Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RPG Studio - Make your World real. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 20:42

Was haltet ihr von Ubuntu?

Wer von euch benutzt zur Zeit Ubuntu oder hat es schon mal benutzt?
Was denkt ihr über Ubuntu ist es wirklich eine der beliebtesten Distributionen?
Kann Ubuntu oder überhaupt Linux mit den Visuellen Effekten von Vista mithalten?

Meine Meinung:
Ubuntu ist für mich bisher die gelungenste Distribution,
habe bereits Suse, Mandriva und Fedora Core benutzt und kam mit den gerade genannten bei weitem nicht so gut klar wie mit Ubuntu.
Klar eigentlich ist alles das selbe, aber ich finde das man hier in den Foren deutlich mehr Hilfe erhält.
Bei Mandriva und Suse muss man ja sogar manche Versionen des Betriebssystem kaufen was ich sehr erschreckend finde, denn genau deswegen gibt es doch Open Source oder?

Die Desktopeffekte finde ich auch sehr schick, meiner Meinung nach sogar gelungener als bei Vista, ich finde Vista ist irgendwie schon langweilig geworden,
die meisten Effekte kann man nämlich mit Programmen schon auf XP haben und dafür so extrem viel Leistung einbüssen finde ich auch quatsch!
Wer keine Ahnung von den Effekten von Ubuntu hat , sollte sich dieses Video auf Youtube ansehen : http://youtube.com/watch?v=kSlYyLZyZlw&mode=related&search=
[center]Bild[/center]

2

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 21:48

RE: Was haltet ihr von Ubuntu?

Wer von euch benutzt zur Zeit Ubuntu oder hat es schon mal benutzt?
Was denkt ihr über Ubuntu ist es wirklich eine der beliebtesten Distributionen?
Kann Ubuntu oder überhaupt Linux mit den Visuellen Effekten von Vista mithalten?

Meine Meinung:
Ubuntu ist für mich bisher die gelungenste Distribution,
habe bereits Suse, Mandriva und Fedora Core benutzt und kam mit den gerade genannten bei weitem nicht so gut klar wie mit Ubuntu.
Klar eigentlich ist alles das selbe, aber ich finde das man hier in den Foren deutlich mehr Hilfe erhält.
Bei Mandriva und Suse muss man ja sogar manche Versionen des Betriebssystem kaufen was ich sehr erschreckend finde, denn genau deswegen gibt es doch Open Source oder?

Die Desktopeffekte finde ich auch sehr schick, meiner Meinung nach sogar gelungener als bei Vista, ich finde Vista ist irgendwie schon langweilig geworden,
die meisten Effekte kann man nämlich mit Programmen schon auf XP haben und dafür so extrem viel Leistung einbüssen finde ich auch quatsch!
Wer keine Ahnung von den Effekten von Ubuntu hat , sollte sich dieses Video auf Youtube ansehen : http://youtube.com/watch?v=kSlYyLZyZlw&mode=related&search=

OpenSource!=Kostenlos
Open Source gibt es damit man das z.B. gekaufte Programm anpassen kann an seine bedürfnisse.
Freiesoftware/Open Source hat nix mit Frei Bier zu tun.

Ich verwenden xubuntu momentan.
Ich habe bei xubuntu nur die Effekte für Transparenz an, weil der rest finde ich irgend wie nervend und es verbraucht mir zuviel Speicher/Ressourcen.

Warum xubuntu/ubuntu/kubuntu?
ganz einfach ich liebe den package Manger apt-get/dpkg. Software ist sowas von Einfach zu installieren und die Konfigurationsprogramme finde ich auch besser als bei anderen Distributionen. Vorallem geht bei ubuntu momentan der Geist um auch Kommerzielle Software und Close-Source-Software im Paketmanager einzupflegen etc. und das finde ich sehr gut das man nur noch apt-get install nvidia-glx machen muss und nicht wie anderen ne Tutorial durchgehen muss damit das klappt.
Gamedev-Nation.org - Die freundliche Spieleentwickler Community

I am sick of it to be a beta nerd. So I have decided to become a alpha!

