1

Freitag, 9. Dezember 2011, 10:25

Wiedereinsteiger mit ein paar Fragen

Hallo, in einer Nacht und Nebelaktion dachte ich mir: Los installier mal nen RPG-Maker und mach mal was, hat früher schließlich recht viel Spaß gemacht.
Ein fertiges Spiel hatte ich mit dem Maker zwar nie zustande gebracht, aber mit dem Programm selbst bin ich recht gut zurechtgekommen.
Nun, dieses "früher" war vor nen paar Jahren und beinhaltete den RPG-Maker2000 mit Deutschpatch... mittlerweile gibt es ja den 2003er, den Maker XP, den Maker VX (oder so)
Den 2003er und den Maker VX hab ich eben installiert, kann mich aber irgendwie nicht so recht mit denen anfreunden (2003er in englisch, Maker VX is irgendwie seltsam Oo)

Ein Glück hab ich noch den 2000er Maker + dazugehöriges RTP + Deutschpatch + Forgotten E-Book
(Die Dateien haben 2 Rechnerwechsel, einen Umzug und Win XP, Win Vista und Win 7 überlebt! :D )
Meine erste unfertige, aber mit Liebe erstellte Storyline leider nicht ;( Egal, hab den Großteil noch in etwa im Kopf und die hab ich außerdem geschrieben, da war ich glaub ich 12 oder so...

So, nach langem Gebrabbel von meiner Seite kommen jetzt die Fragen:
1. Sind die RPG-Maker2003, Maker XP und Maker VX um Längen besser als der 2000er, und/oder hat man mit dem 2000er eher ein Nachsehen gegenüber den Neueren?
2. Sind Maker 2000er Spiele aufwärtskömpatibel? (können Maker 2003, Maker XP usw. 2000er Spiele lesen?)
3. Wird der 2000er überhaupt noch für Projekte verwendet oder haben bereits die Neueren seinen Platz eingenommen?
4. Sind "neue" 2000er Spiele in Umlauf und werden die überhaupt noch mit dem 2000er programmiert?
5. Welchen Maker benutzt Ihr und warum?
6. Gibt es für die anderen Maker auch so etwas wie das Forgotten E-Book für den 2000er? (weiß garnich ob das Forgotten E-book damals relativ "bekannt" geworden is, aber ich fands großartig)

Das wärs dan erstmal von meiner Seite aus. Falls ich das jetzt ins falsche Forum gepostet habe, tuts mir leid,
(genauso, wie der lange Text da oben, aber dachte der wär vielleicht fürs Verständnis ganz gut)
aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

2

Freitag, 9. Dezember 2011, 10:45

1. Ja, die neueren Maker kommen mit einigen Vorteilen, darunter der Script-Sprache, die weitaus flexibler für jede Art Menüs ist, als die Events. Dazu kommen beim Xp eine weitere Mapping-Ebene und einiges. Eine genauere Aufstellung findest du hier:
Unterschiede zwischen den Makern – Scientia

2. Keine der Projekte mit den Makern ist zwischen anderen Makern kompatibel. Lediglich einige Teilformate können übernommen werden.

3. + 4. Der 2k erfreut sich noch immer großer Beliebtheit, wobei dies hier eine Community ist, die sich eher mit dem XP und dem VX beschäftigt. Neuere Projekte diesbezüglich findest du wohl eher im RPG-Atelier: Die Welt der selbstgemachten Rollenspiele, die sich weit mehr mit dem 2k und 2k3 beschäftigen.
Ansonsten schau doch mal in unserem Spielebereich und derSpiele-Datenbank um.

5. Dazu gibt es ein paar Umfragen, benutz einfach mal die Forensuche. Ich persönlich XP, da er einige Vorteile gegenüber den anderen im Grafikbereich hat. Wobei der kommende VX Ace sehr vielversprechend ist.

6. Dazu kann ich dir unser Wiki sehr ans Herz legen, dass reich an Informationen zu allen Makern, samt Tutorials und Hilfelinks ist:
Scientia
Besonders das Neulingsportal könnte dir helfen, einen Überblick zu bekommen:
Neulingsportal – Scientia
Bild Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

MV Ressourcen | Homepage

Yenzear

Rekrut

Motto: leben und leben lassen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Dezember 2011, 18:47

1) Ja sie sind von der Technik her besser, aber für den 2k/3 kanns du wesentlich einfacher
Selber Ressurcen erstellen bzw Charsets editieren.
Zumindest tue ich mich beim VX / XP schwer mit sowas...

2) Jein. Die 2k3er können 2k Spiele lesen und umgekehrt
(2k3 Projekte sollten mit dem 2k aber nicht geöffnet werden aber grunsätzlich ist es möglich)
aber mit VX und XP kannst du die nicht mehr lesen.

3+4) Ich gebe da Wolfsmutter recht mit dem Zusatz, dass auch das VD Fanforum mittlerweile
eine Spielesektion hat, die mal einen Blick wert sein dürfte ^^

5) Ich den 2k3 weil ich diesen gewöhnt bin und er trotz seines hohen Alters noch immer hervorragende Projekte errmöglicht (Siehe Epicfail Saga im Atelier)

6) Das Forgotten EBoock ist bekannt geworden. Sehr sogar.
Für die Neueren Maker gibt es sowas meines Wissens nach nicht, aber bei
Youtube sind viele gute TutorialsVideos zu finden und das hiesige Wiki dürfte mal einen
Blick wert sein.
Ich stehe zu meiner Meinung, akzeptiere aber auch die Meinung anderer.
Du auch?

