniger als ich gerne gegeben hätte.
(3)

Bonus (5):
Die Bonuspunkte gibt es deswegen, weil die Musik, sowie die Idee der drei Türme und die Abwechslung der Rätsel mir sehr gut gefielen!
(2)
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Score: 37/65




Name:
Wasserhöhlenrätsel

Spoiler
Aufwand (15):
Es gab einige Scripte, die Grafik ist beinahe ausgezeichnet (das Wasser ist leider nicht animiert, nur die „Pfützen“, außerdem habe ich einige Grafik-Elemente bereits woanders in diesem RTP-Forum hier gesehen, sollte das kein Zufall sein, hätte ich es gut gefunden, wenn der Fairness halber in den Credits gestanden hätte, woher die Inspiration stammt- und damit meine ich nicht die direkten „Grafiker“ dieses Games, die werden in der Credit-Liste genannt). Die Rechtschreibung war, soweit ich gesehen habe, größtenteils topp- umso ärgerlich waren die wenigen Ausnahmen, welche da lauten „in die gewünschte Stelle“ = an/ „Danke..“ = . / „eine andere Geschöpfe zugrunde gehen“/ das ‚eine’ ist ein Wort zu viel - bei den Gesprächen mit den Irrlichtern. Es existiert ein ansprechender Rahmen beim Windows-Skin- toll finde ich, dass der Name der Charaktere über dem Sprachfenster stand, nicht gut ist, dass man anfangs nicht sofort zuordnen konnte, wer was sagt (ich musste die Fee zunächst als Lebewesen wahrnehmen), vielleicht hätte man das mit unterschiedlichen Einfärbungen der Namen vermeiden können (auf der anderen Seite hätte vielleicht die edle Optik darunter gelitten- jedenfalls hätte ich da eine deutlichere Ausarbeitung gut gefunden)?
Eine Speichermöglichkeit ist vorhanden, super!
Es gibt eine atmosphärische Lightmap, die man beim Ausblenden leider einen Moment lang weiter sehen konnte. Zudem gibt es eigene Charaktere mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, das finde ich super!
Alles in allem bin ich unsicher, ob ich nun die volle Punktzahl geben soll, gerade die fehlende Wasseranimation wäre recht leicht einzustellen gewesen und dann hätte ich auch die komplette Punktzahl geben können.
(14 )

Kreativität (15):
Das Prinzip kenne ich aus einem anderen Game, leider. Wie beim Aufwand bereits erläutert, finde ich, neben der Grafik und der Map, auch die Story topp, sowie die Tatsache, dass eigene Charaktere in die Geschichte eingeführt worden sind.
(14)

Schwierigkeitsgrad (10):
Das Rätsel war knifflig, aber gut zu lösen. Die Idee mit dem Frosch finde ich gut, mich hat es allerdings geärgert, dass er mal schneller kam und manches Mal getrödelt hatte... :P
(10 )

Performance (10):
Minimale Ruckler waren vorhanden, allerdings sind diese, anhand der Rechenleistung des Games, irgendwo nachvollziehbar, wenn auch ein kleines Schönheitsmanko. An sich sollte daran gearbeitet werden, aber an dieser Stelle „Gnade vor Recht“.
(10)

Mapping (5):
Ich denke, da muss ich nicht viel zu sagen, oder? Der fehlende Wasserrand stört mich (das stört mich wirklich massiv), die Lightmap hängt etwas nach (was mich weniger stört, aber der Fehler ist ja da). Das sind so die winzigen kleinen Mankos, die ich im Kontext gern zu übersehen bereit bin. Aber ich will eben auch nicht unfair den anderen Contest-Teilnehmern gegenüber sein. Schwierig. Ich bin ja wirklich geneigt, 5 von 5 Punkten zu geben. Vielleicht behindert mich allein der Perfektionist in mir daran, der sich über Kleinigkeiten unangemessen aufregt, aber so bin ich als Bewerter nun einmal. Ach, Mist, ich kann keinen Punkt abziehen. Da*n!
(5)