3

Freitag, 5. Oktober 2007, 13:26

Ich denke schon das Ubuntu gelungen ist, es kann aufjedenfall mit dem "benutzerfreundlichen" Windows mithalten. Aber was für Effekte meinst du? Beryl? Ich meine, dort gibt es schonmal mehr als nur eine Aeroglas Oberfläche, sondern etwa 4 verschiedene schon bei der Grundinstallation.
Ubuntu hat auch eine gute Sammlung von Programmen, ich denke die ist geeignet für Umsteiger und auch für Leute die nicht so viel mit PCs zu tun haben. Die Gnome Oberfläche scpricht auch für sich, einfach Klasse!
Wenn mich jemand fragen würde, welches OS er denn als Windows Alternative nehmen solle, würde ich ihm zuerst Ubuntu empfehlen ;)

Ich für meinen Teil ziehe mir lieber eine Debian Netinstall und konfigurier sie mir selber zusammen ^^

EDIT:

Warum xubuntu/ubuntu/kubuntu?
ganz einfach ich liebe den package Manger apt-get/dpkg. ...


Da gibt es doch Synaptic bei, das Frontend für Apt/Dpkg ;)
Apt ist ein standart Debian Tool, verwende ich auch lieber als irgendwelche Oberflächentools.
[center]*Klick aufs Bild*
Bild
Demo coming Soon...[/center]

4

Freitag, 5. Oktober 2007, 18:11

Hatte bis noch vor kurzer sehr großen Hass auf Linux, weil ich mich lange wegen der Schule mit SuSe rumgeärgert hab (und immernoch rumärger). Doch auf längeres zuquatschen von anderen Leuten hab ich mir dann doch mal Ubuntu geladen... Und war sehr positiv überrascht. Die Oberfläche um einiges Übersichtlicher und im Gegensatz zu SuSe ist es mir noch nie abgeschmiert. Auch das mit der Live CD finde ich ziemlich cool. Und apt ist wirklich beeindruckend. Mit 2 Befehlen kann man nen kompletten Webserver mit PHP unterstützung herunterladen, installieren und starten. :thumbup:

Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist die Hardware unterstützung. Wie bei SuSe mag auch Ubuntu meine X800 nicht.. selbst nach der Installation der Treiber ruckelt der 3D Bildschirmschoner... Außerdem habe ich nach stundenlangen Versucher auf SuSe es nicht hinbekommen so'n blöden Fritz WLAN Stick zum Laufen zu bekommen. Auch nach durcharbeiten mehrerer Tutorials. Dieses Unterfangen bleibt mir unter Ubuntu noch aus. Mal sehen obs da besser klappt. Zur Zeit hab ich Ubuntu nur noch in ner Virtuell Machine und da geht es einfach über Windows und den Stick ins I-Net ^^

Apropos, Ubuntu ohne Internet kann man ja ziemlich vergessen.. Da kriegt man nicht mal ne MP3 zum laufen xD

PS: Falls mein ganzes Geschwafel inhaltlich kompletter Blödsinn sein sollte, sry.. Bin Linux Noob ^^

5

Freitag, 5. Oktober 2007, 18:30

MP3-Support ist wegen Lizenz-Rechtlichen Probleme nie out of the Box mit dabei.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/89316

Mp3-Support installieren:
http://wiki.ubuntuusers.de/Codecs?action=show&redirect=Codec

Wegen dem Stick:
http://wiki.ubuntuusers.de/FRITZ%21WLAN_USB_Stick
Gamedev-Nation.org - Die freundliche Spieleentwickler Community

I am sick of it to be a beta nerd. So I have decided to become a alpha!

6

Freitag, 5. Oktober 2007, 23:40

Ubuntu ist ne tolle Distribution, und meiner Meinung nach auch die, welche bisher den größten Teil zur Emanzipation von Linux beigetragen hat.
Es gibt sich schon gezielt "anfängerfreundlich", ohne den Sinn und den Charme eines Linuxsystems zu verdrängen, und durch die sehr starke Community muss sich mit Ubuntu auch keiner verloren vorkommen. Gleichzeitig ist es aber auch keine "Sprungbrett-Distro" sondern schon etwas, das viele als "ihre" Distribution bezeichnen und auch langfristig nutzen.
Ich selbst benutze Linux Mint... Das baut auf Ubuntu auf (100% softwarekompatibel), und hat zusätzlich ein paar proprietäre Sachen wie Java, Flash und Codecs out-of-the-box. Damit kommt es an meine Lieblingskonfiguration sehr nahe dran und ist trotzdem nicht von Haus aus überladen.

-MfG, GreyHat
Bild

Ragnai

Seher

Motto: The only way to escape personal corruption of praise is to go on working -Einstein

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Oktober 2007, 13:28

Ich benutze seit einpaar Tagen Ubuntu Faisty Fawn.
Ich hatte zwar bereits SuSe, was mich aber enorm gesuckt hat (Hardware nicht erkannt, Auflösung auf maximal 1024*780 etc
Nun benutze ich Ubuntu, und bin rundrumzufrieden, momentan muss ich zwar noch DK ein bisschen ernven, aber amsonsten bin ich sehr zufrieden: Es hat kleine schicke Effekte (Beryl installeirt) die einem nicht zu aufdringlich werden, und kaum Ressourcen brauchen.
Momentan benutze ich Ubuntu für die Schule und Musikhöhren oder Chatten.