Motto: RosaArts GameCreation

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2012, 23:51

Zitat

1. Sind die RPG-Maker2003, Maker XP und Maker VX um Längen besser als der 2000er, und/oder hat man mit dem 2000er eher ein Nachsehen gegenüber den Neueren?

Ja und nein. Rein optisch... ja. Rein technisch... weniger. Bist du gewillt eine Scriptsprache zur "Makersprache" zu lernen, dann ein klares JA. Ansonsten ein DICKES Nein. Es gibt im 2k/3er-Bereich inzwischen so viele Dinge, die machbar sind (vor allem mit Cherrys Aufsatz, den RM2k9 und einigen seiner Patches ist inzwischen nahezu alles im 2k/3 machbar) - und von Haus aus mehr Eventbefehl-Möglichkeiten, dass nur jemand, der sich mit dem Maker nicht 100% auseinandergesetzt hat, behaupten würde, dass sie unterlegen seien.
Die meisten stört halt die Retro-Grafik, die eher den Charme eines GBA/SNES-Spiels versprüht, während der XP und VX eher wie höherauflösende Homagen an diese Zeiten wirken.

Zitat

2. Sind Maker 2000er Spiele aufwärtskömpatibel? (können Maker 2003, Maker XP usw. 2000er Spiele lesen?)

Der 2k3 liest 2k-Projekte und konvertiert sie auch... ist aber ne Menge Arbeit das richtig umzustellen, wenn man das 2k3-Sideview verwenden will...

Zitat

3. Wird der 2000er überhaupt noch für Projekte verwendet oder haben bereits die Neueren seinen Platz eingenommen?

Der 2000er wird langsam durch den 2k3 ersetzt, gilt mit diesem zusammen (extrem ähnlich, wie VX und ACE) als meistbenutzter Maker ÜBERHAUPT.

Zitat

4. Sind "neue" 2000er Spiele in Umlauf und werden die überhaupt noch mit dem 2000er programmiert?

Es werden mehr Spiele damit vorgestellt, als mit den anderen Makern zusammen. Man muss nur in allgemeine Foren schauen. In VX/XP-orientierten Foren ist der Anteil kleiner. Aber in Foren wie z.B. RPG-Atelier werden sicherlich 75% 2k/3-Spiele vorgestellt.

Zitat

5. Welchen Maker benutzt Ihr und warum?

Alle... für RPGs den 2k/4, für VN den VX. XP nutze ich nicht mehr, habe ich aber länger Zeit.

Zitat

6. Gibt es für die anderen Maker auch so etwas wie das Forgotten E-Book für den 2000er? (weiß garnich ob das Forgotten E-book damals relativ "bekannt" geworden is, aber ich fands großartig)

Das Forgotten EBOOK IST bekannt ^^°
Und nein, ich kenne nichts vergleichbares.

Kvote

Ankömmling

Motto: Halbfertig ist nicht ganz fertig!

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. März 2012, 11:56

Ich stimme Rosa voll und ganz zu :) Es macht nicht viel Sinn als Einsteiger...oder wiedereinsteiger mit dem 2000er anzufangen. Außerdem sind die meisten Tuts entweder für die neueren oder für den 2k3. Wobei man bei dem Lesen der Tuts aufpassen muss, da sie für den 2k noch FORK genannt werden und seit dem 2k3 Conditional Branch ...

Und was das E-Book angeht, es war wirklich sehr bekannt, und ist im nahhinein durch das E-Book 2.0.0.4 dann noch bekannter geworde, jedoch wurde es leider fast zu 100% aus dem Netz genommen und mit der 2.0.0.4 ersetzt.
Ich war damals einer der wenigen die es noch hatten und dann nochmal an diversen Stellen hochgeladen hat da ich fand dass es von Vorteil ist (wenn man denn mit dem 2k/2k3 arbeitet) von beiden zu lernen.

Und so nebenbei...*räusper* ich arbeite gerade an einer Umfassenderen und weitaus verständlicheren Version der E-books *hust* ^^

Wenn du mit den neueren Arbeitest, so darfst du dich wie Rosa bereits sage und auf Mehr Makersprachen einstellen, denn wenn man am VX oder XP n gutes Projekt haben will dass herausstciht braucht man das einfach. Am 2k3 Existiert RUBY oder RGSS einfach noch nicht in der Form. Da heißts Button klicken und richtig scripten ^^ Im VX bzw. XP System ist es mehr (und damit will ich wirklich niemanden beleidigen) "copy & paste"....ich hab bisher noch kein GUTES Projekt ohne RGSS/2 gesehen...es gibt einige wenige die es am XP oder VX versuchen, aber es is schwer!
Nun und was das Einsteigen ansich angeht,...ich hab mim VX begonnen und es nicht bereut, denn da lernt man gut und leicht wie die Basics funzen. Da isses auch schön fürs Auge in Farbe :D Damals gabs den Ultimate 2009 (der von Rosa erwähnte Patch von Cherry) ja noch nicht.

Ich hoffe ich konnte auch etwas helfen :)

lg Kvote

Ähnliche Themen

Social Bookmarks