Atmosphäre (5):
Eine Map als Titel-Screen ist originell, aber nicht mein Fall. Das Menü allerdings finde ich toll, weil man die Credits separat einsehen kann.
Die Titel-Musik ist heroisch und (in meinen Ohren) ein kleines bisschen zu laut, die Soundeffekte des Menüs dagegen zu leise.
Intime gibt es eine andere Musik, das finde ich klasse, sie passt zum Geschehen, auch Soundeffekte sind vorhanden.
Die Grafik spricht für sich, die „Grafikhure“ wird eindeutig befriedigt XD Ein wenig ärgerlich finde ich, dass die Unterhaltung am Anfang weiter läuft, wenn man nebenher am PC was anderes macht. Die „Gegendansicht“, die automatisch läuft, kann man nicht beeinflussen, das fand ich ein bisschen zu lange (das ist, denke ich, aber auch Geschmackssache)- obwohl es jetzt nicht zu schnell oder zu langsam war, das Tempo war fast ideal gewählt, nur am Ende steht der Bildschirm etwas zu lang still (rechts oben fängt das schon an, dann rechts unten ist es „schlimmer“).
Es gibt zu Beginn eine gute Erklärung, ich fühlte mich nicht verwirrt ins Geschehen geworfen, sondern konnte sanft in die Story hineingleiten. Die Grafik des Auswahlfensters jedoch, in dem man wählen kann, ob man die Einführung wiederholen möchte, oder nicht, ist zu dunkel ausgefallen, zumindest konnte ich kaum erkennen, was ich angewählt habe, deswegen musste ich mir die Erklärung versehentlich ein weiteres Mal ansehen.
Ein gelungenes Gimmick stellt die Steuergrafik der Irrlichter dar – ein Stück weit transparent(er) hätte sie mir aber besser gefallen. ;)
Die Leiter, die man nach beendeter Aufgabe emporsteigt, war kaum sichtbar, keine Ahnung, ob das gewollt war- es passt zumindest zur restlichen Map. Die Story war topp, denn es wird mit dem Moralfinger gewedelt und das LIEBE ich einfach!!!! (<- das ist mir sogar mehrere Ausrufezeichen wert!)
Besonders sympathisch ist mir die Fee „Tamia“, nach dem, was sie zum Schluss des Spiels gemacht hat. Toll! Im Grunde hätte sie noch gründlicher vorgehen sollen... Robins Reaktion auf Tamias Tat fand ich doof- aber na ja, das ist eben (m)eine persönliche Sicht. Volle Punktzahl, auch, wenn mich eben diese olle, fehlende Wassergrafik massiv gestört hat- vielleicht spricht da wirklich ein zu stark ausgeprägter Perfektionist aus mir? Jedenfalls kann ich bei diesem bekannten Problem nicht noch mal wegen demselben subjektiven Störfaktor Punkte abziehen... Ich denke, ein Punkt Abzug wegen der Sache mit der zögernden Mapsicht ist gerechtfertigt, auch, wenn mir das echt extrem schwer fällt.
(4)

Bonus (5):
Volle Bonuspunkte, wegen der Supergrafik, der Superstory mit Superende und dem Supermoralfinger!
(5 )
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Score: 62/65




Ich werde den letzten Text nochmal ausarbeiten, die letzte Map konnte ich aus Zeitgründen nicht eher anspielen. Eine Bewertung ist gerade noch in der Mache. "Doof" finde ich, wenn in den Contests keine Uhrzeit angegeben wird. Wenn da steht "14.10.2012" ist das für mich bis 23:59 Uhr des 14.10.2012.
Weil ich nicht weiß, ob das nun mit euren Vorstellungen der Deadline übereinstimmt, habe ich die unfertige Version, sprich das, was ich schon mal geschrieben habe, in seiner Unvollkommenheit ins Forum gepostet.



EDIT --> Fertig
Ich habe keine Vorurteile. Ich hasse alle Menschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Bloody_Master« (14. Oktober 2012, 02:59) aus folgendem Grund: Alte Version nicht aktuell // Komplettierung fehlte // aktualisiert // komplett


Social Bookmarks