WinXP bentuze ich nur noch für Spiele und PSPCS2 (ich bin abhängig von dem prog xD, GIMP bringts einfach nicht)
Cedega ist meiner Meinung nach nicht das wahre, ich will nicht wie damals bei WoW immer wieder etwas bezahlen, da kann ich auch weiterhin einfach WinXP benutzen, was mich nichts kostet.

Für alle Ubuntu interessierten: Ich schreibe ma morgen n Thread mit meien Abenteuer: Ubuntu <3
Ŗagnai
Bild

8

Mittwoch, 7. November 2007, 15:35

Ich benutz seit ein Paar tagen Gutsy Gibbon und ich muss Gestehen es ist das Beste Linux was ich je auf der Platte Hatte.
mal was mucke von mir^^
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Kranke Videos
Spoiler
http://de.youtube.com/watch?v=NdD54rG9oQA&feature=channel
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Bild
Which Final Fantasy Character Are You?
Final Fantasy 7

9

Mittwoch, 7. November 2007, 16:02

Dieser Thread passt mir gerade!
Ich habe schon viel über Linux gehört und habe mal Knoppix getestet (von CD gebotet)
Und muss sagen, für das es ab CD lief nicht schlecht.
Viele klagen ja darüber das alles so schwierig sei,
doch ich denke das dies nicht schwieriger sein wird als ein bisschen Ruby zu lernen ^^
Viele sind einfach zu faul und benutzen darum Mac/Windows ;-)
Ne ich habe mir schon ernsthaft Gedanken gemacht auf Linux umzusteigen,
ich denke dabei an Kubuntu... Was würdet ihr mir empfehlen (als Einsteiger)?
Ist es besser Linux auf nem zweiten Rechner zu installieren?

10

Mittwoch, 7. November 2007, 17:08

Dieser Thread passt mir gerade!
Ich habe schon viel über Linux gehört und habe mal Knoppix getestet (von CD gebotet)
Und muss sagen, für das es ab CD lief nicht schlecht.
Viele klagen ja darüber das alles so schwierig sei,
doch ich denke das dies nicht schwieriger sein wird als ein bisschen Ruby zu lernen ^^
Viele sind einfach zu faul und benutzen darum Mac/Windows ;-)
Ne ich habe mir schon ernsthaft Gedanken gemacht auf Linux umzusteigen,
ich denke dabei an Kubuntu... Was würdet ihr mir empfehlen (als Einsteiger)?
Ist es besser Linux auf nem zweiten Rechner zu installieren?
Für Anfäger: Dual Boot einrichten das heißt Windows und Linux gleichzeitig auf dem Computer Installieren. So das man schnell per Boot-Menü auswählen kann. Falls du Fragen oder Probleme hast kannste mich ja per ICQ/MSN belästigen, machen sowie so alle XD
Gamedev-Nation.org - Die freundliche Spieleentwickler Community

I am sick of it to be a beta nerd. So I have decided to become a alpha!

Yuber

Seher

Motto: Die Welt zu beherrschen.

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. November 2007, 17:20

Dieser Thread passt mir gerade!
Für Anfäger: Dual Boot einrichten das heißt Windows und Linux gleichzeitig auf dem Computer Installieren. So das man schnell per Boot-Menü auswählen kann. Falls du Fragen oder Probleme hast kannste mich ja per ICQ/MSN belästigen, machen sowie so alle XD


Heh genau das muss ich tun! Habe von meinen Lehrer eine Ubuntu 7.04 CD bekommen. Aber er sagte weiter dazu auch nichts mehr. Die aus meiner Klasse haben es auch noch nicht draufgepackt.

Will nur mal wissen was muss ich tun damit mein Window noch bleibt? Hab kein Bock das ich die CD reinlege und aufeinmal AUTOMATISCH Ubuntu auf den Pc gespielt wird und mein Windows mit allen Dateien weg ist oO
Das wär scheisse. Deswegen hab ich es bisher noch nicht gemacht...
Nur noch selten hier.

'Til now, I always let people walk all over me!
From now on, if anyone makes fun of me, I'll kill 'em! Just like that!

