Neo-Bahamut

Himmelsgleicher

  • »Neo-Bahamut« ist der Autor dieses Themas

Motto: Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. September 2008, 11:59

Eine Weltkarte mit GIMP

Hier werde ich nun allen, die sich kein Photoshop kaufen wollen, erklären, wie man eine tolle Weltkarte macht. Damit meine ich NICHT, wie man sie mit mappt oder so, sondern, wie man sie auf ein Stück Pergament (oder so) bringt.

So könnte Ihre Karte aussehen:
Bild

Spoiler: Dies ist ein Tutorial
Schritt 1: Man erstellt ein neues BIld. Farbe ist egal. Die Größe der Weltkarte muss man sich nun überlegen, je nachdem, wie man sie zeigt. Minimap, auf einem Pergament, Vollbild, was auch immer. Ich nehme Vollbild, also 640x480.
Schritt 2: Als nächstes benutzt man die Funktion Fliter > Render > Wolken > Plastisches Rauschen.Folgende Werte müssen eingestellt werden:
Zufälliger Anfangswert: 0
Zufällig AUS, Turbulenz AUS, Kachelbar AN
Details 15
X- und Y-Werte müsst ihr euren Vorlieben anpassen. Je niedriger die Werte, umso größere und weniger Inseln/Kontinente gibt es. Ich nehme 4x4.

Bild

Schritt 3: Nun drückt man Shift + 0, um das Nach-Farbe-Auswählen-Werkzeug zu aktivieren. Dann drückt man auf einen der dunkelsten Punkte und bewegt die Maus etwas hoch/runter um die "Schwelle" zu senken bzw. zu erhöhen. Wenn euch die Auswahl gefällt, Maus loslassen und das bisherige, noch nicht so tolle, Werk bewundern =)

Schritt 4: Eine neue, transparente Ebene erstellen. Jetzt macht man die Vordergrundfarbe zu einem hellen Grün. Ich habe 00ff06 genommen. Jetzt STRG + , drücken, um die Auswahl mit dem Grün zu füllen. Danach wird die Auswahl deaktiviert (STRG + SHIFT + A).
Um dem ganzen mehr Tiefe zu geben, sollte man den Ebenenmodus noch verstellen. Ich nehme Faser mischen.
Bild

Schritt 5: Wenn ihr mit den grünen Wiesen (keine Angst, das kann man noch zu was anderem machen :D) zufrieden seid, dann ist jetzt das Wasser dran. Wählt Ebene > Transparenz > Auswahl aus Alphakanal und macht wieder eine transparente Ebene. Dann wählt ihr ein dunkles blau aus, z.B. 000ad9. Aber noch nicht einfärben, sondern erstmal Auswahl > Invertieren. JETZT wird die Ebene eingefärbt. Allerdings wirkt das meiner Meinung nach wieder viel zu lanweilig. Daher wird auch dieser Ebenenmodus verstellt, diesmal mach ich ihn auf Multiplikation. Deaktiviert die Auswahl und schaut euch euer bisheriges Werk an.
Bild

Schritt 6: Wer will, kann jetzt diese Seite verlassen und stolz auf seine Karte sein. Oder wir verfeinern alles noch ein bisschen.
Jetzt kommt nämlich der Strand dran. Frückt F um das freie Auswahlwerkzeug zu nehmen. Nun wählt ihr damit alle Gebiete aus, die einen Strand haben sollen. Danach wählt ihr die Land-Ebene aus und drückt wieder Ebene > Transparenz. Diesmal aber Schnittmenge bilden. Erstellt eine neue, transparente Ebene und aktiviert eine Sandfarbe, z.B. ede50a. Nun aktiviert den Pinsel und sucht einen schönen aus, wie z.B. Circle Fuzzy 07.
Nun Bearbeiten > Auswahl nachziehen mit dem Pinsel. Auswahl > Verkleinern, 1 Pixel, danach Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeicher mit einem Wert von 3-6. Wiederholt den Weichzeichener (STRG +F) so oft, bis es nach Strand aussieht.

Schritt 7: Zu guter Letzt zeige ich noch, wie man eine Wüste macht.
Dazu nehmt ihr wieder das freie Auswahlwerkzeug, markiert das Wüstengebiet und wählt von der Land-Ebene die Schnittmenge.
Und wieder wird eine neue, transparente Ebene erstellt. Diesmal färbt ihr sie wieder in dem Sandgelb. Als Ebenenmodus habe ich Farbton genommen.
Nun kommt eine etwas nervige Aufgabe. Deaktiviert die Auwsahl und wählt das Verschmieren-Werkzeug (S). Überall, wo die Wüste an anderes Land grenzt, muss man etwas rumschmieren, damit das ganze nicht so abgehackt und unnatürlich aussieht.
Zu guter Letzt noch ein Tipp: Wenn ihr alles etwas zu hell findet, dann probiert diese Ebenenreihenfolge:
Wasser, Wüste, Strand, Land.

Bei mir sieht die Karte jetzt so aus, wie am Anfang meines Posts.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Credits: Gehen an mich, weil ich dieses Tut gemacht habe, und an Boy_de, dessen Tutorial die Grundlage zu meinem war.

