1

Sonntag, 8. Juli 2007, 14:33

Fenster transparent machen

Im Anhang findet ihr ein ZIP-Archiv, dass das Tutorial (.doc) + Anhang (.txt) enthält.

Zur optimalen Anzeige sollte die Schriftart Trebuchet MS installiert sein! (Ab Windows 2000 standardmäßig schon installiert.)

Das Archiv und der Inhalt darf nicht verändert werden! Weitergabe aber erwünscht.



http://xirror.com/spread/42119683/Fenste…machen.zip.html



Anm.: Das Tutorial beschränkt sich auf das Fenster, nicht den Inhalt (Schrift)!
»Cremno« hat folgende Datei angehängt:

2

Sonntag, 8. Juli 2007, 17:54

Eigentlich ganz Nett die Idee für ein solches Tutorial. Doch irgendwie mag es mit trotzdem nicht ganz gefallen... sry.

Hier meine Kritikpunkte:

1. Das ganze ist nun wirklich nicht so komplex. Ich finde sowas muss nicht in ein Word Dokument gepackt werden, sowas kann auch einfach in einen Thread.
2. Es ist mir persönlich etwas zu lang geraten. Es hätte auch etwas kompakter seien können. (Am Anfang zu viel um den heißen Brei geredet)
3. Wieso lässt du den "Profitipp" nur unten dran? Am besten wäre es gewesen wenn du das Tut gleich auf die Methode aufgebaut hättest.
4. Du lässt die Spriteset Variable nicht "disposen". Das ist nicht nur unsauber, sondern kann eventuell auch zu Bugs, abstürzen oder sonstigen unschönen Nebenwirkungen führen.
5. Mir ist das ganze zu dick aufgetragen. sry, "Das Archiv und der Inhalt darf nicht verändert werden!". Muss das sein? Ich hätte lieber ein paar wirklich wissenswerte Infos in diesem Thread gefunden, anstatt nur den Link.


Zitat

Anm.: Das Tutorial beschränkt sich auf das Fenster, nicht den Inhalt (Schrift)!

Das hört sich ja fast schon an als ob man für diesen Effekt nen komplett anderes Tutorial bräuchte. Anstatt den Satz zu schreiben hätte ich halt noch die Optionale Zeile mit dazu geschrieben:

Quellcode

1
@command_window.contents_opacity = 192


Ich hoffe du siehst meinen Post nicht als Meckerei, sondern als konstruktive Kritik.
Ansonsten finde ich es sehr schön, dass du der Community was zurückgeben willst :thumbup:

Mfg Monsta

3

Montag, 9. Juli 2007, 18:07

Zum Profitipp bleibt zu sagen, dass man hierfür keine globalen Variablen, sondern konstanten nutzen sollte.

Quellcode

1
2
3
class Window_Base
  TRANSPARENZ = 100
end

kommt aufs selbe hinaus und "verpestet" das Projekt nicht mit unnötigen globalen Variablen.

Ansonsten finde ich die Thematik des Tutorials etwas zu knapp für ein Word Document, wie Monsta schon sagte. Man könnte das Tutorial noch ausbauen und verschiedene Ansätze erklären, mit denen man das Design der Windows verbessern kann (beispielsweise wäre statt einer Hintergrundmap auch bewegliche Wolken/Muster o.ä. möglich gewesen. Sieht sicherlich auch stark aus. Oder Schattenschrift und dergleichen).

Für eine Wiki wäre der Beitrag aber sehr gut zu gebrauchen.
Bild
RMXP Grundkurs
1 2 3
Ruby/RGSS-Kurs

4

Mittwoch, 11. Juli 2007, 14:29

Ups, meine Frage hat sich erledigt. Das Tut hat genau das erklärt, was ich wissen wollte, danke^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schromp« (11. Juli 2007, 16:58)


Social Bookmarks