12

Mittwoch, 7. November 2007, 17:53

@DeathRyu
Also alles klar ^^
Ich kenne auch wer der seit einiger Zeit* Linux fährt, ich werde erst mal ihn belästigen xD
Da er in der nähe wohnt kann er es mir wohl auch leicht Einrichten.

Das mit dem Dual Boot ist ne gute Idee,
ich will ja noch Rpg Makern, das geht unter Linux ja wohl nicht oda?
Danke für deinen Tipp!

*der war sicher auch schon dran als es noch keine grafische Ebene für Linux gab, ist ein freak ^^

13

Mittwoch, 7. November 2007, 19:37

@Schwarzer Frost
Mach einfach eine neue Partition, wenn du noch genug freien Speicher hast.
Bei der Ubuntu-Installation müsstest du dann die neue Partition auswählen.

Pass aber auf dass die Partition groß genug ist, dort muss ja das Linux und alle Programme dafür drauf.
RPGoogle (wenn nicht erreichbar, direkter Link: RPGoogle)
Die Suchmaschiene für Scripte, Ressourcen, Tutoriale und mehr für den RPG Maker XP.

kai-fm
Webradio: Rock, Alternative, Metal, Hardcore, Punk, Indie

Ragnai

Seher

Motto: The only way to escape personal corruption of praise is to go on working -Einstein

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. November 2007, 23:07

So, heute bin ich fast Windoof frei geworden :D
Erstens: Die meisten Spiele laufen nun richtig.
Zweitens :D
:D
:D
:D
Ich habe es geschafft den RPGXP unter Linux zum laufen zu bringen, nach einem hin und her hickhack .-.
Jeh, jetzt funzt alles schön, der Maker arbeitet flotter, lags kann ich keine fühlen/spüren etc :D

Jaaah, was soll ich noch sagen :evil:
Unter Linux macht dsa Makern mehr spass xD
~Ragnai
PS: bis nacher arme Winodof User ;)
bzw, Knoppix suckt xD
Bild

Yuber

Seher

Motto: Die Welt zu beherrschen.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. November 2007, 14:24

@Kai
Wie viel Speicherplatz brauch ich denn dafür? Mehr als 25 Gb?
Und hab mal eben gefragt wegen Partition, der meinte da muss man vorher alle Dateien löschen um eine neue zu erstellen oO
Nur noch selten hier.

'Til now, I always let people walk all over me!
From now on, if anyone makes fun of me, I'll kill 'em! Just like that!

Ragnai

Seher

Motto: The only way to escape personal corruption of praise is to go on working -Einstein

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. November 2007, 15:40

Du kannst nach edm starten der Ubuntu Live CD eine neue Partition erstellen, sehr bequem ;)

Und: fomatiere NTFS!
Und nochwas: Wenn du die LoveCD als .iso brennst: nicht mehr als maxmimal 4x schreibgeschwindigkeit verwenden!

2Gbit Root minimal
und nochmal 700mbit installation ;)
~Ragnai
Bild

Yuber

Seher

Motto: Die Welt zu beherrschen.

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. November 2007, 16:16

@Ragnai Gut danke. Dann werd ichs demnächst mal testen. Also falls ich nicht mehr komme ihr wisst warum :D
Nur noch selten hier.

'Til now, I always let people walk all over me!
From now on, if anyone makes fun of me, I'll kill 'em! Just like that!

18

Donnerstag, 8. November 2007, 17:19

Jaaah, was soll ich noch sagen :evil:
Unter Linux macht das Makern mehr spass xD
~Ragnai

Dann wäre meine Frage wohl beantwortet?
man kann unter Linux makern?
Ich dachte das da wiedermal ne Tücke eingebaut ist,
doch nun bin ich erleichtert. :)
Ich denke ich steig auch langsam um,
mag nicht noch Vista erleben (oder erleiden ^^ )
- nichts gegen Microsoft,
doch Open Source ist (und tönt) irgendwie geiler ;-)

19

Dienstag, 20. November 2007, 12:22

Naja Ubuntu 7.10 Finde ich besser weil 7.4 hat meine Grafikkarte nie richtig erkannt,ausserdem kann 7.10 auf NTFS Partitionen von grundauf (was unter Linux früher nicht möglich war) schreiben wobei man bei 7.4 das zuständige Paket Nachinstalieren und Konfigurieren muss.

@Das Ragnai:

10GB inlusive 512MB Swap sind schon besser.
mal was mucke von mir^^
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Kranke Videos
Spoiler
http://de.youtube.com/watch?v=NdD54rG9oQA&feature=channel
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Bild
Which Final Fantasy Character Are You?
Final Fantasy 7

Social Bookmarks