Wenn euch dieses Tutorial gefallen hat und ihr noch mehr wollt. Sagt es mir. Ich könnte hier auch noch die anderen Landschaften erklären. Allerdings müsste ich auch erstmal rumprobieren, was gut aussieht, daher mach ichs nur, wenn sich auch jemand dafür interessiert :D
Spoiler: Wurstinator
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Lazer-Wurst
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Hallowurst
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

2

Samstag, 20. September 2008, 12:16

hey...

ich hab irgendwie das gefühl, das tutorial gab es schonmal, weil ich kannte diese weise, worldmaps zu erstellen schon!
ist aber trotzdem ne hilfreiche sache, denn wenn man ne weile mit dem zeug rumexperimentiert, kommen schöne maps dabei raus,
die (tut mir leid) auch (viel) besser aussehen können wie das beispiel oben!

cow
Spoiler: Sachen
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Neo-Bahamut

Himmelsgleicher

  • »Neo-Bahamut« ist der Autor dieses Themas

Motto: Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. September 2008, 12:22

WIe gesagt, der Grundgedanke ist von Boy_de, vllt hast du sein Tut schonmal gesehen.
Ich find meine trotzdem schön, auch, wenn ich sie nur "mal eben" zur Demonstration gemacht habe^^
Spoiler: Wurstinator
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Lazer-Wurst
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Hallowurst
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Neo-Bahamut

Himmelsgleicher

  • »Neo-Bahamut« ist der Autor dieses Themas

Motto: Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. September 2008, 16:08

Mir war langweilig, also hab ich einfach noch was gemacht ^^

Spoiler: Noch mehr Tutorial, diesmal ohne Bilder ;(

Teil 1: Wir haben schon Strände gemacht, jetzt kommt das seichte Wasser dazu. Dazu wählt ihr von der Land/Wiesen-Ebene den Alphakanal. Danach Auswahl > Vergrößern um mindestens 5 Pixel. Jetzt die Schnittmenge mit dem Alphakanal der Wasserebene bilden. Jetzt wieder die freie Auswahl und auch hier Schnittmenge bilden, um die Gebiete zu wählen, in denen dieses siechte Wasser vorkommt. Jetzt kommt eine Farbe wie 05a8d7 und eine neue Ebene damit füllen. Danach deaktiviert ihr die Auswahl und benutzt den Gaußschen Weichzeichner mit ca. 5.
Als letztes stelle ich den Ebenenmodus noch auf Addition und die Transparenz auf 55. Diese Ebene sollte unter direkt unter die Meeresebene.

Teil 2: Ein Wald ist sehr einfach. Dazu wählt man einfach wieder mit der freien Auswahl und dem Alphakanal der Landebene das Waldgebiet. Dann einfach STRG + X drücken, um das Stück auszuschneiden. In einer neuen Ebene wird es dann genau da wieder eingefügt. Mit dem Verschmieren-Werkzeug werden die Übergände der beiden Ebenen zueinander dann wieder verbessert. Und als Letztes wird die neue Ebene auf Multiplikation gesetzt. Diese Ebene sollte direkt über die Landebene.

Teil 3: Nun kommt der Sumpf dran. Ich war noch nie in einem richtigen Sumpf, daher kann ich nur sagen, wie einer Sunpf meiner Meinung nach auszusehen hat :D
Den Anfang kennt ihr: Sumpfgebiet wählen. Neue Ebene -> Einfärben in lila.
Weichzeichnen, Verschmieren, und auf Farbton stellen.
Danach kommen noch "Verzierungen" rein. Für den Schatten des Sumpfes macht ihr eine neue Ebene und wählt des Alphakanal des Sumpfes.
Nun wählt ihr ein dunkleres Lila, fast schwarz. Nun kommt das Farbverlaufwerkzeug. Als Verlauf nehmt ihr VG zu Transparent und als Form Formangepasst (winklig). Einfach mal von der Sumpfmitte nach außen verlaufen lassen :)
Zum Schluss nehmt ihr noch den Pinsel. Farbe Schwarz, Modus Hinter, Pinsel Confetti. Damit einfach über die Schatenebene drüber malen. Die Sumpfebene sollte die oberste und die Schattenebene die zweitoberste sein.

Teil 4: Komm wir nun zum (vorest) letzten Teil. Ein Gebirge zu machen ist so einfach wie der Wald. Diesmal brauchen wir aber fremde Hilfe. Wir wählen NICHT das Berg-Gebiet aus, sondern überlegen erstmal, wie groß es sein wird. Danach besorgt ihr euch ein passendendes Bild von Google (oder irgendwo aders her).
Ich nehme das: http://www.webmasterpro.de/old/images/co…cons/b/8022.jpg
Hmm, aber das hat doch nix mit Gebirge zu tun? Wird ja auch die Struktur.
Das Bild skaliert ihr auf die Größe des Berggebiets. Und JETZT wählt ihr es aus.
Unsere zukünftige Struktur kommt nun über die Auswahl. Bei der Landebene wird nun die Auswahl entfernt. Bei der Gebirgsebene wird die Auswahl invertiert und dann alles darin entfernt. Und das wars auch schon, die Berge sind fertig =)
Wenn ihr die Bergebene über das Wasser legt, sind die Ränder heller, ansonsnten sind kaum Ränder erkennbar. Müsst ihr entscheiden, wie es sein soll.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Am Ende kommt doch noch ein Bild, meine Demonstrationskarte:

Bild
Spoiler: Wurstinator
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Lazer-Wurst
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Spoiler: Hallowurst
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Social Bookmarks